Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

+++Leserunde Dead Eyes+++

Vor wenigen Wochen ist "Dead Eyes", das neue Buch von Christ Priestley, erschienen. Wir möchten das Buch gerne gemeinsam mit euch lesen und über den Inhalt sprechen.

Und darum geht's:

Alex reist mit seinem Vater in die Stadt der Grachten. Mit der hübschen Studentin Angelién beginnt er Amsterdam zu entdecken. Auf einem Flohmarkt stößt er auf eine alte Maske, die er erwirbt und wenig später - allein in seinem Hotelzimmer - aufsetzt. Plötzlich verändert sich die Welt um ihn, denn er beginnt seine Umgebung mit den Augen der früheren Maskenträgerin wahrzunehmen.
Während Alex mehr und mehr über dieses Mädchen mit der Maske erfährt, begibt er sich gleichzeitig auf einen schmalen Pfad zwischen Faszination und Gefahr.

Autor Chris Priestley – Meister düsterer Erzählungen – entführt nach Amsterdam in ein altes Hotel mit dunkler Geschichte.

Wir vergeben 25 Leseexemplare.

Sagt uns doch bis Montag, den 07. April, warum ihr gerne an der Leserunde teilnehmen möchtet und was euch beim Lesen des Inhalts besonders angesprochen hat.
Natürlich könnt ihr auch mitdiskutieren, wenn ihr nicht zu den 25 glücklichen Gewinnern gehört und euch das Buch im nächsten Buchladen besorgt. Wir freuen uns über jeden einzelnen Teilnehmer.

Wir sind gespannt auf eure Posts.
Euer bloomoon-Team

Autor: Chris Priestley
Buch: Dead Eyes - Der Fluch der Maske

Gela_HK

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte an der Leserunde teilnehmen, weil ich Amsterdam sehr lebendig und interessant finde.
Die Idee, durch eine Maske mehr über ein fremdes Leben zu erfahren, finde ich sehr spannend.

Manja82

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte mich auch bewerben.

An der Leserunde teilnehmen möchte ich, weil ich immer für gute spannende Bücher zu haben bin. Und dieses Buch klingt spannend und interessant. Das Cover finde ich geheimnisvoll, es macht auf jeden Fall neugierig auf de Inhalt des Buches.
Und ich finde Amsterdam ist eine tolle Stadt. Ich war zwar noch nicht da würde aber buchtechnisch gerne mal hinreisen.

Wenn ich Glück haben sollte und ausgewählt werde, dann würde ich die abschließende Rezension auch bei mir auf dem Blog http://manjasbuchregal.blogspot.de/ veröffentlichen.

Ich würde mich freuen, wenn es klappen würde.

Beiträge danach
301 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nicky15

vor 3 Jahren

Gesamtbewertung

Hier meine Rezension. Hat mir gut gefallen, leider konnte das Buch nicht das halten, was es versprochen hat.

http://www.lovelybooks.de/autor/Chris-Priestley/Dead-Eyes-Der-Fluch-der-Maske-1073900002-w/rezension/1091241601/

Smberge

vor 3 Jahren

Inhalt: S. 64 - 116
Beitrag einblenden

Im 2. Teit erfahren wir mehr über die Maske. Angelien und Alex besuchen gemeinsam Rijksmuseum, Angelien hat sich an ein Gemälde erinnert, das ein Mädchen an einem Fenster mit einer Maske zeigt. Es zeigt sich, dass dieses Gemälde in Alex Hotelzimmer gemalt wurde und die Maske wahrscheinlich die ist, die Alex auf dem Trödelmarkt gekauft hat. Zufälligerweise liest Angelien für ihre eine Arbeit Briefe Pieter Graaf, dem Maler des Bildes. Er hat damals im Haus gegenüber dem Hotel gewohnt und von dort aus das Mädchen gesehen. Hanna, das Mädchen mit der Maske wurde anscheinend bei einem Brand schwer verletzt und trug seitdem die Maske. Das ist wirklich ein sehr seltsamer Zufall.
Alex kauft eine Postkart von dem Gemälde sowie von einem Bild, das Hannas Vater darstellt. Ales gesteht Angelien, dass er Molly gestalkt hat. Kann man sich zwar gar nicht richtig vorstellen, Alex schein ja so ein netter Kerl zu sein.
Zurück im Hotel untersucht Alex die Postkarten genauer und stellt fest, dass sowohl der Stockknauf als auch die Brosche von den Bildern heute im Hotel als Schlüsselanhänger benutzt werden. Zufall oder hat hier eine höhere Macht eingegriffen. Später setzt er die Maske auf und stellt fest, dass sich die Umgebung verändert, es scheint die Umgebung zu sein, wie sie zu Hannas Zeiten aussah. Sogar die tanzenden Kinder auf der Strasse kann er sehen, genau wie auf dem Gemälde.

Dieser Abschnitt war schon sehr übersinnlich und von seltsamen Zufällen gezeichnet. Die Frage ist hier wirklich Zufall oder Vorsehung? Hat die Maske wirklich Macht über Alex oder gibt es eine andere Erklärung für das Geschehen.
Nach wie vor gefällt mir das Buch ganz gut. Ich hoffe nur, dass es auch im nächsten Abschnitt noch glaubwürdig bleibt und nicht zu weit ins übersinnliche abdriftet.

Smberge

vor 3 Jahren

Inhalt: S. 117 - 168
Beitrag einblenden

Jetzt möchte ich auch meinen Beitrag zum 3. Teil hier schreiben. Angelien hat wieder in dem Tagebuch gelesen und erfahren, dass Graaf herausgefunden hat, dass Hanna meint die Kinder zu sehen die bei der Pest gestorben sind. Alex wird klar, was er gesehen hat als er durch die Maske geschaut hat, diese Kinder.
Die Beschreibung der Prostituierten im Schaufenster, die hier schon ein gewisses Unverständnis ausgelöst haben, haben mich nicht gestört. Diese Bordelle sind ja sehr bekannt für Amsterdam und ich habe das als Lokalkolorit verstanden, wie die Beschreibung der Grachten etc.
Angelien und Alex besuchen die Gräber von Hanna und ihrem Vater in der Ouden Kerk von Amsterdam. Auf dem Grab von Hannas Vater ist die Maske abgebildet auf dem von Hanna steht die Zahl 45, die Nummer von Alex Hotelzimmer. Seltsam, seltsam....... Wieder wird Alex von einer unbestimmten Angst erfasst.
Richtig leid getan hat Alex mir am nächsten Tag, als er erfährt, das Angelien sich nur mit Alex beschäftigt hat, weil ihre Mutter ihr Geld gegeben hat. Auch die Geschichte mit Molly hat Angelien Dirk erzählt, Alex ist am Boden zerstört, hatte er sich doch etwas in Angelien verliebt.
Was es wohl mit dem blauen Band auf sich hat, das Alex am Ende des Leseabschnitts kauft?
Ich muss sagen, mir hat dieser Abschnitt nicht so gut gefallen. Die Geschichte wirkt doch langsam sehr konstruiert. So viele Übereinstimmungen sind wirklich etwas übertrieben. Und es ist schon richtig, die Tage sind sehr gleichförmig. Ich habe mich in diesem Kapitel beinahe etwas gelangweilt, die Geschichte kommt nicht wirklich voran.

Smberge

vor 3 Jahren

Inhalt: S. 169 - Ende
Beitrag einblenden

So jetzt das hoffentlich gut Finale.
Die Frage, warum er sich das blaue Bank gekauft hat, wird beantwortet; um sich damit die Maske vors Gesicht binden zu können. Jetzt schein er förmlich mit der Figur Hannas zu verschmelzen. Alex wird mit dem eigenem Leib Zeuge, wie Hanna von ihrem Vater verprügelt wird. Angelien erzählt Alex weiter aus dem Tagebuch. Hanna trägt die Maske, weil sie von ihrem Vater dazu gezwungen wurde. Er will verhindern, dass jemand um sie wirbt und er sie an einen anderen Mann verliert. Der Maler Graaf war bei ihrem Tod zugegen und konnte sehen, dass sie eine schöne Frau war.
Leider kommt Dirk jetzt wieder hinzu und zettelt eine Streit mit Alex an. Saskia und Jeremy kommen hinzu und jetzt geraten auch diese beiden in Streit miteinander. Tja, so geht dann der Aufenthalt in Amsterdam im Streit auseinander. Ein letztes Mal setzt er nochmal die Maske auf und sieht wie Hanna wie sie ihrem Vater Schlafpulver in den Wein mischt. Dann steigt Alex als Hanna aufs Fensterbrett und scheint aus dem Fenster springen zu wollen. Jeremy reiss ihn im letzten Moment zurück und zerstört die Maske, wirft sie in den Mülleimer.
Jetzt schein der Geist Hannas befreit zu sein, die dunkle Stimmung im Zimmer ist wie weggeblasen.
Erst bei ihrer Ankunft in England taucht die Maske wieder auf, heil liegt sie in Alex Tasche, im Taxifenster meint er Hannas Gesicht zu sehen.

Das Ende hat mir gar nicht gefallen. Ich hatte geglaubt, die Geschichte ist vorbei, Hanna hat ihre Ruhe gefunden und die Maske ihre Wirkung verloren. Ich habe nicht verstanden worin der Sinn besteht, die Maske wieder aufleben zu lassen. Soll die Geschichte noch weitergehen, diesmal in London? Meiner Meinung nach hat diese Szene die Geschichte, die mir jetzt im letzten Abschnitt ganz gut gefallen hat, kaputt gemacht. Schade.

Smberge

vor 3 Jahren

Gesamtbewertung

Hier jetzt auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Chris-Priestley/Dead-Eyes-Der-Fluch-der-Maske-1073900002-w/rezension/1091869617/
Leider hat mir doch etwas der Tiefgang gefehlt. Das Buch hat mir aber trotzdem viel Spass gemacht und ich bedanke mich hier nochmal, dass ich dabei sein durfte.

LeseEuleLea

vor 3 Jahren

Inhalt: S. 1 - 63
Beitrag einblenden

Die Geschichte gefällt mir wirklich gut! Das Cover hat mich gleich so angesprochen, da musste ich sofort anfangen zu lesen.
Man wurde sofort in die Geschichte mit hinein genommen. Die Nebengeschichte zwischen Alex und Angelien ist richtig süß und rundet die Geschichte richtig ab!
Ich mag die Personen im Buch und bin ganz gespannt wies weiter geht!

LiberteToujours

vor 3 Jahren

Gesamtbewertung

Meine Rezension ist nun auch endlich fertig - vielen Dank, dass ich mitlesen durfte (:

http://www.lovelybooks.de/autor/Chris-Priestley/Dead-Eyes-Der-Fluch-der-Maske-1073900002-w/rezension/1093017035/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks