Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Leserinnen und Leser,
mögt Ihr Kurzgeschichten? Dann haben wir etwas ganz Besonderes für Euch: "Handkantenschlag" von Dorthe Nors. In den USA wird die Autorin bereits als der neue Star der short stories gefeiert und nun erscheint ihre Kurzgeschichtensammlung endlich auch auf Deutsch. Wir laden Euch zu einer Leserunde zu dieser Neuerscheinung ein und verlosen  dafür 15 Buchexemplare. Bewerbt Euch bis zum 01. September bis 18 Uhr!

Dorthe Nors’ Kurzgeschichten sind detaillierte Momentaufnahmen des alltäglichen Lebens im 21. Jahrhundert. Scharfsinnig, von unsentimentaler Härte und raffiniert legt sie das Unheilvolle bloß, das unter dem Gewöhnlichen lauert: Mit wenigen Worten gelingt es der Autorin, eine ganze Welt aufzubauen, um sie dann kurz darauf wieder einstürzen zu lassen.

Eine junge Frau liegt nichtsahnend im Bett, während ihr geliebter Gatte im Internet surft – besessen von weiblichen Serienkillern. Ein Bürokrat wechselt zum Buddhismus und hält sich für den Auserwählten. Eine Frau betrachtet sich im Spiegel, ihr Körper ist übersät mit blauen Flecken. Doch den Grund für die Gewaltbereitschaft ihres Liebhabers sucht sie bei sich selbst.

Dorthe Nors’ Kurzgeschichten umfassen den ganzen Kosmos der menschlichen Emotionen, von der Fähigkeit zur Grausamkeit bis hin zum Mitgefühl. Die Sammlung poetischer, aber auf eine faszinierende Art doch beunruhigender und gleichzeitig kurioser Geschichten muss man einfach lieben.


Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen und eine spannende Leserunde!
Euer Osburg Verlag

Autor: Dorthe Nors
Buch: Handkantenschlag

sommerlese

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Da möchte ich auch mitmachen! Gerade Kurzgeschichten sind ideal mal so für zwischendurch, wenn man sich mal kurz ablenken lassen will von Alltagseinerlei oder -stress!

solveig

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

So, wie Dorthe Nors in dem Trailer ihr neues Buch beschreibt, klingt es sehr klug und lesenswert. Ich bin gespannt, ob diese Kurzgeschichten-Sammlung die menschliche Natur und ihre Abgründe so vielseitig darstellt und aufdeckt. Gern möchte ich an der Leserunde teilnehmen.

Beiträge danach
287 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Blaustern

vor 3 Jahren

Beim Friseur gegenüber der Münzwäscherei
Beitrag einblenden

Die sonst so nette Frau gibt dem Hund Beruhigungsmittel nur damit er bei ihr bleiben kann? Sie hat wohl Angst, ohne ihn sein zu müssen, deshalb tut sie es, denn sonst wird er ja gepflegt.

Blaustern

vor 3 Jahren

Der Reiher
Beitrag einblenden

Ja, was ist der tiefere Sinn dieser Geschichte. Ehrlich gesagt reicht mein Horizont da auch nicht hin oder meine Phantasie. Man könnte sich da ja etliches zusammenreimen, aber einen richtigen Sinn sehe ich nicht. Vielleicht hat der Erzähler am Ende gemerkt, dass auch Tiere eine Seele haben.

Blaustern

vor 3 Jahren

Handkantenschlag
Beitrag einblenden

Die Frau versucht zwar, aus diesem Kreislauf herauszukommen, indem sie im späteren Leben alles tut, um anderen mit den gleichen Problemen zu helfen, aber für sie selbst bringt es doch nicht viel. Es zieht sie wieder zu der gleichen Sorte von Männern, von denen sie sich misshandeln lässt. Und dann, hat der letzte Typ Pech gehabt. Sollten diese Kerle auch mal drüber nachdenken, wie schnell sie dann selbst dran glauben können.

Blaustern

vor 3 Jahren

Mutter, Großmutter und Tante Ellen
Beitrag einblenden

Diese Geschichte zeigt eine „Familienidylle“. Es zeigt, was alles möglich ist innerhalb der Familien, wie manche Leute mit ihren Kindern umgehen und was daraus für Menschen im späteren Leben werden. Schrecklich wie abhängig man werden kann.

Blaustern

vor 3 Jahren

In diesem Sommer ging sie auf Friedhöfe
Beitrag einblenden

Sie kann nicht mit dem Mann zusammen sein. Sie braucht trotzdem Menschen um sich. Warum nicht Tote? Sie sucht den Friedhof auf, immer wieder. Hier kann sie sich wohlfühlen, umgeben von Leuten. Auch wenn sie nicht mehr leben. Und doch ihre Ruhe haben. Er gibt ihr diese Ruhe und neue Kraft. Eine Geschichte zum Nachdenken.

Blaustern

vor 3 Jahren

Das Wattenmeer
Beitrag einblenden

Eine sehr traurige Geschichte zum Schluss, was Depressionen ja auch immer sind. Die Mutter kommt nicht mit dem Leben klar und nimmt ihre kleine Tochter mit sich. Um sie vor der bösen Welt zu retten? Meine Rezension folgt.

Blaustern

vor 3 Jahren

Eure Meinung/ Rezension
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Dorthe-Nors/Handkantenschlag-1110868896-w/rezension/1134174782/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei amazon rein.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks