Eva Maria Klima Peris Night - Marado

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(32)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Peris Night - Marado“ von Eva Maria Klima

Melanie denkt, dass ihrem gemeinsamen Glück mit Michael nun nichts mehr im Wege steht. Lediglich Michaels seltsames Verhalten lässt sie manchmal daran zweifeln. Erst als sie ein vor Kurzem gewonnener Freund besucht, erahnt Melanie, dass alles komplizierter ist, als sie dachte ... *** Ich fühlte mich wie ein Blatt im Wind, hilflos und gnadenlos von den Naturgewalten durch die Lüfte getrieben, stets auf das Wohlwollen dieser unbeherrschbaren Kräfte angewiesen. Peris Night Reihe: Teil I: Terakon Teil II: Marado

Nicht nur etwas für Drachenfans

— Samira_Wood

WOW! WOW! WOW!

— KristinSchoellkopf

Der Anfang war etwas schleppend aber das ging wirklich schnell vorbei und danach hat es mich wieder ganz für sich eingenommen. <3 Toll !!

— Silvermoonnight

Pflichtlektüre für alle Fantasy-Fans ))

— Nimmerklug

Die Bücher sind das beste was ich je gelesen habe, bin total verliebt in alle 3. <3 <3

— Sabrina1980

Wie viel Wind hält ein Blatt aus?

— Selest

Besser als der 1.Teil, da dieser nervtötende Michael weniger vorkommt.

— Phoibe

Sehr sehr gelungener 2. Teil! Spannung und Gefühle pur!

— LindaKoehler

Tolle Geschichte die Spaß macht zu lesen

— Agata2709

Noch fesselnder, noch spannender und insgesamt eine gelungene und spitzen Fortsetzung .

— spezii

Stöbern in Fantasy

Götterblut

Ein toller Auftakt mit einem riesigen Cliffhanger.

travelsandbooks

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

noch stärker als der erste Teil! Jetzt heißt es ewig warten auf Teil drei.

lillylena

Nevernight - Die Prüfung

Brutal und unerbittlich. Kämpferisch und mit knallharter Protagonistin. Für meinen Geschmack etwas zu sehr, meinen Nerv traf das Buch nicht.

buchstabentraeumerin

Codex Sanguis - Staffel 1: Septemberblut 1

Eine Reihe, die mich vollkommen verblüfft hat. Vampirlike brutal, düster und vor allem spannend und packend! Äußerst gelungen!!

MiraxD

Coldworth City

Schöne Fantasy-Geschichte :) Aber leider nicht so sehr meins 🙈

the_ocean_of_books

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Sehr Bildgewaltig, brutal und mitreißend - absolute Leseempfehlung.

libraryfairy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Fortsetzung

    Peris Night - Marado

    Samira_Wood

    05. August 2017 um 17:25

    Cover: Das Cover passt gut zum ersten Teil der Reihe. Dieses Mal sieht das Mädchen auf dem Cover sehnsüchtig nach oben und das passt hervorragend zur Story.Inhalt:Melanie will nur mit Michael glücklich sein und er versucht sie in dem Glauben zu lassen, dass dies auch möglich ist. Aber sie bemerkt schnell, dass er ihr etwas verheimlicht und was, erfährt sie schneller, als ihr lieb ist. Sie muss für einen Monat bei den Drachen leben, die ihr noch immer Angst machen.Auch wenn sie diese schnell verliert und einige Drachen sich wirklich Mühe geben, ihr die Zeit zu erleichtern, so ist diese Zeit doch alles andere als einfach für Melanie. Schließlich kann sie ihre Kräfte nicht nutzen. Dabei will sie doch nur eins - zurück zu Michael.Fazit:Wieder ein absolut spannender und fesselnder Teil. Ich liebe Drachen schon immer und auch hier sind die Meisten mir sehr sympathisch.

    Mehr
  • Fantasywesen die einfach verzaubern

    Peris Night - Marado

    Silvermoonnight

    13. September 2016 um 10:05

    Meine Meinung: Nachdem ich den ersten Teil ja wirklich verschlungen hatte, stand schnell fest, dass es auf jeden Fall weiter gehen muss mit Peris Night. Auch in diesem Teil blieb die Autorin ihrem Schreibstil treu und verzauberte mich durch einen einfachen und schnell zu lesenden Wortschatz. Trotz der vielen ungewöhnlichen Wesensnamen, kam ich nie aus meinem Lesefluss und hatte auch dieses Werk wieder sehr schnell ausgelesen. Ihre Mischung aus verschiedenen Fabelwesen und ihren magischen Talente bieten eine ganze Menge Unterhaltung und Abwechslung. Aufgelockert wird das ganze durch einzigartige Charaktere, welche sehr häufig durch humorvolle Aussagen und unvorhersehbaren Aktionen den Leser beschäftigen. Die Handlung des Buches ist atemberaubend spannend und sehr faszinierend für mich gewesen. Ich lese viel und gerne Jugendfantasybücher und bin daher nicht wirklich oft zu überraschen und leider vll auch zu wählerisch geworden, aber diese Buchreihe zieht mich immer mehr in ihren Bann und das finde ich einfach großartig.Ich stolperte zusammen mit Melanie von einem Unglück ins Nächste um aus vielen unterschiedlichen und meist auch gefährlichen Situationen wieder in ein geschütztes Umfeld zu kommen, doch wo genau sind wir denn geschützt? Genau diese Frage begleitet mich schon seit dem ersten Buch und sie wird immer präsenter, denn so einfach lässt sie sich nicht beantworten. Man wird in eine fantastische Welt entführt in der es kein wirkliches Gut und Böse gibt, sondern nur verschiedene Standpunkte und Interessen, welche sich nicht immer Vereinigen lassen. Genau diese Umstände machten es mir als Leser wirklich schwer emotional zu unterscheiden auf wessen Seite ich nun eigentlich stehe. Im Normalfall hat man immer eine Lieblingsfigur, einen Protagonisten der einem sehr ans Herz wächst und für den man eine Grundsympathie entwickelt, dies war hier einfach grundlegend anders. Von Situation zu Situation änderten sich auch immer wieder Emotionen und die Bindungen, welche man zu den Protagonisten aufgebaut hatte. Man leidet und fühlt mit Mel, da das Buch hauptsächlich aus ihrem personellen Blickwinkel dargestellt ist und dennoch war genug Raum um seine eigenen Gedanken und Emotionen zu entwickeln. Ich war wahnsinnig fasziniert von den Lebewesen dieser verborgenen Welt, aber auch oft erschrocken zu was viele fähig waren. Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle welche man mit Melanie bewältigen muss und fest steht am Ende des Buches nur eins, dass man dringend den nächsten Band braucht, weil man noch immer nicht alle Fragen beantwortet bekam und sich gefühlte 1000 neue Fragen noch gebildet haben. :-) Fazit:  Eva Maria Klima nimmt ihren Leser mit auf eine Reise in eine verborgene Welt, mit vielen unterschiedlichen Fantasiewesen, welche so unglaublich faszinierend sind, dass man zusammen mit der Protagonistin nur staunen kann. Emotionale Zerreißproben und ein Auf und Ab der Gefühle warten auf euch. Humorvolle und geheimnisvolle Wesen kreuzen unseren Weg und Naturgewalten und das Verlangen nach Überleben lassen viele Abenteuer entstehen. Ich kann diese Reihe jedem empfehlen, der alte und neue Fabelwesen treffen will und gerne gefährliche und abenteuerliche Reisen bestreitet. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung an alle Fantasyfans. 

    Mehr
  • Der Hammer!

    Peris Night - Marado

    KristinSchoellkopf

    07. September 2016 um 13:39

    Ich habe die ersten beiden Bände der Reihe direkt von Eva Maria Klima zugeschickt bekommen, vielen Dank!Die Cover allein bringen mich in die Fantasy-Welt und ich bekomme mal wieder Schnappatmung. Zu sehen ist auf beiden Covern eine Frau mit wundervoll glühenden Augen. Die Farbgebung um sie herum ist sehr schön, da sie mich an den Herbst erinnern und sich von der Frau absetzen. Was ich auch sehr schön finde ist, dass die Cover aneinander angelehnt sind und man so schnell erkennt, dass sie zu einer Reihe gehören.Heute habe ich einen tollen Beitrag auf unserer Facebookseite gelesen, in welchem eine junge Dame uns geschrieben hat, dass es ihr wichtig ist, nichts über den Inhalt eines Buches zu erfahren, sondern nur die persönliche Leseerfahrung in einer Rezension beschrieben haben möchte. Diesem Wunsch komme ich doch sehr gerne nach!Diese Reihe voller Vampiren und Fantasie hat mich aus der Realität geholt und für einige Stunden entführt. Ich liebe Fantasiewelten, da es keine Grenzen gibt. Allerdings eine so ausgefeilte Story, die den Leser auf diese Art begeistert, hatte ich selten. Auch die Emotionen sind bei mir Achterbahn gefahren, da ich von einem Gefühl ins andere geschlittert bin.Melanie war mir von Beginn an sehr sympathisch und doch wurde sie mir Seite um Seite noch sympathischer. Etwas naiv manchmal, sehr lieb und authentisch. So mag ich die Protagonistinnen sehr gern! Auch der männliche Hauptcharakter muss sich wirklich nicht verstecken, so überzeugend wie er ist, will man doch auch gern in eine Fantasie-Welt entführt werden. :)Nun zum besten Part der Bücher: Eva Maria Klimas Schreibstil! Die Art ihre magische Geschichte zu erzählen erinnert mich an die ganz Großen: Jennifer L Armentrout, J K Rowling oder auch Veronica Roth! Sie hat ihren eigenen Stil und dennoch fühlt sich der Leser sehr schnell Zuhause in den Seiten der Bücher! Ich habe mich wirklich darin verloren und kann nur sagen: Ihr müsst diese Reihe lesen!!!Fazit"Peris Night I & II" sind mehr als überzeugend und können sich in die Reihe der Besten im Genre Fantasy einreihen. Wow! 

    Mehr
  • Ich bin geflashed...

    Peris Night - Marado

    KristinSchoellkopf

    07. September 2016 um 13:39

    Ich habe die ersten beiden Bände der Reihe direkt von Eva Maria Klima zugeschickt bekommen, vielen Dank!Die Cover allein bringen mich in die Fantasy-Welt und ich bekomme mal wieder Schnappatmung. Zu sehen ist auf beiden Covern eine Frau mit wundervoll glühenden Augen. Die Farbgebung um sie herum ist sehr schön, da sie mich an den Herbst erinnern und sich von der Frau absetzen. Was ich auch sehr schön finde ist, dass die Cover aneinander angelehnt sind und man so schnell erkennt, dass sie zu einer Reihe gehören.Heute habe ich einen tollen Beitrag auf unserer Facebookseite gelesen, in welchem eine junge Dame uns geschrieben hat, dass es ihr wichtig ist, nichts über den Inhalt eines Buches zu erfahren, sondern nur die persönliche Leseerfahrung in einer Rezension beschrieben haben möchte. Diesem Wunsch komme ich doch sehr gerne nach!Diese Reihe voller Vampiren und Fantasie hat mich aus der Realität geholt und für einige Stunden entführt. Ich liebe Fantasiewelten, da es keine Grenzen gibt. Allerdings eine so ausgefeilte Story, die den Leser auf diese Art begeistert, hatte ich selten. Auch die Emotionen sind bei mir Achterbahn gefahren, da ich von einem Gefühl ins andere geschlittert bin.Melanie war mir von Beginn an sehr sympathisch und doch wurde sie mir Seite um Seite noch sympathischer. Etwas naiv manchmal, sehr lieb und authentisch. So mag ich die Protagonistinnen sehr gern! Auch der männliche Hauptcharakter muss sich wirklich nicht verstecken, so überzeugend wie er ist, will man doch auch gern in eine Fantasie-Welt entführt werden. :)Nun zum besten Part der Bücher: Eva Maria Klimas Schreibstil! Die Art ihre magische Geschichte zu erzählen erinnert mich an die ganz Großen: Jennifer L Armentrout, J K Rowling oder auch Veronica Roth! Sie hat ihren eigenen Stil und dennoch fühlt sich der Leser sehr schnell Zuhause in den Seiten der Bücher! Ich habe mich wirklich darin verloren und kann nur sagen: Ihr müsst diese Reihe lesen!!!Fazit"Peris Night I & II" sind mehr als überzeugend und können sich in die Reihe der Besten im Genre Fantasy einreihen. Wow! 

    Mehr
  • Pflichtlektüre für alle Fantasy-Fans!

    Peris Night - Marado

    Nimmerklug

    27. June 2016 um 00:14

    Auch mit ihrem zweiten Teil der Peris Night-Reihe schaffte es die Autorin Eva Maria Klima mich von der ersten Seite an, an die Story zu fesseln und mich in eine mir unbekannte Welt zu befördern. Mich dort festzuhalten. Es ist eine gelungene Mischung aus Spannung, Gefühl, Romantik und Drama. Besonders schön fand ich, dass es sowohl Protagonisten mit positiven als auch negativen Charaktereigenschaften gibt - was die Geschichte ziemlich realistisch wirken lässt. Ich hab mit der Hauptprotagonistin Melanie mitgelitten, mich gefürchtet, aber auch romantische Momente erlebt. Der Schreibstill von Eva ist fließend und sehr detailliert. Die Handlungen sind nachvollziehbar. Das Cover ergibt ein einheitliches Bild mit dem Cover des ersten Teils und ist ein Hingucker in jedem Bücherregal. Es ist eine gelungene Fortsetzung und eine Pflichtlektüre für alle Fantasy-Fans!

    Mehr
  • Ich bin vollkommen geflasht von dieser Welt mit seinen faszinierenden Wesen

    Peris Night - Marado

    aly53

    06. March 2016 um 21:36

    Bereits der erste Band der Peris Night Reihe konnte mich richtig begeistern und endlich hab ich zu Band 2 gegriffen. Es geht auch gleich nahtlos weiter. Für Melanie steht hier einiges an. Es stehen Entscheidungen an und einer nach dem anderen trachtet ihr nach dem Leben. Das Leben mit ihrer großen Liebe Michael war noch nie in größerer Gefahr als jetzt. Sie sieht sich mit Gefahren und Prüfungen konfrontiert die alles von ihr fordern und sie dabei mehr als einmal in Lebensgefahr bringen. Wird sie imstande sein, diese zu bestehen? Dieser Teil hat mir fast noch besser gefallen als der erste. Es ist sehr facettenreich gehalten und ich war mehr als einmal unglaublich fasziniert. Fasziniert von der Welt, in der Melanie jetzt lebt. Fasziniert von den Drachen, die wirklich sehr unterschiedlich sind. Toll fand, das ich mehr über sie erfahren habe. Aber auch der Fluch der die Drachen und die Filguri verbindet hat mich sehr berührt. Die Charaktere entwickeln sich hier immer weiter und es ist erstaunlich, aber ich begann alle in einem völlig neuen Licht zu sehen. Der Drache Kadeijosch hat mich am meisten beeindruckt. Ich hab mich ihm verbunden gefühlt. Ebenso konnte ich all seinen Schmerz und seine Hoffnungen spüren. Er hat mir aber auch die Tränen in die Augen getrieben, mit dem was er tat. Seine Freundschaft, aber auch seine Hingabe waren für mich sehr präsent. Aber auch Melanie hat hier eine gewaltige Entwicklung durchgemacht. Sie wird selbstbewusster und weiß einfach, was sie will. Ihre Herkunft macht ihr noch immer Gedanken. Aber man spürt hier einfach auch ein weiterkommen in diesem Bereich. Das was sie ist, ist wirklich sehr beeindruckend und faszinierend. Dieser Umstand hat mich einfach nicht losgelassen. Auch mit welchen Gefahren und Abenteuern das ganze verbunden ist. Einfach toll. Dabei lernt man das ganze Ausmaß immer mehr verstehen und verinnerlicht dieses. Michael hingegen hat bei mir Sympathiepunkte eingebüsst. Warum kann ich gar nicht so genau sagen. es ist einfach so. Die Geschehnisse in diesem Buch haben mich quasi überrollt. es geht zack auf zack und man kommt quasi fast gar nicht zum Luft holen. Es hat mich emotional zu Boden gerissen und meinen Adrenalinspiegel in die Höhe katapuliert. Es ist wirklich Wahnsinn, wieviel in dieses Buch gepackt wurde. Aber ich empfinde es keinesfalls als zuviel. Mitunter muss man hier lernen, wer Freund und Feind ist. Aber dennoch gibt es hier noch genügend Geheimnisse die es zu ergründen gilt. Die Autorin webt hier ganz geschickt ein paar Wendungen ein, die mich mehr als einmal sprachlos gemacht haben. Man kann wunderbar lachen, leiden, aber kann auch grenzenlose Wut und Verzweiflung verspüren. Alles in allem ist dieser Band sehr actionreich und mit viel Hintergrundinfos gespickt. Man erfährt viel über die verschiedenen Personen, das macht sie einfach lebendiger. Das Ende jedoch hat mich nochmal richtig zum weinen gebracht. Nun bin ich sehr gespannt was der 3.Band zu bieten hat. Auch die tollen Beschreibungen führen dazu, das man sich alles sehr gut vorstellen kann und man quasi richtig in diese Welt eintauchen kann. Hierbei erfahren wir zum größten Teil  die Perspektive von Melanie, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt. Auch die Nebencharaktere nehmen für sich ein. Mehr als einer hat sich dabei in mein Herz geschlichen. Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal bis lang gehalten, aber es ist so spannend gehalten, das man nicht aufhören kann mit lesen. Der Schreibstil der Autorin ist stark einnehmend und fließend, aber auch bildgewaltig und mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Der zweite Band der Peris Night Reihe bietet eine geballte Kraft als Spannung, Action und unglaublich viel Emotionalität. Ich bin vollkommen geflasht von dieser Welt mit seinen faszinierenden Wesen. Unbedingt lesen. ich vergebe 5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Rezension zu „Peris Night – Marado: Legendäre Wesen“ von Eva Maria Klima

    Peris Night - Marado

    Yvi33

    29. February 2016 um 19:27

    Meine Meinung: Melanie hat es wirklich nicht leicht. Sie hofft nun, dass alle Gefahren endlich gebannt sind und sie ein normales Leben mit Michael führen kann. Doch es soll wieder einmal anders kommen. Die Drachen bestehen darauf, dass Melanie ihren Monat bei den Drachen absolviert. Melanie möchte das so schnell wie möglich hinter sich bringen und dann wieder zu Michael zurückkehren. Sie vertraut ihrer Liebe zu Michael absolut und ist sich sicher, dass der Monat bei den Drachen an ihren Gefühlen nichts ändern wird. Michael jedoch vertraut ihr wieder nicht genug und möchte das unbedingt verhindern. Dadurch kommt es wieder unnötig zu Komplikationen. Er macht einen großen Fehler und bittet die amerikanischen Drachen um Hilfe, damit Melanie nicht zu den Drachen muss. Damit lenkt er aber auch ihre Aufmerksamkeit auf Melanie und setzt damit unwissentlich schwerwiegende Geschehnisse in Gang. Auch im zweiten Band des Buches leidet man wieder unglaublich mit Melanie mit. Es ist aus ihrer Sicht geschrieben und so bekommen wir ihre Gefühle hautnah zu spüren. Anfangs ist sie so glücklich mit Michael und verbringt eine tolle Zeit mit ihm und nachdem was alles in Band 1 passiert ist, wünscht man ihnen dieses Glück. Aber die ständige Geheimniskrämerei von Michael bringt sie wieder unnütz in Probleme. Es macht einen einfach wütend und gleichzeitig traurig, dass er ihr einfach nie genug vertraut. Melanie muss also ihren Monat bei den Drachen verbringen und so lernen wir auch diese magischen Wesen sehr genau kennen. Wir erfahren viel über ihre Geschichte und Gebräuche. Hier lernt Melanie Verbündete aber auch Feinde kennen. Es ist nicht einfach für sie zu lernen, wem sie vertrauen kann und wem nicht, denn nicht jeder meint es gut mit ihr. Und so durchleiden wir mit ihr ein riesengroßes Gefühlswirrwarr. Einerseits spürt man die bedrückende Einsamkeit von Melanie hautnah, weil man als Leser auch nicht weiß, woran man ist und es gibt auch für uns einige überraschende Wendungen zu erleben. Die die es nicht gut mit Melanie meinen, haben einige schockierende Ansichten und Methoden, die einem den Atem stocken lassen. Aber auch die Taschentücher dürfen nicht fehlen. Denn auch in dieser Hinsicht hat die Autorin unfassbare emotionale Attentate auf den Leser vor, die mich sehr mitgenommen haben. Einige Charaktere haben sich sehr stark entwickelt, wie z.B. Melanie und Kadeijosch und wachsen einem im Laufe der Geschichte immer mehr ans Herz. Von Michael allerdings bin ich kein Fan. Er bevormundet Melanie einfach zu sehr und lernt nicht aus seinen Fehlern aus Band 1. Dadurch finde ich Michael schon etwas enttäuschend und frage mich, ob er wirklich der richtige für Melanie ist. Band 2 ist unglaublich stark und fesselnd geworden und übertrifft emotional noch den ersten Band. Außerdem erfahren wir noch mehr über Melanie und ihre Herkunft und wir lernen die magische Welt noch besser kennen. Mich hat die Fortsetzung sehr mitgerissen. Cover: Das Cover ist einerseits sehr schön und verträumt. Es spiegelt sich aber nicht wieder welche Gefahren und emotionalen Achterbahnen Melanie durchleben muss. Es ähnelt aber dem von Band 1 und passt somit gut ins Gesamtbild. Fazit: Eine sehr spannende, schockierende und bedrückende Fortsetzung, die den ersten Band noch übertrifft. 

    Mehr
  • Toll!!

    Peris Night - Marado

    Lesen_im_Mondregen

    26. December 2015 um 12:18

    Ein super zweiter Teil. Es bleibt spannend und es passiert wieder wahnsinnig viel!! Wieder sehr sehr gut geschrieben, bin wie schon vom ersten Teil begeistert. Man kann nicht aufhören zu lesen. Es ist so wahnsinnig spannend und fesselnd. Ich habe auch schon eine gewisse Vermutung zu alle dem, aber ob sich die bewahrheitet weiß ich nicht. Ich werde es im nächsten Teil sehen.  Das Übernatürliche wird mit so vielen Charakteren geschildert, dass ich hin und weg bin. So viele Sachen in einem Buch vereint, toll!! Die Protagonisten sind auch Klasse und manche sind einem schon ans Herz gewachsen. Ich kann dieses Buch nur empfehlen. 

    Mehr
  • Wie viel Wind hält ein Blatt aus?

    Peris Night - Marado

    Selest

    25. November 2015 um 15:45

    Zitat: "Ich fühlte mich wie ein Blatt im Wind, hilflos und gnadenlos von den Naturgewalten durch die Lüfte getrieben, stets auf das Wohlwollen dieser unbeherrschbaren Kräfte angewiesen." Das Zitat gibt den Inhalt sehr gut wieder und wer 1 gelesen hat wird eine Ahnung haben was es bedeutet. Hier musst ich doch wirklich überlegen was mache ich mit diesem Buch wie werte ich das und vor allem was. Von der Schreibart her ist es wie das erste spannend ,mitreißend.Es hat viel tempo und sehr wenig an ruhe. Die Geschichte ist also wieder absolut toll zu lesen. Aber da gibt es auch so etwas was  mich dann an Ende etwas gestört hat die arme Melanie wird wirklich durch das Buch geprügelt.Irgendwie hätte ich da doch gerne etwas mehr Hilfe für sie gehabt oder etwas mehr Macht die sie selbst nutzen kann. Aber ich denke da darf man geteilter Meinung sein und alles in allem ist es natürlich ein Buch das man lesen sollte. Ich werde es im Auge behalten und mit Teil 3 weiter machen.

    Mehr
  • Unfassbar gut!

    Peris Night - Marado

    LindaKoehler

    30. August 2015 um 11:23

    Melanie muss sich erneut beweisen und über sich hinaus wachsen! Außerdem wird die Liebe von Melanie und Michael auf eine harte Probe gestellt! Aber die beiden geben nicht auf und versuchen die große räumliche Trennung zu überwinden! Mehr denn je muss Melanie kämpfen und muss herausfinden wem sie vertrauen kann und wem nicht! Meine Meinung: wieder einmal hat die Autorin es geschafft mich zu fesseln! Wie zuvor schon im Ersten Teil kann man sich in die Welt von Melanie fallen lassen und mit ihr fiebern! Es ließt sich flüssig und es kommt absolut keine Langeweile auf! Meine Emotionen haben ein auf and ab mitgemacht! Und das ist auch genau das was diese Romane ausmacht! Eine Gewisse Fantasie ist notwendig, denn die Autorin lässt meiner Meinung nach genug Spielraum  für die eigenen Vorstellungen! Sie gibt nicht jedes Deteil zwingend vor! Und das gefällt mir sehr gut! Man kann sich ein Stück weit ein eigenes Bild machen und das fesselt umso mehr, denn man baut sich etwas auf! Sehr sehr gelungen! Sehr talentierte  Autorin! Es lohnt sich!

    Mehr
  • konnte es kaum aus den Händen legen

    Peris Night - Marado

    Agata2709

    25. August 2015 um 00:13

    Ich konnte auch desesmal das Buch kaum aus der Hand legen. Gelesen bis die Augen zuvielen. xD Man kann nur hoffen das der dritte Teil bald erscheint das man die letzten offenen Fragen beantwortet bekommt. Ein Stern gibt es abzug da ich die ganzen Entführungen zu viel fand. Aber das ist ja geschmacks sache. Ich hoffe das im nächsten Teil alles etwas Ruhiger sein wird und die Zeitsprünge bisschen deutlicher sein werden. Aber ich kann das Buch nur empfehlen da es im großen und ganzen ganz toll geschrieben ist.

    Mehr
  • Eine Fortsetzung die so gelungen ist.... chapau

    Peris Night - Marado

    spezii

    05. June 2015 um 20:07

    Meine Meinung / Fazit: Ich möchte mich vorweg erstmal ganz ♥-lich bei der Autorin Eva Maria Klima für dieses tolle und mitreißende eBook bedanken, welches sie mir zusammen mit dem ersten Band geschenkt hat. Es hat mich in eine Welt voller Fantasie entführt, mitgerissen und daran teilhaben lassen.DANKE Peris Night- Merado knüpft da an wo der erste Teil, Peris Night- Terakon aufgehört hat. Nachdem nicht länger verheimlicht werden konnte das die junge Studentin Melanie ein Halbling ist und sogar Terakon, die Sprache der Drachen spricht, wird sie für einen Nachkomme derer gehalten. Die magische Welt hat ihre eigenen Gesetze und nicht jeder freut sich über ihre Existenz. Verschiedene Wesen, die Lustrare genannt werden haben sich zusammen getan um zu töten, da diese sie für ein Monster halten. Melanie wird von den Drachen für "das Erbe" gehalten und soll für einen Monat bei ihnen leben. Da es nur noch ganz wenige reine Drachen gibt und diese seit einem Krieg zwischen den Filguri und ihnen keine weiblichen Nachkommen haben, in Melanie sehen sie ihre Rettung, sie soll die Drachen vor dem Aussterben bewahren. Einer der letzten reinblutigen Drachen, Kadeijosch hat sein Anspruch geltend gemacht und möchte Melanie heiraten und für die Nachkommen sorgen. Michael, der ein mächtiger Peris ist hat keine andere Wahl, obwohl er Melanie wirklich liebt muss er dem Monat zustimmen. Bis zur endgültigen Entscheidung, was mit Melanie passieren soll, ob sie zu dem Filguri Hugorio oder zu den Drachen muss wird sie zu Vlad dem Vampir in Obhut geschickt. Dieser jedoch hat nicht Melanies, sondern eher sein eigenes Wohl im Vordergrund und da er auch noch ein Sadist ist lässt sich erahnen was Melanie blüht. Nach zahllosen Misshandlungen, Knochenbrüche und einer fast Vergewaltigung geraten ihre Gefühle so außer Kontrolle und sie vergiftet sich magisch selbst. Melanie ist fast schon tot, als ein unbekannter, geheimnisvoller Mann ihr gerade noch so das Leben retten kann. Als Hugorio zu Besuch kommt versucht er sie weiter zu heilen und nimmt sie mit zu sich. Als es ihr soweit wieder besser geht und nur knapp überlebt hat wird sie zu den Drachen geschickt. Es folgt eine Zeit voller Hoffnung, Schmerz, Gefühle und ...... Merado hat definitiv mehr zu bieten, als der erste Teil Terakon. Meiner Meinung nach ist die Entwicklung der Autorin sehr deutlich lesbar. Ein echter Buch(staben)schmaus. Die Geschichte hat nicht mehr diese Schauplatzsprünge wie teilweise noch im ersten und ist auch viel flüssiger geschrieben. Auch auf die Figuren sind, wie ich finde besser ausgearbeitet. Die gut Einhundert Seiten mehr haben sich richtig gut auf die Geschichte ausgewirkt. Melanie ist nicht mehr das Mädchen was zu allem ja und Amen sagt, sie nimmt nicht mehr alles so hin, hinterfragt auch wegen ihrer Herkunft und wehrt sich. An einigen Stellen schreibt und beschreibt die Autorin Eva Maria Klima die Situation und das Geschehen so intensiv das man fast mit den Tränen kämpft. Wie zum Beispiel als sie bei dem Vampir Vlad ist und sich selbst vergiftet oder als Melanie bei den Drachen ist und bei der Kampfausbildung. Während einer Zeremonie und Fest wo auch andere "Anwärterinnen" sind, welche einen Drachen heiraten wollen. Dort trifft sie eine Freundin die sie aus ihrer Heimat und von ihrem eigentlichen Freund Michael kennt - Igneria, die ebenfalls einen kleinen Drachenanteil hat. Igneria ist in Gefahr und droht zu sterben, Melanie zögert nicht lange, geht ihr hinterher und rettet sie, obwohl es sie ihr eigenes Leben kosten könnte.... Ich muss wirklich mal ein Lob an die Autorin geben. Ich finde die Entwicklung der Autorin in den beiden Teilen ist wirklich enorm und macht sich natürlich überaus positiv bemerkbar. Es macht richtig Spaß beim Lesen und ehe man sich versieht ist die Geschichte leider schon zu Ende. Eine gut durchdachte, ausgearbeitete und zu Papier gebrachte Geschichte, bei der man sich jetzt schon auf den 3. Teil freut und es kaum noch erwarten kann. Da ich, wie schon beim ersten Teil "Terakon", auch "Merado" als eBook von der Autorin "Eva Maria Klima" geschenkt bekommen habe kann ich nur bedingt etwas zum Cover sagen. Das Cover zeigt wieder ein Modell in orangetönen und einer leicht geschwungen Schrift mit Ornamenten. Man sieht sofort das es zu Terakon gehört und ist perfektaufeinander abgestimmt. Ein großer Lob an Geschichte bei der sich meiner Meinung nach nicht nur die Hauptfigur positiv weiterentwickelt, sondern die Autorin ebenfalls. Fazit: Noch fesselnder, noch spannender und insgesamt eine gelungene Mischung und wirklich überraschende gute Fortsetzung. Ich finde der 2. Teil der "Peris Night"- Reihe ist eine Steigerung des Schreibstiels und bei so einer Entwicklung bleibt mir nicht mehr viel zu sagen außer: "ich bin schon wahnsinnig auf die Fortsetzung, Teil 3 der Trilogie gespannt und kann es kaum erwarten bis dieser erscheint. Für den zweiten Teil gibt es erstmal für diesen tollen Fantasy 5 von 5 und eine absolute Ganz klar ➡ Kaufempfehlung

    Mehr
  • Peris Night - Marado ist ein gelungener 2 Teil der mich wieder begeistert hat

    Peris Night - Marado

    Swiftie922

    29. March 2015 um 16:22

    Inhalt : Melanie denkt, dass ihrem gemeinsamen Glück mit Michael nun nichts mehr im Wege steht. Lediglich Michaels seltsames Verhalten lässt sie manchmal daran zweifeln. Erst als sie ein vor Kurzem gewonnener Freund besucht, erahnt Melanie, dass alles komplizierter ist, als sie dachte ... *** Ich fühlte mich wie ein Blatt im Wind, hilflos und gnadenlos von den Naturgewalten durch die Lüfte getrieben, stets auf das Wohlwollen dieser unbeherrschbaren Kräfte angewiesen. Meine Meinung : Melanie hofft nun nach den Geschehnissen in Band 1 mit Michael glücklich zu werden, doch sein Verhalten, das sie manchmal nicht wirklich deuten kann lässt sie selbst nicht so sehr daran glauben. Als dann ein Freund, den so erst gerade gewonnen hat Hilfe braucht, weiß sie noch nicht das ihre Situation noch schlimmer werden kann… Melanie hat sich seit dem ersten Band sehr verändert und man merkt, dass sie Reifer geworden ist und sie Mut und eine Menge Kraft dazu bekommen hat.Sie ist nach wie vor meine Lieblings Figur und ich habe sie schon seit dem ersten Buch in mein Herz geschlossen. Michael ist immer noch sehr geheimnisvoll und bleibt seinem Verhalten aus dem ersten Band treu. Er verschweigt immer noch viel vor Melanie und rückt immer noch nicht mit der Wahrheit heraus. Ihre Beziehung ist deswegen immer noch ein wenig belastet und sie hofft, dass er ihr die Wahrheit sagen wird. Der Schreibstil ist angenehm und er hat sich von Band 1 noch mehr gesteigert und ich habe richtig gemerkt, dass die Autorin immer mehr Gefühl hingelegt hat. Das Buch wird wieder aus der Sicht von Melanie geschrieben und so bekommt man als Leser wieder ihre Gedanken und Gefühle mit. Die Spannung hat sich langsam wieder aufgebaut und man konnte schon nach ein paar Seiten merken, dass sich Melanie verändert hat und sie mehr aus sich heraus geht. Sie beweist immer wieder Mut und auch die Geschichte reißt immer wieder an ihr und verlangt Kraft von ihr. Michael hat sich finde ich seit dem ersten Band nicht viel verändert und bleibt seinem Verhalten treu, Melanie immer noch nicht alles zu erzählen. Viele Spannende Überraschungen kommen wieder auf den Leser zu und man sich der Geschichte nicht entziehen.Dann sind da noch die Drachen, die auch eine Wichtige Rolle spielen und auch in Melanies Vergangenheit wichtig sind. Das Cover hat mich wieder in seinen Bann gezogen und auch die Frau darauf macht es wieder zu etwas besonderem. Alles zusammen wird es zu einem tollen Hingucker. Das Ende hat mich noch mehr neugierig gemacht, wie es mit Melanie weiter gehen wird und ihrem Schicksal. Was erwartet sie noch? Welche Gefahren und Gegner werden noch auf sie zukommen? Fazit : Marado (Peris Night 2) ist der zweite Teil der Reihe aus der Feder von Eva Maria Klima, der mich nur nach wenigen Seiten wieder in seinen Bann gezogen hat. Diese Welt, die sie erschaffen hat und die magischen Wesen fesseln jeden Fantasy Leser und lassen einen nicht so schnell wieder los. Mit freudiger Erwartung blicke ich auf den dritten und letzten Band und bin gespannt wann er erscheint.

    Mehr
  • ein spannender 2. Teil

    Peris Night - Marado

    Letanna

    07. March 2015 um 08:23

    Melanie und Michael genießen ihr Glück, leider nur für kurze Zeit, denn die Drachen verlangen, dass sich Melanie für einen Monat zu ihnen kommt. Hier werben die Drachen um sie, denn wie sich herausgestellt hat, hat sie einen gewissen Anteil an Drachenblut. Melanie ist alles andere als begeistert, fügt sich aber ihrem Schicksal. Aber auch bei den Drachen ist sie in Gefahr, aufgrund ihrer besonderen Herkunft scheint sie für viele Übernatürliche sehr reizvoll zu sein. Schafft sie es, den einen Monat zu überstehen, um dann wieder bei Michael zu sein? Wie auch schon im 2. Teil muss Melanie wieder einiges durchmachen. Sie wird entführt, gefangen gehalten und muss einiges erleiden. Die Beziehung zwischen ihr und Michael wird dieses Mal auf eine harte Probe gestellt. Michael kommt in diesem Teil schon fast etwas zu kurz. Dafür spielen die Drachen eine wichtige Rolle und wir erfahren endlich mehr über Melanies Herkunft. Wir haben ja bereits im letzten Teil einige Hinweise erhalten, diese führt die Autorin in diesem Teil weiter. Melanie scheint etwas Besonderes zu sein, aber viele Fragen bleiben natürlich noch offen. Den größten Teil der Handlung verbringt Melanie dieses Mal bei den Drachen. Hier geht es darum, dass die Drachen um sie werben, aber Melanie will das eigentlich alles gar nicht. Insgesamt muss Melanie einiges Durchmachen, für meinen Geschmack manchmal etwas zu viel. Eine Entführung weniger wäre besser gewesen. Auch fand ich, dass sich der Aufenthalt bei den Drachen sehr gestreckt hat und ich diesen Abschnitt manchmal etwas langatmig fand. Trotz meiner Kritik hat mir dieser Teil wieder gefallen, konnte mich aber nicht ganz so begeistern wie der 1. Teil. Jetzt bin ich natürlich total gespannt auf den 3. Teil und hoffe, wir müssen nicht so lange auf diesen warten.

    Mehr
  • Ich liebe es <3

    Peris Night - Marado

    mausispatzi2

    25. January 2015 um 16:51

    Kurzbeschreibung: Melanie denkt, dass ihrem gemeinsamen Glück mit Michael nun nichts mehr im Wege steht. Lediglich Michaels seltsames Verhalten lässt sie manchmal daran zweifeln. Erst als sie ein vor Kurzem gewonnener Freund besucht, erahnt Melanie, dass alles komplizierter ist, als sie dachte ...  Meine Meinung: Auch der zweite Band hat mir sehr gut gefallen und einmal angefangen konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe so Melanie und auch einige Protagonisten sehr lieb gewonnen und habe zwischenzeitlich auch mal ein Tränchen verloren.  Die Story hält einige Überraschungen bereit und lässt Melanie keine Zeit zur Ruhe zu kommen. Man wird durchgehend sehr gut unterhalten und kämpft sich mit ihr durch  ausweglose Situationen, Hindernisse und Gefahren. Die Geschichte ist einfach serh gut durchdacht und umgesetzt, manche Vorkommnisse aus dem ersten Band werden hier diesmal aufgeklärt, doch man weiss nicht wie man dieses einschätzen soll und wer überhaupt vertrauenswürdig ist. Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen. Melanie berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und gibt einem so einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt. Die Protagonisten verändern sich ständig von ihrem Verhalten her, man weiss einfach nicht wem man vertrauen soll, oder wer nur ein falsches Spiel spielt, um Melanies Vertrauen zu gewinnen. Es ist schwierig, macht das ganze aber sehr interessant. Melanie wächst mit ihren Erfahrungen und wird furchtloser und mental immer stärker. Das Cover gefällt mir wieder wahnsinnig gut. Es passt zum Inhalt und sieht einfach super aus. Fazit: Auch der zweite Band von Peris Night hat mich wieder überzeugt. Es geht spannend weiter und man erlebt viele Abenteuer mit Melanie und den unterschiedlichsten Fantasywesen. Es macht einfach süchtig.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks