Jörg Arndt Space Prophet

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Space Prophet“ von Jörg Arndt

Die Menschheit ist tief in den Weltraum vorgedrungen und hat fremde Planeten kolonisiert, eine neue Zeitrechnung hat begonnen. An ihrem Beginn stand ein schrecklicher Religionskrieg, durch den sich die Menschen beinahe selbst ausgelöscht hätten. Um so etwas nie wieder möglich werden zu lassen, regelt fortan eine Weltregierung die Geschicke der Planeten. Statt der verschiedenen Glaubensrichtungen hat sie eine Einheitsreligion eingeführt: die Eirenosophie, die Versatzstücke aus allen Religionen enthält, ohne eine letzte Wahrheit zu beanspruchen. Jonas hat es geschafft. Er ist Mitglied der Crew der Peacemaker, des größten Raumschiffs zur Abwehr von Piraten. Zwar nicht als Elitesoldat, wie er es sich als Kind erträumt hat hatte, aber immerhin als spiritueller Begleiter, der sich um die seelsorgerischen Belange der Crewmitglieder kümmert. Eines Tages hört er eine Stimme, die behauptet, Gott zu sein. Diese befiehlt ihm, ausgerechnet zu dem Piratenhauptquartier zu reisen und die Piraten aufzufordern, ihre Anschlagspläne aufzugeben. Jonas glaubt nicht an einen echten Gott, und so hält er sich für überarbeitet und ignoriert den Auftrag. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse ...

Gute Geschichte um eine biblische Reise und hochaktuelle Glaubenskonflikte

— Doreen_Klaus

Stöbern in Science-Fiction

Hologrammatica

Genreübergreifender Thriller

Rosebud

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Rasanter und spannender Sci-Fi-Thriller

Becky_Bloomwood

Die Granden von Pandaros

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle – für den Leser beim Lesen.

wsnhelios

Der Auslöser

Eher passive Geschichte über die Hintergründe des Baus des Todessterns, die Lücken schließt und eventuell neue Erkenntnisse bringt.

Yurelia

A.I. Apocalypse

Spannend, lustig, actionreich, nachdenklich machend

Julia_Kathrin_Matos

QualityLand

Der Roman ist eine tolle Mischung aus Gesellschaftskritik, politischer Satire, Humor, natürlich einer Prise Technik sowie Philosophie.

Buchsensibel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Mensch braucht etwas an das er glauben kann

    Space Prophet

    Doreen_Klaus

    12. April 2018 um 20:09

    Die Geschichte von Jona und dem Walfisch haben viele von uns wahrscheinlich irgendwann mal gehört. Die Einzelheiten sind dabei wohl aber den wenigsten in Erinnerung geblieben, genauso wie die Tatsache, dass es sich um eine biblische Geschichte handelt. Jörg Arndt ist Pastor, daher liegt es vielleicht nahe, dass er eine solche Geschichte neu verpackt und sein Buch darauf aufbaut. Er verlegt die Story weit in die Zukunft. Die Menschen haben inzwischen den Weltraum besiedelt und dabei leider ihre Kämpfe und Glaubenskriege mitgenommen. Um dem Töten im Namen Gottes ein Ende zu setzen, wird dieser von der regierenden Macht einfach abgeschafft und eine Art Einheitsglaube für die Menschen geschaffen, der sich auf die Sonne fokussiert, die für das Leben unentbehrlich ist. Anhänger hat diese neuen Religionsform nicht wirklich viele und die spirituellen Begleiter, die sich um die Wenigen kümmern, sind nicht unbedingt zufrieden mit ihrer Tätigkeit. Wenn nun einer von ihnen plötzlich eine Stimme hört die behauptet Gott zu sein und ihm einen Auftrag erteilt, ist es nur nachvollziehbar, dass er glaubt er wäre verrückt geworden. Die Figur des Jonas, dem dies passiert, ist leider wie andere im Buch etwas flach, irgendwie wird man nie richtig warm mit ihm. Ohne die Hilfe seines Schutzengels in Form eines australischen Beuteltieres, wäre er aufgeschmissen. Die Handlung in den Weltraum zu verlegen macht die Geschichte für jüngere Leser interessant, es gibt einige Anspielungen auf Raumschiff Enterprise und Star Wars, technische Spielereien sind gekonnt eingebaut ohne das die Geschichte davon erdrückt wird. Der gesamte Schreibstil ist eher für eine jüngere Leserschaft angelegt um diese an das Thema Glaubenskonflikte heranzuführen. Eine wirkliche Auseinandersetzung mit diesem Thema findet für mich allerdings nicht statt. Das Ganze ist mir zu oberflächlich schwarz weiß dargestellt, genauso wie die Einteilung in Gut und Böse. Da fehlt mir das Hinterfragen. Parallelen zur derzeitigen Situation auf der Welt sind eindeutig vorhanden und gewollt. Die im Buch beschriebene Lösung ist eine Utopie über die sich endlos diskutieren ließe. Um das Thema ins Gespräch zu bringen ist das Buch sicher eine Möglichkeit. Nehme ich das Buch einfach als fiktiven Roman ohne Moral und tiefere Bedeutung, ist es eine angenehme, kurzweilige Lektüre.  Nehme ich das Buch zum Anlaß eine Diskussion über Glauben und daraus resultierende Konflikte anzustoßen, fehlt mir die Tiefe, ist es mir zu unbefriedigend.

    Mehr
  • Der Prophet Jona in modernem Gewand

    Space Prophet

    Sonnenwind

    03. April 2018 um 18:53

    Das stimmt zwar nicht bis in die letzten Einzelheiten, aber hier haben wir auch einen Protagonisten, der vor seiner Berufung davonlaufen will - und vom allmächtigen Gott daran gehindert wird.Das Ganze ist so ausgezeichnet in eine SF-Geschichte eingewoben, daß man ganz vergißt, daß man die Geschichte ja schon kennt. Nun ja, sie ist auch ein gutes Stück weit völlig anders. Aber sie liest sich ausgezeichnet und bringt das Wichtige rüber.Klasse gemacht! Ich habe mit Jonas gebangt und für ihn gezittert bis zum Ende. Außerdem habe ich seinen putzigen Gefährten ins Herz geschlossen. Buddy ist toll, und da gefällt mir vor allem das Ende. Ein sehr schönes Buch und auch gut für Jugendliche geeignet. Ich habe es sehr genossen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Space Prophet" von Jörg Arndt

    Space Prophet

    Arwen10

    Hier mal ein Roman für Sciene-Fiction-Freunde. Ich danke dem Brendow Verlag für die Unterstützung der Leserunde..Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung Space Prophet von Jörg Arndt Zum Inhalt: Die Menschheit ist tief in den Weltraum vorgedrungen und hat fremde Planeten kolonisiert, eine neue Zeitrechnung hat begonnen. An ihrem Beginn stand ein schrecklicher Religionskrieg, durch den sich die Menschen beinahe selbst ausgelöscht hätten. Um so etwas nie wieder möglich werden zu lassen, regelt fortan eine Weltregierung die Geschicke der Planeten. Statt der verschiedenen Glaubensrichtungen hat sie eine Einheitsreligion eingeführt: die Eirenosophie, die Versatzstücke aus allen Religionen enthält, ohne eine letzte Wahrheit zu beanspruchen. Jonas hat es geschafft. Er ist Mitglied der Crew der Peacemaker, des größten Raumschiffs zur Abwehr von Piraten. Zwar nicht als Elitesoldat, wie er es sich als Kind erträumt hatte, aber immerhin als spiritueller Begleiter, der sich um die seelsorgerischen Belange der Crewmitglieder kümmert. Eines Tages hört er eine Stimme, die behauptet, Gott zu sein. Diese befi ehlt ihm, ausgerechnet zu einem Piratenhauptquartier zu reisen und die Piraten aufzufordern, ihre Anschlagspläne aufzugeben. Jonas glaubt nicht an einen echten Gott, und so hält er sich für überarbeitet und ignoriert den Auftrag. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse … Ein meisterhaft erzählter Science-Fiction- Roman in der Tradition von C. S. Lewis, der die biblische Geschichte vom Propheten Jona in eine ferne Zukunft überträgt. Zur Leseprobe: http://www.brendow-verlag.de/media//leseproben/978-3-96140-033-1/978-3-96140-033-1.pdf Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 14. März 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT. ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.

    Mehr
    • 63
  • Gottes Auftrag in einer Zukunftsvision

    Space Prophet

    gusaca

    03. April 2018 um 14:12

    Jonas arbeitet als spiritueller Berater in einer Raumstation. Er folgt der herrschenden Einheitsreligion und glaubt nicht an einen Gott.Als er eine Stimme hört, die ihm einen Gottesauftrag erteilt, glaubt er überarbeitet zu sein und ignoriert sie.Doch dann geschieht Unvorhersehbares und Jonas mußt sich auf sich selber besinnen. Dabei bekommt er engelhafte Unterstützung von einem Wombat.Die Idee, die hinter diesem Weltraumabenteuer steckt, hat mich von Anfang an begeistert.Angelehnt an die biblische Erzählung von Jona im Walfisch wird hier ein ungläubiger Mensch von Gott entsandt einen Auftrag zu erfüllen, den er zunächst ablehnt.Durch die Entwicklung der Geschichte und mit engelhafter Unterstützung gelangt Jonas dazu seine prophetische Aufgabe zu erfüllen.In der GEschichte sind immer wieder unterschwellige Botschaften versteckt, die der Handlung mehr Gewicht geben.Nur die Charakterzeichnung  von Jonas und auch von Rilana konnten mich nicht vollends überzeugen.Jonas  ist für sein Alter sehr naiv, sein Sprachgebrauch eher jugendlich und seine Handlungen oft zu impulsiv.Selbst nachdem er sich als  Prophet annimmt und durch Gott spricht, ist er noch stoz und selbstbezogen.Die Entwicklung der beschriebenen GEsellschaftform ist heute schon in Anfängen absehbar.Es scheint mir, das in dieser GEsellschaft wie auch teilweise schon heute,  jeder das aus den Religionen behalten hat, was ihm selber paßt und alles andere als Unsinn abtut. Doch durch Gottes Wirken, ist es immer noch möglich gutes zu bewirken und Fanatiker in ihre  Grenzen zu weisen.Ein Buch mit einer tollen Idee, das unterhält und zum Nachdenken anregt mit kleinen Mängeln in der Umsetzung, wobei das vieleicht gewollt und der jugendlichen Zielgruppe geschuldet ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks