José Henríquez 70 Tage unter der Erde

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „70 Tage unter der Erde“ von José Henríquez

Sie fuhren wie jeden Morgen zur Schicht ein. Aber an diesem 5.8.2010 gab es eine große Explosion, 33 Kumpel waren im Bergwerk von der Außenwelt abgeschnitten. José Henríquez schildert die bangen Wochen, bis sie nach insgesamt 70 Tagen gerettet wurden. Die Welt hielt den Atem an. Henríquez erzählt von dem Wunder, das er erlebt hat.

Gehofft hat man, aber es war dann doch ein Wunder, dass 33 Männer 70 Tage verschüttet überlebten.

— Buchperlentaucher

Stöbern in Romane

Die Klippen von Tregaron

Gegenwart und Vergangenheit perfekt verwoben und angesiedelt in einer meiner Lieblingsregionen. Super!

DarkReader

Dann schlaf auch du

Endlich mal wieder ein Roman, der mich fesseln konnte. Gut meinende Eltern, süße Kinder, eine Nanny, die einen super Job macht. Aber...

troegsi

Wie die Stille unter Wasser

Ein wunderbares Buch, was zum nachdenken anregt.

MrsBraineater

Die Herzen der Männer

Thematisch spannend: Was macht einen Mann aus? Woher bezieht er seine Werte? Was eine Generation der anderen mit auf den Weg gibt.

wandablue

Nackt über Berlin

Zu skurril für meinen Geschmack

QPetz

Frau Einstein

Die tragische Lebensgeschichte einer Frau, die immer im Schatten ihres Mannes stand. Absolut lesenswert!

JulieMalie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gott ist auch unter der Erde

    70 Tage unter der Erde

    heaven4u

    04. February 2016 um 18:05

    Am 5. August 2010 gab in Chile es ein fürchterliches Grubenunglück und 33 Bergleute wurden unter der Erde eingeschlossen, darunter auch José Henríquez, der in diesem Buch beschreibt, wie er die Tage vorher immer ein ungutes Gefühl hatte und ahnte, dass etwas passieren würde. Alle 33 Bergleute waren unverletzt, aber die Nahrungsmittel waren sehr knapp, es gab nur Brauchwasser und es war unerträglich heiß. Erst nach 17 Tagen erreicht sie von außen der Sondierungsbohrer und so konnten sie Kontakt zur Außenwelt aufnehmen. Doch sie mussten noch 52 weitere Tage ausharren, bis sie schließlich gerrettet wurden. Doch hier endet die Geschichte nicht. José darf als Prediger für den Herrn durch die ganze Welt reisen und von seiner Rettung und Gottes unendliche Barmherzigkeit predigen. Der Autor berichtet, wie sehr Gott ihnen in der Zeit half und wie wichtig das gemeinsam Gebet war. Viele Männer finden unter der Erde zu Jesus, weil José Gottes Botschaft weitergibt. Ein sehr berührendes Buch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks