Miriam Bach , Philipp Andersen Warte auf mich

(148)

Lovelybooks Bewertung

  • 170 Bibliotheken
  • 23 Follower
  • 3 Leser
  • 71 Rezensionen
(57)
(44)
(32)
(11)
(4)

Inhaltsangabe zu „Warte auf mich“ von Miriam Bach

Auf einer Feier lernen sich der Erfolgsautor Philipp Andersen und die Schriftstellerin Miriam Bach kennen. Sie verbringen eine Nacht miteinander, in der fast nichts passiert - und in der sich doch alles verändert. Am nächsten Morgen tauschen sie ihre Adressen aus, schicken sich ihre Romane zu und verlieben sich über die Lektüre der Bücher hoffnungslos ineinander. Hoffnungslos, denn Philipp lebt seit vielen Jahren in einer glücklichen Ehe, und Miriam ist nicht bereit, die Rolle der Geliebten einzunehmen. Dennoch leben die beiden ihre leidenschaftliche Amour fou, kämpfen mit sich und ihrer Liebe. In ihrer Not beginnen sie, alles, was zwischen ihnen passiert, aufzuschreiben. Was wird am Ende ihrer Geschichten stehen? Das Scheitern und die unvermeidliche Trennung? Oder gibt es doch eine lebbare Liebe für sie?

Nettes Buch für zwischendurch, aber nichts Besonderes.

— Miss_Sophie
Miss_Sophie

Ich bin durch :-) :-(

— Rena1986
Rena1986

Die Geschichte ist leider ziemlich vorhersehbar - daher ist das Lesen teils langweilig und zäh!

— DaneNess
DaneNess

Sektion einer Liebe, die es nicht über eine Affäre hinausschafft. Ehrlich, romantisch, aber auch verwirrend und ernüchternd.

— SinjeB
SinjeB

Schönes Buch

— Anjali85
Anjali85

Am Ende war ich den Tränen nahe...

— mitzekatze
mitzekatze

Ähnlich vielen anderen Liebesgeschichten und doch sehr schön.

— Metalhepchen
Metalhepchen

Ein spannendes Paar mit vielen Wendungen

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Wer es selbst erleben durfte erkennt, wie echt und ehrlich die bittersüssen Worte der Liebe irgendwo zwischen Glück, Zweifel und Angst sind.

— Eywlinn
Eywlinn

Der Schluss war ziemlich verkitscht.

— simone_richter
simone_richter

Stöbern in Liebesromane

Rock my Dreams

Ein schönes Buch mit einem richtig tollen Ende! Der Schreibstil ist anschaulich und humorvoll. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen.

sabzz

Trust Again

Langweeeeeilig

nevermine

Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

Alles in allem eine süße Geschichte, die sich leicht lesen ließ.

Stefanie_Hoeger

Die Wellington-Saga - Verlangen

Enttäuschend. Belanglose Geschichte, die nur von den liebgewonnenen Charakteren der vorigen Bände an Wert gewinnt.

Buchgespenst

Vorübergehend verschossen

Was für eine köstliche Liebeskomödie, die ich nur jedem wärmstens weiterempfehlen kann.

claudi-1963

Wie die Luft zum Atmen

Eine tolle, sehr individuelle Liebesgeschichte, die nur auf den Nebenschauplätzen zu viele Klischees bot.

marcelloD

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eine unmögliche Liebe

    Warte auf mich
    cvcoconut

    cvcoconut

    13. March 2016 um 09:18

    Ein Mann und eine Frau lernen sich durch Zufall kennen und es entsteht eine Liebe, die so groß und stark ist, aber eigentlich nicht sein darf. Aus diesem Ganzen haben sie ihre Geschichte gemacht. Das Buch ist in Dialogform geschrieben, so bleibt kein Moment aus, aber man sieht auch beide  Sichten, von ihm und von ihr. Durch diese Form liest sich das Buch recht schnell und flüssig. Ein Roman zum Abtauchen bei schlechtem Wetter.

    Mehr
  • Ein Feuerwerk der Emotionen

    Warte auf mich
    melanie_reichert

    melanie_reichert

    09. January 2016 um 17:00

    „Warte auf mich“ ist ein außergewöhnlicher Roman, der die Geschichte zweier Liebenden erzählt. Er handelt von der Sehnsucht, vom Schicksal, von Trauer und Wut, von Gefühlen, die einen dem Himmel näher kommen lassen oder auch tiefe Verzweiflung auslösen können. Eine gemeinsame Story – zwei Blickwinkel: Das ist wohl das Besondere an diesem Roman, der außerdem noch ein Buch im Buch darstellt. Die beiden verschiedenen Perspektiven unterscheiden sich dann auch noch klar im Stil. Während Philipps Parts in der Ich-Perspektive und kursiv geschrieben sind, sind Miriams Einsichten in einer neutralen Perspektive gehalten. Dies dient schon allein zur optischen Abgrenzung, aber als Leser hat man zusätzlich das Gefühl, dass Philipp einen mehr an seinen Gefühlen teilhaben lässt als Miriam. Ich finde diesen Wechsel überaus gelungen, denn ich habe bisher noch kein Buch gelesen, bei dem man wirklich den Eindruck hatte, dass hier zwei vollkommen unterschiedliche Autoren am Werk sind. Ich stelle mir das sehr schwierig vor, weil die Abschnitte zudem noch relativ kurz sind und der Wechsel so sehr oft stattfindet, was für den Leser wiederum angenehm ist. Philipp und Miriam waren jeder für sich einfach perfekt ausgearbeitet. Ich habe ihnen jeden Satz, jede Regung und jeden Atemzug abgenommen. Gerade auf der Gefühlebene wurde hier eine Meisterleistung vollbracht. Ich finde das Thema recht schwierig, weil aus meiner Sicht eine Gradwanderung zwischen Schmerz, Daramatik und Kitsch stattfinden musste. Zu viel in eine der drei Richtungen und die Stimmung wäre für mich dahin gewesen. Aber genau das Gegenteil war der Fall: Eine perfekt ausbalancierte Komposition von Zwischenmenschlichkeiten und persönlichen Belangen. Jede Emotion war deutlich spürbar und ich als Leserin hätte mich während der ganzen Story für keine Seite entscheiden können. Beide sind wahnsinnig verzweifelt und können einfach nicht aus ihrer jeweiligen Haut – was sie noch sympathischer und authentischer macht. Die Autoren beschränken sich lediglich auf ein paar Nebendarsteller. Dies ist auch angemessen, denn es geht eigentlich um Philipp und Miriam. Da haben andere Personen nichts zu suchen – außer sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Ursachenforschung. Generell vergebe ich aber für die Chrakterfindung einen dicken Pluspunkt, weil ich einfach begeistert bin, wie lebendig alle sind. Die Spannung baut sich langsam auf. Spätestens ab Seite 50 hatte mich die Story dann aber vollkommen in ihren Bann gezogen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der flüssige Schreibstil, die wechselnden Perspektiven und die relativ kurzen Abschnitte haben ihr Übriges dazu beigetragen. Lediglich das ewige Hin und Her hat dazu geführt, dass ich zwischendurch kurzzeitig genervt war und mich gefragt habe, ob man hier nicht eine andere Lösung hätte finden können. Das Ende ist dann aber wieder spannend und vor allem sehr aufwühlend. Ich finde, dass die Geschichte ein würdiges Ende findet, denn der Schluss ist für mich schlüssig und ich kann die Entscheidungen nachvollziehen, die getroffen werden. Wer sich für diesen Roman entscheidet, sollte sich bewusst sein, dass es im Prinzip um eins geht: Liebe. Wir haben es mit Herzschmerz pur zu tun. Der Fokus wird auf zwei Menschen gelegt, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber trotzdem auf der selben Wellenlänge liegen. Wir betrachten zwei Schicksale, die durch eine zufällige Begegnung in die gleiche Bahn gelenkt werden und diese Situation meistern müssen. Ich kann eine klare Leseempfehlung aussprechen, weil mich dieser Roman einfach unglaublich berührt hat. Schon während der gesamten Lesezeit, aber besonders auf der vorletzten Seite, auf der mein Lieblingszitat geschrieben steht, das ich nun aber leider nicht zitieren kann, weil ich sonst spoilern würde. Also: Lest das Buch, lasst euch von Philipp und Miriam entführen und entdeckt die wahre Liebe mit ihnen.

    Mehr
  • Das wahre Leben

    Warte auf mich
    violka175

    violka175

    09. November 2015 um 15:26

    Bei einer Verlagsfeier lernen sich der Autor Philipp Andersen und die Nachwuchsschriftstellerin Miriam Bach kennen. Sie verbringen eine Nacht miteinander, in der fast nichts passiert – und die zwei sich hoffnungslos ineinander verlieben. Hoffnungslos, denn Philipp lebt in einer glücklichen Ehe. Dennoch stürzen sie sich in den Rausch dieser Amour fou. In ihrer Not beginnen sie, ihre Geschichte niederzuschreiben. Was wird am Ende stehen? Die Trennung? Oder gibt es doch eine lebbare Liebe für sie?   Warte auf mich ist eine leichte Lektüre,die sich fliessend lesen lässt.Als ich anfing zu lesen ,dachte ich mir, es ist okay. Doch von Seite zu Seite hat es mich mehr in den Bann von  Philipp Andersen und Miriam Bach gezogen. Ich lese viele Liebesgeschichten und das war mal eine etwas andere.Da diese Geschichte aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben ist, weiss man auch immer was beide denken udn fühlen. Mir hat diese Story gut gefallen,da es das wahre Leben wiederspiegelt. Solch eine Liebe findet man im wahren Leben ab und an,trotzdem ist sie so selten und besonders und zeigt, das Liebe eben nicht nur immer rosarote Wolken sind. Ich mag den Schreibstil der beiden , auch wenn man zwischen Philipp und Miriam hin und her switscht ,konnte ich mich sehr gut in beide hinein versetzten. Die Autoren lassen einen den Zauber ihrer Liebe spüren. Leider war ich teilweise etwas genervt von Philipp , der immer wieder betonte wie alt er doch sei und weil er so egoistisch war. Auch wenn er über 50 ist, ich finde Miriam wird dargestellt als sei sie ein junges naives Küken, dabei ist sie fast 40. Andersen verlangt von Miriam alles aufzugeben,er hingegen hat seine Frau und eine Affäre und ist nicht einmal bereit Miriam entgegen zu kommen. Sein egoistisches Verhalten an manchen Stellen hat mir nicht so gefallen, aber das ist eben der Charakter und ich bin froh, das es ein passendes "Happy End" gab. Ich würde dieses Buch jedem weiterempfehlen, der realistische Liebesgeschichten mag.

    Mehr
  • Affäre mit großem Gefühlschaos

    Warte auf mich
    Maerchenbuch

    Maerchenbuch

    24. August 2015 um 20:29

    Philipp Andersen ist erfolgreicher Autor historischer Romane, Mitte fünfzig und seit vielen Jahren scheinbar glücklich verheiratet. Seine Nachwuchskollegin, Miriam Bach ist Ende dreißig und lebt als einsamer Single in Hamburg. Bei einer Verlagsfeier lernen sich die beiden Schriftsteller kennen und beginnen heftig miteinander zu flirten. Miriam und Philipp fühlen sich von Anfang an zueinander hingezogen und landen schließlich im selben Hotelzimmer. Diese merkwürdige Nacht ,in der körperlich nicht viel passiert, verläuft jedoch komplett anders als gedacht. Wieder im Alltag angekommen, müssen Miriam und Philipp schnell erkennen, dass sie sich nicht vergessen können. Fast täglich schicken sich die beiden Nachrichten und spüren eine tiefe Verbundenheit zueinander, bis sie schließlich keine Macht mehr über ihre Gefühle haben und sich haltlos ineinander verlieben. Die beiden Autoren, die in anderen Teilen Deutschlands leben, beginnen eine leidenschaftliche Affäre. Mehrmals besuchen sie sich heimlich und genießen ihre intensiven „Himmelfahrten“. Doch die beiden stecken schnell in einer scheinbar ausweglosen Situation. Philipp möchte sich nicht von seiner Frau trennen und Miriam möchte nicht die Rolle der Geliebten einnehmen, denn ihr größter Wunsch ist eine eigene Familie. Der Roman beschreibt für mich eine klassische Affäre; eine junge, dynamische Frau und ein erfolgreicher verheirateter Mann erleben eine heimliche Liebe. In diesem Buch begleiten wir die beiden Liebenden bei einer Abfolge von geheimen Treffen und Liebesnächten und obwohl während der Lektüre kaum spannende Ereignisse geschehen, hatte ich den Eindrucke, hier über eine ganze Lebensgeschichte zu lesen. Wir bekommen Einblick in die innere Zerrissenheit und Verzweiflung der Protagonisten und durchleben mit den Beiden ein rasantes Gefühlschaos. Durch die spezielle Erzählweise und die verschiedenen Perspektiven, wurde der Roman besonders interessant und spannend gestaltet. Die Geschichte wird abwechselnd in der Ich-Form von Philipp, und aus Miriams Sicht in der dritten Person beschrieben und lässt sich stellenweise auch als Briefwechsel lesen. Die verschiedenen Blickwinkel der Erzählung finde ich besonders aufschlussreich und gewähren einen äußerst intensiven Einblick in das Gefühlsleben der Protagonisten. Der Schriftwechsel des Paares macht den Roman zusätzlich lebendig und spannend. Die Charaktere Miriam und Philipp sind sehr authentisch beschrieben. Die Gedankengänge und die Verhaltensweisen des Liebespaares werden oft kindlich und kitschig dargestellt aber erscheinen durchaus glaubwürdig. Besonders das Ende des Romans konnte mich nochmal fesseln denn ich war äußerst überrascht über den Ausgang des Geschichte und konnte das Buch zum Schluss nicht mehr aus der Hand legen. Ich musste unbedingt herausfinden ob es für die beiden Liebenden eine Zukunft gibt und in welche Richtung sich diese Liebe entwickelt. Die Autoren dieses Werkes, Philipp Andersen und Miriam Bach, sind zugleich die Protagonisten in diesem Buch und haben die ungewöhnliche Geschichte ihrer Liebe unabhängig voneinander niedergeschrieben. Durch einen besonderen Umstand wurde die Geschichte schlussendlich zu einem kompletten Roman zusammengeführt.

    Mehr
  • Hat mich nicht gepackt.

    Warte auf mich
    Ramonaxx3

    Ramonaxx3

    24. July 2015 um 16:01

    Inhalt: Was wäre, wenn ein Mann und eine Frau, die sich kaum kennen, sich zusammen in eine Geschichte stürzen, um darin Kopf und Kragen zu riskieren, ihr Leben auf Spiel setzen, ihre Gefühle und Ängste in eine große, verzweifelte, wunderbare Liebe entlassen, die es niemals gab und die darum immer sein wird? Rezension: Leider hat mich das Buch überhaupt nicht gepackt. Die Story war in Ordnung, der Schreibstil auch gut, aber es hat mir irgendwas gefehlt. Es gab viele interessante Stellen, aber häufig fand ich es einfach nur langweilig und es ist mir schwer gefallen weiterzulesen. Allerdings möchte ich das Buch nicht in den Dreck ziehen, ich habe schon schlimmeres gelesen. Es war nur einfach nicht mein Buch. Ich denke irgendwo da draußen gibt es Menschen, denen das Buch gefällt.

    Mehr
  • Eine Affaire - nichts besonderes

    Warte auf mich
    Dreamworx

    Dreamworx

    11. April 2015 um 15:58

    Auf einer Verlagsparty lernen sich die Schriftstellerin Miriam Bach und der erfolgreiche Autor Philipp Andersen persönlich kennen und sind sich gleich sehr nah. Sie verbringen eine Nacht miteinander – nebeneinander, aber für beide verändert sich in diesen wenigen Stunden ihrer beider Leben, obwohl Philipp seit langem eine glückliche Ehe führt und auch nicht plant, seine Frau zu verlassen. Sowohl Miriam als auch Philipp können allerdings auch nicht voneinander lassen, sehen sie doch in dem jeweils anderen das größte Glück. So reisen sie sich gegenseitig hinterher, um für ein paar gestohlene Stunden Zeit füreinander und miteinander zu haben. Doch Miriam möchte nicht auf Dauer die Geliebte sein, zu sehr bestimmen die Gedanken an Philipp und die Momente mit ihm schon ihr Leben. Wird sie Philipp für immer für sich gewinnen können? Oder wird sie am Ende allein dastehen? Philipp Andersen und Miriam Bach haben mit „Warte auf mich“ ihren ersten gemeinsamen Roman vorgelegt. Der Schreibstil ist eingängig und flüssig zu lesen. Die einzelnen Kapitel sind mal aus der Sicht von Miriam, mal aus der Sicht von Philipp verfasst, die sehr schön ineinander übergehen und so einen steten Handlungsfluss garantieren, wobei die jeweiligen Gefühle der Charaktere sehr gut zum Ausdruck kommen. Die Protagonisten zwar detailliert und auch authentisch skizziert, doch wirken weder Philipp noch Miriam sonderlich sympathisch und machen so eine engere Bindung an die Charakteren nicht möglich. Miriam ist Single und schon Ende dreißig. Sie hat bisher mit Männerbekanntschaften Pech gehabt, wünscht sich allerdings unbedingt ein Kind und hadert oft mit sich selbst. Sie steigert sich in die Beziehung zu Philipp dermaßen hinein, dass man oftmals das Gefühl hat, es handele sich um eine 20-jährige und nicht um eine Frau mittleren Alters. Philipp wirkt oft arrogant und überheblich, selbstverliebt und erfolgsverwöhnt. Er führt eine glückliche Ehe, doch ist sie wirklich so glücklich, wenn er sich doch einer anderen Frau zuwendet. „Warte auf mich“ ist ein kurzweiliger Unterhaltungsroman, der nicht sehr tiefgründig ist und sich gut und schnell lesen lässt. Allerdings ist es auch kein Buch, an das man sich auf Dauer besonders gut erinnert. Für einen Entspannungstag in der Hängematte oder als Urlaubslektüre geeignet.  

    Mehr
  • Schönes Buch

    Warte auf mich
    Anjali85

    Anjali85

    13. January 2015 um 15:35

    Bei "Warte auf mich" geht es um zwei Autoren, die sich kennenlernen und ineinander verlieben. Doch er ist verheiratet und um einiges älter als sie. Normalerweise sollte hier Schluss sein, doch in diesem Buch beginnt genau hier die Geschichte. Es geht um verbotene Gefühle, Betrug und Leid auf beiden Seiten. Obwohl Philipp seit über dreißig Jahren verheiratet ist und Miriam auch von Anfang an sagt, dass er seine Frau liebt und sich nicht von ihr trennen wird, stürzen sie sich in das Abenteuer ihrer Gefühle. Werden sie in diesen Wirbelsturm überstehen ? Ich fand das Buch sehr gut geschrieben, gerade dass diese Geschichte von zwei Seiten erzählt wird, macht es zu was besonderem, so bekommt man immer genau den Einblick, was Miriam oder Philipp gerade denken.    

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Buchverlosung zu "Warte auf mich" von Miriam Bach

    Warte auf mich
    Bibilotta

    Bibilotta

    Hallo Ihr Lieben... ich verlose momentan auf meiner Facebook-Fanseite (zu meinem Blog www.bibilotta.de) einen Roman, da ich es doch tatsächlich auf 300 Likes geschafft habe.   Der Roman *Warte auf mich* ist ein HC, Neu und noch eingeschweißt ... und ich würde mich riesig freuen, wenn der ein oder andere bei mir auf FB vorbeischaut und mitmacht ... https://www.facebook.com/BibilottasKunterbunteWelt (meine Seite) https://www.facebook.com/BibilottasKunterbunteWelt/photos/a.380391392074112.1073741825.330295120417073/657241117722470/?type=1 (direkt der Gewinnspiel-Thread). Geht auch ganz einfach ... unter dem Beitrag ein nettes und liebes Kommentar und schon seid ihr dabei ;) Das Ganze läuft bis zum 03.10.14 ..... Ich hoffe wir lesen uns bald ;)   Liebe Grüße Bianca www.bibilotta.de

    Mehr
    • 2
    esposa1969

    esposa1969

    03. October 2014 um 20:55
  • Ein bisschen viel hin und her

    Warte auf mich
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. September 2014 um 20:40

    Hier der Inhalt, da es eher schwierig ist ihn in eigene Worte zu fassen, ohne zu viel des Inhalts zu verraten. Bei einer Verlagsfeier lernen sich der Autor Philipp Andersen und die Nachwuchsschriftstellerin Miriam Bach kennen. Sie verbringen eine Nacht miteinander, in der fast nichts passiert – und die zwei sich hoffnungslos ineinander verlieben. Hoffnungslos, denn Philipp lebt in einer glücklichen Ehe. Dennoch stürzen sie sich in den Rausch dieser Amour fou. In ihrer Not beginnen sie, ihre Geschichte niederzuschreiben. Was wird am Ende stehen? Die Trennung? Oder gibt es doch eine lebbare Liebe für sie? Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Perspektiven, nämlich Miriams und Philipps, erzählt. Mir gefällt diese Art sehr gut, da man erfährt wie beide Hauptpersonen fühlen und was in ihren Köpfen vorgeht. Vorallem bei Liebesromanen ist es spannend die Sicht der Frau und des Mannes zu erleben.  Zu den Personen ist zu sagen, dass sie mich fasziniert haben, vorallem Miriam. Sie ist zu Beginn ein eher zurückhaltender Mensch, aber blüht meiner Ansicht nach durch die Begegnung mit Philipp auf und findet teilweise sogar zu sich selbst.  Leider muss ich sagen, dass das ewige hin und her zu Beginn zwar noch recht spannend zu verfolgen ist, aber für mich ab einem gewissen Punkt dafür gesorgt hat, dass sich die Geschichte zäh hat lesen lassen. Ich habe einfach nur noch gedacht, dass die beiden ein Entscheidungsproblem haben und wenn sie sich dann einmal entschieden haben, nicht zu ihrer Entscheidung stehen, sondern sich wieder um entscheiden.  Alles in allem ist mein Fazit, dass mir die Schreibweise von Philipp Andersen und Miriam Bach zwar sehr gut gefallen hat, aber der Inhalt für mich nicht immer ganz schlüssig und nachvollziehbar war. Mir war es ein bisschen zu viel hin und her.   Das Buch wurde mir freundlicher Weise vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt, wofür ich mich herzlich bedanken möchte. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Warte auf mich" von Miriam Bach

    Warte auf mich
    Emma.Woodhouse

    Emma.Woodhouse

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe auf meinem Blog eine Verlosung gestartet da ich nun 6 Monate dabei bin.
    Man kann gewinnen:

    1. Das Buch "Warte auf mich" und eine Buchtasche
    2. Das Hörbuch "Die Kane-Chroniken - die rote Pyramide"

    Schaut doch mal vorbei unter: http://jensreadablebooks.blogspot.de/2014/09/gewinnspiel-gewinnspiel-gewinnspiel.html

    Ich würde mich sehr freuen!!!

    LG Emma.Woodhouse aka Jen

    • 8
  • ,,Niedliche" Affäre..

    Warte auf mich
    Ramona1987

    Ramona1987

    22. August 2014 um 18:49

    Das Buch führt uns in die Welt von Philipp und Miriam, die sich ineinander verlieben trotzdem Philipp seit vielen Jahren glücklich verheiratet ist. Wir begleiten die beiden in den Weg einer Affäre, in die sie sich immer weiter verstricken und dem ganzen kein Ende setzen können. Das Dilemma scheint perfekt, als Miriam ihrem Philipp einen sehnsüchtigen Kinderwunsch offenbart, der mit ihren 40 Jahren zeitnah erfüllt werden will. Die Entscheidung fällt schwer bis das Leben für die beiden selbst entscheidet. Die Zeilen lesen sich insbesondere durch den konstanten Wechsel der Perspektiven sehr zügig. Mal kommt Miriam zu Wort, mal Philipp. Das ganze macht den Roman sehr lebendig, man lernt beide Personen sehr gut kennen und es entstehen schöne Personenzeichnungen. Beide bekommen Ecken und Kanten, beide scheinen in ihrem Leben depressive Episoden erlebt zu haben. Einzig und allein Philipps Frau bleibt blass, erscheint eher im Dunkeln. Man lernt sie nur flüchtig kennen, sie steht eher am Wegesrand der Geschichte.  Die Sprache erscheint an manchen Stellen sehr gewählt und schön, an anderen Stellen aber auch enorm kitschig. Verniedlichungen wie ,,mein Süßkind" oder ,,Mirchen" werden ein wenig zur Geduldsprobe meiner Toleranz für die Sprache verliebter Menschen. Beim Lesen ertappt man sich immer wieder dabei die Moral zu bewerten oder zu hinterfragen. Das Thema Affäre regt automatisch zum Nachdenken an und vorverurteilt die Protagonisten an sehr vielen Stellen völlig automatisch durch unsere moralischen Werte. Auch wenn immer wieder Philipps Ehe hochgelobt wird und die Liebe zu Philipps Frau an keiner Stelle hinterfragt wird, bin ich als Leser kritisch und der Meinung, dass die Liebe zu ihr in Frage gestellt wird, wenn er seine Frau so hemmungslos betrügt und hintergeht.  Das Ende ist für den Spannungseffekt sehr gelungen. Dennoch bleibt die Geschichte eher eine Abfolge von Liebesnächten, Dilemmata und Charakteren, die insgesamt eher naiv in ihren Ideen, Handlungen und Entscheidungsfähigkeiten wirken. Man hat nicht immer den Eindruck, dass es von erwachsenen Personen handelt. Gewisse Szenen zeigen mir innerlich eher Menschen im Teenageralter.  Insgesamt hat mir das Buch trotz all der Kritikpunkte schöne aber kurzweilige Lesestunden beschert. Die zu ,,süße" Sprache an manchen Stellen hat einen irgendwann schon fast zum Schmunzeln gebracht, weil es einfach irgendwann nicht mehr authentisch wirkte. 

    Mehr
  • Viel mehr ein Tagebuch?

    Warte auf mich
    MissSternchen

    MissSternchen

    11. August 2014 um 12:40

    Bei "Warte auf mich" geht es um zwei Autoren, die sich auf einer Party kennen und lieben lernen. Die beiden trennt nicht nur ein erheblicher Altersunterschied, sondern auch die Vorstellung des zukünftigen Lebens miteinander. Während Philipp Andersen seine Frau nicht verlassen will, will Miriam Bach nicht nur eine Affäre sein. Normalerweise sollte hiermit klar sein, dass das alles nichts wird und das Zusammentreffen das einzige bleibt, doch genau hier beginnt das Buch! Der Schreibstiel, vor allem das Wechseln der Erzählperspektive von Miriam Bach zu Philipp Andersen hat mich das Buch weiterlesen lassen und auch das Ende ist mehr oder weniger realistisch gehalten, weshalb ich sagen muss, dass das mir das Buch im Großen und Ganzen gefällt. Hier werden sich wahrscheinlich die Geister der Leserschaft teilen. Für jemanden der eine leichte Lektüre für zwischendurch sucht und kein Problem mit realistischen Enden hat, ist dieses Buch zu empfehlen. Es wirkt eben mehr als eine Art Tagebuch der Protagonisten als ein fesselnder Roman...

    Mehr
  • Leider eine Enttäuschung

    Warte auf mich
    bookgirl

    bookgirl

    30. May 2014 um 12:51

    Inhalt Philipp Andersen und Miriam Bach lernen sich bei einer Feier kennen. Schnell springt der Funke über und die beiden verlieben sich ineinander. Allerdings ist Philipp verheiratet und will seine Frau nicht verlassen. Hat diese Liebe eine Zukunft? Meine Meinung "Warte auf mich" hat mich in mehrfacher Hinsicht enttäuscht. Ich hatte mich auf eine schöne Liebesgeschichte gefreut und habe diese lediglich auf ein paar Seiten gefunden. Das Buch lässt sich zwar gut und flüssig lesen, aber irgendwann nervt es nur noch und ist furchtbar kitschig. "Mirchen, mein Mirchen, wie sollen wir nur Leben?" womit Philipp gefühlt jeden seiner Sätze begann, konnte ich nur noch mit Augenrollen lesen und dachte mir jedes Mal "bitte nicht schon wieder". Die Protagonisten selber sind für mich leider beide nicht sympathisch und ich habe mich mehrmals gefragt, was Miriam an Philipp so toll findet. Er war für mich über weite Strecken eher der alte Mann, als der er beschrieben wird und kein Benjamin Button, als den sie ihn gerne gesehen hat. Das war sicherlich auch einer der Gründe, weshalb ich das Liebespaar einfach nicht so ernst nehmen konnte, wie ich wollte. Ein in die Jahre gekommener Mann, der zwar ständig behauptet, dass er keine Affäre habe möchte und beteuert, dass er sowohl die Geliebte als auch seine Ehefrau liebt, hinterlässt einfach einen schalen Beigeschmack und lässt nicht das Bild des Traummanns aufkommen. Interessant finde ich bei dem Buch jedoch, dass Bach und Andersen nicht wirklich existieren und die Autoren anonym bleiben wollten und deshalb diese Namen gewählt haben. Neugierig wie ich bin wüsste ich jedoch zu gerne, um welche Autoren es sich wirklich handelt. Aber das werden wir wohl nicht so schnell erfahren ;-) Fazit "Warte auf mich" hält leider nicht, was es verspricht. Wer eine schöne Liebesgeschichte lesen möchte, sollte besser zu einem anderen Buch greifen.

    Mehr
  • Warte bitte nicht auf mich....

    Warte auf mich
    JuliaSchu

    JuliaSchu

    25. February 2014 um 14:10

    Als ich im Buchladen den Roman „Warte auf mich“ in einem riesigen Haufen von Büchern entdeckt hatte, war ich davon überzeugt eine schöne Liebesgeschichte in den Händen zu halten. Das schöne Cover und ein erster Blick ins Buch hatten es geschafft, so dass ich mich kurz darauf an der Kasse wieder fand. Die Kritiken für dieses Buch waren sehr gut und naja…ich freute mich darauf es zu lesen. Wenn ich mir nun im Nachhinein Kritiken ansehe, kann ich sie einfach nicht nachvollziehen. So leid es mir tut, aber dieses Buch ist grausam! Der Roman ist von zwei Autoren geschrieben, wahrscheinlich unter Pseudonymen, die ihre „eigene“ Geschichte erzählen. Aus der Widmung geht hervor, dass die Autoren ihre eigenen Charaktere in die Fiktion überließen und schauten, was dabei herauskam. Die Kapitel sind immer im Wechsel verfasst. Aus der Perspektive der Frau (Sie-Sicht) und aus der Perspektive des Mannes (Ich-Erzähler). Ganz ehrlich: Was für eine wundervolle Idee!! Ich liebe den Gedanken, eine Liebesgeschichte in einer Art Briefroman zu lesen, die einem einen besonderen Einblick in die Figuren gewährt. Außerdem beginnt der Roman mit einem Kapitel bei einem Verleger, der ein Manuskript vorliegen hat: und zwar genau den Roman, den man selbst gerade in der Hand hält. Dies ist eine ganz großartige Idee und macht Lust auf mehr. Aber, Hallo?! Das Thema?! Um nun einen Einblick in meine Figur zu geben, werde ich kurz die Handlung schildern.  Philipp Andersen und Miriam Bach sind Autoren, die sich flüchtig kennen. Auf einem Verlagsjubiläum treffen sie sich und beginnen zu flirten. Miriam ist 39 Jahre alt und geschieden, Philipp ist 17 Jahre älter – sprich 56 – und VERHEIRATET. Die beiden empfinden von Anfang an etwas Besonderes füreinander und landen im selben Hotelzimmer. Sie schlafen nicht miteinander, allerdings so etwas in der Art. Bereits hier begeht Philipp meiner Ansicht nach Betrug. Aber okay…ist ja noch nicht viel passiert. Ab jetzt plätschert die Handlung so dahin. Die beiden leben in der modernen Welt und was ich dem Roman zusprechen muss, ist das er sehr realistisch ist. Soziale Netzwerke wie Skype, Facebook oder Whatsapp spielen eine große Rolle für die Kommunikation der beiden. Da sie aber an den anderen Enden von Deutschland leben, ist das Treffen etwas komplizierter. Wie auch immer, irgendwann klappt`s halt und obwohl sie ja gar nichts miteinander anfangen wollten (jaja….) passiert`s eben doch. Achtung SPOILER! Zusammenfassend: Sie lieben sich ja sooo sehr. Und sie können einfach nichts dagegen tun. Aber er ist ja verheiratet und liebt seine Frau genauso dolle, obwohl sein „Mirchen“ (wenn ich diesen Namen noch einmal lese werde ich verrückt) ja sein „Süßkind“ ist (kein viel besserer Kosename, wenn man mich fragt), ohne dass er nicht leben kann. Achja…Philipp hat auch schon eine Tochter und beichtet seine zweite große Liebe natürlich nicht. Über gefühlte 300 Seiten geht es dann darum, ob sie sich trennen sollen, oder nicht und irgendwie tun sie`s dann schließlich nicht und bla bla bla….Kurz vor Ende gibt’s dann nochmal den absoluten Schocker, denn Miriam würde gern schwanger werden. Ja, super Idee, wenn der Kerl verheiratet ist. Naja. Das Ende ist nicht ganz so schlimm, wie es hätte sein können, aber trotzdem einfach nur doof. Wie oft habe ich das Buch in der Hand gehabt und einfach nur den Kopf geschüttelt. Wie kann man so eine tolle Idee nur so in den Sand setzen? Und da dürfen gern ganz viele Stimmen zu dem Buch sagen: „Berührende Liebesgeschichte aus dem realen Leben…“ Was viele Leute als tiefgründig und emotional betitelt haben, empfinde ich als langweilig und oberflächlich. Am meisten habe ich mich aber an dem Thema Ehebruch aufgehalten. Und dieses ständige Hin und Her ließ mich das Buch teilweise zuschlagen und ich konnte mich einfach nicht damit abfinden, dass die beiden Menschen sich wie verliebte Teenager verhalten. Bei den Schreibern handelt es sich sicher um zwei gute Autoren. Das Buch lässt sich gut lesen. Ihr Stil gefiel mir sehr viel besser, denn er schreib oft irgendwie…schleimig?! Loben muss man auch die ständigen Wechsel der Perspektiven und die kurzen Kapitel, was mir immer gut gefällt. Außerdem darf ich noch einmal die Idee hinter diesem Roman loben. Aber ich kann ihn beim besten Willen nicht empfehlen! Die Charaktere sind gut und tiefgreifend, aber man fragt sich doch: Was sind das für Menschen, die mit Betrug überhaupt kein Problem haben und sich einfach nicht entscheiden wollen? Wie kann man so einen Roman verfassen? Sicher, es ist bestimmt nah an der Realität, aber absolut nichts für mich. Auch wenn Gefühle in diesem Buch wohl die wichtigste Rolle spielen. Ohne jemanden beleidigen zu wollen…vielleicht ist dieses Buch besser für die älteren Generationen geeignet, die mit solchen Härten des Lebens schon zu kämpfen hatten. Dank der tollen Idee und dem furchtbaren Thema, habe ich mich für 2 von 5 Sternen entschieden. Das Buch lässt sich schnell lesen, aber ich habe einfach eine Abneigung entwickelt, die wirklich stark mit dem Thema Betrug zusammenhängt.

    Mehr
  • weitere