Iris Draco Der Traum von Konstantinopel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Traum von Konstantinopel“ von Iris Draco

Istanbul - zur Zeit der Wanderschaft 1929 -31 noch Konstantinopel geheißen, war das Traumziel meines Vaters. Das Buch erzählt von der Walz des Handwerksburschen Walter – eines Malers -, die ihn in verschiedene Länder Europas und Nordafrikas führt. Überall sind die Auswirkungen der großen Wirtschafts-und Finanzkrise zu spüren – Arbeit ist kaum zu bekommen. Und so schlägt sich Walter mit dem Verkauf von Karten mehr schlecht als recht durch, oft ist Schmalhans Küchenmeister. Trotz allem begeistert er sich für Kultur und Geschichte der Bewohner dieser Länder, immer das große Ziel Konstantinopel vor Augen. Wird er sein Ziel je erreichen? Mit seinem Bruder wollte er das letzte Stück Weges gemeinsam gehen. Wird es zu einem Zusammentreffen in Triest kommen? Viele Originalfotos, Dokumente und Zeichnungen ergänzen das Buch.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen