Neuer Beitrag

Susanne_Rocholl

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Liebe Lesefreunde,

ich möchte mich kurz vorstellen: Ich heiße Susanne Rocholl, bin 51 Jahre alt und schreibe seit ca. 15 Jahren. Bislang habe ich Kurzgeschichten geschrieben, aber während einer meiner zahlreichen Aufenthalte im Iran innerhalb der Familie meines Mannes reifte eine Idee heran, die ich schließlich niederschrieb.

Um was geht es?

Die Iranerin Nasrin verließ als Achtzehnjährige kurz nach der Islamischen Revolution 1979 ihre Familie und ihren Verlobten im Iran, um in Deutschland Karriere zu machen. Ihr Wunsch, sich in einer freien Gesellschaft zu behaupten, hat mehrere Gründe: Als ältere Tochter (ihr Zwillingsbruder starb bei der Geburt) fühlt sie sich für den gesicherten Lebensabend ihrer Eltern verantwortlich. Im strengen islamischen Iran, in dem die Frauen massiv in ihren Rechten beschnitten werden, scheint ein Studium  nicht mehr möglich. Trotz der Liebe zu ihrem Verlobten flieht sie aus der Beziehung, weil sie aufgrund ihres Geburtstraumas Angst vor einer festen Bindung hat. Letztlich ist es vor allem ihr unbändiger Leistungswille, der sie antreibt. Ihre Ziele scheinen sich zu erfüllen. Als sie jedoch Jahre später ihre jüngere, mit den Traditionen ihres Landes verwurzelte Schwester Latife nach Deutschland holt, setzt sie damit eine folgenschwere Entwicklung in Gang.

Der Roman spielt in Deutschland und im Iran. Er entwirft das Portrait einer faszinierenden Frau, die in zwei Kulturen zuhause ist. Eine Emanzipationsgeschichte über Schuld, Liebe und die Suche nach Identität.
 
Dies ist meine allererste Leserunde und ich freue mich sehr auf euch!!

Herzlich
Susanne Rocholl

Autor: Susanne Rocholl
Buch: Die Früchte am Ende des Zweiges

Floh

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Eine Frau aus dem Iran, das klingt klasse. Eines meiner liebsten Bücher ist "nicht ohne meine Tochter", auch ein interessantes Buch! Ich würde mich über einen Gewinn für die kleine aber hoffentlich nette Leserunde freuen!

urlaubsbille

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Thema finde ich sehr interessant. Daher möchte ich dabei sein und mit in den Lostopf.

Beiträge danach
192 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Starbucks

vor 4 Jahren

Kapitel 51-59
Beitrag einblenden
@Susanne_Rocholl

Wenn ich mich richtig erinnere, braucht sie doch am Flughafen erst einige Zeit für ihre Entscheidung, weil sie so sehr auf Funktionieren und Job gepolt ist, dass sie das kaum fallen lassen kann..

Starbucks

vor 4 Jahren

Kapitel 51-59
Beitrag einblenden
@Susanne_Rocholl

Tatsächlich dreht sich doch auch im Buch, nicht nur in der LR hier alles um Nasrin. Sie ist halt auch gezeichnet als sehr einseitiger Charakter, der bloß auf Karriere fixiert ist und in seiner Art sehr kühl und immer berechnend rüberkommt. Da sie den weitaus größten Raum einnimmt, tut sie das natürlich auch hier.

Starbucks

vor 4 Jahren

Kapitel 60-61
Beitrag einblenden
@Huschdegutzel

Das mit dem Wassertrauma war mir auch etwas unverständlich. Hier war ja vorher schon die Rede von, aber so schlimm war dies ja nicht.

Starbucks

vor 4 Jahren

Gesamteindruck
Beitrag einblenden

Zum Titel: Auch den mag ich falsch verstanden haben. Ich dachte, es geht um die Früchte, die schwer zu erreichen sind. Warum sollten diese denn faul sein?

Starbucks

vor 4 Jahren

Gesamteindruck
Beitrag einblenden

So, meine Rezension findet sich hier:



http://www.lovelybooks.de/autor/Susanne-Rocholl/Die-Fr%C3%BCchte-am-Ende-des-Zweiges-1070199855-w/rezension/1077877233/

Ich habe dieses Buch auf meiner Reise nach Florida gelesen und habe es im Flieger direkt ganz durchgelesen. Daher war ich hier auch nicht so aktiv, was im Nachhinein gut war, denn was mir hier auffiel ist Folgendes: Die Autorin wirft ihren Lesern mehrmals vor, nicht richtig zwischen den Zeilen lesen zu können oder etwas nicht verstanden zu haben. Da dies hier fast alle Leser betraf, müsste dies wohl eher auf den Text selbst/ das Buch selbst zurückzuführen sein. Wenn Dinge wie das Zwillingstrauma nur am Rande erwähnt werden, das Augenmerk aber im ganzen Buch wie ein roter Faden eben woanders liegt, dann geht so etwas unter. Das liegt aber nicht so sehr an der Unfähigkeit des Lesers...

Ich habe mich sehr auf viele Einsichten in die Lebenswelt des Iran und die Veränderungen und verschärften Lebensbedingungen erhofft. Die Erwartungen wurden dorthin gehend nicht erfüllt. Das Buch hätte man auch ohne viel Insiderwissen über den Iran schreiben können. Hier stand ja nur die Karriere der Nasrin im Vordergrund.

Falsche Hoffnungen von meiner Seite, aber trotzdem ein sehr gutes Buch, wenn ich es auch anders gelesen haben mag, als es gedacht war. Aber man muss ja nicht unbedingt die Ziele und Beweggründe des Autors verstanden haben, um mit dem Buch eine schöne Lesezeit gehabt zu haben. Ich hatte sie jedenfalls. Vielen Dank.

Susanne_Rocholl

vor 4 Jahren

Gesamteindruck
Beitrag einblenden
@Starbucks

Liebe Starbucks,
ich habe jetzt erst gesehen, dass du dich an der Leserunde beteiligt hast. Ich freue mich über deine gute Rezension und danke dir dafür:-) Ist es wohl möglich, deine Rezension auch bei Amazon einzustellen?
Alles Gute und liebe Grüße
Susanne

Starbucks

vor 4 Jahren

Gesamteindruck
Beitrag einblenden
@Susanne_Rocholl

Klar, am Wochenende dann. Ich bin eigentlich kein amazoner, aber ich kann's machen!

Neuer Beitrag