Christine Rath Maiglöckchensehnsucht

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maiglöckchensehnsucht“ von Christine Rath

'Für mein Maiglöckchen Lily, in Liebe Hermann' steht auf der alten Spieluhr, die Maja beim Renovieren der geerbten alten Villa am Bodensee, in der sie eine Pension eröffnen will, findet. Was hat die sonderbare Irin Nora damit zu tun, die eines Tages dort auftaucht und behauptet, die rechtmäßige Erbin zu sein? Als auch noch der attraktive Pensionsgast Peter auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, wird es Zeit für Kommissar Michael Harter, die Sache in die Hand zu nehmen - und für Maja, um ihre Existenz und ihr Glück zu kämpfen.

Wieder entführte die Autorin mich für einige Stunden an den schönen Bodensee, wo ich mit Maja Winter mitgelacht, -geweint und -gebangt habe.

— daneegold
daneegold

Bodenseeroman mit Herz-Schmerz

— Tina06
Tina06

Es passiert wieder einiges am Bodensee! Unerwartete Wendungen...

— peedee
peedee

Romantisch und traurig zugleich - ein tolles Buch

— gaby2707
gaby2707

Wunderbares Buch, mit toller Bodenseeathmosphäre:-) Habe die Vorgänger gelesen und wollte natürlich wissen, wie es mit Maja weitergeht

— hasiengeli59
hasiengeli59

Stöbern in Romane

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

Underground Railroad

Eine Geschichte die man nicht mehr vergisst und definitiv zum nachdenken anregt.

Universum_der_Woerter

Und es schmilzt

unglaubliches Buch, sehr heftige Geschichte, habe geweint, gelacht, mich geeckelt und nur den Kopf geschüttelt

juli.buecher

Palast der Finsternis

Eine gelungene Überraschung!

Fantasia08

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Maiglöckchensehnsucht

    Maiglöckchensehnsucht
    Tina06

    Tina06

    28. March 2016 um 18:37

    Natürlich musste ich den Nachfolger von "Wildrosengeheimnisse" und "Butterblumenträume" lesen. Diese beiden Bücher haben mich sehr gut unterhalten, genau wie "Sanddornduft". Nur leider konnte mich dieses mal Christine Rath nicht vollständig überzeugen. Die Geschichte verlief im üblichen Stil und war unterhaltsam, aber richtige Spannung kam bei mir erst nach etwa der Hälfte des Buches auf. Trotzdem kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der sich einfach mal entspannen möchte und Spaß an einem gelungenen Frauenroman hat. Es ist alles dabei, was dazu gehört: Herz, Schmerz, eine herrliche Landschaft, Geheimnisse und jede Menge Alltagsprobleme, die gemeistert werden müssen.

    Mehr
  • Unerwartete Wendungen

    Maiglöckchensehnsucht
    peedee

    peedee

    Endlich ist Maja Winter klar, was aus dem geerbten Haus werden soll: Ihre Mutter und deren Mann Steve wollen eine Pension eröffnen! Maja freut sich, dass die beiden aus den USA wieder nach Deutschland kommen, denn es geht ihr gar nicht gut. Die viele Arbeit lenkt sie jedoch ab. Die Polizei kommt vermehrt vorbei, denn ein Pensionsgast wird vermisst! Und dann behauptet eine Irin, dass sie die rechtmässige Erbin des Hauses sei… Erster Eindruck: Ein schönes Cover mit schönen gelben Haus, direkt am See gelegen… romantisch! Gefällt mir sehr gut. Dies ist Band 3 der Reihe „Maja Winter“. Das Buch lässt sich auch ohne Kenntnisse der Vorgängerbände lesen, aber ich empfehle auf jeden Fall, mit Band 1 „Butterblumenträume“ zu beginnen. Die Seiten flogen auch beim 3. Band wieder nur so dahin. Es passiert wieder so einiges am Bodensee. Maja hat ihr Baby verloren und leidet sehr unter dem Verlust. Sie und Christian entfremden sich immer mehr, da Maja sich von ihm im Stich gelassen fühlt. Dann gibt es wieder sonnige Phasen, die aber zu schnell wieder vorbei sind. Es entstehen Missverständnisse durch mangelnde Kommunikation… Ob die Liebe noch zu retten ist? Majas Mutter und Steve kommen aus den USA, um aus dem Haus, das Maja von Frieda geerbt hat, ein Bed-and-Breakfast zu machen. Den Sommer über wollen sie in Deutschland bleiben und den Winter in den USA verbringen. Eine ideale Lösung für die beiden, zudem freuen sie sich, wieder arbeiten zu können. Mit viel Tatkraft und auch etlichem Geld entsteht aus dem alten Haus die Pension Maiglöckchen. Aber Steve ist mit der Situation nicht gerade glücklich… Onlinedating ist plötzlich am Bodensee ein Thema: Einige aus dem Bekanntenkreis erzählen, dass sie sich auf der Plattform „Seensucht“ angemeldet haben, um eine neue Liebe zu finden. Maja kann diesem Onlinedating jedoch nicht viel abgewinnen, denn sie befürchtet, dass nicht alle User die Wahrheit sagen. Später wird sie feststellen müssen, dass sie damit auch in einem bestimmten Fall recht gehabt hat… Mir haben insbesondere diese beiden Aussagen sehr gefallen: - „Alt ist man erst, wenn man keine Pläne mehr hat!“ - „Es heisst, sich Sorgen zu machen ist wie ein Schaukelstuhl. Man ist zwar beschäftigt, aber man kommt nicht weiter.“ Das ist wohl wahr… Dieses Bild gefällt mir. Die Emotionen gehen hoch und das Ende ist für mich sehr unerwartet… Manchmal hätte ich Maja ein bisschen schütteln wollen, denn sie hat sehr oft nur an sich gedacht und nicht daran, wie es den Menschen um sie herum geht. Vielen Dank für schöne Lesestunden am Bodensee (mit Ausflügen in den Bregenzerwald und nach Dublin).

    Mehr
    • 3
    peedee

    peedee

    01. March 2016 um 18:05
  • Maiglöckchensehnsucht

    Maiglöckchensehnsucht
    gsimak

    gsimak

    26. June 2015 um 11:51

    Zum Inhalt Christine Rath hat mir wieder mal eine Geschichte vom Bodensee erzählt. Maya kenne ich mittlerweile schon sehr gut. Ihr Cafe Butterblume floriert. Die Gäste werden mit sämtlichen Leckereien verwöhnt.Die gute Seele Ruth hilft, wo sie nur kann. Ruth hat gerade eine Liebesbeziehung zu einem verheirateten Mann beendet. Für sie bedeutet die Arbeit im Cafe Trost.Mayas Mutter kehrt von Amerika wieder zum Bodensee zurück. Sie will mit ihrem Mann Steve eine Pension eröffnen. Sie soll "Maiglöckchen" heißen. Ob das betagte Ehepaar dieser Herausforderung gewachsen ist? Mayas Tochter Nini schmeißt ihr Studium. Maya findet das ärgerlich; anderseits kann sie Nini gut im Cafe brauchen.  Maya vermisst ihren Freund Christian sehr. Anderseits ... sobald sie zusammen sind, streiten sie. Maya hat einen schweren Verlust noch nicht überwunden. Sie hält Christian vor zu weinig Anteilnahme zu zeigen. Das Leben am Bodensee könnte so schön sein; wären da nicht immer diese Missverständnisse ...... Meine Meinung Ich finde, "Maiglöckchensehnsucht" ist der bisher stärkste Teil der Reihe. Maya ist eine starke Frau, die ein Cafe und Pension in Schwung hält. Es ist nicht immer leicht, doch die warmherzige Maya hat viele Freunde, die gerne helfen. Ihre Mutter sorgt dafür, dass sie sich auch mal eine Auszeit nimmt. Sie fahren zusammen in die Berge. Die Spaziergänge in der wunderschönen Natur von Mellau tun Maya sichtlich gut.  Die liebevoll ausgestattete Pension ist ein voller Erfolg. Ständig ist sie ausgebucht. Peter, ein Charmeur, zählt bald schon zum Inventar. Auch er hilft gerne mal. Die Damenwelt ist von ihm begeistert. Maya findet ihn auch nett und macht einen Ausflug mit ihm. Mayas Freundin hat auf der Plattform "SEENSUCHT" einen Mann kennen gelernt. Maya hat den Verdacht, dass Peter dieser Mann ist. Unter anderem Namen ......Da verschwindet Peter spurlos ..... Nora und ihr unfreundlicher Mann sind auch Gäste im Maiglöckchen. Nora stammt aus Irland und lebt in Australien. Ihre Mutter ist verstorben. Nora und Maya mögen sich auf Anhieb. Doch, Nora hat ein Geheimnis ....... Nini hat einen neuen Freund. Freddy hat seine Lehre im Hotelfach abgebrochen. Das gefällt Maya gar nicht. Trotzdem, Freddy hat Erfahrung und hält die Zimmer in der Pension tadellos sauber. Maya erfährt, aus welch erbärmlichen Familienverhältnissen Freddy stammt. Es verschwindet eine wertvolle Kette in der Pension. Maya zieht Erkundigungen über Freddy ein ..... Christian und Maya haben seit Wochen keinen Kontakt mehr. Ich finde es immer schade, dass die beiden ständig Zoff haben. Sie gehören doch zusammen wie der Deckel auf den Topf. So viel wertvolle Zeit haben die beiden schon verstreichen lassen. Christian sagt Maya mal gehörig die Meinung. Daran hat Maya stark zu knabbern. Oft denkt sie: "Hat Christian nicht auch Recht"? Ja, liebe Maya! Ich bin der Meinung, Christian hat schon auch Recht.Aber, natürlich kommen die Beiden nicht ohne einander aus. Maya glaubt schon Christian verloren , als ein Anruf von ihm kommt. Überglücklich radelt Maya zu dem Treffpunkt den sie ausgemacht haben. Christian hat eine große Überraschung für sie. Fazit Missverständnisse, Verbrechen und viel "SEENSUCHT" geben dieser Geschichte alles was sie braucht. Gerne würde ich auch einen Urlaub im "Maiglöckchen" verbringen. Natürlich mit einem Besuch in der Butterblume. Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an die leckeren Cupcakes denke.  Bezaubernd finde ich, wie die Pension zu ihrem Namen gekommen ist.Maya war für ein paar Tage mit Nora in Irland. Dorthin möchte ich auch reisen. Vom Bodensee nach Irland. Hört sich das nicht total traumhaft an?Liebe Christine, ich habe deine Geschichte wieder mal wahnsinnig gerne gelesen. Nur .... warum dieses Ende????? Und ich hatte nicht mal ein Taschentuch parat ...... Danke Christine Rath Ich vergebe 5 Sterne

    Mehr
  • Ein kleiner Bodensee-Urlaub

    Maiglöckchensehnsucht
    Katjuschka

    Katjuschka

    14. June 2015 um 19:16

    Maja, die am Bodensee bereits erfolgreich das Café Butterblume betreibt, erbt das Haus einer Freundin und beschließt daraus eine Pension zu machen. Das geht natürlich nur mit Hilfe ihrer aus Amerika angereisten Mutter, samt amerikanischen Ehemann! Das der nette Pensionsgast Peter sich nach seinem Tod als nicht ganz so nett entpuppt, ist mehr als nur ein Schreck für Maja. Auch die Ankunft einer jungen Irin, die Anspruch auf das Haus erhebt, macht Maja Sorgen. Als der Stiefpapa in die USA verschwindet und die Mama unglücklich zurück lässt, muss Maja handeln! Aber auch in ihrer Beziehung zu Lebensgefährte Christian kriselt es seit der Fehlgeburt gewaltig....Viele Baustellen in Majas Leben, aber in diesem Sommer-Wohlfühlbuch ist ein Happy-End natürlich ein Muss!

    Mehr
  • Ein wunderbares Buch

    Maiglöckchensehnsucht
    gaby2707

    gaby2707

    15. May 2015 um 10:44

    "Liebe ist ein Geschenk. Wenn Du es bekommst, nimm es dankbar an und wirf es nicht achtlos weg!" Es ist Weihnachten in Überlingen am Bodensee. Maja Winter hat nach ihrer Fehlgeburt keinen Spaß mehr am Leben und funktioniert nur noch. Dass darunter das Verhältnis zu ihrem Lebensgefährten Christian leidet, der alles versucht, sie aus ihrem Tief heraus zu holen, will sie nicht wahrhaben. Zu ihrer vielen Arbeit im Cafe Butterblume entschließt sie sich auch noch, zusammen mit ihrer Mutter und deren Mann, in der geerbten Villa ganz in ihrer Nähe eine kleine Pension aufzuziehen. Da ist Stress und Ärger vorprogrammiert... Maja Winter wollte ich schon nach dem Lesen der Butterblumenträume gerne als Freundin haben. Und daran hat sich nichts geändert. Maja sprüht vor Ideen, hat das Herz am rechten Fleck und nur manchmal redet sie erst und überlegt dann, dass das Gesagte doch besser in ihrem Mund geblieben wäre. So macht sie sich nicht immer Freunde, aber die vergeben ihr auch immer schnell. Christine Rath entführt mich in diesem Buch nicht nur an den Bodensee, sondern nimmt mich auch mit zu einer kleinen Stipvisite nach Dublin. Durch die Beschreibungen der Stadt, der Sehenswürdigkeiten und der Menschen hat die Autorin meine Reiselust geweckt. Es geschieht unfassbar viel in diesem einen Jahr, das ich mit Maja zusammen durchleben durfte. Getrieben von Selbstzweifeln, Stress, Hektik schafft sie es schlussendlich doch, ihr Leben zu entschleunigen und sich mehr auf sich selbst zu konzentrieren. Ein wunderbar einfühlsamer, romantischer, nachdenklicher Roman, der aber auch hektisch, laut und manchmal lustig, mir ein paar wunderbare Lesestunden beschert hat - wenn auch mit einem schmerzlichen Ende. Aber so ist das Leben!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Maiglöckchensehnsucht" von Christine Rath

    Maiglöckchensehnsucht
    Romantikchrissi

    Romantikchrissi

    "Für mein Maiglöckchen Lily, in Liebe Hermann" steht auf der alten Spieluhr, die Maja beim Renovieren der alten Villa am Bodensee, in der sie eine Pension eröffnen will, findet. Was hat die sonderbare Irin Nora damit zu tun, die eines Tages dort auftaucht und behauptet, die rechtmäßige Erbin zu sein? Als auch noch der attraktive Pensionsgast Peter auf myeteriöse Weise ums Leben kommt, wird es Zeit für Kommissar Michael Harter, die Sache in die Hand zu nehmen und für Maja, erneut um ihr Glück zu kämpfen. Die turbulente Fortsetzung der Geschichte um Maja und ihr "Café Butterblume"  am schönen Bodensee verspricht wieder Spannung und Romantik - wollt Ihr sie gewinnen? 2 Exemplare davon gibt es bis zum 01.05.2015, wenn Ihr mir erzählt, welch romantisches Ereignis Euer Herz am meisten berührt hat! Viel Glück!

    Mehr
    • 49