Peter-Ferdinand Koch Enttarnt. Doppelagenten: Namen, Fakten, Beweise

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Enttarnt. Doppelagenten: Namen, Fakten, Beweise“ von Peter-Ferdinand Koch

Wer verhaftete Anne Frank? Karl Josef Silberbauer, ein brutaler SS-Oberscharführer beim SD. Später arbeitete er für den Bundesnachrichtendienst. Maulwurf-Experten fahndeten im BND nach einem zweiten Heinz Felfe. Den entdeckten sie nicht. Stattdessen sichteten sie andere Doppelagenten – und das zuhauf. Der BND erklärte dem Bundesamt für Verfassungsschutz den Krieg – mit Maulwürfen an der unsichtbaren Feuerlinie. Dieses Buch führt in die noch heute gültige Welt der Geheimdienste. Es deckt die Karriere eines vierfachen Maulwurfes auf, beschreibt die zunehmende Macht bundesdeutscher Geheimdienste und verfolgt die nachrichtendienstlichen Spuren williger Werkzeuge: NS-belastete Redakteure des SPIEGEL, die mit dem BND zusammen arbeiteten.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Enttarnt. Doppelagenten: Namen, Fakten, Beweise" von Peter-Ferdinand Koch

    Enttarnt. Doppelagenten: Namen, Fakten, Beweise
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    13. April 2011 um 10:17

    Dieses Buch ist ein Leckerbissen für Menschen, die sich gerne mit Spionage beschäftigen, vielleicht auch schon lange gerne die entsprechende Belletristik dazu lesen, die nie versiegt, eben weil das Thema so spannend ist. Peter-Ferdinand Koch ist ein investigativer Journalist, der schon viel zu nachrichtendienstlichen Themen veröffentlicht hat. Hier nun legt er einen Band vor mit Berichten über sogenannte Doppelagenten in Geschichte und Gegenwart, in Deutschland und in vielen anderen Ländern. Er nennt “Namen, Fakten und Beweise“, die zeigen, dass es auch in demokratischen Ländern wie etwa unserem Deutschland eine Fülle von Bereichen gibt, in denen die Demokratie faktisch außer Kraft gesetzt ist, die Welt der Nachrichtendienste. Ob man sich dadurch beschützt fühlen sollte oder eher bedroht, überlasse ich dem geneigten Leser. Doch sogar die Grünen in Deutschland haben ihre lange vor sich her getragene Forderung, alle Geheimdienste abzuschaffen, aufgegeben. Nach Jahren in der Regierungsverantwortung werden sie wissen, warum.

    Mehr