Bertolt Brecht Die Gedichte

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Gedichte“ von Bertolt Brecht

In der Literatur des 20. Jahrhunderts hat die Lyrik Bertolt Brechts einen herausragenden Stellenwert. Zweitausend Gedichte schrieb Brecht zwischen 1913 und 1956; sie haben an Kraft und Geltung bis heute nichts eingebüßt. Der Band bietet alle Gedichtsammlungen in chronologischer Reihenfolge und nach Maßgabe der Erstdrucke, u. a. Bertolt Brechts Hauspostille, Die Songs der Dreigroschenoper, Lieder Gedichte Chöre, die Svendborger Gedichte, die Buckower Elegien sowie im zweiten Teil sämtliche Einzelgedichte, ebenfalls verbindlich ediert nach den Erstdrucken oder den Manuskripten im Nachlaß.

Stöbern in Gedichte & Drama

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

Parablüh

Großartige lyrische Umsetzung von Sylvia Plath' Colossus auf sehr interessante Art und Weise

Wolfgang_Kunerth

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Gedichte" von Bertolt Brecht

    Die Gedichte
    rpunkt

    rpunkt

    06. September 2008 um 08:41

    Brecht ist für mich der wichtigste deutsche Dramatiker des 20. Jahrhundert. Niemand anderes faßte die Probleme seiner Zeit so konkret und vermittelte sie auch noch problemlos nachfolgenden Generationen. Und doch liebe ich auch seine Lyrik und nicht viele Gedichtbände machen mir so viel Freude, wie das Brechtsche, das ich ein schon vor einiger Zeit als Geschenk bekam: Schwächen Du hattest keine. Ich hatte eine. Ich liebte.

    Mehr