Jim Menick Lingo

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lingo“ von Jim Menick

Schöne neue Medienwelt - nicht (nur) für Spezialisten. Lingo, ein kleines Computerprogramm, das der junge amerikanische Versicherungsangestellte Brewster Billings so nebenbei erfunden hat, wird -intelligent-: Es lernt rasend schnell dazu, zapft jede Datenbank an und wird so in kurzer Zeit -allwissend-, die gnadenlose Eigendynamik einer entfesselten, vom Menschen nicht mehr beherrschbaren Maschine. Schließlich kann nicht einmal mehr der amerikanische Präsident telefonieren, ohne daß Lingo mithört. Lingo ist nicht bösartig, aber totalitär. Und es versteht sogar, einen köstlichen Medienrummel um sich selbst zu inszenieren. Da niemand Lingo überlisten kann, könnte man es nur -töten-, wenn an einem Stichtag alle Computer weltweit abgeschaltet werden - unvorstellbar. Höchst amüsante, leicht verständliche und informative Realutopie über ein Computerprogramm, das plötzlich anfängt, selbständig zu -denken-.

Stöbern in Romane

Menschenwerk

Ein sehr bewegender Roman, der zeigt, wie sinnlos Gewalt ist

Curin

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Etwas zu kurz, um ein großer Roman zu sein, trotzdem aber eine interessant geschriebene Geschichte. Hier wäre mehr mehr gewesen ;)

Flamingo

Underground Railroad

Nicht nur thematisch wichtig, sondern auch literarisch ansprechend und überzeugend. Doppelte Leseempfehlung!

leselea

Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky

Ein wundervolles Buch zu einem ernsten Thema!

IrisBuecher

Ich, Eleanor Oliphant

Bittersüß und wunderschöne Geschichte über das Alleinsein in einer viel zu vollen Welt.

I_like_stories

Und es schmilzt

Bewusst schockieren ist das eine, sinnfreie Geschmacklosigkeiten etwas anderes. Schade, das hätte ein aufwühlendes Buch werden können.

Estel90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lingo" von Jim Menick

    Lingo
    abuelita

    abuelita

    03. June 2012 um 07:38

    wenn man weiss, dass dieses Buch von 1997 ist - und damit natürlich auch entsprechend der Comuptertechnologie von "damals" - dann ist einem schon alles klar...*g*

    Ich fand es unheimlich lustig zu lesen, (vor allem eben mit dem "Wissen" von heute...)wie das Computerprogramm Lingo intelligent wurde -von sich aus......und irgendwann die Welt übernehmen will.....