Cheryl Bradshaw I Have a Secret (Sloane Monroe Book 3)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „I Have a Secret (Sloane Monroe Book 3)“ von Cheryl Bradshaw

From a New York Times and USA Today bestselling author: No one knows the value of keeping a secret more than former high school prom king Doug Ward. But after washing the past twenty years down with a smooth glass of whisky, Doug's steely resolve has started to crack. And he doesn't want to keep quiet--not anymore. When dried blood is found on the deck where Doug was last seen, Private Sloane finesses her way into the surveillance room and sees an image she'll never forget: Doug being stabbed repeatedly, then heaved over the railing of the cruise ship, his body plunging into the icy depths below. How many more will die before Sloane uncovers the biggest secret of all?

Spannend, ein Krimi mit einer hervorragenden weiblichen PI- absolut empfehlenswert

— takaronde
takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend, ein Krimi mit einer hervorragenden weiblichen PI- absolut empfehlenswert

    I Have a Secret (Sloane Monroe Book 3)
    takaronde

    takaronde

    13. December 2014 um 16:49

    Sloane Monroe arbeitet als Privatdetektivin. Diesmal will sie eigentlich nur eine kleine Kreuzfahrt mit den alten Mitglieder ihres Highschooljahrgangs machen. Für sie das erste Wiedersehen nach 20 Jahren mit den Klassenkameraden. Während der Kreuzfahrt verschwindet einer von ihnen. Doug Ward scheint das Schiff auf geheimnisvolle Weise verlassen zu haben. Erst ein Überwachungsvideo zeigt, dass er erst erstochen und danach über Bord geworfen wurde. Doug`s Frau möchte, dass Sloane herausfindet wer ihrem Mann das angetan hat und warum. Sicherlich Doug Ward war ein Trinker, aber kein boshafter Mensch, wenn er betrunken war. Es schien eher als läge eine gewaltige Last auf seinen Schultern, die er niemanden aufbürden wollte und über die er mit niemanden sprach. Sloan versucht also in ihrer alten Heimatstadt mehr über ihren ehemaligen Schulkameraden herauszufinden und stößt auf Mauern des Schweigens. Niemand weiß etwas oder will etwas wissen, geschweige denn etwas sagen. Da geschehen zwei weitere Morde. Beide Männer gehören ebenfalls zu Sloane`s Klasse und waren mit Doug befreundet. Beide Männer wurden ebenfalls erstochen. Mir hat dieses Buch so gut gefallen, dass ich es einfach nicht zur Seite legen konnte, bevor ich wusste, was da vor sich ging. Zwar kam bereits in den ersten Kapiteln die Vermutung bei mir auf, aber es brauchte bis zum Schluss um den wahren Mörder zu finden. Schon lange nicht mehr hat mir ein Buch um ein Privatdetektivin mir so gut gefallen und mich so sehr gefesselt. Mir gefällt die Type Sloane Monroe, die sich sehr in ihre Fälle hereinhängt, gleichzeitig aber versucht emotional möglichst Abstand zu wahren, um durch diese Distanz den Überblick zu behalten. Daneben finde ich Giovanni, ihren Freund und wahrscheinlich Mafiosi, unglaublich interessant. Ein Mann, der zwar gewohnt ist Grenzen zu überschreiten, diese Grenzen aber auch beachten kann, wenn er glaubt damit Sloane in irgendeiner Weise bloß zu stellen.. Eine durchaus ungewöhnliche Partnerschaft zwischen den beiden, die ich sehr bemerkenswert und spannend zugleich finde. Sicher, seine Bodyguardgruppe ist effektiv, aber die Würze liegt im Spiel zwischen Sloane und ihm. Ein außergewöhnlich spannendes Buch mit unglaublich interessanten Figuren sowohl denen, die den Hauptpart inne hatten als auch den Nebendarstellern, denen man die Kleinstadtmisere durchaus abnimmt. Denn, dass jeder jeden kennt, muss nicht immer etwas gutes sein – besonders, wenn die Leute mit Macht und Geld dieses Wissen schamlos benutzen. Eine echte Leseempfehlung für Krimifans und für mich der Grund den nächsten Band zu bestellen.

    Mehr