Monika Diepstraten Hollands Küste mit Kindern

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hollands Küste mit Kindern“ von Monika Diepstraten

Für einen entspannten und spannenden Urlaub gibt es jetzt die 2. Auflage von 'Hollands Küste mit Kindern'. Darin finden Sie: genaue Adressen, Preise, Öffnungszeiten, Anfahrt mit Bus/Bahn, Auto oder Rad. Dazu gibt es Empfehlungen für die nächste Mahlzeit oder ein Eis zwischendurch. Genaue Karten sorgen dafür, dass Sie sich zwischen Seehundstation, Käsebauernhof und Leuchttürmen zurecht finden. Außergewöhnliche Unterkünfte wie Baumhäuser, Zirkuswagen oder Kubushäuser machen selbst das Übernachten zum Erlebnis. Egal ob 3 oder 13 Jahre: An der Küste Hollands gibt es neben dem größten Sandkasten der Welt so viel zu entdecken, dass dort endlos lang Urlaub gemacht werden könnte.

Handlich, alle Sehenswürdigkeiten/Aktivitäten für Reisen mit Kindern, empfehlenswert.

— Bücherfüllhorn-Blog
Bücherfüllhorn-Blog
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Handlich, praktisch, gut.

    Hollands Küste mit Kindern
    Bücherfüllhorn-Blog

    Bücherfüllhorn-Blog

    29. February 2016 um 17:36

    Meine Meinung: Der erste Eindruck ist – handlich. Der Reiseführer ist mit einer Größe von 12 x 17cm sehr handlich, passt in jede größere Handtasche, in einen kleinen Rucksack und auch locker ins Handschuhfach. Zudem ist er sehr biegsam und nicht zu strack/steif. Schon wenn man die ersten Seiten aufschlägt, fällt einem die praktikable Übersicht in Regionen auf. Auf Seite 9 gibt es zudem eine winzige Übersichtskarte, die aber für die erste Orientierung der Regionen völlig genügt Zeeland Südholland Nordholland Amsterdam Die Inseln Ijsselmeerküste Wattenmeerküste   Da wir gerade bei den Karten sind möchte ich auf die letzten Seiten im Buch hinweisen, hier gibt es zu allen sechs Regionen Karten im Größenverhältnis 1cm = 15 km, bzw. der Innenstadtplan von Amsterdam 1cm= 200m. Jetzt muss ich dazu sagen, dass mir persönlich diese Karten nicht genügen würden, aber ich bin auch ein extremer Kartenliebhaber, selbst in Zeiten von Navi und ceocaching,  und mir geht es da vom Größenverhältnis her nicht klein genug (Wanderkarte). Dennoch sind mir solche Karten für den ersten Überblick sehr nützlich, daher bin ich immer mit mehreren Karten unterwegs. Zurück zu den Karten am Schluss des Buches, ebenfalls gibt es einen Blick auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Aktivtäten in symbolischer Form: eine kleine schwarze Windmühle steht – na klar, für eine Windmühle. Der Eimer mit der Schaufel – na klar, für Strand und Meer. Meiner Vermutung nach können das aber nicht ALLE Windmühlen gewesen sein, sondern vielleicht einfach nur die wichtigsten und die man vielleicht auch besichtigen kann. Zu all diesen Regionen gibt es dann Tipps aus folgenden Bereichen: Tipps für Wasserratten Frische Luft und Sport Umwelt erforschen Handwerk und Geschichte Kleine illustrierte Tiere passend zu dem Thema lockern diese Seiten im Buch auf, z.B. Herr Mau (illustrierter Maulwurf) steht für den Bereich Handwerk und Geschichte.  Auf den letzten Seiten befinden sich Informationen über Orte, Verkehr und Ferienadressen. Es gibt vielfältige Ideen für ein paar Unterkünfte, z.B. Hotels, Ferienwohnungen, Campingplatz, eine christliche Herberge, ein Hotelschiff, Baumhaus und Mongolenzelt, Jugendherbergen etc.   Praktische Handhabung: Ich suche mir ein Gebiet in Küstennähe anhand der kleinen Karte auf Seite 9. Ich schaue noch, zu welcher Region dieses Gebiet gehört und stelle fest, es ist die Region Ijsselmeerküste. Sofort kann ich anhand der illustratierten blauen „Zackensymbole“, auch Griffmarken genannt,  die Seiten dazu finden. Und schon bin ich dort auf Seite 135 und erfahre „Was ist eigentlich das Ijsselmeer?“. Danach kommen die Tipps für Wasserratten, Frische Luft, Umwelt und erforschen (S. 146 z.B. das Dolfinarium in Harderwijk) und Handwerk und Geschichte (S. 152 „Zuiderzeemuseum“  in Enkhuizen). Diese Tipps sind gut recherchiert, es sind alle möglichen Informationen da: Adresse, Tel-Nr., Internetadresse, Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Parkplätze und natürlich eine kurze Beschreibung. Zudem fiel mir der „Pfad der Kinderrechte“ (Seite 174) auf. Mein Sohn lernte diese im dritten Schuljahr, und ich finde es praktisch, dieses Wissen auf so einem Pfad auffrischen zu können. Wer z.B. schon genau weiß, wo er hinwill, findet am Schluss des Buches ein Register nach Ortsnamen sortiert. Am Seitenrand gibt es noch zusätzliche kleine Informationen, wie „Hunger und Durst“ Tipps oder einfach weitere Hinweise zu Besonderheiten z.B. Seite 74 am Seitenrand über die „Abtei Egmond“ (Kerzen aus eigener Herstellung und eine Führung).  Was fehlt, was ich aber als überflüssig empfinde, wären Sehenswürdigkeiten sortiert nach dem Alter der Kinder, im Sinne von : „ab 4 Jahre könnte man diesen Spielplatz besuchen“ oder so ähnlich. Hier muss der Leser seine Kinder selber gut einschätzen können, was ist möglich und was nicht. Lohnt sich ein Besuch im Museum mit einem vierjährigen Kind oder eher nicht? Wohl aber gibt es ausreichende Hinweise bei den Aktivitäten oder Sehenswürdigkeiten selber,  wie „Tauchschnupperkurs für Kinder von 8-12 Jahren“ (S. 36 Aqua Mundo) oder „Kinder bis 12 Jahre haben nur Zutritt in Begleitung eines Erwachsenen (S. 54 Weltraumausstellung Space Expo).   Fazit: Der große Vorteil dieses Reiseführers liegt in der Handlichkeit. Er hat genau die richtige praktische Größe, ist leicht, man kann ihn überall mitnehmen. Wie der Name schon sagt, ist es ein Reiseführer speziell für Familien mit Kindern, und dementsprechend gibt es sehr viele Tipps für Freizeitparks, Spielplätze, Schwimmbäder etc., was manchmal etwas langweilig wirkt. Dennoch gibt es auch genügend Empfehlungen für Erwachsene, z.B. Bootsfahrten wie „Abstecher zu den Seehunden“, die vielen Museen, kleinere Fahrradtouren  etc.  Ich könnte diesen Reiseführer durchaus auch empfehlen, wenn man zu zweit als Erwachsene unterwegs ist. Diese Reihe ist sehr empfehlenswert. Zum Verlag und zum Buch: http://www.petermeyerverlag.de/hollands_kueste_mit_kindern.0.html  

    Mehr