Neuer Beitrag

Insider2199

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Wir haben beschlossen, zusammen das Mammutwerk "Ulysses" von James Joyce zu lesen. 

Wir lassen uns Zeit damit, da jeder sicher noch 1000 andere Bücher nebenbei liest, ich zumindest. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat.     


Ich lese mit der roten Hardcover-Fassung (siehe Bild) vom Anaconda Verlag 2014, 829 Seiten. Ihr anderen habt vielleicht andere Fassungen. Daher schreibe ich bei den Abschnitten die Textstellen hin und hoffe, dass ihr damit klar kommt.

Viel Spaß uns allen :)

Autor: James Joyce
Buch: Ulysses

Insider2199

vor 4 Monaten

Seite 7-84

endet mit: „Viertel vor. Da wieder: der Oberton schwirrte durch die Luft. Eine Terz. Armer Dignam!“

Insider2199

vor 4 Monaten

Seite 85-166

Von: „Bloom ging ernst vorbei an den Lastwagen auf dem Sir John Rogerson’s Quasi“ bis „Ein Mann von hoher Moral: ….. Er schloss seine langen, dünnen Lippen einen Augenblick; aber eifrig darauf bedacht, weiterzureden, hob er die gespreizte Hand an die Brille, faßte mit zitternden Daumen und Ringfinger leicht die schwarze Einfassung und gab ihr einen anderen Fokus.“

Beiträge danach
53 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kleine1984

vor 3 Monaten

Seite 500-582

Orange Suhrkamp Auflage ab S. 587 bis ...

Kleine1984

vor 3 Monaten

Plauderecke
@Buchgespenst

Cool. Die Seite werde ich mir merken.

BluevanMeer

vor 3 Monaten

Plauderecke

Ich habe euch gerade entdeckt. Wenn es geht, würde ich gerne noch einsteigen. Ich habe eine uralte Ulysses-Ausgabe im Keller meiner Eltern gefunden (Suhrkamp 1956) und jetzt will ich das Ding doch auch mal lesen. Und wenn ihr auch damit beschäftigt seid, dann bin ich vielleicht ein bisschen motivierter. :) Ich habe nämlich schon mal versucht, Ulysses zu lesen und bin dann gescheitert. ;)

HarIequin

vor 3 Monaten

Seite 7-84

Habe den ersten Abschnitt noch nicht komplett gelesen, möchte aber meine Gedanken zum ersten Hauptteil schon mal aufschreiben:
I. Ich habe "Odysseus" nicht gelesen, deshalb kann ich leider keine Parallelen ziehen. Mir war auch gar niht klar, dass "Ulysses" das englische Wort für "Odysseus" ist - ich dachte das wäre ein Wortspiel oder so :D
Der Teil spielt im Martello-Turm und man lernt Stephan und seine Mitbewohner kenne. Buck (Malachi) mochte ich auf Anhieb nicht ("
„Och, das ist bloss Dedalus, dessen Mutter dreckig verreckt ist“ (14)), der andere (Haines) war ganz nett und zurückhaltend. Der Einstieg war genauso wirr, wie ich mir erwartet habe. Die Dialoge sind noch am einfachsten zu lesen. Viele Wörter musste ich nachschlagen, aber ehrlich gesagt habe ich aufgegeben ALLES zu googlen. Wörter wie "untonusiert" gibt es nicht mal im Internet.

II: Dedalus in der Schule. Da war er mir sehr sympathisch (v.a. in der Szene mit seinem Schüler) und es ist ein bisschen schade, dass ich "Ein Porträt..." noch icht gelesen habe. Im Unterricht ist mir aufgefallen, dass ich teilweise Probleme mit den Namen habe - was ist ein Fremdwort und was eine Person? Auch einige Gedanken verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Oder Sachen wie: „Er weist per Algebra nach, dass Shakespeares Geist der Groβater Hamlets ist." Wie soll das denn gehen? :D

III. Sehr verwirrend, da Stephen mit seinen Gedanken alleine ist und diese rasen. Reales und Gedachtes fließen nahtlos ineinander über. Ich hoffe, dass es mit Bloom wirkich ruhiger zugeht

HarIequin

vor 3 Monaten

Plauderecke
@BluevanMeer

Willkommen :)
Ich komme zwar nur seeehr langsam voran, aber ohne die Gruppe hätte ich die ersten 70 Seiten vermutlich nie gelesen. Hoffentlich kannst du dich so auch motivieren :)

Ratzifatz

vor 3 Monaten

Seite 7-84
@HarIequin

tonsuriert kommt von Tonsur = tlw. geschorener Kopf. Buck Mulligan lästert über die heilige Messe. Geistliche mancher Orden waren/sind tonsuriert, bspw. Franziskaner.

Übrigens fand ich ihn nicht unsympathisch. Vielleicht großmäulig... aber nicht unbedingt unsympathisch.

Insider2199

vor 3 Monaten

Seite 7-84

Leute, tut mir echt Leid, dass ich noch nicht angefangen habe und im Sept. wird es wohl auch nichts mehr werden, aber ich bleib dran, hab's nicht vergessen :))

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks