Neuer Beitrag

ChristophQuarch

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Sich verlieben - normalerweise trifft es jeden mindestens einmal im Leben. Was aber kommt nach dem Liebestreffen? Hält die Liebe dem Leben stand oder entpuppt sie sich als Ego-Gefühlsduselei, die einen vom Alltag ablenkt und einem das Leben rosa samt schönen Lügen präsentiert? Wer sich verliebt, tut dies meist in einen anderen. Sich ins Leben verlieben, bedeutet die Meisterschaft in der Liebeskunst. Ob diese erlernbar ist; vielleicht kann hin&weg die eine oder andere Liebesfähigkeit wieder wecken... 

Für die Leserunde stellt der Kamphausen-Verlag 15 Bücher zur Verfügung. Einfach bis zum 15.9. bewerben und vielleicht ist das Glück ja hold und ein signiertes Liebesbuch der anderen Art kommt nach Hause geflattert.  

Autor: Christoph Quarch
Buch: Hin & weg - Verliebe dich ins Leben

Mrs. Dalloway

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich bin auch grad dabei mich neu in das Leben zu verlieben, daher würde ich gerne bei dieser Leserunde mitlesen und versuche mal mein Glück :)
Liebe Grüße

Rosen-Rot

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Das klingt nach einem sehr interessanten Buch. Die Liebe ist das Wichtigste im Leben, sowohl die Liebe zum Partner wie auch die Liebe zum Leben. Leute, die lieben, sind meistens die besseren Menschen.

Ich würde gerne noch viel mehr zu diesem Thema erfahren, und wäre gern bei der Leserunde dabei.

Beiträge danach
114 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Kann die Liebe reifen? Wenn ja, haben Sie ganz eigene Erfahrungen damit?

Ich denke ebenfalls, dass die Liebe reifen kann. Muss aber auch nicht.
Ich denke, es gibt Beziehungen in denen man in der anfänglichen Verliebtheit einfach "stecken" bleibt, was aber nichts schlimmes ist, wenn man damit zufrieden ist. Gerade aber viele ältere Paare behaupten, die Leibe sei noch da aber anders als am Anfang - für mich ein Zeichen der Reife.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Kann Liebe als Lebensziel überhaupt noch erstrebenswert sein?

Liebe ist eines von vielen erstrebenswerten Zielen, wenn es in der Liebe aber nicht klappt, dann vielleicht wo anders. Man sollte sich auf jeden Fall nicht auf der Suche nach dieser Liebe begeben und sein gesamtes Leben darauf ausrichten. Und meiner Meinung nach ist das Leben ohne Liebe nicht gleich schlecht.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Liebende Menschen sind einander genug, stimmt das?

Ich denke, die Liebe ist auf jeden Fall ein Grundbaustein für jede Art von Beziehung. Auf Dauer erfordert es aber mehr.

giulianamiriam

vor 2 Jahren

Kann Liebe als Lebensziel überhaupt noch erstrebenswert sein?

liebe als lebensziel? gute frage... ich glaube, dass sie es in gewisser weise kann- ja. es macht auf jeden fall einiges leichter und es liegt an jedem menschen selbst, ob er die liebe als lebensziel definieren möchte.
ich persönlich möchte es zu meinen lebenszielen definieren- in verschiedene bereiche- familie, ehe, kind, freunde, mitmenschen. ich denke, dass vorallem dieses buch bei dieser frage sehr zum nachdenken anregt!

giulianamiriam

vor 2 Jahren

Liebende Menschen sind einander genug, stimmt das?

ob es genug ist, weiß ich nicht, aber sicherlich macht es einige schritte im leben einfacher!

giulianamiriam

vor 2 Jahren

Ein professioneller Umgang "untersagt" eigentlich jede Form von Liebeszuwendung (sei es an die Hand nehmen, oder bei fremden Kindern über den Kopf zu streicheln, oder, oder, oder...). Wenn Liebe mit Berührung zu tun hat, wäre dieser Ansatz der "Unberührbarkeit" im Miteinander vielleicht falsch. Was meinen Sie dazu?

ich finde, dass die "berührbarkeit" bei den jeweiligen menschen im richtigen rahmen stattfinden sollte.
ich habe es gehasst, wenn ich mit unserem kleinen einkaufen war und jede x-beliebige person hat ihn angepackt etc.
ich glaube es kommt auf sympathie dem gegenüber an und wie man selbst andere menschen berühren möchte.... ein schwieriges thema finde ich.

giulianamiriam

vor 2 Jahren

Trägt die Liebe über den Tod hinaus? Wie sind Ihre Erfahrungen mit dieser Aussage?

für mich eindeutig ja!
es bleiben die gemeinsamen erinnerungen und "nur" die äußere hülle ist nicht mehr da-auch, wenn dies bereits oft genug ist und man daran stark zu knabbern hat.

Neuer Beitrag