Katie MacAlister Time Thief - Kommt Zeit, kommt Liebe

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(6)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Time Thief - Kommt Zeit, kommt Liebe“ von Katie MacAlister

Für Gwenhwyfar Byron Owens ist es nichts Neues, ihre zwei chaotischen Hexenmütter aus brenzligen Situationen zu retten - dabei zu sterben war allerdings nicht Teil des Plans. Zum Glück wird Gregory Faa, Mitglied der Wache für Übernatürliches, Zeuge von Gwens Ermordung: Er ist fasziniert von der schönen Amazone und stiehlt Zeit, um ihr Leben zu retten - was weder die Wache noch die Handlanger des Todes gerne sehen. Als Gwen in das walisische Jenseits Anwyn flüchtet, bleibt Gregory ihr dicht auf den Fersen. Denn Gwen ist nicht nur eine gesuchte Gesetzesbrecherin, sondern auch die Frau seiner Träume -

Gwen im walisischen Jenseits mit 2 chaotischen Wiccamüttern! Was will das Allister Herz mehr; Lachtränen garantiert!

— Cridilla

Ich liebe diesen locker flüssigen Schreibstil der mir mehr als einmal ein läheln bescherte

— Solara300

Witzig, spritzig, einfach genial!

— Samy86

Stöbern in Fantasy

Das Erwachen des Feuers

Ein gesunder Mix aus Fantasy, Steampunk und Abenteurroman

Ally91

Rosen & Knochen

Ein Buch, dass mich vom ersten Moment an sofort in seinen Bann gezogen hat. Ich bin mehr als überrascht wie gut es ist.

Lucy-die-Buecherhexe

Kill Baxter. Showdown in Cape Town

Geiler und besser hätte die Reihe nicht enden können.

MaryKate

Der Schwarze Thron - Die Königin

Eine bildgewaltige Fortsetzung, die ein großes Lesevergnügen mit tollen Charakteren und einer einzigartigen Handlung verspricht!

FireheartBooks

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Toller Einstieg in eine vielversprechende Trilogie im gewohnt frechen Stil. Ich hätte mir etwas mehr Spannung und Tiefe gewünscht.

TheUjulala

Vier Farben der Magie

Eine spannende und interessante Geschichte über die vier verschiedenen London. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.

Uwes-Leselounge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kommt Zeit, kommt Liebe

    Time Thief - Kommt Zeit, kommt Liebe

    Schnattchenx3

    11. November 2015 um 08:16

    Gwenhwyfar Byorn Owens ist die Tochter zweier chaotischer Hexen, denen sie immer wieder aus der Patsche helfen muss. Das geht jetzt sogar so weit, dass sie sie für ihre Mutter halten und unter Aufsicht steht. Die Protokollantin hält sie jedoch nicht davon ab, mal wieder sich um das Chaos ihrer Mütter zu kümmern - bis sie von einer Klippe gestoßen wird und stirbt. Das wäre auch ihr Schicksal, wenn nicht der gut aussehende Gregory Faa, ein Mitglied der Wache und Traveller, sie gesehen und spontan rettet - in dem er Zeit von einer Beauftragten des Todes stiehlt.  Ab da ist Gwen wieder wie gewohnt auf der Flucht mit ihren Müttern, und das nicht nur vor der Wache sondern auch dem Tod und ihrer Liebe zu Gregory.  Katie McAllister hat einmal wieder Sinn für Humor bewiesen. Die Geschichte um Gwen und Gregory ist lustig und leicht zu lesen.  Für mich wurde jedoch die Sache mit der Totenwelt und dem mittelalterlichen Krieg etwas zu abgedreht.  Trotzdem insgesamt ein lockeres, gutes Buch für Zwischendurch. 

    Mehr
  • Wo das Chaos herrscht, ist Gwehwwyfar nicht weit... ;)

    Time Thief - Kommt Zeit, kommt Liebe

    Solara300

    07. July 2015 um 13:46

    Kurzbeschreibung Für die Hexe Gwenhwyfar Byron Owens sind die Worte Ruhe und Normalität in Verbindung mit ihren zwei chaotischen Hexenmüttern Fremdwörter. Die beiden sind schlimmer als ein Sack Flöhe….. unmöglich zu hüten, denn immer wieder bringen sie sich in brenzlige Situationen aus denen Gwen sie dann wieder retten muss. Doch dieses Mal ist etwas anders, denn Gwen gerät bei dem Versuch sie aus dem Schlamassel zu befreien in den sie sich diesmal gebracht haben, in Lebensgefahr. Nur gut das Gregory Faa, Mitglied der Wache für Übernatürliches sie rettet kann. Doch danach fangen die Probleme für Gwen erst richtig an. Wird Gregory, dem Gwen nicht mehr aus dem Kopf geht, seine Pflicht tun und sie verhaften wie er es eigentlich tun müsste? Oder wird er ihr erneut zur Seite stehen und tun was sein Herz ihm sagt….. Cover Das Cover ist wieder ein Eyecatcher. Die Farbe fällt auf und hat mich gleich angesprochen. Wie im ersten Band ist wieder eine Uhr und die Silhouette einer Stadt im Vordergrund zu sehen, im Hintergrund eine Frau deren Blick zur Seite geht. Sie ist damit sehr gut als Teil der Time Thief Reihe zu erkennen. Schreibstil Die Autorin Katie MacAlister hat einen wunderbaren, flüssigen und bildhaften Schreibstil, der mich gleich eintauchen lies in die Geschichte. Auf humorvolle Art erzählt sie die Geschichte von Gwen, einer faszinierenden Protagonistin, die mit viel Einfallsreichtum, Schlagfertigkeit, mit Ironie und Witz versucht ihre Mütter zu retten und auch ihren Kopf erneut aus der Schlinge zu ziehen. Es hat mir viel Spaß gemacht sie dabei zu begleiten. Meinung Wo das Chaos herrscht, ist Gwehwwyfar nicht weit... ;) Das Leben von Gwenhwyfar Byron Owens wäre um einiges leichter, wenn sie nicht immer wieder ihre chaotischen Mütter aus einem Schlamassel herausholen müsste, in den sie sich gebracht haben. Doch diesmal ist es etwas anders, denn dabei zu sterben war nicht ihr Plan gewesen. Doch genau das war passiert und wäre nicht Gregory Faa, Wächter bei der Wache für Übernatürliches, Zeuge ihrer Ermordung gewesen wäre sie jetzt wirklich tot. Gregory ist fasziniert von Gwen und konnte sie nicht einfach sterben lassen. So hat er ohne groß zu darüber nachzudenken Zeit gestohlen um ihre Ermordung zu verhindern und sie zu retten. Allerdings sind jetzt Gwen jetzt nicht nur die Handlanger ihres Mörders auf den Fersen, sondern auch eine Angestellte von T.O.D. dem gegenwärtigen Repräsentant des Todes. Sie fordert was ihnen zusteht: Gwens Seele. Als ob das nicht reichen würde entführen ihre unverbesserlichen Müttern eine vermeintlich Sterbliche aus dem Altersheim, was eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der weltlichen Polizei nach sich zieht. Gwen sieht nur eine Möglichkeit um ihre Mütter und sich in Sicherheit zu bringen: Annwn. Das walisische Jenseits ist jedoch kein so friedlicher Ort wie Gwen sich dachte. Es lauern große Gefahren auf sie denn sie gerät mitten in einen Krieg der schon Ewigkeiten dauert. Gregory, sehr gutaussehend und sexy ist ein starker Charakter, nur bei Gwen gerät alles durcheinander. Er ist nicht gewohnt dass eine Frau ihm widersteht. Wenn Gwen in seiner Nähe ist gerät seine Fassade ins Wanken und er reagiert nicht mehr überlegt sondern impulsiv, was er nicht gewohnt ist. Das gefällt mir an ihm und macht ihn für mich sympathisch. Er heftet sich an ihre Fersen, folgt ihr sogar nach Annwn, denn er hat nicht vor sie so einfach entkommen zu lassen. Gwen ist ein toller Charakter der mir sofort sympathisch war. Sie bringt sich immer wieder in Schwierigkeiten um ihre Mütter zu retten. Sie ist schlagfertig, selbstbewusst und kann endlos quasseln ohne Luft zu holen wenn sie die Situation erfordert. Sie ist sehr einfallsreich wenn es mal wieder darum geht die Flucht zu ergreifen und bringt sich damit aber auch in immer wieder in neue Schwierigkeiten. Ihre Mütter finde ich grandios, sie sind absolut gelungen. Zwei wundervolle, chaotische und liebenswerte Charaktere die für viel Chaos und Abwechslung sorgten und mich öfters zum Lachen brachten. Das Buch beginnt mit einer Kurzgeschichte „Time Crossed“ die mir sehr gut gefallen hat. Darin wird erzählt wie Gregory und Gwen sich kennen lernten, das verschafft einem einen kleinen Überblick. Fazit Absolut empfehlenswert. Eine humorvolle skurrile Geschichte mit einigen Überraschungen und unerwarteten Wendungen die mich begeistert hat. 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Eine Hexe zum Verlieben!

    Time Thief - Kommt Zeit, kommt Liebe

    Samy86

    27. February 2015 um 16:27

    Inhalt: Gwenhwyfar Bryon Owens zieht das Chaos magisch an. Hat sie nicht schon genug mit ihrem eigenen chaotischen Leben zu tun, dass vor Fettnäpfchen, Problemchen und Peinlichkeiten förmlich schreit, so muss sie sich gleichzeitig auch um ihre magisch begabten Mütter kümmern, die ihr das Leben zusätzlich noch erschweren. So kommt es, dass die Beiden dem Chaos die Krone aufsetzen, als sie eine sterbliche alte Dame aus dem Pflegeheim entführen. Ehe sich Gwen versieht befindet sie sich nicht nur auf der Flucht vor der sterblichen Behörde, sondern auch Gregory Faa scheint eine Rechnung mit ihr offen zu haben und hat sich an ihre Fersen geheftet. Jetzt muss schnellstens eine Lösung für die Probleme her, aber nicht nur ihre Unschuld gilt es zu beweisen, sondern auch das komische Chaos ihre Gefühle muss dringend geordnet werden.... Meine Meinung: " Time Thief - Kommt Zeit, kommt Liebe " ist der zweite Band der Time Thief - Reihe von Katie McAlister und strotzt wieder förmlich vor Humor, Liebe und Verwirrungen! Sehr positiv fand ich, dass die ersten 50 Seiten des Printbuches mit der Kurzgeschichte " Time Crossed " startet und dem Leser einen kleinen Einblick darüber verschafft, wie es überhaupt zu der Begegnung zwischen Gregory und Gwen gekommen ist. Katie MacAlister hat eine wirklich besondere und angenehme Art über ihre Protagonisten und dessen Lebensgeschichte zu schreiben und schafft es schnell den Leser mit in die Geschehnisse zu verwickeln und an die Handlung zu fesseln. Durchweg sind ihre Charaktere super sympatisch und man kann schnell mit ihnen eine Beziehung aufbauen. Ihr Erzählstil ist wirklich sehr witzig und chaotisch gehalten und strahlt so die Charaktereigenschaften ihrer Hauptprotagonisten aus. Wurde im ersten Band die Handlung aus der Sicht von Peter Faa und Kyia erzählt, so greift die Autorin hier die neu errungene Berufung von Gregory Faa und seinem ersten richtigen Auftrag - das Beschatten und Festnehmen von Gwenhwyfar Bryon Owens auf. Doch das Ganze scheint leichter gesagt als getan, würde sich das Zielobjekt nicht ständig von einer Misere in die Nächste stürzen und vor allem, würde sie nicht seine Gefühlswelt völlig durcheinander bringen, so dass er sich am Schluss zwischen Job und Liebe entscheiden müsste. Gregory hat mir aus dem Grund sehr gut gefallen, weil er eine harte und starke Persönlichkeit aufzeigen möchte, doch sobald Gwen in seiner Nähe ist, diese Fassade zu bröckeln beginnt. Gwen hat mich so ein bisschen an mich selbst erinnert. Chaotisch, tollpatschig und immer für eine Überraschung zu haben. Das ihre magischen Eltern fast zur Weißglut bringen, finde ich sehr lustig und dennoch bewahrt sie zumindestens in jeder Zwickmühle die sich ihr auftut einen halbwegs klaren Kopf! Gwens Mütter sind der absolute Hammer. Sie bringen einen komplett neuen und sehr frischen Wind in die Handlung und sind für den ein oder anderen Lacher wirklich zu haben. Ich mag sie total und irgendwie wünscht man sich, viel mehr von den beiden Chaosqueens zu lesen! Der Schreibstil ist einfach nur locker und flockig, man merkt gar nicht wie man so durch die Seiten huscht, da ein wirklich sehr angenehmer Lesefluss durch die humorvollen Charaktere und chaotischen Ereignissen entsteht. Fazit: Mit der Time Thief - Serie ist der Autorin ein wirklich sehr gelungenes Fantasy-Schmanckerl gelungen, dass durch seinen Humor, den tollen Charakteren und den voller Überraschungen gespickten Handlungsverlauf voll und ganz punkten kann!Eine Leseempfehlung voller Humor! ;)

    Mehr
  • Gwen sucht die Liebe, findet die Fettnäpfchen und erzeugt ein super Chaos :D aber ich liebe es

    Time Thief - Kommt Zeit, kommt Liebe

    Abby90

    05. February 2015 um 14:46

    Meine Meinung: Als ich begann, das Buch zu lesen, stolperte ich mehr oder weniger über einen Auszug aus der Akte über Gwen und zugleich auch den Tagebuchauszügen von Gregory Faa, was überaus interessant geschrieben und zugleich auch sehr witzig war. Hier werden unter anderem die Ereignisse um Gwens Tod genauer beschrieben, da es nicht aus ihrer eigenen Sicht geschrieben ist, sondern immer von anderen Beteiligten geschildert wird. Das Ganze wurde durch Katie auf die ersten 50 Seiten verteilt und ist auch nur in der Print-Version dieses Schmuckstücks enthalten, was mir besonders gefallen hat, da ich nicht ganz so gern eBooks lese. Meiner Meinung nach, ein super Einstieg in dieses Buch. Danach begann die eigentliche Geschichte, die damit beginnt, dass Gwen ihre Mütter(mal wieder) aus einem Schlamassel retten muss, wo sie doch eigentlich schon längst wieder nach Hause hatte fliegen wollen. Aber da ihre Mütter beide Wicca sind, sich durch eher unbedachte Aktionen ständig in Schwierigkeiten bringen, war das diesmal absolut unmöglich. Außerdem ist auch die Wache des Au-delá hinter Gwen her, denn diese halten sie irrtümlich für ihre Mutter, was zu sehr vielen komischen und vor allem skurril witzigen Situationen im Buch geführt hat, die mich so richtig zum Lachen gebracht haben, da ich zum einen wissen wollte, was Gwens Mütter als nächsten anstellen würden und zum anderen unbedingt wissen wollte, wie Gwen das alles verkraftet. Gwen ist ziemlich tapfer, obwohl sie des Öfteren liebend gern Urlaub aus ihrem eigenen Leben haben wollen würde, was ich aufgrund dessen, was Katie über Gwens Mütter geschrieben hat auch total verstehen kann. Das Buch ist witzig geschrieben, man kann es sehr gut in einem weg lesen und vor allem prickelt es so richtig, als sich zwischen der Alchemistin Gwen und dem attraktiven Gregory eine Affäre entwickelt, aus der später im Buch auch noch mehr wird, aber das müsst ihr selbst nachlesen. Besonders gut haben mir hier die recht exzentrischen Charaktere, die überaus gut ausgearbeitet waren, und auch Katies Vorstellung der walisischen Totenwelt, dem Annwn, war recht eigen. Typisch Katie eben. Alles in allem, ein guter zweiter Band der Time-Thief-Serie, aber noch ausbaufähig, da einige Stellen sich doch recht wirr über die Seiten gezogen haben, dem Lesevergnügen jedoch nicht geschadet hatten. Für Fans von Katie MacAlister ist dieser Roman ein absolutes Muss. Allerdings fehlte mir hier ein wenig der Übergang von Band eins zu Band zwei, da es etwas ruckelig begann und die üblichen kleinen Rückblenden fehlten, wie man sie sonst kennt. Dennoch komme ich nicht umhin hier ganze 5 Sterne zu verleihen, weil ich diesen unglaublich guten Schreibstil von Katie so gut gelungen finde. Er zieht einfach jeden in seinen Bann und sobald man eins ihrer Bücher gelesen hatte, will man mehr. An der Tatsache kommt man eben nicht vorbei. Ich kann’s nur jedem empfehlen. Lest es!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks