Gertrud Wagemann Feste der Religionen - Begegnung der Kulturen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feste der Religionen - Begegnung der Kulturen“ von Gertrud Wagemann

Wie leben und feiern die Menschen verschiedener Kulturen und Religionen in unserem Land? Rund 70 Feste der Religionen - weit über die großen Weltreligionen hinaus - werden hier vorgestellt. Wichtige Rituale und die Bedeutung der Feste werden erklärt. Zahlreiche Bilder sowie rund 100 Geschichten, Legenden und Rezepte laden zu einer lebendigen und friedlichen Annäherung der Kulturen ein.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Informationen zur rechten Zeit

    Feste der Religionen - Begegnung der Kulturen

    michael_lehmann-pape

    02. February 2015 um 12:25

    Informationen zur rechten Zeit Voneinander zu wissen und mehr zu wissen, das ist ein wichtiger Schritt im Rahmend er “Begegnungen der Kulturen“, die gerade in der aktuellen Gegenwart ja von vielfachen Spannungen auf allen Seiten belastet sind. „Integration“ ist zur Zeit eines der meistgenannten Themen der öffentlichen Diskussion und dennoch ist klar, dass Integration und ein „Miteinander“ vor allem auf der persönlichen Ebene greifen muss, um ein gedeihliches Miteinander tatsächlich auch im Alltag zu befördern. Ein wichtiger Schritt zu diesem „Miteinander“ ist zunächst eine sich vertiefende „Kenntnis voneinander“. Hier bietet das sehr übersichtliche und verständlich abgefasste Buch von Getrud Wagemann einen guten und wichtigen Schritt zu einem besseren Kennenlernen der anderen Kulturen. Indem Wagemann die „Feste der Religionen“ aufgreift und erläutert bietet sie zugleich einen interessanten Blick auch auf die Traditionen der jeweiligen religiösen Kulturen und eröffnet damit dem Leser eine ebenso gute Möglichkeit der Kenntnis und Einschätzung „fremder Sitten und Gebräuche“. Allein schon die jeweiligen „Festkalender“ sich vor Augen zu führen ist hier ein guter formaler Einstieg. Im Folgenden geht Wagemann auf alle bekannten und „offiziellen“ Feiertage der einzelnen Religionen sehr differenziert ein. Christliche Festtage (ausdifferenziert in teils auch exotische Feiern wie das „Johannisreiten“ der Sorben oder das koptische und äthiopische orthodoxe Neujahrsfest), Islamische Feiertage (auch hier mit einzelnen besonderen Exkursen z.B. zum altiranischen Neujahrsfest, aufgeteilt in die iranische und kurdische Tradition) und Jüdische Feiertage bilden im Rahmen der drei großen monotheistischen Religionen das Gros der Darstellung. Wobei darin sich die Darstellung dankenswerter Weise noch lange nicht erschöpft, sondern auch Feiertage von eher Randgruppen in der westlichen Kultur (Jesiden, Sikhs, Bahai) finden sich ebenso kompakt und verständlich in ihren Hintergründen und Abläufen im Buch beschrieben, wie buddhistische und hinduistische religiöse Feiertage. Wenn dann noch das abschließende Kapitel zu den „Festen der Stammesreligionen“(Berber, Nigeria, Kamerun, Vietnam u.a.) gelesen worden ist, ist der Leser zumindest im Überblick bestens und rundherum über die religiösen Bräuche und Traditionen der wichtigen Tage der einzelnen Religionen und Glaubensgemeinschaften informiert. Der jeweilige geschichtliche Hintergrund, einzelne Hintergrundgeschichten („Wie der Herrgott die Roma geschaffen hat“) und praktische Beispiele eines exemplarischen Erlebens des jeweiligen Feiertages bieten eine lebendige Schilderungsform, innerhalb derer die Informationen zudem unterhaltsam vermittelt werden. Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Buch für das ganz alltägliche Leben im Dunstkreis auch anderer Kulturen und Traditionen, das über die Darstellung der religiösen „Höhepunkte“ auch vieles für das Verständnis des ganz alltäglichen Lebens der einzelnen Kulturen austrägt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks