Susanne Fülscher Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

(79)

Lovelybooks Bewertung

  • 56 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 77 Rezensionen
(38)
(36)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe“ von Susanne Fülscher

Liv kann es kaum glauben: Überraschend steht der neue Freund ihrer Single-Mutter vor der Tür, der Italiener Roberto. Schlimm genug, dass Liv nichts von der Beziehung der beiden gewusst hat, Roberto hat auch noch seine 16-jährigen Zwillinge Angelo und Sonia im Schlepptau! Angelo ist ein echter Traumtyp, der Liv kolossal aus der Fassung bringt, seine bildschöne Schwester scheint eine echte Zicke zu sein. Aber immerhin verbindet Liv und Roberto die Leidenschaft fürs Kochen.  

Schöne Geschichte um die erste Liebe

— SteffiVS

Humorvolles Buch, nicht nur für Jugendliche

— dartmaus

Der Schreibstil war sehr einfach zu verstehen und man konnte es schnell durchlesen!

— Max0103

Locker Unterhaltung für zwischendurch. Gut geeignet für Teenies und junge Mädchen.

— KidsandCats

Ein sehr unterhaltsamer Roman für zwischendurch!

— Tanjaaaa

Familie, die erste große Liebe, Freundschaften und Kochkünste - super witziges Buch!

— Nina_1986

Witziges und charmantes Buch über das turbulente Leben der Liv- die Liebe, das Leben und Italien

— Fairy-Kitten

Livs Gefühle fahren Achterbahn als ihr Leben plötzlich auf den Kopf gestellt wird und sich vielleicht einiges in ihrer Familie ändern wird

— Hummel68

Lustig und romantisch! Dieses Buch macht süchtig!!!

— Larii-Mausi

Familienchaos, erste Liebe und ein unterhaltsamer Lesespaß!

— Bambisusuu

Stöbern in Jugendbücher

Moon Chosen

3,5 ⭐ eine schöne, interessante Geschichte, manches vorhersehbar, anderes nicht, an manchen Stellen ziemlich brutal. Insgesamt aber gut! 💎

Kady

Soul Hunters

Eigentlich genau so wie ich es liebe, nur leider bleiben die Figuren zu blass

Skyline-Of-Books

AMANI - Verräterin des Throns

Eine gute Fortsetzung, die zwar eher schwach beginnt, aber dafür mitreissend endet

BuechersuechtigesHerz

Die 100 - Rebellion

Kein Muss, aber gut als kleine Ergänzung für Zwischendurch.

LarasBookworld

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein wundervolles Buch!

vanessareads

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Leise, gefühlvoll und doch gewaltig – für mich schon jetzt ein Klassiker der modernen Literatur.

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöner Reihenauftakt um die erste große Liebe

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    SteffiVS

    19. November 2017 um 15:55

    Inhalt:Liv lebt mit ihrer Mutter in München. Von heute auf morgen hat ihre Mutter einen neuen Freund. Dieser kommt aus Italien zu einem Besuch bei dem er seine 16 jährige Zwillinge Angelo und Sonia mitbringt. Sonia, eine bildschöne Italiener und Angelo, ein Junge zum Dahinschmelzen. Und so passiert es, dass Livs Herz ausgerechnet bei Angelo verrückt spielt. In all dieser Zeit stehen ihre besten Freundinnen Franzi und Pauline ihr jederzeit zur Seite. Als die Italiener sich auch noch für 3 Wochen zu Besuch bei Liv und ihrer Mutter anmelden ist das Gefühlschaos vorprogrammiert. Denn da gibt es noch Justus ihren heimlichen Schwarm und den wahnsinnig netten Nick aus ihrem Kochkurs.Fazit:Eine tolle, amüsante Geschichte um die erste Liebe mit all seinen Zweifeln. Auch das Thema Patchworkfamilie wird angeschnitten. Der Schreibstil ist sehr flüssig, so dass man nur so durch die Seiten fliegt. Das Thema Kochen ist sehr präsent ohne das es stört. Es ist eher amüsant wie einige Dinge anhand Lebensmittel verglichen werden.

    Mehr
  • Liebe geht durch den Magen

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    dartmaus

    17. November 2017 um 11:32

    das Cover des Buches ist wirklich passend für ein Jugendbuch. Es gefällt mir echt gut. Inhalt: Liv kann es nicht glauben. Da taucht der neue Lover ihrer Mutter auf und hat auch noch seine bildhübschen Kinder im Schlepptau. Und das größte ist, Liv soll die ganze Familie auch noch bekochen. Während die Tochter Liv tierisch auf die Nerven geht, findet sie den Sohn äußerst anziehend. Und Antonio und Liv verbindet noch mehr. Die Leidenschaft zu Kochen. Meine Meinung: Ein humorvolles Buch, das nicht nur für Jugendliche geschrieben ist. Liv ist mir von der ersten Seite an, ans herz gewachsen. Ich habe in sämtlichen Situationen regelrecht mit ihr mitgefiebert und hätte manches mal gerne in den Arm genommen. Die einzelnen Situationen sind äußerst realitisch und authentisch dargestellt. Mit vielem, vor allem den Ängsten und Sorgen Livs konnte man sich identifizieren. Denn man war ja selbst mal in diesem Alter. Livs Mutter hingegen hat mich etwas erschüttert, das sie nicht mal in der Lage ist Spaghetti zu kochen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, interessant, teilweise humorvoll und manchmal etaws romantisch. Es ist die perfekte Mischung, die einem das Lesen einfach macht. Ich freue mich auf weitere Bücher. Mein Fazit: Ein gelungenes Buch nicht nur für Jugendliche.

    Mehr
  • Pasta Mista

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    karin66

    13. November 2017 um 17:16

    Durch das wunderschöne Cover bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Auch der Titel klingt vielversprechend, also musste ich das Buch unbedingt haben. Der Schreibstil ist sehr flüssig, der Zielgruppe Jugendlicher gerecht und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind sehr gut gewählt, man kann sich richtig in Liv hineinversetzen. Zur Geschichte, Liv lebt bei ihrer alleinerziehenden Mutter. Doch dann taucht auf einmal ein rassiger Italiener als neuer Liebhaber ihrer Mutter auf. Doch er ist nicht allein, sondern kommt zusammen mit seinen zwei Kindern Angelo und Sonia, die Zwillinge sind. Die beiden sind Schönheiten wie aus dem Bilderbuch und bringen Livs Leben kräftig durch einander. Ein wirklich toll geschriebenes Buch, das die Probleme und Vorlieben Jugendlicher gut aufgreift und behandelt. Ich hab das Buch gerne gelesen, es hat mir eine schöne Lesezeit beschert. Ich kann es mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

    Mehr
  • Gut zu lesen!

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Max0103

    12. November 2017 um 13:06

    Die Autorin hat es geschafft, dass man sich in die Geschichte versetzen kann. Der Schreibstil war sehr einfach zu verstehen und man konnte es schnell durchlesen. Liv kommt nach Hause und vom einen Moment auf den anderen ändert sich ihr ganzes Leben. Die Mutter hat einen neuen Freund und Liv bekommt damit zwei neue Halbgeschwister. Es ist nicht ganz einfach für sie, vor allem, weil der Junge auch noch sehr gut aussieht. Anfangs war ich etwas von der Mutter enttäuscht, weil sie Liv nichts von ihrem neuen Freund erzählt hat. Ich habe sehr mit Liv mitgefühlt und war somit von den Italienern auch nicht so begeistert. Und es zufällig zu erfahren, weil Roberto gerade zu Besuch ist, macht die Sache nicht einfacher. Mit der Zeit habe ich mich immer mehr mit Roberto und Angelo, dem Sohn, angefreundet. Franzi und Pauline sind sehr gute Freundinnen. Sie haben Liv geholfen, wo es nur geht. Je weiter die Geschichte ging, desto mehr hat man auch über Angelo erfahren und desto mehr habe auch ich mich in ihn verliebt. Sonia fand ich die ganze Geschichte über sehr eingebildet und sie war nicht sehr nett zu Liv. Aber am Ende hat sie etwas getan, was ich ihr hoch anrechne. Als Liv und Nick sich im Kochkurs begegnet sind, hatte ich erst das Gefühl, dass es mit Angelo und Liv doch nichts mehr wird, stattdessen aber mit Nick. Je weiter ich gelesen habe, desto mehr ist das Gefühl verflogen. Ich habe mir gedacht, dass irgendwas mit Nick anders ist und dies wird zum Ende hin auch bestätigt. Ich fand die Geschichte sehr schön und an manchen Stellen auch amüsant, weswegen ich sehr auf den zweiten Band gespannt bin. Da ich in die Leseprobe schon reingelesen habe, weiß ich, dass der nächste Band in Italien spielt und ich bin sehr gespannt, was man da alles über das Land erfährt, da ich leider noch nie da war, es aber schon immer mal wollte. Außerdem bin ich natürlich gespannt, wie es mit Liv und Angelo und ihren Eltern weitergeht. Ich hoffe, dass sie sich dazu entschließen endlich zusammen zu ziehen.

    Mehr
  • Jugendbuch

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    reni1950

    05. November 2017 um 19:24

    "Pasta mista" ist ein sehr schönes Jugendbuch, das aber auch von Erwachsenen sehr gut gelesen werden kann. Ich habe mich im Laufe der Geschichte köstlich amüsiert. Es geht hauptsächlich um Liv, deren Mutter einen neuen Freund gefunden hat. Liv muss jetzt lernen nicht nur mit diesem Freund auszukommen, sondern auch noch mit seinen Zwillingen Roberto und Sonia. Das ist zuweilen ganz schön viel für sie und gibt in ein chaotisches und auch amüsantes Patchwork Leben einer Familie Einblick, die sich erst noch finden muss. Das Buch ist insgesamt stimmig. Der Schreibstil ist sehr schön, die Charaktere haben Tiefe und sind interessant. Man kann sich ganz gut mit ihnen identifizieren. Da freut man sich schon auf den zweiten Band.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Pasta mista 1: Fünf Zutaten für die Liebe" von Susanne Fülscher

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Susanne_Fuelscher

    Hallo, ihr Lieben,  endlich ist es soweit: Am 29.9. startet meine neue Mädchenbuchreihe Pasta Mista! Natürlich gibt es dazu auch wieder eine Leserunde. Der Carlsen-Verlag stellt freundlicherweise 25 Bücher zur Verfügung. Die Leserunde ist für Mädchen ab 12 geeignet, gerne auch älter, denn es  geht neben dem Thema Patchworkfamilie auch um die erste Liebe und ums Kochen. Zum Inhalt: Liv kann es kaum glauben: Überraschend steht der neue Freund ihrer Single-Mutter vor der Tür, der Italiener Roberto. Schlimm genug, dass Liv nichts von der Beziehung der beiden gewusst hat, Roberto hat auch noch seine 16-jährigen Zwillinge Angelo und Sonia im Schlepptau! Angelo ist ein echter Traumtyp, der Liv kolossal aus der Fassung bringt, seine bildschöne Schwester scheint eine echte Zicke zu sein. Aber immerhin verbindet Liv und Roberto die Leidenschaft fürs Kochen.  . Wenn ihr ein Exemplar gewinnen möchtet, verratet mir doch bitte euer Lieblingsgericht und ob ihr wie meine Heldin Liv gerne kocht. Ich freue mich auf eure Bewerbungen! Wer mitlesen möchte, sollte auf jeden Fall im Oktober Zeit haben und am Ende eine kleine Rezension schreiben.

    Mehr
    • 661
  • Familienchaos, Pasta zum Verlieben, der erste Kuss und einige weitere Überraschungen

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Hummel68

    03. November 2017 um 19:57

    In Livs Leben läuft eigentlich fast alles perfekt. Sie lebt mit ihrer Mutter alleine in einer schnuckeligen Wohnung in München, hat zwei tolle Freundinnen und liebt es zu Kochen. Doch plötzlich erzählt ihre Mutter ihr so ganz nebenbei, daß sie einen tollen Mann im Internet kennengelernt hat und sie gleich mit ihm Pizza essen gehen. Hinzu kommt, dass der neue Freund auch gleich seine Zwillinge Sonia und Angelo im Schlepptau hat und die beiden einfach umwerfend aussehen. Bei Angelo fährt Livs Magen andauernd Fahrstuhl und die gertenschlanke Sonia haut Liv glatt aus den Socken. Wie soll sie nur die nächsten 3 Wochen gemeinsam mit ihnen in der weinzigen Wohnung leben? Zum Glück hat Liv ihre Freundinnen Pauline und Franzi und das gemeinsame Koche mit Roberto wird zum Highlight.  Susanne Fülscher hat mit Pasta Mista einen lustigen, fluffigen Roman geschrieben, der mich von der ersten Seite an begeistert hat. Die Protagonisten sind alle, auf ihre Art und Weise, liebenswert. Liv hat mir besonders gut gefallen, da ich vor ein paar Jahren auch in ihrem Alter war und ich mich gut in sie hineinversetzten konnte. Ich habe mit ihr mitgefühlt und mitgelitten. Besonders dann, wenn sie wieder in ein Fettnäpfchen getretten ist. Das ihre Mutter über Livs Kopf hinweg entschieden hat, hat mich manchmal ganz schön aufgeregt und ich fand es echt schade, dass sie noch nicht mal gemerkt hat, wie sehr sie damit Liv verletzt. Glücklicherweise sind Pauline und Franzi immer für Liv da und das macht echte Freunde aus. Zusammen sind sie echt ein tolles Gespann und die Gespräche zwischen ihnen haben mich öfters zum schmunzeln gebracht. Roberto war mir auch sehr symphatisch, da er die Leidenschaft fürs Kochen mit Liv teilt und sie gemeinsam immer sehr viel Spaß in der Küche hatten. Das einzige Problem dabei war, dass ich dadurch öfters Hunger bekommen habe und auch gerne  die ein oder andere Köstlichkeit probiert hätte.Pasta Mista ist ein humorvoller und unterhaltsamer Roman, der mich sehr neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte und der Entstehung einer möglichen Patchwork-Familie gemacht hat.Also warte ich nun gespannt auf die Fortsetzung im nächsten Jahr und vergebe sehr gerne 5 von 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Sehr unterhaltsam!

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Tanjaaaa

    01. November 2017 um 17:52

    Liv kann es kaum glauben: Überraschend steht der neue Freund ihrer Single-Mutter vor der Tür, der Italiener Roberto. Schlimm genug, dass Liv nichts von der Beziehung der beiden gewusst hat, Roberto hat auch noch seine 16-jährigen Zwillinge Angelo und Sonia im Schlepptau! Angelo ist ein echter Traumtyp, der Liv kolossal aus der Fassung bringt, seine bildschöne Schwester scheint eine echte Zicke zu sein. Aber immerhin verbindet Liv und Roberto die Leidenschaft fürs Kochen.  Der Schreibstil ich sehr leicht und locker, sodass man sehr gut voran kommt. Das Buch kann man auch nicht so schnell aus der Hand legen, da die Geschichte einen so mit zieht. Da es sich hier um einen Jugendroman handelt, ist der Schreibstil der heutigen Jugendsprache angepasst. Das Buch ist für Teenager ab 12/14 Jahren geeignet.Ich konnte mich von Anfang an mit allen Charakteren anfreunden und in diese auch hineinversetzen. Zwischendurch handelt Liv etwas egoistisch und kindisch was ab und zu etwas anstrengend ist, jedoch ist sie ein Teenager und wer hat da zu seiner Zeit nicht auch mal so gehandelt? Als Erwachsener verdreht man da etwas die Augen ;-)Alles in einem handelt es sich hierbei um eine super süße Story, die ich nur weiterempfehlen kann!

    Mehr
    • 3
  • Familie, die erste große Liebe, Freundschaften und Kochkünste - super witziges Buch!

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Nina_1986

    31. October 2017 um 15:34

    Nachdem ich im Sommer schon "Das rosa Haus am Meer" von Susanne Fülscher gelesen habe, war ich natürlich auf ihr neuestes Werk "Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe" gespannt! Das Buch ist witzig, romantisch und locker zu lesen. Für Mädels ab 12 Jahren aber auch ich mit meinen 31 Jahren wurde bestens Unterhalten. Empfehlen würde ich es aber eher der jüngeren Generation. Die Hauptprotagonistin Liv, welche immer wieder in neue Fettnäpfchen tritt, hat mir sehr lustige Leseabende beschert. Ich finde es nett, dass ein so junges Mädel schon so viel ans Kochen denkt und vor allem gerne kocht. Der Titel vor jedem Kapitel ist ein Gericht, welches dann auch im jeweiligen Kapitel vorkommt. Das Cover passt perfekt zum Buch und ist sehr schön gemacht. Fazit: Eine süße Story für junge Mädels über die erste Liebe, Freundschaften, Familie und das Kochen.

    Mehr
    • 2
  • Liebe und Pasta

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Lesemama

              Bewertet mit 4 SternenZum Inhalt:Liv ist fünfzehn und lebt mit ihrer Single-Mama in München. Für Liv völlig überraschend steht der neue Freund ihrer Mutter vor der Tür. Der Italiener kommt aber nicht alleine, sondern bringt die sechzehnjährigen Zwillinge Sonia und Angelino mit. Angelo ist eine richtige Sahnescheizte, total süß, während seine bildhübsche Schwester eine richtige Zicke u sein scheint.Wenigstens hat Liv mit Roberto eines gemeinsam, ihre Liebe zum Kochen ...Meine Meinung:Eine total niedlich Geschichte über die erste Liebe, den ersten Kuss und die Unsicherheit der jungen Menschen.Ich mochte den Schreibstil von Susanne Fülscher total gerne, es liest sich locker und gut.Wegen mit hätte es etwas mehr ins Detail gehen können, ich fand es fast ein wenig Oberflächlich.Aber für ein Kinderbuch total schön geschrieben.Ich mag auch Liv sehr gerne, genauso wie ihre Freundinnen Franzi und Pauline. Bei Sonia wusste ich lange nicht, wo ich sie "hinstecken" soll, aber im Grunde sind alle sehr nett und sympathisch.Fazit:Eine richtig schöne Geschichte für junge Mädchen, die eventuell zum ersten mal verliebt sind.Wir freuen uns schon auf den zweiten Teil ♡        

    Mehr
    • 2

    Susanne_Fuelscher

    31. October 2017 um 09:14
  • Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Hasenschnute

    30. October 2017 um 16:45

    Inhalt:Liv kann es kaum glauben: Überraschend steht der neue Freund ihrer Single-Mutter vor der Tür, der Italiener Roberto. Schlimm genug, dass Liv nichts von der Beziehung der beiden gewusst hat, Roberto hat auch noch seine 16-jährigen Zwillinge Angelo und Sonia im Schlepptau! Angelo ist ein echter Traumtyp, der Liv kolossal aus der Fassung bringt, seine bildschöne Schwester scheint eine echte Zicke zu sein. Aber immerhin verbindet Liv und Roberto die Leidenschaft fürs Kochen.  Meine Meinung:Der Schreibstil ist altersgerecht, verständlich, leicht, sehr witzig und locker. Ich hatte keine Verständnisprobleme. Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Es ist witzig und es lässt sich gut zu lesen. Mir hat die Handlung sehr gut gefallen. Sie war so unterhaltsam, hat aber dennoch viele Probleme und Themen angesprochen, die in dem Alter wichtig und interessant sind. Liv ist ständig in peinliche Situationen geraten, die mich zum Lachen gebracht haben. Auch das Thema Kochen spielt eine Rolle. Liv ist ein junges Mädchen mit den ganz normalen Alltagssorgen. Doch als dann die italienische Familie in ihr Leben platz, ändert sich alles. Vor allem durch die Zwillinge. Das Zusammenleben ist nicht leicht, ihre Mutter verhält sich wie ein Teenager und vor allem Sonia macht es Liv nicht leicht. Und dann freundet sie sich ausgerechnetmit Livs Erzfeindin an. Chaos pur in der kleinen Wohnung, viele Wirrungen und Missverständnisse sorgen für Unterhaltung und Abwechslung. Und natürlich kommen auch einpaar romantische Momente vor.Ich konnte mich gut in Liv hineinversetzen und sie verstehen. Zwischendurch tat sie mir richtig leid, manchmal war sie unheimlich peinlich und dann wieder ganz normal wie ich und meine Freunde. Ich mochte sie sehr gerne und freue mich auf die weiteren Geschichten mit ihr.Auch ihre Freunde sind einfach toll. Vor allem Nick mochte ich sehr gern.Fazit:Ein tolles, witziges und unterhaltsames Jugendbuch über die Freundschaft, die Liebe und das Kochen.  

    Mehr
  • Witziges und charmantes Buch über das turbulente Leben der Liv- die Liebe, das Leben und Italien

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Fairy-Kitten

    30. October 2017 um 10:48

    Livs Welt steht Kopf: Statt weiterhin entspannt zusammen mit ihrer Mutter zu wohnen, zieht auf einmal der neue Freund ihrer Mutter direkt aus Italien bei ihnen ein. Doch er kommt nicht allein: Seine Tochter Sonia und seinen Sohn Angelo hat er auch im Schlepptau! Hoffentlich nur für kurze Zeit, denkt sich Liv. Denn die Wohnung ist durch die Italiener nicht nur voller, Liv hat sich auch noch in den süßen Angelo verknallt, der aber leider eine Freundin zu haben scheint... Ein sehr witziges und charmantes Buch! Wegen den vielen Köstlichkeiten, die im Laufe der Geschichte zubereitet werden, habe ich echt Lust auf die italienische Küche bekommen. Dank des leckeren Pasta-Rezepts am Ende des Buches kann man sich selbst etwas italienisches kochen! Die Idee, die Kapitel nach Gerichten zu benennen, finde ich sehr gut. Der Schreibstil ist klasse, das Buch liest sich sehr schnell. Auch die Protagonisten finde ich allesamt liebenswert. Besonders die Hauptperson Liv mag ich gerne. Da ich selbst in ihrem Alter bin, konnte ich gut mit ihr mitfühlen. Ich hab alle ihre Sorgen verstanden und konnte mich außerdem gut mit ihr identifizieren. Livs Freundinnen mag ich auch gerne, besonders Franzi, wegen ihrer psychologischen Tipps. Die italienische Familie finde ich cool: Sonia, die ständig Gymnastikübungen macht, Roberto, den kochbegeisterten Italiener und nicht zuletzt den charmanten Angelo. Beim Anblick des Covers knurrt bei mir sofort der Magen, denn es sieht sehr lecker aus! Das Mädchen, das wahrscheinlich Liv darstellen soll, sieht sympathisch aus. Insgesamt toll! Fazit: Sehr witziges Buch mit einem tollen Schreibstil, netten Protagonisten und einem leckeren Cover! Ich kann es sehr empfehlen! "Pasta Mista- 5 Zutaten für die Liebe" ist ein Buch für: ...Mädchen ab 11 ...Kochfreunde ...Fettnäpfchentreter ...Fans von "Türkisch für Anfänger"

    Mehr
    • 2
  • Lecker, lustig und romantisch - Ein Buch, das süchtig macht!

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Larii-Mausi

    29. October 2017 um 16:16

    Ich liebe ja die Bücher von Susanne Fülscher. Deshalb habe ich mich auch ganz besonders auf ihr neues Buch gefreut. „Pasta Mista – 5 Zutaten für die Liebe“ ist der Auftakt einer neuen Jugendbuchreihe. Die Fortsetzung erscheint im Herbst 2018. Schon das Cover gefällt mir richtig gut und der Titel passt perfekt zur Geschichte. Im Buch geht es um die 15 jährige Liv, deren Mutter sich über das Internet in den Italiener Roberto verliebt hat. Als er dann überraschend vor der Tür steht, ist Chaos vorprogrammiert. Denn schlimm genug, dass Liv nichts von der Beziehung der beiden gewusst hat, Roberto hat auch noch seine 16 jährigen Zwillinge Sonia und Angelo im Schlepptau. Angelo ist ein richtiger Traumtyp, bei dessen Anblick Liv jedes mal butterweiche Knie bekommt und in der Gegenwart der bildschönen Sonia, entwickelt sie heftige Minderwertigkeitskomplexe. Und jetzt steht eine dreiwöchige Probezeit an, ob die fünf als Patchworkfamilie miteinander auskommen. Wenigstens verbindet Liv und Roberto aber die große Leidenschaft zum Kochen. Vielleicht werden die drei Wochen ja doch nicht so schlimm? Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Ich war von der ersten Seite an in den Bann des Buches gezogen.  Der Schreibstil von Susanne Fülscher ist gewohnt leicht und locker. Bei diesem Buch kommt jedoch noch eine Prise Humor und Sarkasmus hinzu, der mich ein paar Mal sehr zum Lachen brachte. Die Protagonisten sind vielschichtig und authentisch. Durch den Mix der verschiedenen Charakterzüge wurde das buch sehr lustig und turbulent. Mit Liv konnte ich mich sofort identifizieren und habe mit ihr mitgefühlt und gelitten. Die Geschichte enthält alles was eine gute Geschichte braucht. Es geht um Freundschaft, die erste Liebe und ums Kochen. Kochen mag ich ja selber sehr, sehr gerne, weshalb ich mich auch sehr über die verschiedenen Rezeptanregungen und Gerichtkreationen im Buch gefreut habe. Die Kapitel im Buch haben immer die Namen von Gerichten oder Zutaten. Beim Lesen bekommt man daher auch echt Hunger. Was ich ebenfalls sehr süß fand, waren die kleinen Bildchen von Tomaten, Nudeln oder Basilikum, welche die Kapitelüberschriften nochmals aufgepeppt haben. Die Handlung war sehr lustig und auch ab und zu mit einer Portion Dramaturgie gespickt. Besonders habe ich ja mit Liv in dieser Szene mitgelitten als sie und Angelo gerade in der Küche sind:  „Äh, Liv?“„Ja?“[...] „Du hast da was verloren“, spricht die Rums-in-den-Magen-Stimme weiter. Ich drehe mich um und sehe, dass Angelo auf den Kachelboden deutet. Automatisch folge ich seinem Blick. [...] Zwischen Tischbein und geöffneter Kühlschranktür liegt der Tampon, den ich heute Morgen Pauline gemopst habe. Er muss mir aus der Hosentasche gerutscht sein. [...] (Zitat von Seite 78,79)Einfach nur schrecklich peinlich, und dies ist nicht die einzige peinliche Szene in die Liv gerät... Das Ende des Buches hat mir auch richtig gut gefallen und ich bin schon unglaublich auf den zweiten Teil gespannt, der in einem Jahr erscheint.Fazit: Ein wunderschöner, gelungener Auftakt einer neuen Jugendbuchreihe, der süchtig macht.Von mir gibt es volle 5 von 5 Sternen und eine riesige Leseempfehlung!

    Mehr
    • 3
  • neue Patchworkfamilie?

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Marzena_Bok

    28. October 2017 um 22:35

    Liv ist sehr überrascht als der neue Freund ihrer Single-Mutter vor der Tür steht: es ist der Italiener Roberto. Sie ist sauer, da sie absolut nichts von der Beziehung der beiden gewusst hat und nun hat Roberto auch noch seine 16-jährigen Zwillinge Angelo und Sonia dabei! Angelo gefällt ihr richtig gut und er weiss auch wie er sie aus der Fassung brigen kann, Sonia dagegen ist eine echte Zicke. Aber immerhin: Liv und Roberto verbindet ihre Leidenschaft für das Kochen. Ich habe das Buch praktisch in einem Rutsch gelesen und fand es gut. Ich habe beim Lesen desöfteren schmunzeln müssen, denn Liv ist eine tolle und sympathische Hauptprotagonistin.

    Mehr
    • 2
  • Freundschaft, Verliebtheit, erster Kuss und so einiges weitere erwartet einen

    Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

    Siraelia

    28. October 2017 um 17:28

    Susanne Fülscher, eine sehr vielseitige Autorin, die sowohl im Kinder- und Jugendbuch Sektor erfolgreich ist, als auch Romane für Erwachsene schreibt, hat mit „5 Zutaten für die Liebe“ den ersten Teil einer Reihe mit dem Titel „Pasta Mista“ im Carlsen Verlag veröffentlicht. Wir lernen Teenager Liv kennen, die mit ihrer Mutter zusammenlebt. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt. Ihre Mutter überrumpelt sie mit dem Kennenlernen ihres neuen Freunds Roberto. Liv hat von dieser Beziehung bisher gar nichts mitbekommen und nun steht eine dreiwöchige Probezeit an, die zum einen während der Schulzeit stattfindet und zum anderen bringt Roberto noch seine Kinder (ebenfalls 16) mit. Sonia, die gerne Ballerina werden will und den schweigsamen Angelo, ein Traumtyp und schnell der Schwarm aller Mädels. Zum Glück gibt es wenigstens eine Gemeinsamkeit mit dem neuen Familienzuwachs. Roberto ist ein ebenso leidenschaftlicher Koch wie Liv. Außerdem halten die besten Freundinnen Franzi und Pauline zu ihr und geben ihr ab und an den notwendig Tritt in den Allerwertesten um man endlich aus dem Quark zu kommen. Die Geschichte ist sehr kurzweilig geschrieben, gerade wenn Liv so einige Fettnäpfchen mitnimmt. Sicherlich können sich die Leserinnen der Kernzielgruppe (und nicht nur diese) sehr gut mit den Charakteren identifizieren und haben Spaß an den ganzen Wirrungen. Insbesondere, dass die Autorin auch mal die Gedanken, die der Hauptprotagonistin so durch den Kopf schwirren, zu Papier bringt, machen den besonderen Reiz beim Lesen aus. Und Wirrungen wird es so einige geben… Im Rahmen der Geschichte wird konkret auf das Thema kochen eingegangen und man könnte sogar die Gerichte nachkochen und es kommt was Gescheites bei raus. Insgesamt hat mir der Plot sehr gefallen und ich freue mich, dass es einen zweiten Teil geben wird. Daher vergebe ich verdiente 4 von 5 Sterne für diese gute Unterhaltung.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks