Margaret Weis Die Legenden der Drachenlanze 3. Der Krieg der Brüder

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(8)
(9)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Legenden der Drachenlanze 3. Der Krieg der Brüder“ von Margaret Weis

Von Weis, Margaret ; Hickman, Tracy Aus dem Amerikanischen von Böhm, Marita ( Fantasy). Mit Illustr. u. Ktn. 216 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.07.1999')

Stöbern in Fantasy

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Der neue Teil der spanndenden Reise um Zenay und ihre Freunde. Kommt mit auf das Abenteuer ...

Szeraphine

Die Gabe der Könige

Ich hatte sehr viel Freude damit, Hobbs Charaktere durch diese Geschichte zu begleiten und bin froh, dass die Trilogie neu aufgelegt wird.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Legenden der Drachenlanze 03. Der Krieg der Brüder"

    Die Legenden der Drachenlanze 3. Der Krieg der Brüder
    darkchylde

    darkchylde

    29. December 2010 um 02:54

    „Der Krieg der Brüder“ ist das dritte Buch des „Legenden der Drachenlanze“-Zyklus, der zeitlich zwei Jahre nach den Ereignissen aus den sechs Büchern der „Chronik der Drachenlanze“ spielt. ------- Dem zwielichtigen Magier Raistlin ist es während seiner Reise in die Vergangenheit gelungen, Fistandantilus zu töten, den mächtigsten und bösartigsten Magier, der je auf Krynn gelebt hat. Dadurch gingen sowohl dessen ganzes Wissen, als auch alle Erinnerungen auf Raistlin über, was ihn bald in eine Identitätskrise stürzt. Als die Umwälzung über die Stadt Istar hereinbricht, katapultiert sich Raistlin mit seinem Zwillingsbruder Caramon und der Klerikerin Crysania durch einen Zeitsprung 100 Jahre weiter. Die Stadt Istar ist in dieser Zeit lange untergangen, das Land Ansalon wird von Kriegen und Seuchen bedroht, alle Kleriker sind verschwunden. Die Hügelzwege rüsten zum Krieg gegen ihre verhassten Vettern im Bergzwergenreich Thorbardin. Da sich das Portal in die Dimension der Götter, das Raistlin unbedingt durchschreiten möchte, in dieser Zeit auf dem Hoheitsgebiet der Zwerge befindet, bleibt der kleinen Gruppe nichts anderes übrig, als auf Seiten der Hügelzwerge gegen Thorbadin in den Krieg zu ziehen. Der Kender Tolpan dagegen hat ganz andere Probleme: rücksichtslos von Raistlin während der Umwälzung in Istar zurückgelassen, findet er sich gerade an dem Ort wieder, den Raistlin so dringend zu erreichen sucht: der Hölle. ------- „Der Krieg der Brüder“ erzählt von Machtgier und Vernunft, von Liebe und Hass. Hickman und Weis ist diese Gratwanderung gut gelungen und haben hiermit eine spannende Fortsetzung geschaffen. Obwohl die hier beschriebenen Zeiten noch düsterer sind, als die teilweise bedrückenden Kriegsvisionen im „Chronik der Drachenlanze“-Zyklus, tut das dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Die verworrene Verbindung zwischen Raistlin und Fistandantilus wird endlich näher beleuchtet und dass sich gerade Tolpan, der sowieso ständig von einem Schlamassel in den nächsten stolpert, ausgerechnet in der Hölle wieder findet, sorgt für die nötige, humorige Auflockerung der Geschichte. Eine absolut gelungene Fortsetzung des Abenteuers!

    Mehr