Carly Phillips Der letzte Kuss

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(29)
(10)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der letzte Kuss“ von Carly Phillips

Leidenschaftlich, romantisch und unvergesslich. <br>Wer von ihnen den Herzenswunsch ihrer Mutter nach Hochzeit und Enkelkindern erfüllen soll, entscheiden die drei Brüder Rick, Chase und Roman mit einer Münze. Ausgerechnet Auslandskorrespondent Roman muss sich der Herausforderung stellen. Und der Weg zu seiner Traumfrau ist voller Hindernisse …

Voller Romantik, Liebe, Zweifel, Erotik uvm. Obwohl die Geschichte sehr voraussehbar war, fand ich sie einfach nur süß.

— Freyheit
Freyheit

Seichter Liebesroman, ganz süß.

— xine48
xine48

Spannende Geschichte über die Liebe und ihre Verstrickungen

— LilliLiest
LilliLiest

Stöbern in Liebesromane

Shadow Love

Eine Geschichte die zeigt, dass auch die größten Schatten keine Chance gegen Licht und Liebe haben. Herzerwärmend schön!

Sandra251

Wie das Feuer zwischen uns

Wundervoll - rührt zu Tränen - genau wie Band 1

Sweetybeanie

Rock my Dreams

Es war auf jeden Fall mein Lieblingsbuch! Ich will auch einen Mike HABEN.

Leasbookworld

Facebook Romance oder nach all den Jahren

Zitat:" Was stimmt nur nicht mit mir, dass ich mit dem, was ich hatte, nicht zufrieden sein konnte?"

Selest

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Eine sehr humorvolle Liebesgeschichte!

Sarah_Knorr

Trust Again

Ein ganz kleinen Ticken schwächer als Band 1, aber trotzdem sehr einfühlsam und lesenswert!

Petite_biche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöner Liebesroman

    Der letzte Kuss
    Freyheit

    Freyheit

    25. June 2017 um 06:15

    Inhalt:Raine Chandler ist es leid, weiterhin auf Enkelkinder zu warten. Ihre drei Söhne Chase, Rick und Roman denken gar nicht daran, sich fest zu binden. Also heckt sie den Plan aus, ihnen eine Herzerkrankung vorzuspielen, damit sie endlich Schwiegertöchter bekommt.Liebend und pflichtbewusst wie ihre Jungs sind, werfen sie eine Münze und lassen somit das Schicksal entscheiden, wer ihr diesen Wunsch erfüllen soll.Roman, Auslandskorrespondent und Weltenbummler, hat das schwere Los gezogen.Doch wer soll die zukünftige Mr. Chandler werden?Eine aufregende Suche nach der richtigen Frau beginnt.Meine Meinung:Eigentlich müsste man denken: Was für eine durchtriebene Mutter. Wie kann sie ihren Söhnen eine so ernste Krankheit vorspielen? Doch sehr schnell fand ich heraus, dass Raine eine liebevolle, fürsorgliche und hingebungsvolle Mutter mit kleinen Schwächen ist. Der Wunsch, ihre Söhne genau so glücklich in einer Ehe mit Kindern zu sehen, wie sich selbst, wurde von Phillips auf eine bezaubernde und komische Art beschrieben.Nun aber zu den Chandler Männern: drei wirklich attraktive Männer, die unter Bindungsangst leiden.Da wäre Chase, der nach dem Tod seines Vaters dessen Rolle und sein Verlag übernommen hat.Rick, Lieblingspolizist von Yorkshire Falls.Und Roman Chandler, Auslandskorrespondent.Eine Münze soll entscheiden und es trifft Roman. Und genau um ihn geht es in diesem Buch hauptsächlich. Er zog es vor, Yorkshire Falls direkt nach dem College zu verlassen, um als Auslandskorrespondent zu arbeiten. Er konnte es sich nicht vorstellen, sesshaft zu werden. Also musste eine Frau her, die damit leben konnte, ihn zu heiraten, seine Kinder zu bekommen und immer wieder auf seine Rückkehr zu warten, denn er war nicht bereit, seinen Beruf aufzugeben.Doch unter all den Frauen gab es nur eine, die ihn wirklich interessierte: seine Highschool-Liebe Charlotte Bronsen.Charlotte war gerade wieder aus New York nach Yorkshire Falls gezogen und hat ein kleines Geschäft für Damenmode eröffnet. Besonderes Highlight: sie verkauft dort selbst gehäkelte Slips. ;-)Charlotte war aber das genaue Gegenteil von Roman. Sie suchte ein beständiges Zuhause und den dazugehörigen Mann. Aufgrund ihrer schrägen Kindheit kam ein Mann wie Roman für sie nicht in Frage. Leider haben die beiden vergessen, dass sich Gefühle nicht lenken lassen. Denn dass sie sehr viel für einander empfanden, war schon seit der Schulzeit klar. Damals hat Charlotte Roman eine Abfuhr erteilt.Wird sie das auch heute noch tun?Ein Hin und Her beginnt. Voller Romantik, Liebe, Zweifel, Erotik uvm. Obwohl die Geschichte sehr voraussehbar war, fand ich sie einfach nur süß. Natürlich fieberte ich mit, wie Roman sie denn nun für sich gewinnen würde. Auch die familiären Hintergründe der beiden wurde von Phillips gefühlvoll beschrieben.Nachdem ich das Buch fertig hatte, konnte ich es nicht erwarten, zu erfahren, wie es denn nun mit den Chandler-Brüdern weitergeht. Also seid gespannt auf Teil 2 und 3.Fazit:Eine hinreißende Liebesgeschichte, die mir viel Freude bereitet hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Der letzte Kuss" von Carly Phillips

    Der letzte Kuss
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    20. January 2011 um 07:59

    ZUM INHALT: Raina, die Mutter der drei umwerfend aussehenden Chandler-Brüder möchte unbedingt eine Schwiegertochter bzw. Enkelkind und erpresst ihre Söhne mit einer angeblichen Herzkrankheit. Das Los fällt auf Sohn Roman, einen Journalisten, der "zufällig" seine Jugendliebe Charlotte trifft. Charlotte ist eine wahre Schönheit geworden, die einen Dessouladen besitzt und dann geht es auch schon los... MEINE MEINUNG: Die ersten ca. 50 Seiten waren ja ganz nett zu lesen, aber nachdem Roman seine Jugendliebe Charlotte getroffen hat, ist es um die Beiden geschehen. Die nächsten Seiten handeln nur davon, was er/sie denkt, fühlt, anhat - das Ganze gipfelt in vieeelen unnötigen schwülstigen & plumpen Liebesgedanken- und szenen. Schade! Nach den guten Bewertungen hätte ich mir eigentlich mehr erwartet... Und dabei ist das Cover so nett. Ein eindeutiger REINFALL (dafür hab ich mich bis Seite 120 gequält) - da finde ich die Bücher von Namenskollegin Susan E. Phillips um Klassen besser!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Der letzte Kuss" von Carly Phillips

    Der letzte Kuss
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. March 2010 um 09:50

    Raina Chandler ist sehr stolz auf ihre Söhne Rick, Chase und Roman. Wären sie nur nicht alle drei überzeugte Singles! Denn Raina wünscht sich nichts sehnlicher als ein Enkelkind. Um dem Schicksal auf die Sprünge zu helfen, greift sie zu einer List. Wer von den Brüdern nun ihrer Mutter den Herzenswunsch erfüllen soll, entscheiden Rick, Chase und Roman durch das Werfen einer Münze. Ausgerechnet Auslandskorrespondent Roman muss sich der Herausforderung stellen. Nach langen Jahren des Herausforderung stellen. Nach langen Jahren des Herumreisens trifft er seine Jugendliebe Charlotte wieder. Die Funken sprühen, doch wird sie dieses Mal Ja sagen? Der 1. Teil der Chandler-Triologie. In diesem Teil geht es um den jüngsten Sohn Roman. Er verliert mein Münzenwerfen und soll seiner Mutter den Herzenswunsch vom Enkelkind erfüllen. Dies fällt dem eingefleischten Junggesellen nicht leicht. Das Chaos ist perfekt als er seiner Jugendliebe Charlotte begegnet. Er muss wichtige Entscheidungen treffen, da er ansonsten keine Chance bei Charlotte hat. Mir gefällt der Schreibstil von Carly Phillips sehr. Auch wenn sich alles um die beiden Hauptakteure dreht, bleibt genug Raum für die anderen Personen. Man fühlt sich als Teil der Familie.

    Mehr
  • Rezension zu "Der letzte Kuss" von Carly Phillips

    Der letzte Kuss
    haTikva

    haTikva

    24. August 2009 um 12:36

    Das Cover verleitet mich zum Träumen! Es wird ein Steg mit Geländer von einem Sandstrand ins Meer gezeigt. Der Übergang von Meer zum Himmel ist in leichten Orange-Gelbtönen gehalten, da es die Dämmerung darstellen soll. Am rechten Rand sieht man eine Möwe mit ausgebreiteten Flügeln. Für mich ein richtig schönes Bild, um in eine Traumwelt einzutauchen. Bei dem Roman "Der letzte Kuss" handelt es sich um den ersten Band einer Trilogie. Darin es geht um die drei Chandler-Brüder, die in jeweils einem Buch vorgestellt werden und um deren Glück es gehen soll. im ersten Werk der Autorin darf oder muss der Jüngste dank eines Münzwurfs dran glauben und soll sein Junggesellenleben aufgeben. Roman muss sich eine Frau suchen, heiraten und sie schwängern. Leichter gesagt als getan, denn für ihn kommt nur eine in Frage und die hat ihre eigenen Vorstellungen von Ehe, Heim und Familie. Nun sitzt er in der Zwickmühle, denn seinen Lebensstandard als will er auch nicht missen. Ob sich da noch eine Lösung finden lässt? Nebenher treibt sich in dem verschlafenen Städtchen noch ein Dieb herum, der zum Ende hin auch noch eine ganz kleine, aber in meinen Augen doch wichtige Rolle spielt. Größtenteils wird die Handlung aus den abwechselnden Sichtweisen von den zwei Protagonisten Roman und Charlotte beschrieben. Ab und zu darf man aber auch aus Romans Mutter Raina Sicht lesen, denn wegen ihr musste Roman in den bitteren Apfel beißen. So nimmt er erst einmal an. Wenige Male bekommt man auch Russells Sicht geschildert, dem Lebemann und Vater von Charlotte. Es gibt in jedem Kapitel wenige Abschnitte, die dann meist in einer anderen Sichtweise weiter geführt werden. Das Buch ist im personellen Erzählstil verfasst. Immer wieder sind lange Sätze, etwas verschachtelt eingestreut, die aber noch gut lesbar sind. Das Werk lässt sich flüssig lesen. Aber für mich hat ein wenig das Dramatische, das Herzklopfen bei der Geschichte gefehlt. Gerade zum Schluss lief einiges auch zu einfach und leicht ab, was ich etwas schade fand. Für Zwischendurch ist der Roman eine aufmunternde Lektüre, mehr aber auch nicht. Doch die anderen Brüder möchte ich nun ebenfalls kennen lernen. Von mir bekommt dieser Liebesroman 3 von 5 Sternen.

    Mehr