Birgit Otten (Hrsg.) Roter Mond - 9 fantastische Geschichten

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 2 Leser
  • 14 Rezensionen
(13)
(7)
(13)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Roter Mond - 9 fantastische Geschichten“ von Birgit Otten (Hrsg.)

Roter Mond - 9 fantastische Geschichten Der Blutmond - den Menschen ein dunkles Omen, geheimnisvoll und magisch. Grenzen verschwimmen, Tore öffnen sich, verborgene Kräfte erwachen. Die Nacht wird zum Schatten einer anderen Welt. Dieses Buch lädt ein zur abenteuerlichen Reise unter dem roten Mond, zu Mythen, fremden Wesen und dunkler Magie. Neun Autorinnen präsentieren in bislang unveröffentlichten Kurzgeschichten die fantastischen Seiten der Mondfinsternis - von bittersüß bis bitterböse. Mit spannenden, mystischen, heiteren und mitreißenden Beiträgen von Klara Bellis, Anke Höhl-Kayser, Monika Kubach, Ardy K. Myrne, Birgit Otten, Paula Roose, Katja Rostowski, Susanne Schnitzler und Andrea Tillmanns.

Die meisten der 9 Geschichten sind spannend. Gut, wenn man mal was kurzweiliges für zwischendurch braucht, oder gerade Blutmond zum einstimm

— Synapse11
Synapse11

Eine kurzweilige und toll zusammengestellte Anthologie

— Jashrin
Jashrin

Kurzgeschichten-Freunde finden hier abwechslungsreiche Kost rund um Mondfinsternisse.

— Frank1
Frank1

Unbedingt lesen!

— PMelittaM
PMelittaM

Neun fantastische zum Teil sehr gruselige Geschichten die es in sich haben und ich denke, dass es bald mehr davon gibt!

— ilonaL
ilonaL

Perfekte Wochenendlektüre für Fantasy-Fans

— Buffy2108
Buffy2108

fantastische Kurzgeschichtensammlung, von denen die meisten mich überzeugen konnten

— annlu
annlu

Magisch, Romantisch, Gruselig und Spannend - etwas für jeden Geschmack! Neun wunderbare Kurzgeschichten rund um ein mystisches Ereignis...

— Jungenmama
Jungenmama

Abwechslungsreich, teilweise sehr spannende und interessante Geschichten für zwischendurch :)

— Silvermoonnight
Silvermoonnight

Eine lesenswerte Sammlung phantastischer, mystischer und unheimlicher Geschichten.

— DarkReader
DarkReader
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Genau mein Geschmack

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    NinaK444

    NinaK444

    01. September 2017 um 23:03

    Ich mag Kurzgeschichten und wenn sie dann noch alle ein Thema haben das mich auch noch anspricht umso besser. Ganz tolle Geschichten findet man hier die als Thema den roten Mond haben. Mir haben sie alle gefallen, einige fand ich etwas unheimlich, bei anderen konnte ich auch etwas schmunzeln. Ein wirklich sehr gelungenes Zusammentreffen unterschiedlicher Autoren. Einige waren mir schon bekannt andere konnte ich für mich neu entdecken.

    Mehr
  • Leserunde zu "Roter Mond - 9 fantastische Geschichten" von Birgit Otten (Hrsg.)

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    KatjanaMay

    KatjanaMay

    Wir laden ein ... zu einer Leserunde der "anderen Art"! :-) Anders deshalb, weil es keine Verlosung gibt, denn das eBook, um das es hier geht, gibt es in allen gängigen Shops dauerhaft kostenlos als Geschenk an unsere Leser/innen. Jeder, der mag, kann sich also an dieser Runde beteiligen und sich das eBook gratis herunterladen, zum Beispiel bei Amazon oder bei Thalia. Auch, wenn du das Buch bereits gelesen hast, bist du herzlich willkommen. Du musst auch keine Rezension schreiben (darfst es aber natürlich gern, wenn du magst) - es geht uns in erster Linie um Austausch und Feedback in lockerer Runde. (Deshalb hier gleich an erster Stelle: Wir duzen uns alle, ist einfacher! :-) Wer wir sind: Neun Autorinnen, die sich zu dieser Anthologie zusammengeschlossen haben. Jede von uns hat eine Kurzgeschichte in ihrem ganz eigenen Stil beigesteuert. Willkommen in der Mondfinsternis! Alle enthaltenen Fantasy- und Mystery-Stories zeigen, was alles im Licht des Blutmonds passieren kann, wenn man mutig (oder leichtsinnig?) genug ist, ihm zu begegnen - von heiter bis ernst, von düster bis bewegend, von traurig bis hin zu bittersüß. Kommst du mit? :-) Klappentext: Der Blutmond - den Menschen ein dunkles Omen, geheimnisvoll und magisch. Grenzen verschwimmen, Tore öffnen sich, verborgene Kräfte erwachen. Die Nacht wird zum Schatten einer anderen Welt. Dieses Buch lädt ein zur abenteuerlichen Reise unter dem roten Mond, zu Mythen, fremden Wesen und dunkler Magie. Neun Autorinnen präsentieren in bislang unveröffentlichten Kurzgeschichten die fantastischen Seiten der Mondfinsternis - von bittersüß bis bitterböse. Mit spannenden, mystischen, heiteren und mitreißenden Beiträgen von Klara Bellis, Anke Höhl-Kayser, Monika Kubach, Ardy K. Myrne, Birgit Otten, Paula Roose, Katja Rostowski, Susanne Schnitzler und Andrea Tillmanns. Wenn du mitmachen magst: ... dann freuen wir uns! :-) Trag dich einfach in den entsprechenden Unterabschnitt ein. Los geht's ab Montag, 02.05.16, und die beteiligten Autorinnen werden die Runde im Rahmen ihrer Möglichkeiten begleiten. Ihr könnt alles fragen, was ihr wissen wollt! Bis bald, Birgit Otten (ehemals Katjana May) im Namen aller Beteiligten! :-)

    Mehr
    • 458
    KatjaRostowski

    KatjaRostowski

    25. May 2016 um 19:51
    Beitrag einblenden
  • Eine kurzweilige und toll zusammengestellte Anthologie

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    Jashrin

    Jashrin

    24. May 2016 um 18:44

    In dieser von Birgit Otten herausgegebenen Anthologie finden sich neun phantastische Geschichten verschiedener Autoren. So unterschiedlich die Geschichten auch sind, eines haben sie alle gemeinsam: die Mondfinsternis spielt eine wesentliche Rolle. Die Geschichten sind mal düster, mal heiter, dann wieder skurril, regen zum Nachdenken oder Lachen an. Neben bekannten Wesen wie Vampiren, Werwölfen und Drachen begegnen wir auch der etruskischen Dämonin Vanth, einer Undine, dunkler Hexenkraft, einer verfluchten Burg und einem nicht weniger gruseligen Haus und vielleicht auch dem Mann im Mond – wer weiß das schon? Eines ist jedoch gewiss: um den Mond ranken sich schon immer Mythen und Legenden und wie es scheint, hat er auch die Phantasie der hier versammelten Autorinnen beflügelt. Wenn auch vielleicht nicht allen Lesern jede einzelne Geschichte gefällt, so bin ich dennoch überzeugt, dass für jeden etwas dabei ist. Zudem ist es eine gute Möglichkeit neue Autoren und deren Stil kennenzulernen. Mein Fazit: Eine tolle Anthologie für alle, die gerne phantastische Kurzgeschichten lesen.

    Mehr
  • Fantastisch und abwechslungreich

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    Legeia

    Legeia

    Klappentext:Roter Mond - 9 fantastische Geschichten Der Blutmond - den Menschen ein dunkles Omen, geheimnisvoll und magisch. Grenzen verschwimmen, Tore öffnen sich, verborgene Kräfte erwachen. Die Nacht wird zum Schatten einer anderen Welt. Dieses Buch lädt ein zur abenteuerlichen Reise unter dem roten Mond, zu Mythen, fremden Wesen und dunkler Magie. Neun Autorinnen präsentieren in bislang unveröffentlichten Kurzgeschichten die fantastischen Seiten der Mondfinsternis - von bittersüß bis bitterböse. Mit spannenden, mystischen, heiteren und mitreißenden Beiträgen von Klara Bellis, Anke Höhl-Kayser, Monika Kubach, Ardy K. Myrne, Birgit Otten, Paula Roose, Katja Rostowski, Susanne Schnitzler und Andrea Tillmanns.Die Autorinnen:Klara Bellis, Anke Höhl-Kayser, Monika Kubach, Ardy K. Myrne, Birgit Otten, Paula Roose, Katja Rostowski, Susanne Schnitzler und Andrea Tillmanns Meine Meinung:Neun Geschichten, die alle in einer Nacht spielen, in der eine Mondfinsternis herrscht. Verschiedene Orte und Zeiten, in denen die Beteiligten leben. Unvorstellbare Dinge, die geschehen, und die in der Welt der Urban Fantasy zu finden sind. Der Blutmond mit seinem geheimnisvollen Wesen regte schon immer dazu an, darüber nachzudenken, ob es doch nicht mehr zwischen den Welten gibt als man sich vorstellen kann.Das Spektrum der Erzählungen ist breit gefächert und abwechslungsreich.So kommt eine Dämonin vor, die mit der Welt der Toten zu tun hat. Ein paar Teens, die mit dem Braten eines kalten Fisches ein Unglück heraufbeschwören, wird diese Nacht zum Verhängnis. Eine Frau, die magisch vom Blutmond angezogen wird, muss teuer dafür bezahlen. Der gute alte Mond bekommt in "Mein alter Freund" die Bedeutung zurück, die er einmal hatte.Eine Undine hat ihr Leben in der Mondwelt satt, sie nimmt den Platz ihres Vaters ein, der Nöck, um dann einem Traum nachzujagen, der sich (fast) als pickliger Albtraum entpuppt.Das Thema Mobbing bekommt ein anderes Gesicht in "The Story of Nobs" - inklusive Hexenwerk.Der Vampir Korwin kehrt in das Dorf zurück, in dem er geboren wurde, und muss mitansehen, wie es langsam stirbt. Doch er hält dagegen.Drache gegen Werwölfin - hier wird nicht nur um Leben und Tod gekämpft, sondern auch um eine verlorene Liebe,Man sieht, dass die Geschichten bunt gemischt und vielfältig sind. Die Schreibstile haben mir ausgesprochen gut gefallen.Meine Favoriten sind: "Nachtfalter" (schön schaurige Atmosphäre), "Mondfinsternissonate" (mir gefiel die Dramatik und der Humor) und "Blutmond" (fühlender und nach Rache und Blut dürstender Vampir, der seine menschlichen Freunde rächt).Das Cover möchte ich gern noch hervorheben - einfach nur schön anzusehen, sodass man, wenn man die Geschichten liest, in diese sofort bildlich abtauchen kann.4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Wirklich fantastisch!

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    PMelittaM

    PMelittaM

    Die Anthologie beinhaltet neun fantastische Geschichten, die sich um um das Thema Mondfinsternis drehen, fast immer hat diese auch Einfluss auf die Geschehnisse, von denen berichtet wird. Erzählt werden die Geschichten von neun Autorinnen, die zwar alle noch recht unbekannt sind, das aber auf keinen Fall noch weiter sein sollten. Die Geschichten sind durch die Bank richtig gut, mir persönlich haben am besten die erste und die letzte gefallen, aber auch alle anderen machen Lust darauf, mehr von den Autorinnen zu lesen.Wie die Autorinnen, so sind auch die Geschichten ganz unterschiedlich, mal humorvoll, mal skurril, mal traurig, mal gruselig oder zum Nachdenken anregend. Insgesamt eine gelungene Mischung, die einen gut unterhält und die man genießen sollte.Wer gerne fantastische Geschichten liest, Kurzgeschichten nicht abgeneigt ist und gerne neue Autorinnen kennen lernen möchte, sollte unbedingt zugreifen. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, und werde von den Autorinnen, die ich noch nicht kenne, sicher zumindest einmal in ihre anderen Werke hineinlesen. 

    Mehr
    • 6
  • Das Grauen des verfinsterten Mondes

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    Frank1

    Frank1

    17. May 2016 um 20:12

    Klappentext: Der Blutmond - den Menschen ein dunkles Omen, geheimnisvoll und magisch. Grenzen verschwimmen, Tore öffnen sich, verborgene Kräfte erwachen. Die Nacht wird zum Schatten einer anderen Welt. Dieses Buch lädt ein zur abenteuerlichen Reise unter dem roten Mond, zu Mythen, fremden Wesen und dunkler Magie. Neun Autorinnen präsentieren in bislang unveröffentlichten Kurzgeschichten die fantastischen Seiten der Mondfinsternis - von bittersüß bis bitterböse. Mit spannenden, mystischen, heiteren und mitreißenden Beiträgen von Klara Bellis, Anke Höhl-Kayser, Monika Kubach, Ardy K. Myrne, Birgit Otten, Paula Roose, Katja Rostowski, Susanne Schnitzler und Andrea Tillmanns. Rezension: Eine Mondfinsternis, magische Kräfte erwachen – zumindest wenn man den an dieser Anthologie beteiligten Autorinnen glaubt. So unterschiedlich wie diese sind auch die Ereignisse, die sie während einer Mondfinsternis geschehen lassen. Gemeinsam ist den enthaltenen Kurzgeschichten nur, dass sie alle in den Bereich der Urban Fantasy fallen. In „Nachtfalter“ von Birgit Otten begleitet der Leser eine alt-etruskische Dämonin durch unsere moderne Welt. „Lichtverschmutzung“ von Andrea Tillmanns erzählt von einer Gruppe Jugendlicher, die eine Mondfinsternis abseits der namensgebenden Lichtverschmutzung ihrer Heimatstadt beobachten möchte. Paula Roose nimmt den Leser mit zu einer genervten Ehefrau, die das Haus während einer Mondfinsternis nur verlässt, weil der Hund Gassi muss. Wer oder was dabei „Erlöst“ wird, erfährt der Leser erst ganz zum Schluss der Kurzgeschichte. Eine überarbeitete Mutter verspricht ihrer kleinen Tochter, mit ihr zusammen die Mondfinsternis zu beobachten. „Mein alter Freund“ von Katja Rostowski berichtet, was beide dabei erleben. Was macht eine Undinen-Prinzessin, die sich in einen Menschen verliebt, dessen Welt aber immer nur während Mondfinsternissen besuchen kann? Anke Höhl-Kayser nimmt den Leser in „Mondfinsternissonate“ mit in die Welt der Undinen. In „Mondscheinpicknick“ von Monika Kubach lässt sich eine junge Frau von Freunden zu einem Picknick bei einer Burgruine überreden. Ein Schüler verunglückt auf dem Schulhof. Wie unbeliebt er war, erkennt man an der mangelnden Trauer des Großteils seiner Mitschüler. Nur seine Freundin ist unglücklich und geht in ihrer Trauer in „The Story of Nobs“ von Susanne Schnitzler zu weit. Klara Bellis‘ schon aus anderen Werken bekannter Lieblingsvampir Korwin hat in „Blutmond“ ein traumatisches Erlebnis. Eine Werwölfin beschützt ihr Dorf vor einem Drachen, wie es bisher die Aufgabe ihres Vaters war. Ardy K. Myrne begleitet sie in „Drachenmond“ durch die Vollmondnacht. Natürlich verlaufen all diese Nächte gänzlich anders als von den jeweiligen Protagonisten geplant, denn schließlich sind mystische Kräfte am Wirken. Der Stil unterscheidet sich dabei natürlich von Autorin zu Autorin, wobei der Zusammenhang mit einer Mondfinsternis mehr oder weniger Story-tragend ausfällt. Auch die beteiligten Wesen variieren erheblich. Deren Spektrum reicht von den allgemein bekannten Vampiren, Drachen und Werwölfen über eher selten in der Fantasy vertretene Wesen wie Undinen bis hin zu einer wohl selbst eingefleischten Fantasy-Fans unbekannten alt-etruskischen Dämonin. Für Abwechslung ist also gesorgt. Zu erwähnen ist noch, dass „Roter Mond“ ordentlich lektoriert wurde, was bei reinen eBook-Veröffentlichungen leider nicht selbstverständlich ist. Fazit: Kurzgeschichten-Freunde finden hier abwechslungsreiche Kost rund um Mondfinsternisse.

    Mehr
  • Roter Mond / 9 fantastische Geschichten

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    Lenny

    Lenny

    12. May 2016 um 18:42

    Eine schöne Sammlung von Kurzgeschichten. Mysteriöse und gruselige Geschichten, Vampir- und auch Gestaltwandler sind hier zu finden, auch eine Geschichte mit einer Undine.....als für jeden Geschmack etwas dabei. Natürlich haben mir nicht alle Geschichten gefallen, aber die meisten waren richtig gut, und das von jemandem, der nicht so gern Kurzgeschichten liest. Die Geschichten haben mit dem Mond- mit Mondfinsternis zu tun und sind schön spannend geschrieben. Tolle unterschiedliche Schreibstile, da jede Geschichte von einer anderen Autorin ist.

    Mehr
  • Fantasievolle Anthologie rund und den Blutmond

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    Buffy2108

    Buffy2108

    09. May 2016 um 14:03

    Roter Mond ist eine Sammlung von neun Kurzgeschichten rund um den Blutmund, geschrieben von neun unterschiedlichen Autoren. Die 9 Kurzgeschichten sind: Nachtfalter - Birgit Otten Lichtverschmutzung - Andrea Tillmamns Erlöst - Paula Roose Mein alter Freund - Katja Rostowski Mondfinsternissonate - Anke Höhl-Kayser Mondscheinpicknick - Monika Kubach The Story of Nobs -Susanne Schnitzler Blutmond -Klara Bellis Drachenmond - Ardy K. Myrne Jede Geschichte für sich ist einzigartig; denn jede Autorin behandelt und bearbeitet das Thema auf ihre Weise. Mir hat die Sammlung als Ganzes sehr gut gefallen, auch wenn nicht alle perfekt für mich waren, aber genau das macht diese Anthologie aus. Meine Highlights waren die Geschichte von Vanth in "Nachtfalter" von Birgit Otten und "mein alter Freund" von Katja Rostowski. Aber auch die anderen Geschichten waren sehr schön zu lesen. Das Cover hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, es passt einfach gut zum Thema und sieht interessant aus. Mir hat das lesen sehr viel Spaß gemacht - einfach eine perfekte Wochenendlektüre für Fantasy-Fans.

    Mehr
  • Schöne Sammlung mystischer Geschichten

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    09. May 2016 um 13:23

    9 wunderschöne Geschichten von  9 tollen Autorinnen ,die einen in die Welt der Magie entführen . Jede Geschichte hat ihren eigenen Charm ,mal nachdenklich ,mal heiter ,manchmal auch  leicht gruselig .Jede einzelne  erweckt den Wunsch mehr  von dem jeweiligen Autorinnen  zu.Die Geschichten  hielten was das tolle Cover versprach : Mystische Geschichten  ,die einen fesselten und einen wieder den Blick zum vollen Mond schweifen läßt und man sich fragt  ob es einen selber evtl auch  treffen kann.

    Mehr
  • Roter Mond

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    Hinter „Roter Mond“ verbergen sich 9 fantastische Geschichten zum Thema Mondfinsternis aus den Schreibfedern der Autorinnen Klara Bellis, Anke Höhl-Kayser, Monika Kubach, Ardy K. Myrne, Birgit Otten, Paula Roose, Katja Rostowski, Susanne Schnitzler und Andrea Tillmann. Mir haben die ganz unterschiedlichen Kurzgeschichten wahnsinnig gut gefallen und fast sämtliche Emotionen bedient…ich hatte Gänsehaut und habe mich gegruselt, habe vorsichtig in dunkle Ecken gespäht, um sicher zu gehen, dass mich nichts anspringt, durfte herzhaft lachen, habe mich geärgert, mir voller Schadenfreude die Hände gerieben und ein paar Tränchen der Rührung vergossen. Von Drama bis Mystik, Tragödie bis Nachdenklich war alles dabei und ich hätte bei den meisten Geschichten gerne noch weiter gelesen ;-) Einfach eine tolle und sehr unterhaltsame Anthologie, die von mir 5 Bewertungssterne und eine klare Leseempfehlung bekommt!

    Mehr
    • 3
    Floh

    Floh

    09. May 2016 um 09:57
  • Der Blutmond wirkt seine Magie

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    annlu

    annlu

    07. May 2016 um 13:36

    Blutmond – geheimnisvoll und magisch. In seinem Licht tummeln sich fantastische Wesen und ereignen sich spannende Geschichten. Ob Wächterin, die den verlorenen Seelen nach Hause verhilft, eine Gruppe Jugendliche bei der Mondbeobachtung im Wald, ein Haus mit all seinen Geheimnissen, eine Begegnung mit dem Mann im Mond, fantastisch-humorvolle Parallelwelten, präpotente Jugendliche, denen eine Lektion erteilt wird, ein Vampir auf Rachefeldzug oder ein schicksalhafter Kampf – der Blutmond steht über allen und wirkt seine Magie. fantastische Kurzgeschichtensammlung Die neun Kurzgeschichten stammen von unterschiedlichen Autorinnen und sind daher von unterschiedlichem Erzählstil geprägt. Während mir einige von ihnen schon bekannt waren, waren andere für mich neu und ich konnte die Möglichkeit nutzen, ihren Schreibstil kennen zu lernen. Die Informationen zu jeder Autorin, die an den Geschichten angehängt sind, geben einen Auskunft über das jeweilige Schaffen und bereits erschienene Werke. Wie oft bei Geschichtensammlungen, hatte ich auch hier meine Favoriten, während mich andere Geschichten nicht so in ihren Bann ziehen konnten. Nachtfalter (Birgit Otten) bringt ein magisches Flair und eine düstere Stimmung mit sich, hatte für mich aber keinen Sympathieträger an den ich mich halten konnte. Lichtverschmutzung (Andrea Tillmanns) war eine sehr kurze Geschichte, die mich mit dem Mix aus Jugendbuchflair mit den alltäglichen Gedanken und Problemen von Jugendlichen und düsterer Vorahnung überzeugen konnte. Erlöst (Paula Roose) beginnt mit einer Alltagsszene um ein mysteriöses Ende zu nehmen, das mich zum Nachdenken gebracht hat. Mein alter Freund (Katja Rostowski) erschien mir zuerst gar nicht in die Sammlung zu passen, da das Unerklärliche etwas gefehlt hat. Im Nachhinein hat sich die Geschichte aber als sehr gut herausgestellt. Mondfinsternissonate (Anke Höhl-Kayser) war eine etwas längere Geschichte, mit deren Erzählstil ich mich erst anfreunden musste, die aber unerwartet sarkastisch war. Das Ende war zwar nicht so meines, aber einige Anspielungen sehr humorvoll. Mondscheinpicknick (Monika Kubach) war nicht ganz mein Fall. The story of Nobs (Susanne Schnitzer) erzählt das Schicksal eines Mobbers mit einigen Szenen in der Schule und einem Ende, das mit schwarzer Magie versetzt war. Dieser Geschichte konnte ich am wenigsten abgewinnen, da sie für mich nicht wirklich schlüssig war. Bei Blutmond (Klara Bellis) habe ich mich gefreut, nicht nur eine bekannte Autorin, sondern mit dem Vampir Korwin Schwarzvogel auch einen bekannten Charakter wiederzufinden. Die Geschichte spielt 1620 und zeigt eine Szene, bei der sich mir die Frage stellt, ob Vampir oder Mensch gnadenloser handelt. Dadurch, dass ich Korwin bereits kannte, konnte ich mir seine Person gut vorstellen und mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Drachenmond (Ardy K. Myrne) bildet mit seiner melancholischer Stimmung einen würdigen Abschluss der Anthologie. Fazit: Der Reiz einer Kurzgeschichtensammlung liegt für mich immer in der Möglichkeit, Geschichten für die kleinen Pausen zwischendurch zu bekommen. Hier ist ihnen gemeinsam, dass sie eine fantasieanregende Stimmung erzeugen, die großteils bei mir angekommen ist. Außerdem ist dieses Buch eine gute Möglichkeit, den Erzähl- und Schreibstil der Autorinnen kennen zu lernen.

    Mehr
  • Berauschender Ausflug in eine Anthologie der Blutmondnächte

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    Silvermoonnight

    Silvermoonnight

    06. May 2016 um 21:06

    Meine Meinung: Ich muss gestehen diese Sammlung ist mein erster Ausflug in eine Anthologie gewesen, daher war ich auch wahnsinnig skeptisch, ob das überhaupt etwas für mich ist, aber die Neugierde war einfach größer, da es sich um mein Lieblingsgenre Fantasy handelt. Es war ein unbeschreibliches Erlebnis für mich, denn wie soll es anders sein waren die 9 Geschichten so unterschiedlich wie auch ihre Erschafferinnen. Es gab wirklich alles Mögliche, von alten Fabelwesen, neue eigene Kreationen an Geschöpfen bis hin zu alten Sagen und selbst erschaffenen Mythen. Man lernte so unterschiedliche Geschichten und Werke kennen, wie auch ganz unterschiedliche Protagonisten und mystische Wesen. Alle Geschichten haben zwar ein Naturspektakel als Hauptthema, nämlich den Blutmond, aber was jeder Autor mit diesem Ereignis verband, war schon wirklich sehr fesselnd. Die Geschichten lassen sich natürlich prima zwischen rein lesen, wenn man mal wenig Zeit hat oder gerade was Kurzes braucht. Trotzdem war es erstaunlich zu sehen, welche Regungen man sich bei einzelnen Geschichten ausgesetzt fühlte, einige fürchteten mich das Gruseln, andere bescherten mir eine Gänsehaut. Es gab Geschichten, die mich zum Schmunzeln oder gar zum Lachen brachten und doch gab es auch Geschichten, welche eine unendliche Tiefe in kurzen Texten bargen und mich mit Emotionen und teilweise sogar Tränen in den Augen überraschen konnten. Es war schön, Werke vieler, mir unbekannten, Autoren zu lesen und festzustellen, dass ich gerne von dem einen oder anderem Künstler mehr lesen will. Natürlich gab es Werke die mir nicht so lagen, weil einfach jeder der Autoren einen eigenen Stil hatte, so kam es dass es Geschichten gab die sehr viel Platz für eigene Ideen und Fantasien gelassen haben, wohingegen andere eine wirklich runde und abgeschlossene Geschichte zu Tage brachten. Fazit: Meine Wertung wird mein persönlich Maß an Befriedigung aller Geschichten widerspiegeln. Und deshalb nicht volle 5 Sterne kassieren, einfach weil ich mit einigen Geschichten nicht so gut klar kam, wie mit anderen und das einfach meinen Lesespaß etwas gebremst hat.Und trotzdem würde ich diese Sammlung jedem, der eine Kostprobe von Individualität haben will, ans Herz legen. Denn jede Geschichte hatte etwas völlig neues und tolles zu berichten und jeder Autor hat wirklich tolle Arbeit geleistet mit seiner Erzählung. Vielen Dank an die ganze Gruppe für diesen tollen ersten Ausflug, von mir, in eine Anthologie :)  

    Mehr
  • Magisch, Romantisch, Gruselig und Spannend - etwas für jeden Geschmack! 9 wunderbare Kurzgeschichten

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    Jungenmama

    Jungenmama

    06. May 2016 um 09:59

    Normalerweise lese ich selten Sammlungen von Kurzgeschichten verschiedener (mir unbekannter) Autoren und auch hier kannte ich vorab nur Eine und deren Schreibstil. Dennoch hat mich dieses fantastische Buch sehr positiv überrascht! Das gemeinsame Grundthema "Mondfinsternis" bzw. "Blutmond" der Anthologie vereint alle Werke und das sich um dieses natürliche Ereignis verschiedenste besondere Mythen und Sagen ranken spiegelte sich perfekt in der Vielfalt der hier zusammengestellten Geschichten wieder. Die Erzählstile der neun unterschiedlichen Autorinnen (Birgit Otten, Andrea Tillmanns, Paula Roose, Katja Rostowski, Anke Höhl-Kayser, Monika Kubach, Susanne Schnitzler, Klara Bellis und Ardy K. Myrne) sind ebenso verschieden wie die Protagonisten und Handlungen. Drachen, Dämonen, Fabelwesen, Vampire, Geisterhäuser und Fantastische Ereignisse ... für jeden individuellen Geschmack mindestens eine Erzählung! Ich möchte hier auch nicht auf jede einzelne Geschichte eingehen, da das den Rahmen sprengen würde, kann aber sagen, dass sie durchweg von mir gute bis hervorragende Bewertungen erhalten würden. Das diese Sammlung auf Dauer gratis zum e-book Download zur Verfügung steht ist eine wunderbare Möglichkeit einen Einblick in die Arbeit verschiedenster Autorinnen zu erhalten und sich Appetit auf weitere ihrer Werke zu holen.

    Mehr
  • Ein Wort: LESEN!!

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    DarkReader

    DarkReader

    04. May 2016 um 20:32

    Bisher kannte ich nur eine der Autorinnen der hier vorliegenden Kurzgeschichten und wo sie mitmischt, kann eigentlich nur Gutes drin sein. Mit dieser Einschätzung lag ich richtig, denn die Geschichten sind durchweg richtig gut.
    Gut zu lesende Schreibstile, spannend, unheimlich und berührend, was will Frau als Leserin mehr?
    Ich kann diese Sammlung nur wärmstens empfehlen, also bitte: lesen!

  • Blutmond - 9 mal fantastisch

    Roter Mond - 9 fantastische Geschichten
    anke3006

    anke3006

    27. April 2016 um 16:48

    Ich bin von dieser Anthologie begeistert. Jede der neun Geschichten ist etwas Besonderes. Einige der Autorinnnen und ihren Erzählstil kannte ich schon und habe mich sehr über das Wiederentdecken gefreut. Einige Figuren aus bereits bekannten Geschichten sind hier wieder aufgetaucht, wie zum Beispiel Vanth, eine altetruskische Dämonin oder Korwin, ein sehr sympathischer Vampir. Dann durfte ich neue Autorinnen und ihren Erzählstil kennenlernen und für mich entdecken. Ich habe daraus gelernt, das man sich die Begleitung zur Mondfinsternis wirklich gut aussuchen sollte. Mit diesen neun Autorinnen würde ich es wagen. Birgit Otten hat diese Anthologie wirklich sehr gekonnt zusammengestellt und die Geschichten ergänzen sich wunderbar. Ich werde auf jeden Fall bei allen neun Autorinnen nach weiteren Geschichten Ausschau halten.

    Mehr