Melissa Müller Das Mädchen Anne Frank

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 93 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(42)
(30)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Mädchen Anne Frank“ von Melissa Müller

Vollständig überarbeitete, um unbekanntes Material erweiterte Neuausgabe der maßgeblichen Biographie Anne Franks. Melissa Müllers fesselnde Biographie der Anne Frank erregte Ende der 1990er Jahre international großes Aufsehen. Zwei zuvor geheimgehaltene Tagebucheinträge Annes sowie Briefe und Aufzeichnungen nie zuvor befragter Zeitzeugen erweiterten das Bild der Familie Frank um wesentliche Facetten. Die Verfilmung des Buchs wurde 2001 mit dem Emmy-Award ausgezeichnet. In dieser überarbeiteten Neuausgabe kann Melissa Müller anhand neuester Forschungsergebnisse und nach Durchsicht erst kürzlich freigegebener Akten umfassender untersuchen, wer zum Netzwerk der Mitwisser gehörte und die Untergetauchten verraten haben könnte; bisher noch nie publizierte Fotos ergänzen das Bild. »Eine gründlich recherchierte und packende Biographie« Der Spiegel »Eine erzählerisch starke und souveräne Verknüpfung biographischer und historischer Details« The Times

ergreifend

— CorneliaP
CorneliaP

Eine wunderschöne Biografie - sehr gut recherchiert, sehr gut geschrieben, sehr informativ und dabei spannend!

— Danion
Danion

Sehr berührend – Ein Muss für alle

— Julia127
Julia127

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine sehr informative, bewegende Biografie

    Das Mädchen Anne Frank
    Danion

    Danion

    04. September 2016 um 17:45

    Vorab muss ich schreiben, dass ich in Kasachstan geboren und erwachsen bin, hatte also eine andere Schulbildung, in der die Themen wie Nationalsozialismus und Judenverfolgung nicht so intensiv erarbeitet werden wie es in Deutschland der Fall ist. Daher wusste ich nichts über Anne Frank, bis ich nach Deutschland kam. Irgendwann las ich den Namen dieses Mädchens in einem Deutschbuch, aber warum es so bekannt ist, konnte ich nicht nachvollziehen. Erst vor einem Jahr hatte ich ein paar Auszüge aus dem Tagebuch der Anne Frank gelesen und seitdem interessiere ich mich für dieses Thema. Und nun erhielt ich vor einigen Monaten diese Biographie als Geschenk. An dem Tag begann für mich die Entdeckung der Seiten der deutschen Geschichte, die ich bisher eher nicht so gut kannte. Schon das Vorwort zu „Das Mädchen Anne Frank“ fand ich klasse. Von den ersten Worten wunderte ich mich über die Leidenschaft, mit der sich die Autorin ihrer Arbeit gewidmet hatte, über ihre Hingabe, die Gründlichkeit, mit der sie sich mit dem Thema befasst. Das Lesen der Biografie war höchst spannend und lehrreich. Ich konnte nicht nur die Geschichte eines Mädchens lesen, sondern auch viele Details über die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Hintergründe der Judenverfolgung in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Sehr ausführlich sind im Buch die familiären Beziehungen dargestellt, die Lebensläufe vieler Verwandten der Anne Frank werden erfasst. Einerseits ist das sehr interessant, denn jede dieser Figuren erweitert die Geschichte und präsentiert neue Aspekte der Zeit des Nationalsozialismus. Andererseits war ich an manchen Stellen überfordert mit den zahlreichen Namen von Familienmietgliedern, Geschäftspartnern, Freunden usw. So war es am Anfang des Buchs besonders schwer, den Überblick nicht zu verlieren, und das noch bevor die Lebensgeschichte von Anne Frank selbst beginnt. Noch schwerer wurde es, als die Autorin auf mehreren Seiten die Geschichte der Firmen schilderte, die Otto Frank gehörten. Die Zahlreichen Details sind vielleicht für besonders interessierte Leser von Bedeutung, ich musste diese Seiten aber umblättern, weil mich nicht die Geschichte von Opekta sondern von den Menschen interessierte. Ein bisschen verwirrend waren für mich einige Zeitsprünge – es wurde beispielsweise eine Linie ausgearbeitet, „Biografie einer Nebenfigur“, zeitlich verfolgt bis in die Jahre 1938-39 und dann brach diese Linie ab, um den Leser zurück ins Jahr 1933 zu führen und eine andere Erzählperspektive einzunehmen. Alles andere fand ich in dieser Biografie wunderbar! Sehr gut sind im Text Passagen aus dem Tagebuch von Anne Frank eingebaut, sodass man die Vorstellung von der Tiefe der Gedanken im Tagebuch des Mädchens erkennen kann, ohne es gelesen zu haben. Die Biografie beschäftigte mich noch Wochen, nachdem ich mit dem Lesen fertig war. Auf dem Weg zu meiner Arbeit laufe ich jeden Tag eine Straße entlang, in dem früher sehr viele Juden wohnten. Und jedes Mal dachte ich daran, ob es hinter einem der Häuser in dieser Straße auch so ein Hinterhaus existiert(e), wie erlebten die Menschen in dieser Straße die Zeit des Nationalsozialismus und ob sie sie überlebten. Was passierte mit diesen Menschen damals und was ist von ihnen heute geblieben? Ob vielleicht irgendwo in einem dieser Häuser auch jemand ein Tagebuch geschrieben hatte, das genauso viel Schmerz und Frust enthält, wie das Tagebuch der Anne Frank. Ich finde, das ist ein wichtiger „Verdienst“ von Melissa Müller, die mit ihrem Buch, mit ihrer wissenschaftlich gestalteten, sehr aufwendig recherchierten Biografie nicht nur einen Teil der deutschen und Weltgeschichte solchen Menschen wie mir näher bringt, sondern auch zum Nachdenken bewegt, mit Worten und Bildern, die den Leser noch lange begleiten.

    Mehr
  • Sehr berührend – Ein Muss für alle

    Das Mädchen Anne Frank
    Julia127

    Julia127

    03. June 2016 um 14:31

    Mich hat wirklich selten ein Buch so berührt wie «Das Mädchen Anne Frank» von Melissa Müller.  Ich kenne zahlreiche Biografien und Dokumentationen über Anne und dachte ich bin gut Informiert. Aber dieses Buch zeigt neue erschreckende Details und Erfahrungen von Anne und ihrer Familie. Ich nahm mir viel Zeit, um das Buch zu lesen. Manchmal recherchierte ich im Internet nach um noch mehr zu Erfahren oder mir ein paar Dinge besser vorstellen zu können. Meine Rezessionen sind immer lang aber hier braucht es dies gar nicht. Denn jeder kennt das Mädchen Anne Frank und Ihre Geschichte aber nicht dieses neuen Details. Jeder sollte dieses Buch einmal gelesen haben, daher empfehle ich dieses Buch auf jeden Fall weiter.   Gerne gebe ich dem Buch 5 Sterne*****

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Das Mädchen Anne Frank" von Melissa Müller

    Das Mädchen Anne Frank
    Melissa Müller

    Melissa Müller

    Warum wurde gerade Anne Frank zur Ikone? Und warum beschäftigt sie uns bis heute? "Ihre herausragenden Eigenschaften waren ihre Selbstkritik, ihr Glaube, ihr Mitgefühl, ihre Liebe zur Natur, ihr Mut und Optimismus", schrieb Otto Frank. Das Naziregime stahl Anne die Jugend und zwang sie zur Reifung im Zeitraffer. Statt sich den Boden unter den Füßen wegreißen zu lassen, lebte sie ein Leben in beispielloser Intensität und ließ keine Gelegenheit aus, an sich selbst zu arbeiten. An Annes Glauben an sich selbst scheiterte der Naziterror. Er nahm ihr die Entscheidungsfreiheit und die Wahlmöglichkeiten, und doch fasste sie konkrete Ziele ins Auge und arbeitete für deren Verwirklichung. Er tötete sie, und doch konnte er sie nicht mundtot machen. Ihre Stimme hat immer noch Gewicht. Wann bist du Anne Frank in ihrem Tagebuch zum ersten Mal begegnet? Und wie spricht sie bis heute zu dir?Herzliche GrüßeMelissa Müller

    Mehr
    • 126
  • Das Mädchen Anne Frank

    Das Mädchen Anne Frank
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. November 2014 um 17:29

    Hier erfährt man viel Hintergrundwissen über Anne Frank, Anne's Famlie und ihr Umfeld, vor, nach und während des Untertauchens. Es gibt viele Foto's und auch einen Familienstammbaum. Der Schreibstil ist gut zu lesen. Auf diesem Buch basiert der Film Anne Frank the whole Story von 2001.

  • Rezension zu "Das Mädchen Anne Frank" von Melissa Müller

    Das Mädchen Anne Frank
    quasy

    quasy

    18. September 2011 um 17:37

    Dieses Buch ist ein Klassiker. Melissa Müller ist denen, die viele Biografien lesen, sicherlich ein Begriff. Der Name Melissa Müller steht für gut recherchierte und stilistisch und sprachlich einwandfrei wiedergegebene Biografien und Berichte. Das Leben des jüdischen Mädchens Anne Frank wird genaustens erläutert - anhand ihres Tagebuchs und anderer historischer Quellen. Wer "Das Tagebuch der Anne Frank" gelesen hat und noch mehr Hintergrundinfo haben möchte, sollte diese Monografie lesen. Ein solides, gutes Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Mädchen Anne Frank" von Melissa Müller

    Das Mädchen Anne Frank
    abuelita

    abuelita

    04. August 2010 um 19:12

    Wer kennt es nicht, das Tagebuch der Anne Frank. Auch ich habe es einige Male gelesen... Man merkt, dass sich die Autorin sehr gründlich mit dem Leben Annes Franks beschäftigt hat. Zuvor geheimgehaltene Tagebuchseiten sowie Briefe und Aufzeichnungen von Zeitzeugen, die man bisher noch nie befragte, werden hier veröffentlicht. Diese Biographie hier ist sehr ausführlich, dazu flüssig und fesselnd geschrieben; manches wurde mir auch jetzt klarer und sehr schön und hilfreich fand ich die Zeittafeln und den Stammbaum.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Mädchen Anne Frank" von Melissa Müller

    Das Mädchen Anne Frank
    verena83

    verena83

    28. June 2009 um 21:34

    melissa müller beschreibt in ihrer biografie über anne frank, deren leben (und das ihrer familie, verwandten) vor, während und nach dem krieg... außerdem geht sie auf jene 5 tagebuchseiten ein, die von otto frank zurückgehalten wurden und erst ende der 90er jahre wieder entdeckt wurden alles in allem war das buch total interessant, da man einfach wahnsinnig viel über das leben der familie fank erfährt... außerdem wird einem ein weiteres mal ins bewusstsein gerufen, was den juden im 2. weltkrieg schreckliches wiederfahren ist... einfach unvorstellbar

    Mehr
  • Rezension zu "Das Mädchen Anne Frank . Die Biographie." von Melissa Müller

    Das Mädchen Anne Frank
    xxengelxx

    xxengelxx

    06. February 2008 um 21:34

    es ist lehrreich und spannend aber auch traurig

  • Rezension zu "Das Mädchen Anne Frank" von Melissa Müller

    Das Mädchen Anne Frank
    Freaky_Tattoo

    Freaky_Tattoo

    06. January 2008 um 15:05

    Die Geschichte um Anne Franks Tagebuche und in welchen zeithistorischen Kontext die Einträge einzuordnen sind. Ineterssantes zusatzmaterial und bisher unveröffentliche Tagebuchseiten..