Cornelia Franz Carlsen Clips: Egal, was morgen ist

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(4)
(4)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Carlsen Clips: Egal, was morgen ist“ von Cornelia Franz

Wer ist dieser fremde Junge, der Jamila eines Abends das Fahrrad stielt? Jamila weiß nichts über John, außer dass er auf der Flucht zu sein scheint und dass sie sich in seiner Nähe unglaublich wohlfühlt. Deshalb begleitet sie ihn auf einem nicht enden wollenden Streifzug durch die Stadt. Eine gefährliche Nacht wartet auf sie, deren Ausgang ungewiss ist. Doch für Jamila ist klar: Sie wird zu John halten, ganz egal, was morgen ist!

*-*

— Grossstadtkind
Grossstadtkind

Hart mich nicht so gefesselt wie erhofft

— Zauberzeilen
Zauberzeilen

Ein ganz nettes Buch für Zwischendurch!

— MarianneKastern
MarianneKastern

Ich fande das buch gut aber ,mir hat die spanung gefählt. Aber von ganzen wars gut

— lisaswelt
lisaswelt

Eine geeignete Schullektüre - aber für Vielleser nicht genug Tiefe

— sweetpiglet
sweetpiglet

Gutes Buch! Ziemlich kurz, weshalb ich mich erst zum Schluss in J und J hineinversetzen konnte, eher Jugendbuch meiner Meinung nach!

— Lovely-Lulu
Lovely-Lulu

Stöbern in Jugendbücher

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Endlich Nachschub von Percy & Co!! Wie von Rick Riordan zu erwarten: Lustig, spannend und fantastisch bis zur letzten Seite!!

Yuria

Angst sollt ihr haben

Hochaktuell: rechter Hass und Radikalisierung!

AmyJBrown

Die Perfekten

Also ich fasse nochmal kurz zusammen, ein sehr gutes Buch was mich unterhalten konnte, mich jedoch gleichzeitig an ein paar andere Dystopien

Soley-Laley

Moon Chosen

Leider eine Enttäuschung.

charlie_books

The Promise - Der goldene Hof

Wirklich tolles & interessantes Buch, dass einen unvorhersehbaren Handlungsverlauf beinhaltet, aber trotzdem nicht perfekt ist!

cityofbooks

Kieselsommer

Ein tolles Sommerbuch mit einer sommerlichen Atmosphäre

rosazeilen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Egal, was morgen ist

    Carlsen Clips: Egal, was morgen ist
    laraundluca

    laraundluca

    19. April 2017 um 14:23

    Inhalt: Wer ist dieser fremde Junge, der Jamila eines Abends das Fahrrad stielt? Jamila weiß nichts über John, außer dass er auf der Flucht zu sein scheint und dass sie sich in seiner Nähe unglaublich wohlfühlt. Deshalb begleitet sie ihn auf einem nicht enden wollenden Streifzug durch die Stadt. Eine gefährliche Nacht wartet auf sie, deren Ausgang ungewiss ist. Doch für Jamila ist klar: Sie wird zu John halten, ganz egal, was morgen ist! Meine Meinung: Ich war sehr gespannt, was mich bei den Carlsen Clips erwartet. Ein paar der Bücher habe ich für meine Kinder gekauft, da ich sie für ziemlich lehrreich halte und wollte sie im Voraus erst einmal selbst lesen. Diese Reihe klärt junge Jugendliche kurz und treffend über wichtige altersspezifische Themen auf, warnen und klären über Probleme auf, die die Pubertät mit sich bringt. Der Schreibstil ist sehr jugendlich, frisch, frech und umgangssprachlich, flüssig und schnell zu lesen, genau passend für die Zielgruppe. Ich habe das Buch in einem Rutsch innerhalb kürzester Zeit gelesen. Mir hat die kurze Geschichte gut gefallen. Sie bleibt zwar sehr an der Oberfläche, dennoch hat sich mich berührt. Johns Vergangenheit bleibt im Dunkeln, seine schwierige Situation mit dem Stiefvater lässt sich nur erahnen. Ebenso Jamilas beengte und traditionelle Familie, die ihr keine persönliche Freiheit und Raum zur Entfaltung lässt. Alles wird nur angedeutet, die Fantasie des Lesers ist gefragt und gefordert. Johns Flucht ist nach dem Ende des Buches nachvollziehbar. Er war sehr verschlossen und ängstlich, hat sich in Jamilas Nähe aber wohlgefühlt. Doch weshalb Jamila mit einem völlig Fremden die Stadt verlässt ist für mich nicht ganz verständlich. Aber Jugendliche tut manchmal unverständliche Dinge. Sie sammelt erste Erfahrungen, die ihr zuhause nicht möglich gewesen wären. Ihr Pflichtbewusstsein und der gewohnte Gehorsam lugen zwar manchmal noch durch, aber für sie war es eine Reise der Erkenntnis mit einem Ziel vor Augen. Eine nette und süße Geschichte, die mich gut unterhalten hat, von der ich aber mehr Konsequenzen für die beiden Ausreißer erhofft hätte. Mir hat die Lehre etwas gefehlt. Fazit: Eine schöne und nette Geschichte für Zwischendurch.

    Mehr
  • Egal, was morgen ist

    Carlsen Clips: Egal, was morgen ist
    Diary-of-a-Booklover

    Diary-of-a-Booklover

    10. April 2016 um 18:11

    Autor/in: Cornelia Franz Verlag: Carlsen Clips Seitenzahl: 94 Seiten Genre: Jugendbuch (ca. 12-14 Jahre) Sie sah dem Jungen nach, wie er durch den Nieselregen ging, die Kapuze über den Kopf gezogen. Was war das für ein Typ? Wohnte er hier im Viertel? Ganz schön dreist war er und gleichzeitig wirkte er unsicher und scheu. - S. 10 Inhalt in einem Satz: Als ein fremder Junge Jamilas Fahrrad stiehlt, verfolgt sie ihn kurzerhand durch die Stadt, um ihn zur Rede zu stellen, doch irgendetwas löst der Fremde in ihr aus, sodass Jamila ihn spontan auf seiner Flucht begleitet… egal, was morgen sein wird. Das Buch in 3 Worten: süß, mutig, kurz Sinnlos irgendetwas festhalten zu wollen. Und natürlich würde auch die Sache mit diesem Mädchen nicht ewig gehen, natürlich nicht. Er war schließlich kein Träumer, der sich selbst etwas vormachte. Nein, das Einzige was zählte, war die Gegenwart, das Hier und Jetzt. Und das war plötzlich leichter zu ertragen, seitdem Jamila da war. - S. 22 Das fand ich gut: Die Büchlein der Carlsen Clips-Reihe klären junge Jugendliche sehr kurz und prägnant über wichtige Themen auf, warnen vor den Folgen von unüberlegtem Handeln und zeigen Schwierigkeiten auf, die die Pubertät mit sich bringt. In Jamilas Story dürfen die Leser gemeinsam mit ihr die Geheimnisse des fremden Jungen namens John herausfinden und lernen dabei - verpackt in einer süßen Geschichte - das eine oder andere über Richtig und Falsch. Das fand ich nicht so gut: Ein Buch für deutlich jüngere Leser ist immer etwas schwierig zu bewerten. Dennoch hätte ich mir von Egal, was morgen ist mehr erhofft. Alles bleibt sehr simpel und an der Oberfläche, die Protagonisten verhalten sich ziemlich unreif und kommen mit ihrem Benehmen teilweise ohne Konsequenzen davon. Als kurze Lektüre für zwischendurch ganz süß, aber als Schullektüre mit Lerneffekt nicht unbedingt perfekt. Bewertung: 📖 📖 📖 (3/5)

    Mehr
  • Enttäuschend oberflächlich

    Carlsen Clips: Egal, was morgen ist
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. December 2015 um 14:42

    Das Cover fand ich wunderschön, diese hellen Farben, dann die Seifenblasen und dazu noch der tolle Titel, da habe ich nachdem lesen des Klappentextes wirklich gedacht, nimmst du mal für den Preis mit, bzw. habe es mir bestellt! Leider hat sich nach den ersten paar Seiten schon herausgestellt, das das Cover weitgehend das beste an der kurzen Geschichte ist! Ich möchte das Buch wirklich nicht schlecht machen aber für die Altersgruppe, ist das Buch dann doch etwas zu flach! Der Schreibstil ist zwar flüssig und man kommt sehr schnell in die Geschichte hinein, doch man hat das Gefühl es ist alles sehr oberflächlich. Natürlich darf man die Seitenzahl nicht außer Acht lassen aber ein bisschen tiefgründiger hätte es schon sein können. Jamila lernt zufällig den interessanten John kennen und obwohl er eine Straftat vor ihren Augen begeht und dann noch eine, die sie selbst betrifft, vertraut sie ihm sofort und stürzt sich ohne darüber nachzudenken in ein Abenteuer. Kein schlechter Stoff für eine Story, jedoch wirkt Jamila weniger abenteuerlustig als das sie einfach leichtsinnig erscheint! Man weiß wenig über die Charaktere, was erstmal nicht schlimm ist. Jamila ist eigentlich sehr pflichtbewusst, denn aus ihrer familiären Situation erfährt man dann doch etwas, durch John wirft sie alles über den Haufen und ist wie verrückt! Ich finde solche Story eigentlich sehr spannend und man findet es ja auch oft genug in der Realität aber muss man dafür Straftaten begehen und vor allem blauäugig davon rennen? Ich denke in der Pubertät gab es bei jeden, den ein oder anderen Moment der Verzweiflung und vor allem Liebeskummer aber auf solche Ideen bin ich persönlich nicht gekommen! Fazit: Auch wenn ich die Idee der Geschichte interessant fand so hat mir die Umsetzung so gar nicht gefallen! Ich denke das es Geschmackssache ist und natürlich auch an der angesprochenen Altersgruppe liegt aber für mich war dieses Buch einfach zu oberflächlich!

    Mehr
  • [Kurzmeinung] Egal, was morgen ist - nettes Buch

    Carlsen Clips: Egal, was morgen ist
    MarianneKastern

    MarianneKastern

    29. August 2015 um 20:11

    Meine Meinung: Ich hatte dieses Buch ehrlich gesagt nur gekauft, weil ich das Cover ganz nett fand, das Buch günstig ist und weil ich den Inhalt ganz interessant fand.Ich finde das Buch ganz nett. Bei einem 100 Seiten Buch kann man nicht sehr viel Handlung, Spannung und Charaktertiefe erwarten, aber das Buch war insgesamt doch ganz gut. Da es nur so wenig Seiten sind hat man das Buch auch gut an einem Tag durch und man bekommt von den Charakteren sogar noch ein wenig mehr mit als ich gedacht hätte. Aber warum sie das ganze genau machen, weiß ich immer noch nicht. Ok, ich weiß, warum John abgehauen ist und ich kann das auch verstehen, aber warum Jamila mit einem völlig Fremden zusammen irgendwo hin fährt und dann auch noch ohne Geld... Das verstehe ich wiederrum nicht... Außerdem passieren hier doch ein paar Sachen sehr schnell. Ich meine, die kennen sich nur ein paar Stunden... Aber ok, meinetwegen. Fazit: Ein ganz nettes Buch, aber nicht unbedingt sehr realistisch.

    Mehr
  • egal was morgen ist

    Carlsen Clips: Egal, was morgen ist
    lisaswelt

    lisaswelt

    28. June 2015 um 13:02

    Ich fands gut aber mir hat die spanung gefehlt  . Aber von ganzen fande ich es gut

  • Egal, was morgen ist

    Carlsen Clips: Egal, was morgen ist
    sweetpiglet

    sweetpiglet

    02. May 2015 um 12:11

    Meine Meinung: Die Bücher von Carlsen Clips werden vom Verlag als Schullektüre für die 7.-9.Klassen angeboten, und nun wollte auch ich mir ein Bild von dieser neuen Generation der Schullektüren machen. Den die Schullektüren die ich lesen musste, waren wohl doch mittlerweile altbacken und nicht aktuell genug. Auf den knapp 110 Seiten erleben wir eine einmalige Nacht zwischen Jamila und John, welche durch Zufall zueinander finden und dann im jeweils anderen Sicherheit fühlen. Ich muss gestehen, dass ich doch sehr überrascht war wie schnell sie Jamila zu John hingezogen fühlt und sich auf ihn einlässt, obwohl sie ihn doch gar nicht kennt und er offenbar auf der Straße lebt. Sie ist nämlich sonst eher bodenständig und zurückhaltend gegenüber den Menschen. John hingegen wirkt sehr geheimnisvoll und speziell, denn auf seinen Schultern lastet seine Vergangenheit. Ich denke, dass dieses Buch geeignet ist als Schullektüre, denn es werden verschiedene Themen der Jugend angesprochen, verarbeitet und gelöst, und das ohne offensichtlich zu sein, sondern versteckt zwischen den Zeilen. Eine gute Art mit diesen Themen umzugehen und sie Jugendlichen zu vermitteln. Positiv zu sehen ist auch die Buchlänge, denn ich denke, dass einige Jugendliche schon bereits bei mehr als 150 Seiten bereits vor dem Lesen aufgeben würden. Zum Schluss muss ich noch das Cover loben, denn ich mag das Farbenspiel und das Motiv, es passt zwar nicht zur Geschichte, aber als Einzelbild ist es wunderschön anzusehen. Fazit: Eine tolle Idee des Carlsen Verlags diese neuen Scullektüren auf den Markt zu bringen, um den Lehreren und Schülern neues Material bieten zu können. Für den "geübter" Leseverrückten ist dieses Buch aber leider zu kurz und mit zu wenig Tiefgang.

    Mehr