Silvia Maria de Jong Stigmata

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stigmata“ von Silvia Maria de Jong

Stigmata Dies ist die Geschichte von Liliana Lavie und Thierry Lancelot. Beide, vom Leben schwer gezeichnet, stehen am Wendepunkt ihrer Existenz, als sie einander das erste Mal begegnen, nicht ahnend, wie sehr ihre Leben bereits miteinander verstrickt sind. Thierry kehrt nach einem langen Gefängnisaufenthalt zurück auf seine Heimatinsel, die Il’e d‘ Oleron im französischen Atlantik. An seinem ersten Abend, nach seiner Rückkehr, rettet er Liliana aus den wütenden Fängen des Meeres. Die junge Frau, des Lebens müde, hat mit allem abgeschlossen und ist im Begriff, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Thierry, der seinerseits viele Geheimnisse birgt, wurde er doch einst zu einer neunjährigen Haftstrafe wegen Totschlags verurteilt, gelingt es mit viel Geduld und Mühe Liliana wieder ins Leben zurückzuholen. Eine zarte Bande der Freundschaft entspinnt zwischen den Beiden, bis zu jenem Tag, an dem Liliana erfährt warum Thierry seiner Heimat so lange fern blieb. Augenblicklich breiten sich Misstrauen und Angst in ihr aus, muss sie doch ihre sechsjährige Tochter, die ohnehin nur an den Wochenenden bei ihr Leben darf, allein vor allen Gefahren schützen. Unterdes nehmen die Anfeindungen der Insulaner gegen Thierry, die ihn nur den Inselmörder nennen, vehement zu. Es scheint, als müsse Thierry der grausamen Vergangenheit begegnen, mit all den Widrigkeiten und Geistern die diese hervorruft. In einer Sturmnacht, in der ein wütender Orkan über die Insel fegt, muss auch Lilian sich ihren Gefühlen und der Frage stellen, ob Thierry wirklich eines Mordes fähig ist.

Mal ein etwas anderes Buch. Es war spannend und schön.

— flaschengeist1962
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gelungener guter Romantik Thriller!

    Stigmata

    flaschengeist1962

    25. April 2016 um 16:40

    Ich war erstmal überrascht, was für ein dickes Buch da bei mir ankam. Am Anfang musste ich mich erstmal mit den ganzen französischen Namen und der Gegend zurechtfinden. Als ich dann so langsam in die Story reinkam, fand ich sie schon recht schnell gut. Die Gefühle zwischen Thierry und Liliana, dann noch das unheimliche Geheimnis, was Thierry hatte. Wie dann alles herauskam und was dann doch dahinter steckte, war für mich doch überraschend. Das Ende hat mich erst erschrocken und dann wurde es, mehr oder weniger, noch zum Happy End. Eine schön und doch auch spannende Geschichte. Ich bin begeistert und freue mich auf Neues.

    Mehr
  • Leserunde zu "Stigmata" von Silvia Maria de Jong

    Stigmata

    SilviaMaria

    Stigmata erzählt die Geschichte von Liliana und Thierry, beide vom Schicksal schwer gezeichnet, stehen am Wendepunkt ihres Lebens. Thierry, der verurteilt wegen Totschlags, nach einer neunjährigen Haftstrafe zurückkehrt auf seine Heimatinsel im französischen Atlantik. Und Liliana, die auf Grund ihrer Alkoholsucht alles verloren hat, sogar das Sorgerecht für ihre sechsjährige Tochter. Die Begegnung der beiden ist für Liliana lebensrettend, doch auf den zweiten Blick wird klar, sie kann ebenso vernichtend sein... Für Liebhaber romantischer Thriller. Stigmata ist durchaus ein Liebesroman aber nicht ausschließlich. Er ist auch Drama und Spannung zeitgleich. Der Ort, an dem dieser Roman spielt, die französische Atlantikküste, ist mir sehr vertraut. Ich möchte ihn auch den Lesern ans Herz legen, die das Meer lieben. Den Roman zu schreiben war wie ein Besuch auf der Insel. Ihn zu lesen ist hoffentlich sehr ähnlich. Ich freue mich auf Ihre Bewerbung Ihre Silvia Maria de Jong

    Mehr
    • 63
  • Stigmata

    Stigmata

    saika84

    18. April 2016 um 07:11

    Thierry wird nach 9 Jahren die er wegen Mordes zur Haft verurteilt wurde aus dem Gefängnis entlassen. Er kehrt zurück in seine Heimat der Insel Oleron die er über alles liebt. Als er an diesem Abend an den Strand geht um über seine Zukunft nachzudenken sieht er wie eine Frau in den Wellen zu ertrinken droht. Er schafft es sie zu retten aber sehr schnell wird klar, das die Frau die Liliana heißt, sich das Leben nehmen wollte. Erst verlor sie vor 4 Jahren ihren Mann und als sie durch diese Tragödie dem Alkohol verfiel auch noch das Sorgerecht für ihre Tochter. Können die beiden einen Weg zueinander finden und sich gegenseitig eine Stütze sein auch nachdem sie sich gegenseitig ihre dunkelsten Geheimnisse offenbart haben? Ich habe mich sehr schwer getan in die Geschichte rein zu kommen. Die Umgebungen wurden bis ins kleinste Detail beschrieben was mir etwas zu viel war. Das ist Geschmackssache aber führte dazu das dass Buch mich bis zur Hälfte nicht fesseln konnte. Viele lieben es wenn die Umgebung so Detailliert beschrieben ist das man das Gefühl hat selbst vor Ort zu sein. Für mich müssen eher die Charktere im Vordergrund sein. Deshalb würde ich für die erste Hälfte 3 Sterne geben. Erst ab ca. der Mittete des Buches konnte ich mich besser in die Charaktere rein finden und hatte auch das verlangen die Geschichte unbedingt weiter zu verfolgen. Das Buch hat mir ab der zweiten Hälfte sehr gut gefallen. Es konnte mich fesseln und ich habe mit den Protagonisten mitgelitten und mich mit ihnen gefreut. Für die zweite hälfte würde ich 5 Sterne geben. Im Durchschnitt macht das also 4 Sterne die ich diesem Buch geben möchte. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks