Hans Peter Roth , Niklaus Maurer Orte des Grauens in der Schweiz

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Orte des Grauens in der Schweiz“ von Hans Peter Roth

Unheimliche Begebenheiten, Spuk- und Geistergeschichten faszinieren den Menschen von jeher. In der Schweiz gibt es dazu - auch aus jüngster Vergangenheit - eine reiche Überlieferung. Die beiden Autoren haben die eindrücklichsten und spannendsten Spuk- und Geistergeschichten aus früherer und heutiger Zeit aufgespürt und sich von vielen Menschen persönlich erlebte Spukerfahrungen erzählen lassen. Sie gehen der Frage nach, wer oder was hinter diesen Phänomenen stecken könnte, die den Gesetzen der Schulphysik trotzen, dafür aber umso mehr spirituellen Gesetzmässigkeiten entsprechen. Sie beschreiben eine Schweiz jenseits unserer Vorstellung, so spannend erzählt, dass es uns einen kalten Schauer über den Rücken treibt. Mit einer Einleitung und Original-Illustrationen von HR Giger.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Orte des Grauens in der Schweiz" von Hans P. Roth

    Orte des Grauens in der Schweiz
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. March 2010 um 14:34

    Inhalt: Gut 100 Schweizer Orte des Grauens und Spukgeschichten finden in dem Buch ihren Platz, Teil ausführlich beschrieben, teil nur die wenig bekannten Gerüchte niedergeschrieben. Die Einleitung des berühmten Schweizer Künstlers H.R. Giger, der Erschaffer des Aliens ist genial. Nach den aufgeführten Orten und Geschichten werden auch die Hintergründe beschrieben, z.B. was ist ein Ort des Grauens, welche Unterteilungen gibt es, usw... Meine Meinung: Ein Juwel von einem Buch, für jemanden der sich für Geistergeschichten und dergleichen interessiert. In dem Buch finden sehr viele bekannte Schweizer Spukorte und Geschehnisse ihren Platz aber auch weniger bekannte. Auch eine mir schon vorher bekannte Geschichte "Die Schritte des Junkers auf der Bechburg" von der Burg in Oensingen, wo ich ein Jahr lang während des Arbeitens täglich darauf schauen konnte, ist im Buch vertreten.

    Mehr