Das Mädchen am Strand

von Anna Johannsen 
4,3 Sterne bei15 Bewertungen
Das Mädchen am Strand
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Velina2305s avatar

Kurzweilig und fesselnd. Hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich eigentlich kein Krimifan bin.

Dirk1974s avatar

Ein schöner Krimi

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Mädchen am Strand"

Ein neuer hochbrisanter Fall für die Inselkommissarin Lena Lorenzen.

Hauptkommissarin Lena Lorenzen begleitet die großangelegte Suchaktion nach einem vierzehnjährigen Mädchen auf der nordfriesischen Insel Föhr. Die vermisste Maria Logener stammt aus einer ultrareligiösen Familie und wird von allen als ungewöhnlich reif für ihr Alter beschrieben. Am zweiten Tag der Suche wird sie mit aufgeschnittenen Pulsadern an einem einsamen Strandabschnitt gefunden.
Schnell entsteht bei Lena und ihrem jungen Kollegen Johann Grasmann der Verdacht, dass es sich nicht um Suizid handelt. Marias Eltern verhalten sich äußerst unkooperativ, doch sie sind nicht die einzigen, die scheinbar etwas zu verbergen haben.
Erst nach und nach dringen die Kommissare tiefer in das Leben des jungen Mädchens und ihre Geheimnisse ein. Lena ist überzeugt, dass darin der Schlüssel zur Lösung des Falles liegt.
Neben der beruflichen Herausforderung steht Lena privat vor schwierigen Entscheidungen: Entschließt sie sich für ein gemeinsames Leben mit Erck, ihrem Jugendfreund, und was würde ein Umzug nach Amrum für ihre Arbeit beim LKA bedeuten? Und kann sie ihrem Vater verzeihen, den sie seit vierzehn Jahren nicht mehr gesehen hat?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781503901445
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:350 Seiten
Verlag:Edition M
Erscheinungsdatum:06.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Honigmonds avatar
    Honigmondvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: spannend
    Die Inselkommissarin ermittelt wieder

    Zum Klappentext:
    Hauptkommissarin Lena Lorenzen begleitet die groß angelegte Suchaktion nach einem vierzehnjährigen Mädchen auf der nordfriesischen Insel Föhr. Die vermisste Maria Logener stammt aus einer ultrareligiösen Familie und wird von allen als ungewöhnlich reif für ihr Alter beschrieben. Am zweiten Tag der Suche wird sie mit aufgeschnittenen Pulsadern an einem einsamen Strandabschnitt gefunden.

    Schnell entsteht bei Lena und ihrem jungen Kollegen Johann Grasmann der Verdacht, dass es sich nicht um Suizid handelt. Marias Eltern verhalten sich äußerst unkooperativ, doch sie sind nicht die einzigen, die scheinbar etwas zu verbergen haben.

    Erst nach und nach dringen die Kommissare tiefer in das Leben des jungen Mädchens und ihre Geheimnisse ein. Lena ist überzeugt, dass darin der Schlüssel zur Lösung des Falles liegt.

    Neben der beruflichen Herausforderung steht Lena privat vor schwierigen Entscheidungen: Entschließt sie sich für ein gemeinsames Leben mit Erck, ihrem Jugendfreund, und was würde ein Umzug nach Amrum für ihre Arbeit beim LKA bedeuten? Und kann sie ihrem Vater verzeihen, den sie seit vierzehn Jahren nicht mehr gesehen hat?

    Mein Leseeindruck:
    "Das Mädchen am Strand" ist der zweite Teil um die Inselkommissarin Lena Lorenzen. Das Buch beginnt sehr spannend und dies hält sich auch bis zum Schluss so, so dass man das Buch kaum zur Seite legen kann. Der Schreibstil ist sehr flüssig, spannend und mitreißend. Es gelingt der Autorin über die kleinen Bröckchen an Ermittlungsergebnissen, den Leser derart zu verwickeln, dass er lange im Dunkeln tappt. Die beiden Ermittler kommen sehr authentisch rüber und wachsen einen durch ihre sympatische Art rasch ans Herz. Die Handlung ist sehr schlüssig und teilweise recht emotional.

    Mein Fazit:
    Wieder ein spannender und empfehlenswerter Krimi aus der Feder von Anna Johannsen, welche ich gerne weiterempfehle.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Dirk1974s avatar
    Dirk1974vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schöner Krimi
    Wer hat Maria ermordet?

    Das Mädchen am Strand ist mein erstes Buch von Anna Johannsen. 


    In diesem Kriminalroman werden wir auf die Nordseeinsel Föhr entführt. Die Insel liegt zwischen Amrum und dem Festland. Als die Kommissarin Lena Lorenzen gerade auf Amrum ein paar Tage ausspannen will, ereilt sie ein Anruf und sie wird auf die Nachbarinsel Föhr gerufen. Dort ist ein vierzehnjähriges Mädchen verschwunden.
    Maria Logener ist zusammen mit ihren Eltern Mitglied einer Religionsgemeinschaft.  Lena übernimmt für das LKA die Leitung er Ermittlungen....

    Neben dem eigentlichen Fall, geht es auch um das Leben von Lena Lorenzen. Sie steht vor der Entscheidung von Flensburg nach Amrum zu ihrem Freund Erck zu ziehen. Als sie während der Ermittlungen den Polizisten Ben wiedertrifft, mit dem sie einen One-Night-Stand hatte, fällt es ihr schwer, sich auf den Fall zu konzentrieren.

    Anna Johannsen erzählt die Geschichte in einem flüssigen angenehmen Schreibstil. Der Roman ist kurzweilig und hat mir sehr gut gefallen. Lange ist unklar, wer der Täter ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Xanakas avatar
    Xanakavor 6 Monaten
    Tolle Ermittlerin

    Lena Lorenzen hat sich ein paar Tage frei genommen. Diese möchte sie auf Amrum gemeinsam mit Erck, ihrer gerade erst wieder gefundenen Jugendliebe verbringen. Da erreicht sie ein Anruf von ihrem Chef. Er bittet sie, sich trotz ihrer freien Tage um den Fall der verschwundenen 14jährigen Maria Logener zu kümmern. Eigentlich ist das nicht ein Fall für das LKA, aber der Fall wäre von höherer Brisanz, da die Eltern von Maria einer ultrareligiösen Freikirche angehören.

    Zwei Tage später wird Maria am Strand mit aufgeschnittenen Pulsadern tot aufgefunden. Für die örtliche Polizei ist klar, es muss sich um Suizid handeln. Lena hat da ihre Zweifel und beginnt zusammen mit ihrem Kollegen Johann Grassman zu ermitteln. Viele Aspekte sind unklar. Maria wurde von ihrer Schwester als vermisst gemeldet, nicht von ihren Eltern. Diese verhalten sich beim ersten Gespräch äußerst unkooperativ, halten aber einen Selbstmord ihrer Tochter für ausgeschlossen. Je mehr die Kommissare versuchen in das Leben von Lena einzudringen, umso tiefer werden die Geheimnisse um Lena und auch um die Gemeinschaft der Freikirche. Auch die Mitschüler und die Bewohner des Ortes verschweigen so einiges und versuchen viele Dinge unter den Tisch zu kehren.
    Mir hat dieser Krimi unwahrscheinlich gut gefallen. Das lag zum Einen daran, dass mir die ermittelnde Kommissarin Lena Lorenzen ungemein sympathisch war. Sie ließ sich bei ihren Ermittlungen niemals die Zügel aus der Hand nehmen und verstand es gut, sich durchzusetzen. Zum Anderen wurde aber auch bei ihr klar, dass sie nicht nur Polizisten ist, sondern auch ein Privatleben mit eigenen Problemen hat. Das machte sie in meinen Augen sehr menschlich. Nicht nur die gerade erst wieder gewonnene Jugendliebe und ihre Bedenken, wie es mit Erck weiter gehen soll, sondern auch ihr schwieriges Verhältnis zu ihrem Vater, zu dem sie vor Jahren den Kontakt abgebrochen hat.

    Zusätzlich zog sich durch dieses Buch eine durchgehende Spannung, die es einem schwer machte, das Buch aus der Hand zu legen. Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung und verdiente fünf Lesesterne.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    S
    Streifivor 7 Monaten
    Spannender Fall

    Lena Lorenzen hat Urlaub auf Amrum. Eigentlich wollte sie ihren Freund Erck besuchen und da auch ein wenig über die eventuelle gemeinsame Zukunft nachdenken.

    Doch da meldet sich ihr Chef bei ihr und bittet sie auf der Nachbarinsel Föhr die Kollegen bei der Suche nach einer verschwundenen 14-jährigen zu unterstützen.

    Als das Mädchen gefunden wird deutet im ersten Moment alles auf Selbstmord hin, Doch Lena ist misstrauisch und bald stellt sich heraus dass ihr Bauchgefühl nicht trügt. Da das Mädchen aus einer tief religiösen Familie stammt, die einer Freikirche angehört, gilt es schnell zu ermitteln, damit sich die Gerüchte nicht verselbständigen. Allerdings sind sowohl die Eltern als auch die anderen Mitglieder der Freikirche nicht sehr kooperativ.

     

    Bei den Ermittlungen wird Lena wieder von Johann Grasmann unterstützt und auch ihr One-Night-Stand Ben ist diesmal mit von der Partie.

    Beide haben persönliche Probleme und so dreht sich diesmal auch vieles um das Privatleben der Ermittler.

     

    Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen, vielleicht sogar besser als der erste Fall. Auch wenn ich Lena manchmal hätte treten mögen, da sie grundsätzlich versucht gerade ihre privaten Probleme im Alleingang zu lösen und nicht mit Erck oder ihrer Tante spricht.

    Aber gut, es muss ja noch Luft nach oben für die nächsten Bücher bleiben. Auf einen nächsten Band freue ich mich sehr, da mich die Fortsetzung kein bisschen enttäuscht hat.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Velina2305s avatar
    Velina2305vor einem Monat
    Kurzmeinung: Kurzweilig und fesselnd. Hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich eigentlich kein Krimifan bin.
    Kommentieren0
    ChattysBuecherblogs avatar
    ChattysBuecherblogvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Interessante Story, aber die Protagonistin.... tz tz tz
    Kommentieren0
    JuliaKristinas avatar
    JuliaKristinavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Interessanter Fall, aber supernervige Kommissarin.
    Kommentieren0
    sansols avatar
    sansolvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Solide, unterhaltsam, mit kleinen Schwächen aber viel Lokalkolorit - für Inselliebhaber.
    Kommentieren0
    KrisTinas avatar
    KrisTinavor 7 Tagen
    verdiacs avatar
    verdiacvor einem Monat

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks