Elisabeth Vollmer Picknick in der Badewanne

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(11)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Picknick in der Badewanne“ von Elisabeth Vollmer

Familienleben ist wundervoll, aber manchmal auch anstrengend … Lesen Sie in den 24 Vorlesegeschichten, was bei den Schreibers und ihren drei Kindern Lena, Silas und Julia so alles passiert: beim gemeinsamen Abendessen, dem Großelternbesuch oder im Urlaub. Und erfahren Sie, was es mit dem „Badewannenpicknick“ oder den „Papa-Päckchen“ auf sich hat. Vielleicht erkennen Sie in den erzählten Alltagserlebnissen, verzwickten Situationen, Peinlichkeiten und den besonderen Familienzeiten ja Ihre eigene Familiensituation wieder … Jede Geschichte schließt mit einer Gesprächsanregung sowie einem Aktionsimpuls. Das Stichwortverzeichnis im Anhang hilft bei der Auswahl der Geschichten. Für Familien mit Kindern im Alter zwischen 4 und 8 Jahren.

Ein sehr wertvolles Buch - unterhaltsam, autenthisch und mitten aus dem Leben!

— Uhu1
Uhu1

Stöbern in Jugendbücher

Moon Chosen

Ein unglaublich gutes und spannendes Buch, welches jedoch stellenweise zu verstörend war um 5 Sterne zu geben. Auch ist es mal langwierig.

IamEve

Mondfunken (Sternenmeer)

Nette Geschichte mit netten Figuren.

Summersnowdrops

This Love has no End

Anders als erwartet!

Sarah_Knorr

Aquila

War leider nicht so meins. Hat mich gar nicht mitgerissen...

Bluebell2004

Snow - Die Prophezeiung von Feuer und Eis

Aufgrund einer unsympathischen Protagonistin, mangelnder Tiefe und fehlendem roten Faden, konnte mich das Buch leider nicht überzeugen.

Lila-Buecherwelten

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Das Thema und die Umsetzung waren sehr interessant und das Buch ist empfehlenswert

Buecherwaldsophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 24 Geschichten mitten aus dem Familienleben

    Picknick in der Badewanne
    Uhu1

    Uhu1

    Familie Schreiber ist eine ganz normale Familie. Die drei Kinder und ihre Eltern erleben Alltagssituationen, wie es sie auch bei uns gibt. Die 24 Familiengeschichten greifen Alltagsthemen wie Mut, Konflikte lösen, Krankheit, Tod, Versöhnung, Ehrlichkeit, Feste feiern usw. auf authentische und alltagsnahe Art und Weise auf. Die Geschichten wirken keinen Moment künstlich, sie sind mitten aus dem Leben, mit allem was dazu gehört: Tränen, Lachen, Streit, Versöhnung, Lieben usw. Den Alltag bewusst mit Gott zu leben ist für die Familie Schreiber ganz natürlich. Der Autorin ist es wunderbar gelungen, auf feine und natürliche Art den Glauben im Alltag dieser Familie lebendig werden zu lassen. Sie versteht es ausgezeichnet, Alltagsthemen aufzugreifen, immer nah am Alltag, ungekünstelt und einfühlsam. Die Fragen und Vorschläge am Schluss jeder Geschichte regen zum Austausch und Weiterdenken an. Bei uns sind nach vielen Gutenachtgeschichten rege Diskussionen entstanden. Wir haben die Familie Schreiber richtig ins Herz geschlossen und hoffen auf einen weiteren Band… Mein Fazit: Ein tolles Vorlese-Buch für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren – unterhaltsam und wertvoll!

    Mehr
    • 2
    ElisabethVollmer

    ElisabethVollmer

    14. June 2015 um 14:16
  • Familienfreundliche Geschichten zum Vorlesen

    Picknick in der Badewanne
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    20. October 2014 um 10:22

    Mit diesem Werk der Autorin Elisabeth Vollmer hält der Leser ein Buch in den Händen, das zum Vorlesen für die ganze Familie gedacht ist. Im Mittelpunkt steht die FamilieSchreiber, mit Anke und Christian als Eltern und den drei Kindern Lena, Silas und Julia. Lena ist die Jüngste und geht noch in den Kindergarten, während die beiden anderen bereits Schulkinder sind. Während der Geschichten begleiten wir die Familie in ihrem täglichen Tun, ob es Erlebnisse im Kindergarten sind, bei den Großeltern, im Urlaub oder einfach auch nur zu Hause. Viele Geschichten haben Wiedererkennungscharakter, weil sie so typisch sind, dass sie sicher schon in jeder Familie vorgekommen sind. Da gibt es eine Geschichte, in der erzählt wird, wie ein zotteliger Hund, vor dem die Kinder Angst haben, auf Silas und Lena zugeht. Obwohl auch Silas große Angst vor dem Hund hat, stellt er sich mutig vor seine kleine Schwester. Andere Geschichten erzählen davon, was man gemeinsam machen kann und man bemerkt, wieviel Spaß es machen kann. So bekommen die Kinder jedes Jahr zu ihrem Geburtstag ein besonderes Geschenk, einen Gutschein für einen ganzen Tag, den sie mit Mama oder Papa verbringen können. Das jeweilige Kind darf dann bestimmen, was an dem Tag gemacht werden soll. Eine sehr schöne Idee, wie ich finde. Ebenso gefallen hat mir die Idee mit dem Familienbuch. Für jedes Jahr hat die Familie ein Buch, in dem sie alles aufschreiben, was sie so erlebt haben und was ihnen gefallen hat. Tickets, Einladungen, kleine Schätze werden dort ebenso verewigt. Sehr schöne Geschichten findet man in dem Buch. Probleme, die auftreten, werden ausdiskutiert oder gemeinsam Lösungen gefunden. Es wird sich gegenseitig geholfen und man merkt an den Geschichten, wie lieb sich die gesamte Familie hat. Im Anschluss an jede Geschichte findet man noch jeweils eine Frage zur Geschichte, stehen Gedanken für ein gemeinsames Gespräch mit den Kindern und Aktionsideen. Es sind wunderbare Geschichten, die man hören, lesen und mit den Kindern gemeinsam diskutieren kann. Auch wenn einige von ihnen christlich angehaucht sind, haben sie mir sehr gut gefallen. Ein Buch, das ich sehr gerne weiterempfehle.

    Mehr
  • Ein Tolles Buch für Groß und klein

    Picknick in der Badewanne
    Jaq82

    Jaq82

    In dem Buch "Picknick in der Badewanne" von Elisabeth Vollmer geht es um die Familie Schreiber, Papa und Mama Schreiber und die 3 Kinder Julia, Silas und Lena und natürlich um die Gr0oßelter auch mit dazu . In dem Buch sind 24 Geschichten zum Vorlesen oder selber lesen. Der Schreibstiel ist sehr schön und passt für Kinder. Die Familie ist eine sympathische, normale Familie mit ganz alltäglichen Herausforderung in die man sich gut reinversetzen kann. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen und es gibt immer eine Gesprächsanregung und ein Aktionsimpuls danach, den man mit den Kinder zusammen durchgehen kann um das gelesene zu vertiefen oder das Verständnis bei dem Nachwuchs dafür zu schaffen. Die Geschichten behandeln Themen wie Mut Bedürfnisse, Freundschaft, Tod oder Konflikte die Auftreten können aber auch bestimmte Anlässe wie St. Martin, Urlaub oder Weihnachten. Die Illustrationen im Buch sind in der gleichen Art wie das Cover. Sie sind liebevoll gezeichnet und passen super zu den Geschichten. Ich kann das Buch Familien, Omas und Opas, Onkel und Taten  nur weiterempfehlen und wünsche viel Spaß beim gemeinsamen lesen mit den Kindern.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Picknick in der Badewanne" von Elisabeth Vollmer

    Picknick in der Badewanne
    Sonnenblume1988

    Sonnenblume1988

    Leserunde mit Autorenbegleitung! Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Verlag Gerth Medien stellt zehn Exemplare des Buches „Picknick in der Badewanne“ von Elisabeth Vollmer zur Verfügung. Es enthält 24 Geschichten zum Vorlesen für die ganze Familie. Vielen Dank an den Verlag und die Autorin für die Unterstützung der Leserunde! „So ist Familie: Wir leben und lieben, lachen und leiden, streiten und versöhnen uns, gehen uns auf die Nerven und genießen es danach wieder, nah beieinander zu sein. All das macht das Leben reich – und davon handeln auch die 24 Geschichten. Bestimmt erkennen Sie in den Alltagserlebnissen, verzwickten Situationen, Peinlichkeiten und besonderen Momenten ihr eigenes Familienleben wieder. Jede Geschichte schließt mit einer Gesprächsanregung und einem Aktionsimpuls. Ideal für Familien mit Kindern im Alter zwischen 4 und 10 Jahren. Dieses Buch macht Spaß und stärkt Familien. Mit zahlreichen s/w-Illustrationen.“                                            Den Link zur Leseprobe findet ihr hier. Bitte bewerbt euch bis zum 22. Mai 24 Uhr hier im Thread und beantwortet die Frage, welche Momente im Familienleben ihr am meisten genießt. Gemeinsamer Start der Leserunde ist der 31. Mai. Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde, innerhalb von ca. vier Wochen zum Austausch in allen Abschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension. Diese wird bitte nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage…) veröffentlicht. Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle. Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

    Mehr
    • 196
  • Picknick in der Badewanne von Elisabeth Vollmer

    Picknick in der Badewanne
    Nele75

    Nele75

    Das Buch "Picknick in der Badewanne" bietet 24 herrliche Familienkurzgeschichten, die einfach Spaß machen. Es geht um die Familie Schreiber - Mutter, Vater und drei Kinder - die in 24 Episoden ganz normale Dinge erleben, wie sie in jeder Familie so oder ähnlich auch passieren könnten. Es geht um Freude, Trauer, Liebe und auch immer wieder um den Glauben, wobei das Thema ganz selbstverständlich in die Geschichten mit eingewoben ist und so vielleicht die ein oder andere Grundlage für weitere Gesprächen bietet. Die Geschichten können ganz unabhängig voneinander gelesen werden, ganz so, wie die Kinder gerne möchten. Sicher hat man beim Vorlesen auch schnell seine Lieblingsgeschichte gefunden, die öfter vorgelesen wird. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es noch weitere Vorschläge mit Fragen zur Geschichte oder auch Aktionen, die man passend dazu spielen kann. Schöne Illustrationen finden sich ebenfalls im gesamten Buch und schon das tolle Cover dürfte neugierig machen auf den Inhalt des Buches. "Picknick in der Badewanne" mit seinen 24 Vorlesegeschichten ist ein schönes Buch für die ganze Familie, sowohl für das gemeinsame Vorlesen geeignet als auch für Kinder, die bereits selbst schon lesen wollen oder sich einfach mal die Bilder ansehen möchten - ein Lieblingsbuch für die Familienbibliothek.

    Mehr
    • 3
  • Hallo Familie!

    Picknick in der Badewanne
    hannelore_bayer

    hannelore_bayer

    10. August 2014 um 17:28

    Das Cover bietet ein fröhliches Bild. Man sieht wie Julia und Silas ihre Mutter in der Badewanne bedienen. Die Kapitel sind kindgerecht kurz gehalten, dennoch ist alles Nötige erwähnt. Am Schluß jedes Kapitels ist eine Seite mit einer Frage für die Kinder, da kann man sehen, ob sie zugehört haben, Eine Anregung zu einem Gespräch über das Thema und ein Vorschlag das Kapitel sozusagen mal zu spielen. Ich glaube in der heutigen Zeit in der viele Eltern nicht mehr soviel Zeit für ihre Kinder haben, ist dieses kleine Buch eine schöne Gelegenheit ins Gespräch zu kommen. Außerdem sind wirklich gute Ideen verwendet. Es werden eigentlich fast alle wichtigen Themen angesprochen auch die Feste z.B. Weihnachten. Besonders gut fand ich das Kapitel, daß den Tod behandelt. Die Idee wie den Kindern das vermittelt wurde, fand ich besonders gut. Topthema ist die Liebe und das Verzeihen, jeder macht Fehler, die Kleinen wie die Großen. Wichtig ist, daß man den Mut hat darüber zu sprechen und sich trotz aller Fehler geliebt fühlt. Kurzum, ein Buch das ich jeder Familie raten kann, es wird viel Gespräche geben und ich bin sicher, manche Eltern lernen ihre Kindern erst so richtig kennen.

    Mehr
  • Ein wunderbares Familienbuch

    Picknick in der Badewanne
    Donauland

    Donauland

    04. July 2014 um 22:06

    Elisabeth Vollmer gelang mit „Picknick in der Badewanne“ ein wunderbares Familienbuch. In 24 Kurzgeschichten werden Erlebnisse, Ereignisse der Familie Schreiber liebevoll beschrieben. Wir hatten viel Spaß die drei Geschwister Silas, Julia und Lena in ihrem Alltag zu begleiten. Die Familie war uns sofort sympathisch, denn es ist eine ganz normale Familie, die vielleicht nebenan wohnt. Die Geschichten sind aus der Sicht eines der Kinder geschrieben, so fällt es Schulkindern leicht, sich mit Silas oder Julia zu identifizieren und Kindergartenkinder können sich in Lena gut hineinversetzen. Uns gefiel, dass verschiedenste Themen aufgegriffen wurden, traurige, ernste aber auch lustige und peinliche Momente werden behandelt, so wie Kinder es eben in ihrem Familienalltag erleben: Freundschaft, Mut oder auch Streit, Scheidung und den Tod. Am Ende jeder Geschichte findet der Leser Ideen, sich mit dem Thema weiter zu beschäftigen. Diese Mitmachaktionen gefielen meine beiden Jungs, die Frage zu beantworten fiel ihnen immer leicht und so kamen wir meist auch gleich in ein gemeinsames Gespräche, wie wir die Situationen gemeistert hätten. Die Spielidee begeisterte sie und so konnten wir jede Geschichte mit vielen Sinnen erleben. Wir haben uns immer eine Geschichte herausgepickt, die sich meine Jungs ausgesucht hatten, manche Kurzgeschichten haben wir schon einige Male gelesen, wie die Geschichte zum Hochzeitstag. Mit dem Inhaltsverzeichnis kann gezielt ein Thema herausgesucht werden, das gerade in den Alltag passt. So sehen die Kinder, dass auch andere Kinder streiten oder sich auf die Nerven gehen und lernen leichter damit umzugehen. In einigen Geschichten spielt auch der christliche Glaube eine Rolle. Das Cover ist liebevoll gestaltet und passt wunderbar zum Titel „Picknick in der Badewanne“, dem auch eine eigene Geschichte im Buch gewidmet ist. Die Kurzgeschichten werden mit Illustrationen aufgelockert, mein kleiner Sohn mochte diese Bilder und erzählte oft seine eigene Geschichte dazu. Oft suchte er sich ein Bild aus und ich las ihm die Geschichte anschließend vor. Wir empfehlen dieses Familienbuch mit den wunderbaren Alltagsgeschichten gerne weiter, denn es regt zu Diskussionen ein, lädt zum Nachdenken ein und begeistert Groß und Klein!

    Mehr
  • Eine Perle unter den Familienbüchern

    Picknick in der Badewanne
    Leserin71

    Leserin71

    17. June 2014 um 21:59

    Elisabeth Vollmer hat mit "Picknick in der Badewanne" ein ganz besonderes Buch geschrieben. 24 in sich abgeschlossene Geschichten erzählen von einer Familie, in der der ganz normale Wahnsinn an der Tagesordnung ist, aber die mit viel Liebe,  Verständnis und Gottvertrauen die Herausforderungen gemeinsam bewältigen können. Die einzelnen Geschichten werden aus den unterschiedlichen Perspektiven der drei Kinder geschrieben, so dass sowohl ältere als auch jüngere Leser sich wieder finden können. Im Anschluss an jede Geschichte regen Fragen zum Verständnis, Anregungen und Praxistipps zum weiteren Nachdenken und Selbermachen ein. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da sehr viele Themen angesprochen werden, auch Scheidung, Tod und Krankheit. Wer diese Themen seinen Kindern (noch) nicht zumuten will, kann diese Kapitel einfach auslassen. Das sehr ausführliche Inhaltsverzeichnis erleichtert die Auswahl der Vorlesegeschichte. Bei manchen Geschichten kamen mir vor Rührung die Tränen und ich wünschte allen Kindern so verständnisvolle Eltern. Mein Fazit: Für Familien mit Kindern von ca. 4 - 10 Jahren (oder auch älter) sehr gut geeignet!

    Mehr
  • Wertvolle und lehrreiche Kurzgeschichten für Kinder :)

    Picknick in der Badewanne
    Maerchentraum

    Maerchentraum

    12. June 2014 um 15:27

    Das Cover: Das Cover ist sehr schön und liebevoll gestaltet. In blau, mit Blubberblasen und dem Bild eines Picknicks in der Badewanne, mit der Familie, um die es auch in den Geschichten geht.  Passend zum Buchtitel gibt es auch eine Geschichte, die das Picknick in der Badewanne zwar nur mit einem Kind und der Mutter erzählt, aber das ist ja nicht so schlimm. :) Auf jeden Fall ein sehr schönes Cover. :) Zur Geschichte: Ich habe das Buch mit meinen Nichten und meinem Neffen (5-8 Jahre alt) zusammen gelesen und wir hatten viel Spaß dabei. :) Es gibt 24 Kurzgeschichten, die sich alle um eine Familie drehen und viele Aspekte des alltäglichen Lebens aufzeigen. Die Geschichten sind nah am Leben und viele Menschen werden sich, oder ihre Kinder in einigen Geschichten wieder entdecken. Durch die Geschichten wird den Kindern unter anderem aufgezeigt, dass jeder Mensch Fehler macht, man alle Menschen gleich behandeln soll, jedem eine Chance geben soll und  wie man sich in manchen Situationen verhalten könnte, oder auch sollte.  Man regt die Kinder spielerisch zum Nachdenken an und zeigt ihnen zum Beispiel, dass es gute und schlechte Geheimnisse gibt. Auch ein christlicher Aspekt nimmt eine zarte Rolle in diesem Buch ein, der sich allerdings nicht in den Vordergrund rückt, sondern sehr angenehm enthalten ist. So wird den Kindern zum Beispiel gesagt, dass Gott sie liebt. Unsere Lieblingsgeschichten waren: "Ein ganz besonderer Engel", "Das Geburtstagsfrühstück", "Überraschung beim Sommerfest", "Omas Geburtstag" und "Damit die Seele satt wird". :) Was uns besonders gut gefallen hat, waren die Mitmachseiten am Ende jeder Kurzgeschichte. Durch diese können die Kurzgeschichten noch einmal erläutert und erklärt werden oder zusammen darüber nachgedacht werden. Auch regen diese zum quizzen, spielen, und reden an. Viele Sachen wurden von den Kindern gleich nachgemacht und mussten gleich ausprobiert werden. :) Das Buch hat uns zum lachen und schmunzeln gebracht und auch zum nachdenken. :)  Einen Punkt Abzug gibt es, da zwei Geschichten ("Die Holzkiste ist das Ei" und "Erst streiten sie sich ...") von uns nicht vorgelegen wurden, da sie nicht für alle Kinder geeignet sind. Das muss jeder aber natürlich für sich und seine Kinder selbst entscheiden. Für einige können genau diese Geschichten hilfreich sein. :) Was mir persönlich an diesen Geschichten nicht gefallen hat?  Zum einen fand ich es nicht gut, dass in "Die Holzkiste und das Ei" geschrieben wurde, dass man beten solle, dass jemand stirbt. Natürlich ist das in Anbetracht mancher Situationen vielleicht besser, aber ich persönlich finde nicht, dass man so etwas Kindern beibringen sollte. Außerdem gibt es schon eine Geschichte, die wir den Kindern erzählt haben und woran sie glauben, was denn nun passiert, wenn man stirbt. Aber die Geschichte mit der Holzkiste und dem Ei ist an sich auch eine interessante Art das zu erklären. :) Zum anderen fand ich persönlich, dass die Geschichte "Erst streiten sie sich ..." für Kinder sehr erschreckend und angsteinflössend sein kann. Durch die Geschichte könnten auch Ängste geweckt werden, die dem Kind zu denken geben, sobald die Eltern mal streiten. So könnte das Kind dann bei jedem Streit Angst haben, dass die Eltern sich trennen. Auch, wenn die Geschichte zwar zeigen soll, dass nicht alle Eltern sich trennen, die sich streiten, ist es doch so, dass durch diese Geschichte überhaupt erst der Gedanke  daran entstehen kann. Und einmal im Hinterkopf ist das nicht mehr so leicht daraus zu bekommen.  Fazit: Ein sehr schönes Buch, mit lehrreichen, liebevoll erzählten und wertvollen Kurzgeschichten. Nah am Leben erzählt und mit tollen Mitmachseiten am Ende jeder Geschichte. :)

    Mehr
  • Familien-Alltag liebevoll erzählt

    Picknick in der Badewanne
    anke3006

    anke3006

    08. June 2014 um 21:06

    In 24 Kurzgeschichten erlebt man den Familien-Alltag der Familie Schreiber. ob es um grosse Hunde geht, eine lange Dienstreise, Jahres-Urlaubs-Erinnerungen oder das Weihnachts-Krippenspiel. Jede Geschichte ist liebevoll erzählt und zeigt auch immer wieder Wege aus schwierigen Situationen. Zu jeder Geschichte gibt es zum Abschluss eine Frage, eine Anregungen zum gemeinsamen Gespräch und eine Spielidee. Elisabeth Vollmer hat die einzelnen Geschichten liebevoll erzählt und jede Familie findet sich in diesem Buch wieder. Wir hatten viel Spass beim Lesen und bei den gemeinsamen Diskussionen.Besonders haben uns die Aktionsideen gefallen. Dieses Buch ist nicht nur zum Lesen. Es ist ein Buch für die ganze Familie um alle Sinne zu fordern. Unbedingte Lese-Empfehlung :-)

    Mehr
  • Geschichten aus dem Alltag

    Picknick in der Badewanne
    resa82

    resa82

    04. June 2014 um 23:51

    Kurzbeschreibung: So ist Familie: Wir leben und lieben, lachen und leiden, streiten und versöhnen uns, gehen uns auf die Nerven und genießen es danach wieder, nah beieinander zu sein. All das macht das Leben reich – und davon handeln auch die 24 Geschichten. Bestimmt erkennen Sie in den Alltagserlebnissen, verzwickten Situationen, Peinlichkeiten und besonderen Momenten ihr eigenes Familienleben wieder. Jede Geschichte schließt mit einer Gesprächsanregung und einem Aktionsimpuls. Ideal für Familien mit Kindern im Alter zwischen 4 und 10 Jahren. Dieses Buch macht Spaß und stärkt Familien. Mit zahlreichen s/w-Illustrationen. Meine Meinung: Elisabeth Vollmer hat auf 155 Seiten 24 liebevolle Kurzgeschichten für Kinder geschrieben. Die Geschichte sind alle aus dem Alltag, in den Geschichten geht es um Mut und Freundschaft aber auch kritische Themen wie der Tod werden in diesem Buch behandelt. Was mir sehr gut gefallen hat ist das nach jeder Geschichte eine Frage, ein paar Gedanken zum gemeinsamen Gespräch und eine Spielidee stehen. Fazit: Der christliche Glaube spielt in vielen Geschichten eine Rolle, aber der Glaube steht hier nicht im Vordergrund. Ein tolles Kinderbuch das zu Gesprächen anregt. http://resas-welt.blogspot.de/2014/06/picknick-in-der-badewanne.html

    Mehr
  • Familiengeschichten

    Picknick in der Badewanne
    esposa1969

    esposa1969

    04. June 2014 um 21:17

    Hallo liebe Leser, zusammen mit meinem 10-jährigen Sohn durfte ich wieder an einer Kinderbuch-Leserunde teilnehmen: == Picknick in der Badewanne - 24 Vorlesegeschichten für die ganze Familie == Autorin: Elisabeth Vollmer == Buchrückentext: == So ist Familie: Wir leben und lieben, lachen und leiden, streiten und versöhnen uns, gehen uns auf die Nerven und genießen es danach wieder, nah beieinander zu sein. All das macht das Leben reich – und davon handeln auch die 24 Geschichten. Bestimmt erkennen Sie in den Alltagserlebnissen, verzwickten Situationen, Peinlichkeiten und besonderen Momenten ihr eigenes Familienleben wieder.   Jede Geschichte schließt mit einer Gesprächsanregung und einem Aktionsimpuls. Ideal für Familien mit Kindern im Alter zwischen 4 und 10 Jahren. Dieses Buch macht Spaß und stärkt Familien. Mit zahlreichen s/w-Illustrationen. == Cover: == Das Cover , welches von der Illustration her mit denen im Buch vom Stil her identisch ist (nur in farbig). Es zeigt Mama in der Badewanne und Julia samt Papa, wie sie Mama verwöhnen! == Leseeindrücke: == In diesem 155-Seiten starken Buch finden wir 24 unabhängige Kurzgeschichten über die Geschwister Silas, Julia und Lena. Lena ist die Jüngste der drei Geschwister und geht noch in den Kindergarten. Silas und seine ältere Schwester Julia besuchen bereits die Schule. Die Geschichten sind allesamt alltägliche, aber liebevolle, Familiengeschichte, so wie sie in jeder Familie tagtäglich geschehen könnten. Sie zeugen von Mut, Nähebedürfnisse, Beschützerinstinkt und Freundschaft. Es werden Themen behandelt wie St. Martin, Urlaube, Weihnachten, Tod und Konflikte. Zu jeder Geschichte finden wir : - eine Frage - eine Weiseheit zum Nachdenken - eine Spielidee Viele liebevoll skizzierte Zeichnungen untermalen das Gelesene im wahrsten Sinne des Wortes. Mein 10-jähriger Sohn hatte spontan die Idee, dieses Buch auch analog eines Adventskalenders (24 Seiten = 24 Türchen) zu verwenden, allerdings je weiter wir lasen, desto mehr wurde deutlich, dass einige Themen doch tiefer unter die Haut gehen. Wir haben die angenehm kurzen Kapitelrelativ zügig lesen können. Natürlich liest ein 10-Jähriger schon selbständig, aber uns tat das gemeinsame Lesen sehr gut und hat uns viel Innigkeit und kuschelige Zeiten beschert. Diese Lektüre hat uns wunderbar unterhalten und zum Nachdenken angeregt, daher vergeben wir übereinstimmend 5 von 5 Sternen! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! by esposa1969

    Mehr
  • Entzückend und berührend

    Picknick in der Badewanne
    abetterway

    abetterway

    03. June 2014 um 22:25

    Inhalt: Es handelt sich um ein Buch mit 24 Geschichten aus dem Familienleben, die kurz erzählt werden. Am Ende jeder Geschichte gibt es eine Frage zur Geschichte, eine Anregung zur Diskussion und einen Vorschlag für ein gemeinsames Erlebnis zum nachmachen. Cover: Liebevoll gestaltet und man schlägt das Buch mit Freude auf. zwischendurch sind die Geschichten noch mit Bildern untermalt. Meinung: Ich finde das Buch ist leicht geschrieben und passend es mit Kindern zu lesen. Auch die Länge der Geschichten ist ideal. Es werden ernste und traurige Themen aber auch lustige und humorvolle Themen angesprochen und so lernen die Kinder auch das es nicht nur lustig sein kann sondern auch ernst sein kann. Das wichtige was in diesem buch vermittelt wird ist das Kinder lernen das man über alles reden kann und so gut wie jedes Problem gelöst werden kann. Gut gefällt mir auch das Inhaltsverzeichnis, das so gestaltet ist das man weiß welche Themen in jeder Geschichte behandelt werden, so fällt einem die Auswahl leichter und man hat gleich einen Überblick. Fazit: Ein wunderbares Buch mit tollen Geschichten zum idealen Lesen mit Kindern. Es werden sehr viele ernste Themen angesprochen die doch Kinderleicht erzählt werden.

    Mehr
  • Für die ganze Familie

    Picknick in der Badewanne
    connychaos

    connychaos

    29. May 2014 um 17:52

    Bei Familie Schreiber ist immer etwas los. Die Eltern erleben mit ihren Kindern Julia, Silas und Lena und den Großeltern witzige und manchmal auch etwas ernstere oder traurige Familiengeschichten. Familie Schreiber wird hierbei so sympathisch und normal, mit Ecken und Kanten, dargestellt, dass man sich gut mit ihnen identifizieren kann. Wir haben uns beim Lesen oft wiedererkannt, ähnliche Situationen erlebt und mussten zustimmend nicken und schmunzeln. In den 24 kurzen Geschichten ist für jeden etwas dabei. Am Ende jeder Geschichte befinden sich eine kleine Frage zur Geschichte, Gesprächsanregungen und Aktionsideen. Besonders die Fragen und Aktionen haben meiner Tochter (9) gut gefallen. Der christliche Glaube spielt in vielen Geschichten eine Rolle, ist aber sehr dezent.

    Mehr