Ingomar von Kieseritzky Das Buch der Desaster

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Buch der Desaster“ von Ingomar von Kieseritzky

Von Sieg zu Sieg geschritten ist er nicht, dieser Kelp. Sein Hundezuchtunternehmen war ein enervierender Schlamassel, und der Job in der Sterbeklinik endete, nach schönen Anfangserfolgen, als klares Fiasko. Nun ist er auf Reisen mit Brant, sie fahren in die Dordogne. Brant ist Katastrophenspezialist, über den es einiges zu sagen gäbe.
Erfahren und milde zynisch ist der Umgangston beider, voll müde süffisanter Anspielungen auf die Gemeinheiten des Lebens. Kelp treibt der Wille zum System: nachts, auf den Hotelzimmern, schreibt er an einer »erinnernden Totalrückschau« auf die Niederlagen der letzten Jahre und lässt mit gelassenem Schmerz seine Beziehungskisten Revue passieren. Seine Aufzeichnungen verraten uns schließlich Einzelheiten des von ihm miterdachten Vennschen Systems, einer »Universaltherapie auf der gesunden Basis von Sinn-Defizit«. Doch ausgerechnet Brant wird ihr erstes Opfer. Die Reise, auf ein sanftes Scheitern angelegt, nimmt eine überraschende Wendung, dann ein jähes Ende.

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle";
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:"";
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:"Times New Roman","serif";}

Ingomar von Kieseritzkys unverwechselbar lakonischer Stil erreicht in diesen 93 kurzen Romankapiteln einen Höhepunkt. Flauberts »Bouvard und Pecuchet« haben Pate gestanden für die enzyklopädische Neugier dieses Paars auf der Suche nach dem Debakel. Kaum eine Kalamität der achtziger Jahre, die nicht erörtert würde in ihren hellsichtigen, alkoholisierten Dialogfragmenten.

Stöbern in Romane

Das Fell des Bären

Eine Vater-Sohn-Geschichte, die den Traum ein Held zu sein zur Wahrheit werden lässt.

Erdhaftig

Die Farbe von Winterkirschen

Anspruchsvoll erzählt: ein starker Inhalt mit einem in sich runden Abgang.

Erdhaftig

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Joyce pflanzt Lieder in unseren Kopf mit denen die Liebe des Protagonisten unterstrichen wird: zu Menschen, zur Musik und zum Leben.

Akantha

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Schon mehrfach gelesen - fesselnde, berührende, außergewöhnliche Familiengeschichte.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Der verbotene Liebesbrief

Konstruierter, aufgeblasener, überzogener und mit Klischees überfrachteter Quark. Und die Übersetzung ist auch noch schlecht!

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Lichter von Paris

eine, zwei, wunderschöne Liebesgeschichte, Paris erleben, eintauchen in diesen wunderschönen Roman

Naturchind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks