Sheila Walsh , Cindy Martinusen Coloma Sommer der Erinnerung

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(6)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommer der Erinnerung“ von Sheila Walsh

Die Einladung zum 90. Geburtstag ihrer Großmutter kommt für Wendy sehr ungelegen. Denn nach einem unglücklichen Zwischenfall in der Vergangenheit hat die junge Frau allen Kontakt zu ihren Geschwistern abgebrochen. Und tatsächlich – bei der Feier kommt es zu einem dramatischen Konflikt. Eine bewegende Familiengeschichte über alte Verletzungen und einen neuen Anfang.

Schön geschrieben, aber wirkt irgendwie unfertig.

— cho-ice

Tiefgründige Geschichte über Verletzungen, Vergebung und Verzeihen!

— mabuerele

Für alle Fans von buchaffinen Büchern. Eins der schönsten Bücher die ich je gelesen habe!

— Smilla507

Stöbern in Romane

Berties Weihnachtsfest

Ganz süss. Aber nichts spezielles. Die Familie Green hat mich extrem genervt.

Buecherdrachee

Alles über Heather

Für ein paar sehr gute Lesestunden

buchstabensammlerin

Die Farbe von Milch

Großartiges Buch, in einfacher und eindringlicher Sprache geschrieben, passend zur Protagonistin Mary.

meppe76

Acht Berge

Ein berührendes Buch.

Campe

Olga

Traurig. Melancholisch. Dennoch schön

Freda_Graufuss

Der Weihnachtswald

Tolles Weihnachtsbuch! Die Geschichte ist romantisch und verzaubert schön.

lesefant04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vergeben und Verzeihen

    Sommer der Erinnerung

    mabuerele

    16. November 2016 um 20:48

    „...Wir können die Menschen, die wir lieben, nicht retten. Wir können es versuchen, aber letztendlich müssen sie ihr Leben selbst bewältigen...“Wendy lebt mit ihrem 10jährigen Sohn Charlie in Cottage Cove. Der heutige Tag bringt einige unangenehme Überraschungen für sie. Zum einen findet sie bei Charlie einen Zettel mit einer Einladung zu einem Musikfestival auf Malta, zum anderen erscheint unangemeldet Oma Ruth und zu allen Überfluss teilt ihr der Leiter der Bibliothek mit, dass er ihre Stunden nicht hochsetzen kann. Der Zettel könnte bedeuten, dass ihr Exmann Derek Kontakt zu Charlie aufgenommen hat. Er hat die Familie kurz nach Charlies Geburt verlassen und lebt auf Malta. Die Stundenerhöhung hätte Wendy dringend gebraucht, denn sie möchte Charlie, der musikalisch hochbegabt ist, gern auf eine Schule in Boston schicken. Oma Ruths Ankunft wäre normalerweise ein freudiges Ereignis. Doch sie plant, bei Wendy ihren 90. Geburtstag zu feiern und dazu Wendys Geschwister einzuladen. Die Autorin hat einen spannenden und tiefgreifenden Roman geschrieben. Das Buch lässt sich zügig lesen und hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Das liegt an den gut charakterisierten Protagonisten und den unterschiedlichen Themen, die angesprochen werden. Wendy hat nach einem einschneidenden Erlebnis den Kontakt zu ihren Geschwistern minimiert. Sie ist eine gute Mutter, die sich um Charlie kümmert, ihn aber auch einen gewissen Freiraum lässt. Ihr Job als Bibliothekarin ist für sie nicht nur eine Möglichkeit, Geld zu verdienen, sondern Berufung. Männer gegenüber geht sie auf Distanz. Ihr Glauben gibt ihr Halt und Kraft. Charlie hat es in der Schule nicht einfach. Das liegt vor allem daran, dass er mit Franklin befreundet ist. Der Junge leidet an sensorischer Integrationsstörung und hat außer Charlie niemand, der mit ihm spielt. Charlie möchte gern an den Aktivitäten der anderen teilnehmen. Das aber wird von Franklin nicht gern gesehen. Der Schriftstil des Buches ist abwechslungsreich. Auffallend sind die gut herausgearbeiteten Dialoge. Das sind die liebevollen Gespräche mit Charlie, die eher zurückhaltende Dialoge mit Paul und der heftige Umgangston in der Auseinandersetzung mit den Geschwistern. Sehr sachlich wird über die Zukunft von Bibliotheken diskutiert. Während Wendy deren Notwendigkeit begründet, gibt es erschreckend konkrete Vorstellung, diese unter dem Siegel der Zukunftsfähigkeit und Modernisierung abzuschaffen. Wie oben schon erwähnt, ist der Umgang mit Menschen, die nicht in den Rahmen passen, ein weiteres Thema. Das wird sehr feinfühlig behandelt. Sehr viel Wert legt die Autorin auf die Gefühle ihrer Protagonisten. Charlies Trauer, als eine geliebte Statue zerstört wird, Wendys Angst und Ruths Zuversicht sind Beispiele dafür. Dabei lässt sie mich insbesondere an Wendys Gedanken teilnehmen. Ein ungerechter Vorwurf in der Kindheit hat tiefe Wunden hinterlassen, die nur langsam heilen. Als Wendy die Situation über den Kopf zu wachsen scheint, gibt ihr der 27. Psalm Kraft und neuen Mut. Vergeben und Verzeihen spielen ein große Rolle im Geschehen. Wird es gelingen, die Wunden innerhalb der Familie zu heilen? Das Cover mit den Spuren im Sand passt hervorragend, denn Wendy wird in ihren schwersten Stunden getragen. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. In einer vielschichtigen Handlung zeigt die Autorin, dass auch tiefe Wunden heilen können, wenn man Gott wirken lässt.

    Mehr
    • 6
  • Leserunde zu "Die Seiten des Lebens" von Monika Dockter

    Die Seiten des Lebens

    Arwen10

    Ich möchte euch heute zu einer Leserunde mit Begleitung der Autorin einladen. Diesen Roman gibt es momentan hauptsächlich bei amazon und deshalb wäre es wichtig, dass die Leser/innen auch dort eine Rezension hinterlassen. Die Autorin Monika Dockter, die auch schon Bücher bei Verlagen geschrieben hat, gibt dieses Buch selbst heraus und vergibt 7 Exemplare an interessierte Leser/innen. Die Seiten des Lebens von Monika Dockter Zum Inhalt: Die 27-jährige Lizzy ist Buchhändlerin mit Leib und Seele. Sie liebt es, ihre Kunden mit den "richtigen" Büchern zusammen zu bringen, und es ist ihr unbegreiflich, wie gleichgültig ihre Kollegen eben dieser Arbeit nachgehen. Aus diesem Grund sucht und findet Lizzy eine Buchhandlung, in welcher dem geschriebenen Wort noch die Hingabe entgegengebracht wird, die es verdient: The Written Word in den schottischen Highlands. In dem sogenannten Leih-Antiquariat begegnet sie dem Schüler Ben, dessen Freunde allesamt zwischen zwei Buchdeckeln zu finden sind, und Theodore, einem verbitterten jungen Witwer. Die Lösung des Rätsels, das Theodore einst in einem mysteriösen alten Buch fand, macht die drei zu Gefährten auf einer riskanten Mission. Denn sie sind nicht die einzigen Pilger auf dem Weg durch jene Welt des geschriebenen Wortes - die Spur eines bücherbesessenen Sammlers vor ihren Augen beweist es nur allzu deutlich... Wird es den Dreien dennoch gelingen, ihre Mission zu vollenden und ihre eigene Handschrift auf den Seiten des Lebens zu hinterlassen? Vox audita perit, littera scripta manet. Falls ihr eines der 7 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 27.Oktober 2016, 24 Uhr hier im Thread mit einer Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension hier und bei amazon.Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Gewinne werden nur einmal pro Haushalt vergeben. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    Mehr
    • 261

    mabuerele

    16. November 2016 um 14:26
    Beitrag einblenden
    booksnballoons schreibt Eine Anmerkung zum Thema "Träumerin", das ihr immer wieder nennt: vielleicht ist der Ausdruck Träumer/in negativ belastet, aber in meinen Augen ist eine Träumerin nichts Negatives, im Gegenteil: ...

    Im Alltagsgebrauch ist ein Träumer jemand, der in seine Welt der Ideen versinkt und praktisch nichts auf die Reihe bekommt. Historisch gesehen war das anders. Dort war Traum und praktische ...

  • Ein schöner Roman über Neuanfang und Versöhnung

    Sommer der Erinnerung

    Buchbloggerin

    26. May 2016 um 00:05

    Diese Woche habe ich nun schon das dritte Buch beendet, ich hole langsam auf. Soeben habe ich Sommer der Erinnerung von Sheila Walsh zuende gelesen, der erste Roman, den ich von dieser Autorin gelesen habe, und ich kann nicht behaupten, dass ich froh darüber bin, denn dieses Buch habe ich sehr gerne gelesen. Inhalt: Die Einladung zum 90. Geburtstag ihrer Großmutter kommt für Wendy sehr ungelegen. Denn nach einem unglücklichen Zwischenfall in der Vergangenheit hat die junge Frau allen Kontakt zu ihren Geschwistern abgebrochen und nun werden alle versammelt sein. Und tatsächlich, bei der Feier kommt es zu einem dramatischen Konflikt. Eine bewegende Familiengeschichte über alte Verletzungen und einen neuen Anfang. Meinung: Dieser Roman erzählt eine Geschichte über Versöhnung und Neuanfang, die einem sehr zu Herzen geht. Im Vordergrund steht die alleinerziehende Wendy mit ihrem Sohn Charlie, eine Frau mit großen Identifikationspotenzial, wie ich finde. Sicher gibt es einige, die sagen würden, sie könnten sich nicht mit Wendy identifizieren, doch ich konnte mehrere Gemeinsamkeiten zwischen ihr und mir feststellen. Auf mich machte sie außerdem einen sehr sympathischen Eindruck, gleichzeitig empfand man so etwas wie Mitleid mit ihr, da sie es im Leben bisher oft nicht leicht hatte. Um ehrlich zu sein habe ich nicht erwartet, dass dieser Roman mich so sehr mitreißen würde. Es war spannend, auch wenn oft einfache, alltägliche Dinge beschrieben wurden und die Atmosphäre war sehr angenehm. Die Charaktere, inbesondere Wendy, Charlie und (Ur-)Oma Ruth waren so liebenswürdig, dass man immer mehr von ihnen erfahren wollte. Als Wendys Geschwister Barbara und Jack hinzukamen, konnte man sofort erkennen, wie unterschiedlich die drei eigentlich sind. Außerdem wurde deutlich, dass zwischen ihnen ungeklärte Spannungen herrschten, welche am Ende glücklicherweise mehr oder weniger gelöst wurden. Ich fand es sehr interessant, wie Ruth Wendy geholfen hat, zum Glauben an Gott (zurück) zu finden. Es fiel Wendy in mehreren Situationen nicht leicht, sich einfach auf Gott zu verlassen, anstatt sich die ganze Zeit Sorgen zu machen, doch letztendlich hat sie eingesehen, dass das Vertrauen auf Gott sehr wichtig im Leben ist und dass Gott alle Probleme am besten lösen kann. Natürlich trifft man auch in diesem Roman auf eine Liebesgeschichte, die von Wendy und Paul. Es war sehr schön, den Verlauf der Entwicklungen in ihrer Beziehung von Anfang an zu beobachten. Die Liebesgeschichte stand jedoch nicht, wie so oft in Romanen, im Vordergrund, sondern war vielmehr Nebensache, auch wenn es im Leben von Wendy eine große Sache war. Als Leser wird man zum Ende hin nicht gänzlich über den Fortgang der Handlung aufgeklärt – man weiß nicht, wie es mit Charlie und seinem Vater Derek weitergehen oder was mit der Ehe von Barbara und Logan geschehen wird. Doch ich hatte beim Lesen nicht das Gefühl, dass konkrete Antworten dazu nötig seien. Fazit: Dieser Roman, Sommer der Erinnerung, war, besonders zum Ende hin, sehr emotional, tiefgründig und berührend. Man konnte sich mit den Charakteren freuen und auch mit ihnen weinen und mit der Zeit entstand zwischen ihnen und dem Leser eine besondere Beziehung. Es war meist sehr realistisch und schön geschrieben und das Lesen dieses Romans hat mir große Freude bereitet. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Empfehlung.

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, bei denen Vor- oder Nachname Autors beginnen wie Buchtitel

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 6 austauschen!

    • 46
  • Eine Familiengeschichte mit allen Höhen und Tiefen

    Sommer der Erinnerung

    Starlet

    30. May 2014 um 11:21

    Wendy lebt mit ihrem Sohn in dem kleinen Ort Cottage Cove. Sie ist alleinerziehend und arbeitet als Bibliothekarin. Man spürt, wie viel Leidenschaft sie in ihren Beruf steckt. Als ihre Großmutter Ruth unangekündigt vor der Tür steht beginnt das Leben von Wendy etwas chaotisch zu werden. Ihre Großmutter möchte zu ihrem 90. Geburtstag ihre engste Familie einladen. Dazu gehören natürlich auch Wendys Geschwister, zu denen Wendy kaum noch Kontakt hat.   Als ich den Klappentext gelesen habe bin ich davon ausgegangen, dass die Geburtstagsfeier im Mittelpunkt steht. Dies ist aber nicht so. Wir lernen zunächst Wendy kennen, ihre täglichen Sorgen und auch ein paar liebenswerte Nebencharaktere. Die Geburtstagsfeier ist dann der fulminante Abschluss des Buches.   Insgesamt ist es eine nette Familiengeschichte, die mich unterhalten konnte. Ich hatte mir die Geburtstagsfeier etwas ausführlicher vorgestellt, dennoch hat mir die Handlung gefallen.   Da es sich um ein christliches Buch handelt stehen die christlichen Werte im Mittelpunkt. Hier ist mir aufgefallen, dass sehr oft auf den Glauben eingegangen wird und auch öfter aus der Bibel zitiert wurde. Darauf möchte ich gerne besonders hinweisen, denn ich kenne auch christliche Romane, bei denen der Glaube nicht so extrem im Vordergrund steht. Fazit: Eine Familiengeschichte mit allen Höhen und Tiefen.  

    Mehr
  • Leserunde zu "Sommer der Erinnerung" von Sheila Walsh

    Sommer der Erinnerung

    Sonnenblume1988

    Herzliche Einladung zu einer Leserunde:  Wir lesen das das Buch „Sommer der Erinnerung“ von Sheila Walsh, erschienen im Brunnen-Verlag. Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde! „Die Einladung zum 90. Geburtstag ihrer Großmutter kommt für Wendy sehr ungelegen. Denn nach einem unglücklichen Zwischenfall in der Vergangenheit hat die junge Frau allen Kontakt zu ihren Geschwistern abgebrochen und nun werden alle versammelt sein. Und tatsächlich bei der Feier kommt es zu einem dramatischen Konflikt. Eine bewegende Familiengeschichte über alte Verletzungen und einen neuen Anfang.“   Diesmal gibt es keine Verlosung. Wir sind bislang drei Leserinnen, die die Bücher gemeinsam lesen und würden uns sehr freuen, wenn sich jemand uns anschließen möchte. Wir werden am 15. März mit dem Lesen anfangen.

    Mehr
    • 68

    heaven4u

    22. April 2014 um 11:05
    Smilla507 schreibt Ja, total! Ich hab mir gestern direkt Sarahs Lied bestellt, weil ich so begeistert bin von Sommer der Erinnerung! Von Sheila Walsh will ich auf jeden Fall noch mehr lesen!

    Leider sind von ihr bisher nur zwei erschienen auf Deutsch.

  • Ein neues Lieblingsbuch!

    Sommer der Erinnerung

    Smilla507

    21. April 2014 um 10:53

    „Es ist kein Zufall, dass das alles passiert. Vielleicht ist jetzt die Zeit gekommen, dass Dinge heilen.“ (S. 100) Wendy lebt als alleinerziehende Mutter mit ihrem 10jährigen Sohn Charlie in dem kleinen malerischen Küstenstädtchen Cottage Cove in Maine. Dort geht sie mit viel Herzblut ihrer Arbeit in der Bibliothek nach und versucht ihren Alltag mit all seinen Herausforderungen zu bewältigen. Eines Morgens steht plötzlich ihre Oma Ruth in der Tür und überrascht Wendy mit dem Plan, ihren 90. Geburtstag in Cottage Cove zu feiern – und das in nur wenigen Wochen! Oma Ruths Plan ist es, Wendy mit ihren beiden Geschwistern Barbara und Jack wieder zu versöhnen. Wendy kommt das alles sehr ungelegen. Nicht nur wegen der Kurzfristigkeit, sondern auch wegen eines tragischen Familienereignisses, das in Wendys Kindheit die Familie entzweite und seine Spuren hinterließ. Und so planen Wendy und Ruth die Party, während der Sommer in den Herbst übergeht und nicht nur das Wetter stürmisch wird. Um es vorweg zu nehmen: Der Klappentext ist leider etwas irreführend. Als ich ihn las dachte ich, dass mit der Geburtstagsparty alles beginnen würde, dabei ist die Feier der krönende Abschluss der Geschichte. Bis dahin taucht man in Wendys Leben ein mit all seinen Höhen und Tiefen. Während des Lesens lief regelrecht ein Film vor meinen Augen ab und ich war von der ersten Seite an gefesselt von Sheila Walshs Schreibstil. Alles wirkte sehr authentisch und ich konnte mich mit Wendy wahnsinnig gut identifizieren (auch wenn ich nicht alleinerziehend bin). Als Bibliothekarin, die gerne viel liest – vor allem Klassiker von Jane Austen usw. – und sich mit viel Engagement für die Bibliothek einsetzt, war sie mir besonders nah. Doch sie wird auch mit den aktuellen Entwicklungen konfrontiert, dass Leser mit dem e-Reader lesen z.B. oder sich lieber im Internet schlau machen. Durch ihre Arbeit begegnet die junge Frau öfter dem Restaurantbesitzer Paul, der gutaussehend und tatsächlich noch ledig sein soll – oder ist er doch liiert? Gerüchte besagen, dass er eine Freundin haben soll. Da bleibt sie verständlicherweise lieber auf Abstand. Zumal sie ein gebranntes Kind ist, weil sie von ihrem Ex-Mann verlassen wurde, als ihr Sohn erst ein paar Monate alt war. Dieser mischt sich ausgerechnet jetzt wieder in ihr Leben ein. Viel Rückhalt erfährt Wendy nicht nur in ihrer Ortsgemeinde sondern auch bei ihrer Freundin Missie. Beide tauschen sich über Bibeltexte aus und das, was sie bewegt. Im Mittelpunkt steht Psalm 27, der ihr in dieser turbulenten Lebensphase Trost spendet und ihr hilft zu vergeben. Die Mutter-Sohn-Beziehung spielt eine wichtige Rolle und wirkt nie unrealistisch oder aufgesetzt. Charlie habe ich ebenso wie Wendy ins Herz geschlossen. In der Mitte des Buches rückt dann das tragische Familiengeheimnis immer mehr in den Mittelpunkt der Handlung. Durch Wendys Erinnerungen fügt sich ein Puzzleteil nach dem anderen zusammen, so dass der Leser erst gegen Ende des Buches ein komplettes Bild vor Augen hat. Das macht viel der Spannung aus. Nicht jedes Detail wird geklärt, sondern bleibt verschwommen im Hintergrund, was mich nicht störte. Dadurch wäre der Roman wahrscheinlich total ausgeufert und es hätte meiner Meinung nach auch den Erzählfluss gestört. So gibt es ein überraschendes Ende, ein oder mehrere Happy Ends, aber kein Happy End auf allen Kanälen, was ich sehr sympathisch fand. Mein Fazit: Ich werde ab jetzt die Augen offen halten nach Romanen von Sheila Walsh! Mit diesem Buch hat sie sich in mein Herz geschrieben. Schon lange habe ich nicht mehr einen so gefühlvollen christlichen Roman mit so viel Tiefgang und einer deutlichen Botschaft gelesen. 

    Mehr
  • Tiefgründig und beeindruckend

    Sommer der Erinnerung

    Sonnenblume1988

    20. April 2014 um 21:34

    Die alleinerziehende Bibliothekarin Wendy erhält überraschenden Besuch von ihrer Großmutter. Obwohl die Familie sich seit Jahren aus dem Weg gegangen ist, wünscht sich Wendys Oma zu ihrem 90. Geburtstag ein gemeinsames Familienfest. Wendy, die alles andere als begeistert von der Idee ist, beginnt mit den Vorbereitungen und wird dabei von ihrer Vergangenheit eingeholt. Und auch privat stehen einige Entscheidungen an, die Wendys Leben auf den Kopf stellen. Cover und Titel regen bereits mit der sommerlichen, warmen Atmosphäre die Fantasie an. Und während der ersten Kapitel wächst einem das ganze Buch ans Herz. Wendy mit ihrer nachdenklichen, liebevollen Art und der Hingabe für ihren Sohn und ihre Bücher ist auf Anhieb eine Sympathieträgerin, in die man sich gut hineinversetzen kann. Ihre Gedanken sind komplex und reichen von der Analyse ihres einsamen Liebeslebens, ihres auf die Probe gestellten Glaubens und der Fürsorge für ihre Sohn bis hin zu der Akzeptanz der prägenden Ereignisse ihrer Vergangenheit. Durch viele kompakte Gespräche und Ereignisse bietet die Geschichte immer wieder angenehme Abwechslung. Die Probleme und (angedeuteten) Lösungen scheinen authentisch dargestellt und lassen den Leser bis zum Schluss mit Wendy mitfiebern. Gut in die Geschichte eingebettet ist außerdem der Psalm 27, der Wendy während ihres Alltags Kraft gibt: "Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten! Der Herr ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen!" (Vers 1). Eine schöne Geschichte über die Flucht vor der Vergangenheit, dem Vertrauen auf Gott und dem Glück, eine Familie und Freunde zu haben.

    Mehr
  • Lebe heute aber versöhne dich mit deiner Vergangenheit

    Sommer der Erinnerung

    heaven4u

    15. April 2014 um 22:00

    Wendy ist eine alleinerziehende Mama von dem zehnjährigen Charlie, Bibliothekarin und Büchernärrin. Sie hat sich mit ihrem Leben arrangiert, auch wenn sie nicht immer Glück hatte. Ihre heile (Roman-) Welt versinkt im Chaos als ihre Oma plötzlich vor der Tür steht und sich eine Feier zu ihrem 90. Geburtstag mit der ganzen Familie wünscht - nicht irgendwann sondern in drei Wochen. Wendy hat seit Jahren nur noch sporadischen Kontakt mit ihren Geschwistern, seit jenem schicksalhaftem Wochenende, der ihre ganze Familie veränderte und verbitterte. Wie kann sie nun eine heitere Feier mit ihnen feiern, wo sie sich eigentlich nichts mehr zu sagen haben? Werden sie sich versöhnen können oder eskaliert die Feier zu einem riesen Streit? Schon die ersten Sätze dieses wunderbaren Romanes haben mich in den Bann gezogen. Es ist kein Buch was man verschlingt, weil es so spannend ist, sondern weil es sich Seite für seine entfaltet und man so gern dabei ist, wenn von Wendys Arbeit die Rede ist, wenn sie sich um ihren Sohn kümmert und wenn plötzlich ihre Oma vor der Tür steht. Ich hatte während des gesamten Buches ein wunderbares Kopfkino. Wendy liebt Bücher über alles, immer wieder werden ihre Liebblingsbücher mit in die Handlung eingezogen. Schon das hat mir sehr gut gefallen. Wendys Gedanken und Gespräche gehen in die Tiefe und wirken nach im Leser. Ihr Glaube ist sehr vordergründig, aber sie ist nicht starr darin gefangen oder moralisch - er gehört in ihr Leben. Zweifel und sich aufraffen müssen zum Bibel lesen beispielsweise lassen sie nicht schwach erscheinen sondern sind herrlich realistisch. Dabei wird nie der moralische Zeigefinger erhoben. So wünscht man sich das in einem christlichen Roman. Auch die Liebesgeschichte ist so wunderbar. Sie ist zart und leise. Es gibt kein ewiges hin und her - nein es entwickeln sich ganz vorsichtig zarte Bande. Diese werden noch dazu wunderbar beschrieben. "Sommer der Erinnerung" ist ein Buch was man regelrecht inhaliert und lieb gewinnt. Am Ende war ich traurig, dass ich mich nun von den liebgewordenen Charakteren verabschieden muss. Meine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Eine tiefgründige Familiengeschichte

    Sommer der Erinnerung

    Arwen10

    04. April 2014 um 15:20

    Wendy arbeitet in einer Bibliothek und ist alleinerziehende Mutter eines zehnjährigen Sohnes. Eines Tages steht unerwartet ihre Großmutter Ruth vor der Tür und überrascht Wendy mit der Ankündigung auf dem Anwesen der Familie eine Geburtstagsfeier zum 90. Geburtstag feiern zu wollen. Dazu möchte sie Wendys Geschwister und ihre Familien einladen. Wendy hat den Kontakt zu ihren Geschwistern abgebrochen, nachdem es bei einer Beerdigung zu einem riesigen Familienstreit gekommen ist. Doch bleibt ihr jetzt nichts anderes übrig, als sich der Vergangenheit zu stellen und das schließt auch ihren Sohn Charlie mit ein. Dieser Roman hat mir wirklich sehr gut gefallen. Endlich mal wieder ein Roman, in dem Gott auch eine Rolle spielt. Die Hauptprotagonistin Wendy hat so ihre Schwierigkeiten, nachdem mehrere Probleme aufeinmal über sie hereinstürzen. Wendy muss sich einem Problem ihrer Vergangenheit stellen und auch für Charlie nach Entscheidungen suchen, da Charlies Vater nach zehn Jahren den Kontakt zu seinem Sohn und Wendy sucht. Die Autorinnen verstehen es ausgezeichnet Wendys Innenleben darzustellen, ihre Sorgen, Ängste, ihre Fragen und Gedanken an Gott. Besonders das Familiengeheimnis, dem man sich zum Ende des Buches immer mehr nähert, bedeutet eine Entscheidung, die gleichzeitig ein Neuanfang ist. Sehr dramatisch das Ende, bei dem wiederum  das Vertrauen auf Gott eine Rolle spielt. Psalm 27, den ich mir aufgrund dieses Buches angeschaut habe (ich kenne sie leider noch nicht alle) ist wunderschön und sehr tröstlich. Am Ende hat man einen tollen Familienroman gelesen, der einem wieder vor Augen geführt hat, was Familie ausmacht und was wirklich wichtig ist im Leben. Gleichzeitig sind es Fragen, denen sich mancher im Rückblick auf sein Leben stellen muss. Gerade für Frauen ist es ein wunderschönes Buch, das Einblicke in die weibliche Psyche gibt und gleichzeitig sehr ermutigend ist. Und man kann es als Beispiel sehen, dass Gott auch aus schwierigen Situationen, etwas Gutes bereiten  kann. Oma Ruth hat viele Jahre dafür gebetet, dass Gott diese Familie so formt, wie er sie haben möchte. Fazit: Ein christlicher Roman mit Tiefgang für alle, die Familiengeschichten lieben.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks