Ann Louise Gittleman Warum Ihr Handy nicht Ihr Wecker sein sollte: Effektive Möglichkeiten, sich vor Elektrosmog zu schützen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Warum Ihr Handy nicht Ihr Wecker sein sollte: Effektive Möglichkeiten, sich vor Elektrosmog zu schützen“ von Ann Louise Gittleman

Fakten über Elektrosmog und Gesundheit Wir benützen immer mehr Handys, Fernsehgeräte, Haushaltsgeräte – und umgeben uns immer mehr mit elektromagnetischer Strahlung. Wahrnehmen können wir sie nicht, doch auf unseren Körper wirkt sie durchaus. Nicht selten werden wir im Alltag von Strahlung in gesundheitsschädlicher Stärke bombardiert. Ann Louise Gittleman nimmt Raum für Raum unsere Umgebung zu Hause wie in der Arbeit unter die Lupe. Sie zeigt, wie wir mit den Risiken des Elektrosmog vernünftig umgehen und dabei inmitten des technischen Fortschritts sicher leben können.

Stöbern in Sachbuch

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Green Bonanza

Eine leichte, lockere und leckere Inspirationsquelle für Gemüseliebhaber!

Lyke

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Informativ und schockierend

    Warum Ihr Handy nicht Ihr Wecker sein sollte: Effektive Möglichkeiten, sich vor Elektrosmog zu schützen
    WildRose

    WildRose

    07. August 2014 um 09:22

    Auch ich gehörte bis jetzt zu jenen Menschen, die sich morgens von ihrem Handy wecken ließen. Geräte wie Mikrowelle, Kühlschrank, Mobiltelefon, Handy und Fernseher sind aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken - viele davon erleichtern das Leben schließlich auch beträchtlich. "Warum Ihr Handy nicht Ihr Wecker sein sollte" beschäftigt sich mit den Auswirkungen elektromagnetischer Felder und Elektrosmog auf die menschliche Gesundheit. Liest man dieses Buch, so erfährt man viel Neues, wird sich aber wünschen, das ein oder andere danach wieder verdrängen zu können, denn einige der Fakten sind recht schockierend. Die Tipps, die uns die Autorin gibt, halte ich für teilweise sehr nützlich; man kann ja durchaus zu einem altmodischen Wecker zurückgreifen, sein Handy nachts ausschalten und bei elektronischen Geräten nach Verwendung den Stecker ziehen. Doch ich werde jetzt nicht anfangen, alle möglichen Werte mit allen möglichen Messgeräten in meiner Wohnung zu messen oder alles generalsanieren zu lassen. Dies ist unrealistisch, da viele Menschen nur mieten und somit eingeschränkte Möglichkeiten haben, zudem ist es teuer. Natürlich soll man die Gefahren nicht unterschätzen - ebenso wenig aber hilft es, jetzt in eine ausgewachsene Panik auszubrechen. Denn dann kann man realistisch betrachtet überhaupt nicht mehr hinausgehen oder Freunde besuchen. Darum sage ich: Ja, dieses Buch ist sehr informativ und weist auf Zusammenhänge zwischen unserer zunehmend elektronischen Welt und Zivilisationskrankheiten hin. Doch elektromagnetische Felder und Elektrosmog sind auch nicht die Ursache jedes gesundheitlichen Problems. Wenn jemand nicht empfindlich darauf reagiert, dann reicht es wohl, die Nutzung einzelner Geräte einzuschränken und handy- bzw. PC-freie Tage einzulegen.

    Mehr