Christian Gailly Bebop

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bebop“ von Christian Gailly

Basile Lorettu hat einen Bürstenhaarschnitt wie Gerry Mulligan und spielt Altsaxophon. Sein größter Wunsch ist es, zu spielen wie Charlie (Parker). Er kann sich nicht rasieren, er kann nicht denken und kann nichts hören, ohne gleichzeitig an sein Sax zu denken, einen Rhythmus zu klopfen, eine Melodie im Kopf zu haben. Abends jammed er im 'Bird', sonntags im Schloß. Doch das macht nicht satt. So wird er auf eine Annonce hin Mitarbeiter eines Assanierungsunternehmens - was bedeutet, daß er volle, respektive überlaufende Sickergruben abpumpen muß. Wegen eines 'Notfalleinsatzes' wird Basile zu Paul gerufen, der mit seiner Frau Jeanne ein Ferienhaus am Genfer See gemietet hat. Von da ab kreuzen und verweben sich die Leben von Basile und Paul. - Und da wären noch die abweisende Cecile, um die sich Basile bemüht, und deren Tochter, die ihn verführen will, und Jeanne, Pauls Frau, die verrät, daß auch Paul einmal Saxophon gespielt hat, und da wäre der Jazz, in dessen Kraftfeld sich alle Personen bewegen - als Gleichgültige, als Werbende, als Enttäuschte und als Besessene.

Stöbern in Romane

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen