Daniel Bielenstein Die Frau fürs Leben

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(16)
(15)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Frau fürs Leben“ von Daniel Bielenstein

Ich bin Single. Ich gucke zuviel fern und treibe zu wenig Sport. Außerdem starre ich stundenlang auf mein Telefon und wünsche mir, dass irgendjemand anruft und mich fragt, ob ich ihn heiraten möchte. Aber nicht nur das. Ich bin 34 Jahre alt, erfolgreich, und ich kann mich nicht einmal über zu wenig Sex beklagen. Einiges bin ich allerdings nicht: Zum Beispiel blond. Ich rasiere mir nicht die Beine, und es gibt auch keinen Traummann in meinem Leben. Ganz im Gegenteil: Ich bin nämlich selber ein Mann. Ein Mann auf der Suche nach einer Frau. Der einen Frau, bei der alles stimmt. Der Frau fürs Leben eben.

Vorhersehbar, aber unterhaltsam!

— Annika_Buehnemann

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Frau fürs Leben" von Daniel Bielenstein

    Die Frau fürs Leben

    Zitronenfalter

    16. November 2012 um 19:31

    Aus der Sicht eines Mannes erzählt! Daniel Bielenstein`s Roman ist wirklich toll gelungen. Ich habe so gelacht und gestaunt was in so einem männlichen Gehirn so vorgeht.
    Männer behalten ihre Gedanken meistens für sich. Doch in diesem Buch kann Frau mal teilhaben an den Gedanken und Gefühlen.

  • Rezension zu "Die Frau fürs Leben" von Daniel Bielenstein

    Die Frau fürs Leben

    LeseJulia

    24. April 2012 um 14:26

    Ein Mann auf der Suche nach der Frau fürs Leben...gewppnet mit dem Entschluss noch in diesem Jahr zu heiraten! Nur wen?
    FAzit:
    Gut geschrieben, aber nichts außergewöhnliches. nette Urlaubslektüre...leider mit recht vorhersehbarem Ende!

  • Rezension zu "Die Frau fürs Leben" von Daniel Bielenstein

    Die Frau fürs Leben

    Sariechen

    Daniel Bielenstein schreibt heute unter dem Pseudonym Philip Tamm und die Bücher "Billigflieger" und "Herrengedeck" gefielen mir recht gut. Dieses Buch, also eins seiner älteren Werke, war allerdings ein Griff ins Klo und es hat mir zwischenzeitlich sämtliche Leselust verdorben, sodass ich kurz davor war es abzubrechen. Leider ist es sehr vorhersehbar, nur wenige Dinge sind lustig, das meiste eher übertrieben bis albern oder gähnend langweilig. Außerdem ging es mir viel zu wenig um die eigentliche Partnersuche, sondern zu viel um seinen Job in der Redaktion. Der einige Grund warum es noch 2 Punkte geworden sind: Kein anderer deutscher Autor schreibt so schön und so wahr über die Probleme zwischen Mann und Frau :-)

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Die Frau fürs Leben" von Daniel Bielenstein

    Die Frau fürs Leben

    Ritja

    20. September 2009 um 11:59

    Ein Mann Mitte 30 ist in seiner ersten Sinnkrise und hat nun den Entschluß gefasst bis zum Ende des Jahres zu heiraten. Grundsätzlich gibt es da nichts zu meckern- jedoch die Frau fehlt. Und bisher war er eher Casanova als Mönch und nun will er sich für immer an eine Frau zu binden? Seine Freunde sind überrscht und zweifeln zu gleich an seinem Entschluß. Seine Kollegin und gute Freundin (in festen Händen) steht auf seiner Seite, wenn auch mit einem lachenden Auge. Die Geschichte an sich ist nicht neu...sie wird nur meistens aus der Sicht der verzweifelten Frau geschrieben. Leider sind manchmal die Dialoge zu trocken für diese Geschichte und man kann das Ende bereits nach ca. 180 Seiten erahnen...das nimmt etwas den Spaß am Weiterlesen.Insgesamt: Ein locker-flockiger Roman über männliche Bindungsprobleme und zwischenmenschliche Kommunikationsbarrieren.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frau fürs Leben" von Daniel Bielenstein

    Die Frau fürs Leben

    Bluueemchen

    08. January 2008 um 18:46

    Ich fand das Buch durchaus unterhaltsam! An manchen Stellen etwas langatmig, aber in großen und ganzen fand ich die Story gut. Aber das Ende :-( Trotzdem bekommt es von mir 4 Sterne, weil ich oft lachen konnte!

  • Rezension zu "Die Frau fürs Leben" von Daniel Bielenstein

    Die Frau fürs Leben

    Rosalie

    07. October 2007 um 20:55

    Dieses Buch fand ich einfach nur schön, lustig und sehr unterhaltsam, kann ich nur empfehlen!

  • Rezension zu "Die Frau fürs Leben" von Daniel Bielenstein

    Die Frau fürs Leben

    secretdanny

    04. October 2007 um 15:25

    Ein Buch, bei dem man sich nicht scheut, allein in den eigenen vier Wänden laut zu lachen.
    Habe dieses Buch kürzester Zeit gelesen und war positiv überrschaft. Nette Story. Auch wenn Bielenstein noch kein Top-Autor ist, so ist er auf dem richtigen Weg dahin.
    Amüsant, herz- und schmerzhaft zugleich.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks