Ulla B. Müller Küsse ernten

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(4)
(0)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Küsse ernten“ von Ulla B. Müller

Stadt – Land – Kuss!
An der Seite eines angesehenen Orthopäden lebt es sich easy. Doch Bea braucht kein Penthouse mit Rheinblick, um glücklich zu sein. Ihr würden ein paar Wiesen und Felder vor der Tür reichen. Blöd nur, dass ihr Freund so allergisch auf alles Einfache und Ländliche reagiert.
Als sie überraschend bei einem Urban-Gardening-Projekt vor den Toren Kölns aushelfen soll, stürzt sie sich ohne Ahnung von Kraut und Rüben in die Arbeit. Zum Glück gibt es dort Nachbarn mit Herz und einen Cowboy, der nicht nur ein Händchen für Rindviecher hat. Von ihm bekommt Bea einen Steilkurs in Gemüseanbau und … ihren ersten Maibaum.
„Küsse ernten“, der dritte Roman der Rheinländerin Ulla B. Müller, entführt den Leser ins wunderschöne Bergische Land bei Köln und lässt ihn an einer romantischen Liebesgeschichte mit einem Hauch von Gülle teilhaben.
Der grüne Lese-Kick für alle modernen Stadtpflanzen mit Herz für die Natur!

Nette Liebesgeschichte auf dem Lande

— Vampir989

Leichter Sommerroman, der sich gut lesen lässt

— Alaska111

nette Unterhaltung für zwischendurch

— minnie133

Wenn Stadtfrau und Bauer aufeinander treffen, wird es mehr als nur Urban Gardening

— Bibliomarie

Eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch :-)

— sandra1983

Ein Weg ins Glück über mehrere Umwege und Hindernisse hinweg. Die perfekte Sommerlektüre.

— dia78

Stöbern in Liebesromane

Jasmin - Zeit der Träume

wunderschöner Abschluss einer Trilogie die mich mehr als begeistert hat

kidcat283

Alles, was ich mir wünsche

Süße und unterhaltsame Geschichte

TuffyDrops

New York Diaries – Zoe

Zoe ist der PERFEKTE Abschluss einer leider viel zu kurzen Serie.

Die_Lisa

Rock my Dreams

Mein Lieblingsbuch dieser Reihe. Tolle Prot agonisten, die sehr gut zusammen passen.

Beareader

Unsere Tage am Ende des Sees

Ein sehr schönes Buch, mit einem sehr traurigen und emotionalen Thema, das voller Wärme und ohne Verlust zur Realität umgesetzt wurde

Gelinde

Berühre mich. Nicht.

leider mit zu großen Erwartungen an das Buch rangegangen, dennoch ist es eine unglaublich süße Liebesgeschichte .

teres071

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltsame Lektüre

    Küsse ernten

    Vampir989

    16. September 2016 um 15:32

    Das buch entführt uns aufs Land in der Nähe von Köln,auf einen Gemüsehof.Bea lebt mit ihrem Freund Hendrik einem Arzt in einer schicken penthousewohnung.Er ist Ortophäde und für Ihn kann alles nicht modern und luxeriös  genug sein.Bea ist da viel anders.Sie liebt Pflanzen und Gemüse.ein kleines Häuschen auf dem Lande ware Ihr Traum.Als Hendrik plötzlich ein Landwesen von seiner verstorbenen Tante erbt,soll Bea sich um den Hod kümmern.Bea freut sich natürlich und möchte das Anwesen so gestalten ,das Hendrik seine Meinung dann doch ändert und er mit auf den Hof zieht.Und so beginnt Bea auf dem Hof zu gärtnern .Und dann wird auch noch Ihr Liebesleben auf den Kopf gestellt.Das buch läßt sich sehr gut lesen.Durch den leichten und flüssigen Schreibstil kommt man gut voran.Auch konnte man sich bildlich alles sehr gut vorstellen.Da ich selbst einen großen Garten habe,konnte ich richtig mit Bea mitfühlen.Ich sah alles vor mir.Wie sie die Pflanzen hegt und pflegt.Diese Beschreibungen haben mir gut gefallen.Und dann zwischendurch die Liebelei.Das Cover welches auch wunderschön ist,hat dazu beigetragen,das ich dieses Buch unbedingt  lesen wollte,Mein Fazit:Eine wunderschöne Geschichte rund um das Landleben gemixt mit Liebe.Sehr zu empfehlen ist diese Lektüre für zwischendurch um einfach mal abzuschalten.

    Mehr
  • Ein Leben auf dem Land hat nicht nur seine Zuckerseiten

    Küsse ernten

    Alaska111

    25. August 2016 um 09:59

    Zum Inhalt:Stadt – Land – Kuss! An der Seite eines angesehenen Orthopäden lebt es sich easy. Doch Bea braucht kein Penthouse mit Rheinblick, um glücklich zu sein. Ihr würden ein paar Wiesen und Felder vor der Tür reichen. Blöd nur, dass ihr Freund so allergisch auf alles Einfache und Ländliche reagiert. Als sie überraschend bei einem Urban-Gardening-Projekt vor den Toren Kölns aushelfen soll, stürzt sie sich ohne Ahnung von Kraut und Rüben in die Arbeit. Zum Glück gibt es dort Nachbarn mit Herz und einen Cowboy, der nicht nur ein Händchen für Rindviecher hat. Von ihm bekommt Bea einen Steilkurs in Gemüseanbau und … ihren ersten Maibaum. „Küsse ernten“, der dritte Roman der Rheinländerin Ulla B. Müller, entführt den Leser ins wunderschöne Bergische Land bei Köln und lässt ihn an einer romantischen Liebesgeschichte mit einem Hauch von Gülle teilhaben. Der grüne Lese-Kick für alle modernen Stadtpflanzen mit Herz für die Natur!                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Zum Cover:                                                                                                                                                                                                                              Das Cover ist wirklich sehr schön gestaltet. Die giftgrüne Farbe als Hintergrund sowie die dunkelgrünen Shilouetten hinter der Schrift geben dem Ganzen etwas Fröhliches, Sommerliches. Die Schrift, gehalten in einem farbigen Blau wirkt ebenso wie die orangenen Kürbisse sehr Stimmung und gibt ein Gefühl von Lebendigkeit. Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut und hat mich auch sofort  angesprochen. Zur Bewertung:                                                                                                                                                                                                                              Also an sich hat mir die Geschichte ganz gut gefallen. Die Charaktere hatten ihre ganz eigenen Charakterzüge und man hat immer mehr angefangen, sie ins Herz zu schließen. Nach einem etwas holprigen Anfang, man braucht seine Zeit, um in diese Geschichte einzusteigen, wurde es immer stimmiger. Auch wenn ich zugeben muss, dass sich die Geschichte phasenweise etwas hingezogen hat und nicht ganz so spannend war. Zudem gab es die überaus detaillierte Beschreibung, die vieles noch in die Länge gezogen hat. Am Ende natürlich ein Happy End, nicht anders zu erwarten, was leider ein wenig die greifbare Spannung nahm, da man das Ende leider schon einen gewissen Zeitraum vorher vorhersehen konnte. Aber ansonsten ist es eine nette Lektüre für zwischendurch, die auf jeden Fall zeigt, was Arbeit auf dem Land wirklich bedeutet und nicht so einfach von der Hand zu weisen ist. 

    Mehr
    • 2
  • Unterhaltsam

    Küsse ernten

    bine_2707

    Manchmal wird die erste gemeinsame Wohnung zur Zerreißprobe... Bea ist glücklich liiert mit Henrik. Beide arbeiten in Henrik´s Praxis: er als Orthopäde, sie als Physiotherapeutin. Somit verbringen sie viel Zeit miteinander. Als die beiden nun zusammen ziehen wollen, merken sie schnell, dass ihre Meinungen bei dem Thema weit auseinander gehen: während Henrik es modern und stadtnah liebt, schwebt Bea Natur und Gärtnern vor. Nachdem Henrik´s Tante ihm ihr Haus auf dem Land vererbt, scheint die Entscheidung fast gefallen. Oder kann sich Henrik dem Schicksal widersetzen?   Mir gefiel auf Anhieb der Titel und auch das Lesen bot eine gute Unterhaltung. Ich wollte umbedingt erfahren, wie es mit Bea und Henrik weiter geht und war sehr gespannt, ob Henrik wirklich seine Meinung und Vorurteile über Bord werfen kann. Auch wenn die Charaktere manchmal ein wenig klischee behaftet waren, war die Geschichte ganz gut. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Es wird nicht langweilig. Schade fand ich ein wenig, dass die Geschichte an einigen Stellen vorhersehbar war. Daher vergebe ich 3 Sterne!

    Mehr
    • 2
  • Unterhaltung für zwischendurch

    Küsse ernten

    minnie133

    09. August 2016 um 15:49

    Inhalt (Klappentext): Stadt – Land – Kuss! An der Seite eines angesehenen Orthopäden lebt es sich easy. Doch Bea braucht kein Penthouse mit Rheinblick, um glücklich zu sein. Ihr würden ein paar Wiesen und Felder vor der Tür reichen. Blöd nur, dass ihr Freund so allergisch auf alles Einfache und Ländliche reagiert. Als sie überraschend bei einem Urban-Gardening-Projekt vor den Toren Kölns aushelfen soll, stürzt sie sich ohne Ahnung von Kraut und Rüben in die Arbeit. Zum Glück gibt es dort Nachbarn mit Herz und einen Cowboy, der nicht nur ein Händchen für Rindviecher hat. Von ihm bekommt Bea einen Steilkurs in Gemüseanbau und … ihren ersten Maibaum. „Küsse ernten“, der dritte Roman der Rheinländerin Ulla B. Müller, entführt den Leser ins wunderschöne Bergische Land bei Köln und lässt ihn an einer romantischen Liebesgeschichte mit einem Hauch von Gülle teilhaben. Der grüne Lese-Kick für alle modernen Stadtpflanzen mit Herz für die Natur!Mein Fazit: Das Buch hat in meinen Augen einige Startschwierigkeiten in den ersten Kapiteln. Die Personen sind insbesondere am Anfang etwas seicht beschrieben und teilweise sind die Handlungen für mich nicht ganz schlüssig. Die Geschichte ist aber definitiv eine gute Idee - und schön und unterhaltsam zu lesen. Einige Dinge waren aber zu vorhersehbar in meinen Augen - auch wenn es dann zum Schluss auch Überraschungen gibt.Das Ende finde ich wirklich gut - generell kann man sagen, dass das letzte drittel des Buches wirklich gut geschrieben ist - und einen Teil der anfänglichen negativen Punkte für mich wieder wett machen. 

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Küsse ernten" von Ulla B. Müller

    Küsse ernten

    Ulla_Mueller

    Liebe LovelyBooks-Gemeinde,diese Leserunde zu meinem Roman „Küsse ernten“ ist meine Premiere. Bitte seht es mir nach, wenn ich mich mit dem Procedere noch nicht so gut auskenne. Ich verspreche dennoch, umgehend und gewissenhaft auf Eure Kommentare und Anregungen einzugehen. Immerhin liegt es mir sehr am Herzen, dass Ihr Sympathie für die verliebten Großstadtpflanzen, attraktiven Landcowboys und die flotten Selbsternte-Gärtner in meinem Buch entwickelt.„Küsse ernten“ ist nach „Mobbic Walking“ und „Der Rollenkavalier“ mein dritter Roman, den ich Anfang April 2016 ins Rennen geschickt habe.So klingt übrigens der Klappentext:An der Seite eines angesehenen Orthopäden lebt es sich easy. Doch Bea braucht kein Penthouse mit Rheinblick, um glücklich zu sein. Ihr würden ein paar Wiesen und Felder vor der Tür reichen. Blöd nur, dass ihr Freund so allergisch auf alles Einfache und Ländliche reagiert.Als sie überraschend bei einem Urban-Gardening-Projekt vor den Toren Kölns aushelfen soll, stürzt sie sich ohne Ahnung von Kraut und Rüben in die Arbeit. Zum Glück gibt es dort Nachbarn mit Herz und einen Cowboy, der nicht nur ein Händchen für Rindviecher hat. Von ihm bekommt Bea einen Steilkurs in Gemüseanbau und … ihren ersten Maibaum.„Küsse ernten“, der dritte Roman der Rheinländerin Ulla B. Müller, entführt den Leser ins wunderschöne Bergische Land bei Köln und lässt ihn an einer romantischen Liebesgeschichte mit einem Hauch von Gülle teilhaben.Der grüne Lese-Kick für alle modernen Stadtpflanzen mit Herz für die Natur!Für die Interessierten unter Euch stelle ich fünf Taschenbücher und fünfzehn eBooks zur Verfügung, die ich gern im gewünschten Format versende.Mehr über meine Bücher und mein Autorenleben findet Ihr auf meiner Webseite lesebroetchen.de und unter gleichem Namen bei Facebook.Ich freue mich auf eine rege Kommunikation und bin gespannt auf Euren Eindruck.Beste GrüßeUlla B. Müller Covergestaltung Kapitel 1- 6 Kapitel 7 - 12 Kapitel 13 - 18 Gesamteindruck

    Mehr
    • 67
  • Liebeswirren zwischen Kraut und Rüben

    Küsse ernten

    Bibliomarie

    08. August 2016 um 15:04

    Die Lust auf’s Land und die Lust auf Liebe, beides signalisiert bereits das ansprechend gestaltete Cover. Hendrik, der Orthopäde mit Hang zu oberen Zehntausend, erbt ein Haus auf dem Land, damit könnte er seiner Lebensgefährtin Bea einen Wunschtraum erfüllen. Aber Landleben ist zu spießig für Hendrik, der mehr auf Penthouses oder Designer Lofts steht. Nun gibt es aber einige Probleme bei der Abwicklung, denn Hendrik will so schnell wie möglich verkaufen und Bea fährt hin, um sich um die notwendigen Dinge zu kümmern und verliebt sich auf der Stelle in Land und Leute.Bea, die auch in Hendriks Praxis als Physiotherapeutin arbeitet, hat immer noch die Hoffnung, dass sie ihn überzeugen kann, wenn sie das Haus nur schön wohnlich gestalten kann. Aber leider will Hendrik von ihren Ideen nichts wissen. Die Beziehung hat sich schon längst überlebt, dass muss sich nun auch Bea eingestehen, außer Sex gibt es keine Gemeinsamkeit mehr und selbst der ist nur noch gezwungene Pflichtübung.Eine heitere Lektüre für einige Stunden, schnelle Unterhaltung für zwischendurch, aber selbst dabei würde ich mir etwas mehr Raffinesse wünschen. Die Charaktere sind oberflächlich und eindimensional gestaltet, manchmal bleibt auch die Logik auf der Strecke. Eine sympathisch Frau wie Bea, warmherzig, schon viel näher dem 40. Geburtstag als dem 30. soll mit einem Schicki Micki Arzt jahrelang zusammen sein, für den nur Geld, gutes Aussehen und äußerer Schein zählen? Bea mit dem grünen Daumen, die vom Landleben träumt, aber nicht mal Salatpflänzchen erkennt und richtig einsetzt?Weil ich beim Lesen leider nicht komplett meine Erwartungshaltung ausschalten kann, konnte ich mich nicht so ganz auf diesen Liebesroman einlassen, das mag anderen Lesern besser gelingen. Die Zutaten sind alle da, Liebeswirren und zum Schluss ein schönes Happy End.    

    Mehr
  • Eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch :-)

    Küsse ernten

    sandra1983

    08. August 2016 um 13:05

    Zum Inhalt:Der angesehene Orthopäde Henrik führt eine gut laufende Praxis in Köln und ist seit rund zwei Jahren liiert mit Bea, Physiotherapeutin, die bei ihm in der Praxis angestellt ist.Über kurz oder lang wollen sich die zwei eine gemeinsame Wohnung suchen, doch da gehen die Interessen auseinander. Er, der Workaholic, wünscht sich ein großes, modernes Luxus-Penthouse in bester Innenstadtlage, sie hätte lieber eine gemütliche Wohnung mit Balkon oder Garten, um Gemüse anzubauen. Plötzlich erbt Henrik von einer verstorbenen Tante ein ländliches Anwesen vor den Toren Kölns. Er bittet Bea, sich vorübergehend um das Anwesen zu kümmern. Er plant demnächst nach zu ziehen. Aber wird es noch dazu kommen? Auf dem Land lernt Bea allerhand interessante Leute kennen. Ob sie Henrik vom Landleben überzeugen kann? Oder zerbricht ihre Liebe gar daran? Meine Meinung:Das Buch ist eine nette Geschichte für zwischendurch. Es ist flüssig geschrieben und lässt sich daher gut lesen. Für mich fällt es in die Kategorie "leichte Kost", was ich aber nicht negativ meine. Es ist eine schöne Liebesgeschichte zum Träumen, ohne dass es einen anstrengt. Mich hat die Geschichte um Bea und die anderen Protagonisten in den Bann gezogen und ich wollte stets wissen, wie es weiter geht. Ich habe das Buch wirklich "verschlungen".Die Anzahl und Aufmachung der ganzen Protagonisten ist gut überschaubar gestaltet, ich hatte zwischendurch keine Probleme sie zuzuordnen oder zu merken (bei anderen Büchen verliere ich manchmal den Überblick, vor allem wenn Namen zu ähnlich klingen).Stellenweise war die Geschichte etwas vorhersehbar und hätte an der einen oder anderen Stelle etwas länger und spannender gestaltet sein dürfen. An manchen Stellen hatte man Vorahnungen oder Hoffnungen, die dann durch Wendungen aber anders verliefen.Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Fortsetzung, bin wirklich gespannt!

    Mehr
  • Landleben ins Glück

    Küsse ernten

    dia78

    07. August 2016 um 00:58

    Das Buch "Küsse ernten" wurde von Ulla B. Müller verfasst und erschien im Verlag Books on Demand.Bea Kirsch lebt seit zwei Jahren in einer Beziehung zu dem Orthopäden Henrik Eichborn. Sie leitet auch in seiner Arztpraxis die Physio-Abteilung. Doch als Henriks Tante Mechthild stirbt und er ihr Grundstück und Haus auf dem Land erbt, kommt das Leben von Bea  einen Schubbs in eine schon fast schon ausgeträumte Zukunft. Sie darf am Land leben und auch noch die kleinen Pachtparzellen anpflanzen und an die Pächter weitergeben. Alles scheint perfekt, doch Probleme mit der Männerwelt kommen auf Bea zu. Wer meint es ernst mit Bea? Wer spielt nur mit ihr? Und hat das Leben auf dem Lande eine Zukunft?Der Autorin gelingt es mit ihrem Werk ein locker leichtes Sommerbuch zu verfassen, welches sich sehr schnell und ohne Probleme auch innerhalb eines Tages lesen lässt.Die Hauptprotagonistin Bea Kirsch ist eine Physiotherapeutin, welche in der Praxis ihres Freundes die Physio-Abteilung leitet. Allerdings hat man immer den Eindruck, als ob ihre Meinung und ihre Arbeit für ihren Freund nicht zählen. Allerdings übernimmt sie sofort mit Feuereifer die neue Aufgabe mit dem Landsitz von Mechthild. Sie blüht in der ländlichen Umgebung förmlich auf und genießt es richtig. Doch sind die Spitzen, welche Bea immer wieder treffen schon sehr hart und man kann es wirklich sehr stark nachvollziehen, dass sie irgendwie immer einen größeren Spalt zu Henrik auftut.Die Kapitel sind zwar meist sehr lang, aber durch die ausgezeichnete Wortwahl und die auflockernden Dialoge fällt das bei diesem Buch nicht negativ in die Waagschale, im Gegenteil, durch die genaue Beschreibung der jeweiligen Vorfälle, fühlt man sich noch mehr in der Geschehen mit einbezogen.Wer also noch eine passende Sommerlektüre sucht, der ist mit diesem Buch ausgezeichnet beraten.

    Mehr
  • Einfach zum Träumen schön!

    Küsse ernten

    zauberblume

    04. August 2016 um 16:53

    In "Küsse ernten" entführt uns die Autorin Ulla B. Müller in das wunderschöne Bergische Land bei Köln. Hier dürfen wir herrliche Tage auf dem Gemüsehof von Tante Mathilde erleben.Die Geschichte: An der Seite eines angesehenen Orthopäden lebt es sich easy. Doch Bea braucht kein Penthouse mit Rheinblick, um glücklich zu sein. Ihr würden ein paar Wiesen und Felder vor der Tür reichen. Blöd nur, dass ihr Freund so allergisch auf alles Einfache und Ländliche reagiert. Als sie überraschend bei einem Urban-Gardening-Projekt vor den Toren Kölns aushelfen soll, stürzt sie sich ohne Ahnung von Kraut und Rüben in die Arbeit. Zum Glück gibt es dort Nachbarn mit Herz und einen Cowboy, der nicht nur ein Händchen für Rindviecher hat. Von ihm bekommt Bea einen Steilkurs in Gemüseanbau und … ihren ersten Maibaum.Wenn man die ersten Seiten liest, fühlt man sich sofort wohl. Ich kann Beas Wunsch, sie ist übrigens eine sehr sympathische Protagonistin, auf dem Land zu leben, verstehen. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich das alte Haus und den traumhaften Obstgarten vor mir. Rieche die gute Landluft, sehe die Pächter, wie sie liebevoll ihre Gärten pflegen. Ein Paradies! Bea hat mir richtig leid getan, aber Henrik ist für mich jetzt nicht so sehr der Traummann, mit dem man durch dick und dünn gehen kann. Um so mehr hat es mich gefreut, dass sich Lenz ein wenig um Bea angenommen hat und ihr mit Rat und Tat zur Seite gestanden ist. Und dann war ja da dieses Knistern zu spüren. Ob die Liebe wohl einschlägt? Und erst recht Beas Hofladen, hier würde ich gerne einkaufen. Die Eröffnungsfeier war wirklich ein besonderes Ereignis. Hier hat man förmlich den Zusammenhalt der Menschen gespürt. Ein absolutes Wohlfühlbuch.Das farbenprächtige Cover ist für mich ein echter Hingucker und passt wunderbar zur Geschichte. Selbstverständlich vergebe ich für diese unterhaltsame Lektüre, die mir vergnügliche Lesestunden beschert hat, 5 Sterne. Freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks