Schatten der Dunkelheit: Glaube

von Eve Pay 
4,7 Sterne bei31 Bewertungen
Schatten der Dunkelheit: Glaube
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Mareike_Oikils avatar

Mischung aus zauberhaftem Märchen und düsterer Endzeit in einer Parallelwelt - hat mich absolut in seinen Bann gezogen!

Leseratte2007s avatar

Ein genialer Anfang, der es echt in sich hat und Lust auf mehr hat. Freue mich schon auf den nächsten Teil.

Alle 31 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schatten der Dunkelheit: Glaube"

"Mit aller Kraft versuche ich, die Wand aus Angst und Selbstzweifeln zu durchbrechen, um ihre Gedankenwelt zu erforschen. Doch sie ist wie eine Blinde in einem Labyrinth voller Gold und Edelsteine. Wann wird sie endlich erkennen, wer sie ist? Wer wir sind?" Estelle sehnt sich nach den ganz großen Gefühlen. Nach mehreren gescheiterten Dates ist sie sich jedoch sicher, selbst das Problem zu sein. "Warum finde ich keinen Freund wie alle anderen? Wenigstens bin ich nicht mehr ungeküsst. Na ja, wenn man es genau nimmt, hätte ich auf die Küsse auch verzichten können. Uargh!" An ihrem achtzehnten Geburtstag gelangt sie durch ein magisches Portal in die Welt ihrer Vorfahren und erfährt, dass ausgerechnet sie ein Aurion sein soll. Ein Wesen, das die Liebe und das Licht einer ganzen Welt in sich trägt. Jahrtausendelang beschützt durch ihre männlichen Gefährten, den Sarafin. Estelle bleibt kaum Zeit, das Erlebte zu verarbeiten, denn ein skrupelloser Herrscher hat es auf sie und die anderen Aurion abgesehen. Gemeinsam mit dem Katzenmann Lior und dem geheimnisvollen Corvin begibt sie sich auf das Abenteuer ihres Lebens. Wird Estelle es schaffen, ein Volk aus den Klauen der heraufziehenden Finsternis zu befreien?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B06WLQDC24
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:401 Seiten
Verlag:Selfpublisher
Erscheinungsdatum:19.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne23
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    shnarphlas avatar
    shnarphlavor 4 Monaten
    Düsteres Märchen

    Klapptext

    Estelle sehnt sich nach den ganz großen Gefühlen. Nach mehreren gescheiterten Dates ist sie sich jedoch sicher, selbst das Problem zu sein. "Warum finde ich keinen Freund wie alle anderen? Wenigstens bin ich nicht mehr ungeküsst. Na ja, wenn man es genau nimmt, hätte ich auf die Küsse auch verzichten können. Uargh!" An ihrem achtzehnten Geburtstag gelangt sie durch ein magisches Portal in die Welt ihrer Vorfahren und erfährt, dass ausgerechnet sie ein Aurion sein soll. Ein Wesen, das die Liebe und das Licht einer ganzen Welt in sich trägt. Jahrtausendelang beschützt durch ihre männlichen Gefährten, den Sarafin. Estelle bleibt kaum Zeit, das Erlebte zu verarbeiten, denn ein skrupelloser Herrscher hat es auf sie und die anderen Aurion abgesehen. Gemeinsam mit dem Katzenmann Lior und dem geheimnisvollen Corvin begibt sie sich auf das Abenteuer ihres Lebens. Wird Estelle es schaffen, ein Volk aus den Klauen der heraufziehenden Finsternis zu befreien?

    Cover

    Das Cover ist gleichzeitig düster und lieblich, zieht einen in die Tiefe und vermittelt doch Leichtigkeit. Mich hat es sofort angesprochen und neugierig auf das Buch gemacht.

    Schreibstil

    Der Stil ist eher einfach gehalten und lässt sich gut lesen. Zwischendurch fand ich die Beschreibungen so gewaltig, dass ich etwas von den Eindrücken erschlagen war, aber die Bilder und die Legende am Schluss helfen einem gut und man hat ein klares Bild vor Augen. Gestört haben mich die Stellen, an denen das Stottern ausgeschrieben wurde, sowas unterbricht den Lesefluss.

    (Haupt-)Charaktere

    Estelle scheint zuerst ein normales Mädchen zu sein, das eher für sich bleibt und noch keine richtigen Erfahrungen im Beziehungsleben sammeln konnte. Dass ihre Mutter sie früh verlassen hat, lastet schwer auf ihr, aber ihr Vater ist ein großer Halt für sie.
    Lior ist ein Wesen, das einer Katze gleicht, allerdings wie ein Mensch laufen und sprechen kann. Auf ihn stößt Estelle in der anderen Welt als erstes und auch wenn er erst ziemlich ruppig scheint, hat er ein großes Herz und ihr Wohl ist im sehr wichtig.
    Bartisam spielt auch eine zentrale Rolle als Art Undercoveragent für die Geheimbewegung. Er ist sehr väterlich und bemüht um Estelle, vielleicht auch etwas zu sehr, da sie lange im Dunkeln tappt. Ich hoffe sehr, dass man ihn im weiteren Verlauf wieder lesen wird.
    Corvin ist ein Sarafin, der nicht fliegen kann, da die Sarafin durch die Zerstörung der Stadt und der Aurion vom Himmel gefallen sind. Er scheint ein doppeltes Spiel zu spielen und nicht nur vom Kanzler abhängig zu sein. Wem wird am Ende seine Treue gehören?

    Persönliche Meinung

    Am Anfang plätschert man erst ein bisschen dahin, man erfährt mehr von Estelle, ihren Problemen mit Gefühlen und Jungs, sowie ein paar Details aus ihrer Familie. Den Einstieg fand ich ganz angenehm, man hat so gleich ein Bild von ihr vor sich und kann ihr Verhalten im weiteren Verlauf besser nachvollziehen.
    Mit der zufälligen Entdeckung eines Briefes ihrer Mutter steigt dann die Spannung schnell an und lässt einen bis zum Ende nicht mehr los. Denn die Autorin gönnt einem kaum Atempausen und ein Ereignis jagt das nächste. Estelle erfährt von ihrer wahren Bestimmung, doch kann sie die Erwartungen als Unreine wirklich erfüllen? Die fremde Umgebung und das total andersartige Leben überfordern sie, so kommt sie schnell immer wieder an ihre Grenzen. Da sie auch nicht gerade eine taffe Person ist, wäre sie ohne ihre Kameraden aufgeschmissen. Hier fand ich die Beschreibungen ihrer Gefühle, ihre Zerissenheit und auch Naivität gut umgesetzt. Dazu kommen dann noch die neuen Gefühle gegenüber Corvin, die sie bisher nicht kannte und sie zusätzlich verunsichern. Als dann auch noch die Stadt droht zu zerfallen, bleibt ihnen nur noch der vorzeitige Aufbruch und eine Reise voller Gefahren.

    Fazit

    Wer es gerne düster hat, Märchen mag und sich von vielschichtigen Geschichten nicht abschrecken lässt, ist hier genau richtig.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    sabrinadam1s avatar
    sabrinadam1vor 5 Monaten
    Modernes Märchen!

    Klappentext/Inhaltsangabe: Estelle sehnt sich nach den ganz großen Gefühlen. Nach mehreren gescheiterten Dates ist sie sich jedoch sicher, selbst das Problem zu sein. "Warum finde ich keinen Freund wie alle anderen? Wenigstens bin ich nicht mehr ungeküsst. Na ja, wenn man es genau nimmt, hätte ich auf die Küsse auch verzichten können. Uargh!" An ihrem achtzehnten Geburtstag gelangt sie durch ein magisches Portal in die Welt ihrer Vorfahren und erfährt, dass ausgerechnet sie ein Aurion sein soll. Ein Wesen, das die Liebe und das Licht einer ganzen Welt in sich trägt. Jahrtausendelang beschützt durch ihre männlichen Gefährten, den Sarafin. Estelle bleibt kaum Zeit, das Erlebte zu verarbeiten, denn ein skrupelloser Herrscher hat es auf sie und die anderen Aurion abgesehen. Gemeinsam mit dem Katzenmann Lior und dem geheimnisvollen Corvin begibt sie sich auf das Abenteuer ihres Lebens. Wird Estelle es schaffen, ein Volk aus den Klauen der heraufziehenden Finsternis zu befreien?


    Die Geschichte ist interessant und vielverprechend! Es gibt eigenartige, verrückte, liebenswürdige und unheimliche Kreaturen und Personen in dieser Geschichte! Sie ist anders als die Bücher, die ich immer lese! Aber sie hat mich nicht so in den Bann gezogen, also es hat mich nicht so richtig gefesselt!
    Die Protagonistin hatte meiner Meinung nach, nicht so viel Selbstvertrauen in sich, da ich gerne Bücher lese, wo die starke Charaktere auftauchen! Trotzdem bekam sie von mir einen Pluspunkt, da sie Corvin nicht immer nach seinem Aussehen beurteilt, denn Corvin war einmal ein sehr attraktiver Junge! 
    In der Geschichte sind aber auch ein paar Bilder, die mir geholfen haben, wie die Kreaturen woll aussehen. Und die sind wirklich gut gezeichnet worden!
    Der Schreibstil ist flüsssig und leicht, sodass man das Buch schnell lesen kann! 
    In allem ist das Buch ganz okey gewesen! Und ich würde es mal zwischendurch wieder lesen!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    F
    Feelina06vor 5 Monaten
    Ein fantastisches modernes Märchen

    Estelle wünscht sich nichts sehnlicher, als die ganz große Liebe. Doch bisher waren alle ihre Verabredungen ein totales Desaster. Estelle ist völlig verzweifelt und befürchtet das sie nicht lieben kann. An ihrem 18.Geburtstag gelangt sie dann durch ein Portal in das Land ihrer Vorfahren und erfährt, das die ein Aurion ist, der die Liebe und das Licht in sich trägt. Estelle bleibt kaum Zeit das alles zu verarbeiten, denn ein skrupelloser Herrscher versucht sie und alle anderen Aurion zu vernichten und die Welt zu unterwerfen. Estelle begibt sich auf eine abenteuerliche Reise mit Lior, einem Katzenmann und dem geheimnisvollen Corvin. Schafft es Estelle das Land vor der Dunkelheit zu befreien?
    „Schatten der Dunkelheit“ ist ein fantastisches modernes Märchen mit absolutem Suchtpotential. Ist man erst einmal in der Geschichte drin, und versteht die vielen verschieden Wesen richtig zuzuordnen, so kriegt man gar nicht mehr genug von dieser tollen Geschichte. 
    Der Schreibstil ist einfach gehalten und wird am Anfang eigentlich nur von den schwierigen neuen Begrifflichkeiten etwas erschwert. Allerdings helfen wunderschöne kleine Zeichnungen im Buch das gelesene besser zu verstehen und auch die Legende am Ende des Buches ist eine große Hilfe. 
    Der Anfang des Buches war für mich ein bisschen zu zäh, jedoch hat sich das schnell gelegt und im Laufe der Geschichte steigt der Spannungsbogen konsequent an.
    „Schatten der Dunkelheit“ ist ein toller Auftakt zu einer tollen neuen Welt und absolut weiterzuempfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Mareike_Oikils avatar
    Mareike_Oikilvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Mischung aus zauberhaftem Märchen und düsterer Endzeit in einer Parallelwelt - hat mich absolut in seinen Bann gezogen!
    In einer Welt, in der die Dunkelheit eingekehrt ist ...

    Estelles Leben ist nicht ganz so normal, wie es auf den ersten Blick scheint. Nicht nur, dass ihre Mutter kurz nach ihrer Geburt spurlos verschwunden ist, sie hat außerdem ihre ganz eigenen Ansichten über Liebe und Jungs, die sie an sich selbst zweifeln lassen. Obwohl sie gerne mehr über ihre Mutter erfahren würde, ist sie trotzdem zufrieden mit ihrem Leben bei einem liebevollen Vater und einer sorgenden Großmutter. Genau das wünscht sie sich nämlich unter allen Umständen zurück, als sie nach einem Fund im Keller des Hauses plötzlich in einer anderen, düsteren Welt landet. Regiert wird sie von dem sogenannten Kanzler, der, wie viele andere, aus ihrer Welt in diese kam und neben technischen Fortschritt alles Schlechte über die Einwohner brachte. Ungewollt begibt sich Estelle in ein Abenteuer, an der Seite eines Katzenmannes und eines Sarafin, der behauptet, ihre Gegenstück zu sein, ihre Mutter und damit das gesamte Land zu retten. Doch ihr größtes Hindernis ist eigentlich sie selbst - denn Estelle kann nicht akzeptieren, ein Aurion zu sein, ein Wesen voller Licht und Liebe, und damit die letzte ihrer Art, die noch nicht vom Kanzler gefangen genommen worden ist.


    Charaktere:
    Die Protagonistin ist Estelle, aus deren Sicht die meiste Zeit erzählt wird. Trotz ihrer melodramatischen Ader, die bereits zu Beginn des Buches auffällt, wirkte sie auf mich sympathisch und nach einer spannenden Figur, mal ganz anders als die typischen Heldinnen, und doch voller Potential. Ihre Ansichten und Gedankengänge zu den Jungs, die sie bisher kennengelernt hat, haben mich oft zum Schmunzeln gebracht und die Geschichte besonders zu Beginn sehr schön aufgelockert. So konnte man sich schnell in die hineinversetzen und in die Geschichte reinkommen.
    Als es dann in die Parallelwelt ging, musste ich stellenweise mit Estelles Entscheidungen und Kommentaren zu bestimmten Dingen kämpfen, da sie sich teilweise sehr impulsiv, naiv und unselbstständig verhält. Allerdings passt das völlig in das Bild von ihr, denn Estelle will ja keine Heldin sein und ist in dem Buch wie gesagt auch keine typische Heldenfigur. Obwohl sie dadurch zeitweise wie das schwache, kleine Mädchen wirkt, das von den Männern beschützt werden muss, hat sie trotzdem immer wieder starke Momente. Diese treten immer dann auf, wenn sie mal damit aufhört, ihre Abstammung und Bestimmung, gegen die sie sich wehrt, zu verleugnen. Denn Estelle möchte nicht durch irgendein Schicksal in etwas hineingezwungen werden, was sie wiederum sympathisch macht. Sie war also trotz kleiner kritischer Momente eine tolle Protagonistin, in die ich mich gut hineinversetzen konnte und die besonders in den emotionalen Szenen das Leserherz höher schlagen lässt.
    Daneben gibt es verstreute Abschnitte aus Corvins Gedankenwelt, die seinen erlebten Schmerz und seine geradezu besessene Liebe zu Estelle widerspiegeln. Corvin ist ein Sarafin, die einst als strahlende Kämpfer und Gefährten der Aurion galten, aber unter der Beeinflussung des Kanzlers gefallen sind. Seine Absichten sind nicht ganz klar und aufgrund gewisser Szenen ist man ihm zwiespältig gegenübergestellt. Er benimmt sich teilweise widerlich und unglaublich jähzornig, behandelt Estelle schlecht, ist dann aber wieder unglaublich zerbrechlich und emotional. Diese Szenen haben mir besonders gut gefallen, da ich nicht unbedingt auf dieses Bad-Boy-Gehabe stehe. Bei Corvin ist es aber nachzuvollziehen, warum er sich so benimmt. In jedem Fall ist er ein unglaublich interessanter und vielschichtiger Charakter, der die ganze Geschichte bereichert.
    Auch die Sicht des Kanzlers lernen wir in einigen Abschnitten kennen und merken schnell, dass er ein wahnsinniger Sadist zu sein scheint. Es ist spannend zu sehen, was sich hinter den Kulissen abspielt, weshalb ich diesen Perspektivwechsel als sehr gelungen empfinde.
    Ein weiterer wichtiger Charakter ist Lior, der ein Zentan, ein Katzenmann, ist. Ihn habe ich aufgrund seiner Art besonders ins Herz schließen können.

    Story:
    Das ganze Konzept der Geschichte finde ich unglaublich spannend und hervorragend ausgearbeitet. Es bedient sich zwar einiger Anlehnungen, erschafft dabei aber etwas vollkommen Eigenes, eine fantastische Dystopie einer unglaublich entstellten, dunklen Welt. Besonders gut gefällt mir dabei die Idee, die moderne Stadt auf den Trümmern der alten aufzubauen und alles, was damit zusammenhängt, sowie die Idee der Endora und Chento - das ist eindeutig der schaurige Teil dieser einst märchenhaften Welt. Auch die "Aurion-Sarafin-Geschichte" ist überzeugend. Gleichzeitig bietet das Konzept viele Anlehnungen an moderne Problematiken, wie den technischen Fortschritt, Machtgier und gesellschaftskritische Fragestellungen. Und das ist nicht unbedingt für zarte Gemüter geeignet, da neben Gewalt auch Drogensucht und Prostitution auftreten, die implizit geschildert werden. So entsteht eine Gesellschaft am Abgrund, geführt von einer grausamen Herrscherfigur, die man eigentlich nur verachten kann.
    Wie bereits gesagt konnte ich Estelles Entscheidungen nicht immer ganz nachvollziehen, abgesehen davon entsteht mit dem ersten Teil dieser Reihe aber eine sehr spannende Geschichte. Die Story ist dabei nicht allzu weitschweifig, sondern konzentriert sich neben einigen kleinen Nebenhandlungen auf die Rettung von Estelles Mutter und der Entwicklung ihrer Beziehung zu Corvin. Besonders die Szenen zwischen den beiden sind nervenaufreibend - manchmal im positiven und manchmal im negativen Sinne, wenn sie sich anfauchen.

    Sprache/ Schreibstil:
    Der Schreibstil ist recht locker und leicht zu lesen, wodurch ein schönes Lesevergnügen entsteht. Die Kapitel sind durch das Datum voneinander getrennt, manchmal wechselt dann noch innerhalb die Perspektive, was aber immer kenntlich gemacht ist. Bis auf eine etwas konfuse Kommasetzung finden sich auch kaum Tippfehler, sodass sich das Buch sehr gut lesen lässt und mich absolut in seinen Bann gezogen hat.

    Fazit:
    Märchenhafte Anspielungen, aber vorwiegend dystopische Elemente und eine etwas andere "Heldin" - "Schatten der Dunkelheit - Glaube" habe ich förmlich verschlungen und sofort mit dem zweiten Teil begonnen. Das Buch lässt sich keinem typischen Genre zuordnen, was es umso besonderer und lesenswerter macht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Vivi300s avatar
    Vivi300vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Düster, atemberaubend, grandios... Ich bin wirklich absolut begeistert *_*
    Absolut atemberaubend

    Klappentext
    An ihrem achtzehnten Geburtstag gelangt sie durch ein magisches Portal in die Welt ihrer Vorfahren und erfährt, dass ausgerechnet sie ein Aurion sein soll. Ein Wesen, das die Liebe und das Licht einer ganzen Welt in sich trägt. Jahrtausendelang beschützt durch ihre männlichen Gefährten, den Sarafin. Estelle bleibt kaum Zeit, das Erlebte zu verarbeiten, denn ein skrupelloser Herrscher hat es auf sie und die anderen Aurion abgesehen. Gemeinsam mit dem Katzenmann Lior und dem geheimnisvollen Corvin begibt sie sich auf das Abenteuer ihres Lebens. Wird Estelle es schaffen, ein Volk aus den Klauen der heraufziehenden Finsternis zu befreien?

    Anfang
    Zu Beginn hatte ich nicht das Gefühl, bei Estelle könne es sich um ein Lichtwesen handeln, wie im Klappentext angekündigt. Sie ist sarkastisch und handlungsbereit. Wir lernen sie als ein Mädchen kennen, welches ihren Platz in der Welt sucht und nicht das Gefühl hat, wirklich dazu zu gehören. Sie fragt sich, was mit ihr nicht stimmt, wieso sie nicht die Liebe finden kann. Allerdings interessierte mich als Leser doch mehr die Geschichte ihrer verschwundenen Mutter. 
    Ehe ich mich versah, landete Estelle in einer merkwürdigen Welt.


    Hauptteil
    Langsam und bruchstückhaft bekommen wir die Geheimnisse der neuen Welt serviert. Sie ist düster und wenig einladend. Doch immer passiert irgendetwas. Die Spannung nimmt über den gesamten Hauptteil nicht ab. Sowohl der Leser, als auch Estelle werden mit Grausamkeiten konfrontiert, die erst einmal verarbeitet werden müssen ^^


    Schluss
    Zwei Worte: Gemeiner Cliffhanger.


    Setting
    Die geheimnisvolle Welt ist wirklich sehr interessant. Die Autorin hat neue Spezies, eine komplette Historie und ein politisches/gesellschaftliches System dafür ausgedacht. Ich empfand es als sehr gut konzipiert. Zeichnungen von den Spezies, eine Karte der Welt und der Stadt veranschaulichen alles sehr schön. 


    Figuren 
    Estelle war am Anfang so mutig, büßt aber im Laufe der Geschichte ein bisschen von ihrer Handlungsbereitschaft ein. Dies lässt sich mit ihrem Wesen und den Umständen zwar sehr gut erklären, schade finde ich es trotzdem. Ansonsten ist sie eine sehr tolle Protagonistin, mit der man sehr gut mitfiebern kann. Schließlich ist sie ein Aurion, und davon will ich im nächsten Teil mehr sehen :)
    Corvin ist wirklich äußerst undurchsichtig. Als Leser bekommt man zwar mehr mit, als es Estelle tut, weil die Perspektive ab und an wechselt, aber so richtig schlau bin ich aus ihm nicht geworden. Er ist ein sehr interessanter, wenn auch nicht gerade sympathischer Charakter. 


    Schreibstil
    Diesen finde ich sehr schön, auch wenn ich mir ab und an einen etwas geradlinigeren Erzählstil gewünscht hätte, obwohl dieser natürlich sehr gut zu der undurchsichtigen und dunklen Welt passt. 


    Mein Fazit
    Ein wirklich unfassbar gutes und innovatives Buch. Es hat mich absolut entrückt und atemlos zurück gelassen. Ich brauche unbedingt den zweiten Teil, ich bin wirklich sehr gespannt, wie es weiter geht. 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Zeilenfluts avatar
    Zeilenflutvor einem Jahr
    Liebe findet man auch in tiefster Dunkelheit

    Ich habe Eve Pay über Instagram kennengelernt, und als Sie eine Zusammenfassung Ihres ersten veröffentlichten Buchs gepostet hat, habe ich mich direkt in die Handlung verliebt.

    Einstieg:
    "Wenn ich über die Giroschebene blicke, wird mir bewusst, dass dieser Kampf aussichtslos ist. Nichts ist mehr übrig von der einst wunderschönen Steppe" – S. 2

     

     Zusammenfassung

    Die fast achtzehnjährige Estelle träumt von der ganz großen Liebe, aber bis jetzt hat Sie einfach kein Glück mit den Jungs. Beim einen hat Sie das Gefühl, er will Sie beim Küssen ersticken, und der nächste will Sie ertränken.
    Kurz vor Ihrem Geburtstag erfährt Sie endlich mehr, wer Ihre Mutter war. In einem Brief Ihrer Mutter erfährt Estelle, dass Sie anders ist als die anderen Mädchen.
    Als Sie versucht sich vor einem Angriff seltsamer Wesen zu Retten, landet Sie in einer anderen Welt in der ständige Dunkelheit einzug hält. Dies ist der Welt Ihrer Vorfahren, der Aurion, so wie derren männliche Gefährten, der Sarafin und weiterer seltsamer Wesen. Ihr bleibt keine Zeit sich hier zurecht zu finden, denn von Beginn an wird Sie gefangt, denn der grausame Herrscher von Jarundo hat es auf die Aurion und derren Kräfte abgesehen.
    Mit Ihren Gefährten, dem Sarafin Corvin und dem Katzenmann Lior, versucht Sie dem Herrscher zu entkommen und das ganze Land vor Ihm zu retten.

    "…Estelle, Du bist kein normaler Mensch. Du bist ein Aurion. Du trägst wie ich und die anderen Frauen meiner Heimat die Vollkommenheit der Liebe und die heilende Wirkung des Lichts in Dir. …" Brief von Zuria an Estelle – S. 40

    Meine Gedanken

    Am allerliebsten lese ich Fantasybücher, ich genieße es in andere Welten einzutauchen und mit verzaubern zu lassen.
    Schatten der Dunkelheit – Glaube, der erste Teil der Dilogie, ist aber etwas anders als die meisten Fantasybücher. Es ist dunkel und düster. Alles ist dreckig und kaputt, auch die Menschen und die anderen Bewohner. Die Geschichte um Estelle hat sich flüssig lesen lassen und ich habe mich von Eve Pay gerne nach Jarundo entführen lassen. Ich habe mit Estelle gelitten, gekämpft und mitgefühlt.

    Hin und wieder hat mir nur etwas das Kribbeln und die Verbindungen zwischen den Charakteren gefehlt. Das kann aber auch an der Erzählweise liegen. Ich bin es gewohnt Romane aus der Ich-Perspektive zu lesen. Schatten der Dunkelheit ist in der Personalen Erzählperspektive verfasst, welche für meinen Geschmack einfach etwas unpersönlicher ist als die Ich-Perspektive. Die meiste Zeit begleitet man Estelle und erfährt von Ihren Gedanken und was Sie erlebt. Es gibt aber auch kurze Einblicke in die Gedankenwelt von Corvin. Mir haben diese Einblicke besonders gut gefallen.

    "Corvin glich einem stürmischen Herbsttag, der ihr Gefühlsleben verwirbelte." – S. 120

    In Schatten der Dunkelheit geht es um Estelle, welche in dieser fremden Welt sich selbst und Ihre Wurzeln kennenlernt. Es geht aber auch auch um den Verfall einer Gesellschaft durch die Einführung von Geld, Kommerz und Drogen und wie diese Gesellschaft dadurch zu Grunde gerichtet wird.

    "Die Angst in ihren Augen schnürt mir die Kehle zu. Bernsteinfarbene Spiegel ihrer Seele, die mir offenbaren, dass sie mein Gegenstück ist." Corvin – S. 88

    Fazit

    Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit hatte mit Estelle auf ihre abenteuerliche Reise gehen zu können. Es war ein kurzweiliger und spannender Roman mit fantastischen Wesen. Eve Pay hat absolute kreativität bei der erschaffung dieser Welt und der Charaktere gezeigt!
    Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil Schatten der Dunkelheit – Liebe, welcher bald erscheinen soll.

    "Sie wollte auf keinen Fall an seine schimmernden Haare denken, die wie Federn in sein Gesicht fielen und den feinen Gesichtszügen schmeichelten. Oder an die tiefgründigen Augen, in denen so viel Schmerz lag, dass es für ihr ganzes Leben reichte." – S. 213

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein genialer Anfang, der es echt in sich hat und Lust auf mehr hat. Freue mich schon auf den nächsten Teil.
    Wird Estelle es schaffen, ein Volk aus den Klauen der heraufziehenden Finsternis zu befreien?

    Darum geht es (Klappentext):

    "Mit aller Kraft versuche ich, die Wand aus Angst und Selbstzweifeln zu durchbrechen, um ihre Gedankenwelt zu erforschen. Doch sie ist wie eine Blinde in einem Labyrinth voller Gold und Edelsteine. Wann wird sie endlich erkennen, wer sie ist? Wer wir sind?"

    Estelle sehnt sich nach den ganz großen Gefühlen. Nach mehreren gescheiterten Dates ist sie sich jedoch sicher, selbst das Problem zu sein. "Warum finde ich keinen Freund wie alle anderen? Wenigstens bin ich nicht mehr ungeküsst. Na ja, wenn man es genau nimmt, hätte ich auf die Küsse auch verzichten können. Uargh!" An ihrem achtzehnten Geburtstag gelangt sie durch ein magisches Portal in die Welt ihrer Vorfahren und erfährt, dass ausgerechnet sie ein Aurion sein soll. Ein Wesen, das die Liebe und das Licht einer ganzen Welt in sich trägt. Jahrtausendelang beschützt durch ihre männlichen Gefährten, den Sarafin. Estelle bleibt kaum Zeit, das Erlebte zu verarbeiten, denn ein skrupelloser Herrscher hat es auf sie und die anderen Aurion abgesehen. Gemeinsam mit dem Katzenmann Lior und dem geheimnisvollen Corvin begibt sie sich auf das Abenteuer ihres Lebens. Wird Estelle es schaffen, ein Volk aus den Klauen der heraufziehenden Finsternis zu befreien?

    Meine Meinung:

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf den 2.Band.
    Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Estelle, Corvin, Lior und Co. waren mir alle sehr sympathisch und ich habe sie alle auf ihre Art in mein Herz geschlossen. Ich bin schon gespannt, wie sie sich noch entwickeln werden.
    Die Handlung war sehr spannend und abwechslungsreich. Über manche Handlungen habe ich mich aufgeregt, weil sie auf die eigene Dummheit zurückgeführt werden konnten, aber ich konnte mich trotzdem sehr gut mit ihnen identifizieren.
    Die Atmosphäre und das Setting waren sehr schön ausgearbeitet und konnten mich in eine andere Welt entführen.
    Die Zeichnungen in der Geschichte waren sehr schön gezeichnet und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band.

    Kommentieren0
    42
    Teilen
    K
    kabalidavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Düster, spannend und romantisch
    Düster, spannend und romantisch

    Schatten der Dunkelheit: Glaube 


    Inhalt:
     Die Geschichte ist interessant und neu. Die Geschichte nimmt nur langsam Fahrt auf, aber wenn es erst so weit ist dann lässt die Geschichte einen nicht mehr los. Man taucht als Leser in eine düstere und sehr interessante Welt ein und erlebt mit der Protagonistin ein gefährliches Abenteuer. 
    Figuren:
     Die Figuren waren allesamt gut dargestellt, vorallem Estelle fand ich sehr gelungen, da man sich in sie hineinversetzen konnte. Aber nicht nur sie auch der Vater und die Großmutter waren mir irgendwie sympathisch. Mit Corvin muss man erstmal warm werden, aber mit dem Fortschreiten der Geschichte ändert es sich zum Positiven. 
    Schreibstil: 
    Der Schreibstil ist wirklich angenehm und flüssig. Dank ihm könnte man sich die neue und düstere Welt sehr gut vorstellen. 


    Fazit: 
    Zusammenfassend ist das Buch wirklich lesenswert, da es durch eine spannende Geschichte und interessante Figuren überzeugen kann. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Hannie2002s avatar
    Hannie2002vor einem Jahr
    Fesselnd von Anfang bis Schluss

    Das Buch handelt von Estelle, die an ihren 18 Geburstag durch ein Portal fällt und sich in einer fremden Welt wiederfindet.

    Dort erfährt sie das sie eine Aurion ist. Auch lernt sie viele neue Menschen kennen. Darunter der Zenthan Lior und der Serafin Corvin, mit denen sie sich auf die Suche nach ihrer Mutter begibt und dabei viele Gefahren trozen zuhaben.


    Die Geschicht ist spannend geschrieben und läst einen gar nicht mehr los. Die Charaktäre sind liebevoll bis ins kleinste Detail ausgearbeitet so das man sich nur verlieben kann. Auch ist sie ziemlich witzig aber doch auch ziemlich ernst geschrieben und spricht auch viele schwierige Themen der heutigen Zeit an.


    Alles in einem kann ich dieses Buch nur an alle Fantasy-Fans weiter entfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    moni_lovess avatar
    moni_lovesvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Unglaublich facettenreiche, faszinierende Fantasywelt, die mich gleich in ihren Bann gezogen hat!
    faszinierende Fantasywelt!

    Hier findet ihr meinen Blogbeitrag zum Buch: https://allaboutmybooksandme.blogspot.de/2017/09/rezension-schatten-der-dunkelheit.html

    Eve Pay hat eine unglaubliche Fantasywelt erschaffen, die euch sofort in ihren Bann ziehen wird!

    Die Geschichte hat sich interessant angehört, darum hatte ich mich auch für die Leserunde beworben. Doch das sie mich so umhaut, davon bin ich ehrlich gesagt nicht ausgegangen.

    Wir treffen auf Estelle, die etwas anders als die Mädchen in ihrem Alter ist. Mit nun fast 18 Jahren hält sie von Jungs nicht viel, findet Küssen eher eklig und hat keine Ahnung was wie es sich anfühlt verliebt zu sein.
    Doch mit wem könnte sie darüber reden? Ihre beste Freundin versteht sie nicht und die Mutter hat sie nie kennenlernt, verließ sie doch sehr früh plötzlich spurlos die Familie.

    Kurz vor ihrem 18. Geburtstag findet sie zufällig einen Brief ihrer Mutter im Keller. Nach dem Lesen dieses Briefes glaubt sie ihre Mutter für verrückt und fragt sich ob auch sie deswegen nicht lieben kann und so anders ist.
    Völlig verrückte Wesen hat ihre Mutter für sie gezeichnet, bezeichnet sie als Aurion.
    Wütend über die Flucht der Mutter und diesen Brief will sie ihn wieder im Keller verstecken und wird dabei von unheimlichen Wesen angegriffen und landet plötzlich in einer anderen Welt.

    Dort erwartet man sie bereits, doch rechnete eigentlich mit ihrer Mutter.
    Völlig verängstigt und verstört von einem Katzenmann mit Namen Lior begleitet zu werden, taucht sie in die Welt ein, die ihre Mutter beschrieb. Doch sieht alles nun irgendwie trostlos aus. Es ist gefährlich auf den Straßen, jeder ist sich selbst der Nächste und ein egoistischer, grausamer Kanzler regiert die Massen.

    Nach einer misslungenen Flucht wird sie von Corvin "gerettet". Selbst ein Sarafin und somit ihr Gegenstück und Seelenverwandter, jedenfalls nach dessen Meinung. Denn Estelle hat Angst vor ihm, traut ihm nicht und doch ist da ständig dieses ungewohnte Kribbeln auf der Haut, wenn er sie berührt.
    Doch Corvin hat ein dunkles Geheimnis.

    Eine faszinierende Geschichte!

    Die Welt ist so gut beschrieben, das man sich selbst in den dunklen Gassen wähnt. Man spürt die Angst der Bewohner und entwickelt einen unbändigen Hass auf den Kanzler, der so viele Grausamkeiten einführte, so vielen Wesen ihre Freiheit raubte, den Aurionen das Licht nahm, die Sarafine zu Söldner machte.
    Nix ist mehr übrig von dem Reich, welches ihre Mutter beschrieb.
    Hier regiert die unbändige Angst, alles wirkt so aussichtslos, die Stadt/ Welt vor dem unvermeidlichem Untergang.

    Gemeinsam mit Katzenmann Lior und Sarafin Corvin flieht Estelle vor die Tore der Stadt, begibt sich auf die Suche nach ihrer Mutter.
    Und auch Estelle muss geschützt werden, denn als Aurion ist sie heißbegehrte Ware. Doch ist ausgerechnet Corvin der richtige Beschützer für sie oder verfolgt er seine eigenen Ziele?

    Die Charaktere sind sehr facettenreich, die Welt so faszinierend. Alles ist mit so viel Liebe zum Detail beschrieben. Mehr und mehr lernt man diese neue Welt lieben, entdeckt immer neue Wesen und Gefahren.

    Den Aufbau der Stadt finde ich sehr gelungen. Der Spannungsbogen lässt nie wirklich nach, so fliegt man auf der Suche nach Antworten nur so durch die Seiten!
    Viel zu schnell kam für mich das unausweichliche Ende, welches mich mit vielen Fragen ruhelos zurück lässt.
    Mit Freude habe ich gelesen das der Folgeband bereits bei den Testlesern ist. Ich kann die Spannung gar nicht in Worte fassen, welche mich auf den nächsten Teil fiebern lässt!

    Also unbedingte Leseempfehlung für alle Fantasyfans!
    Ich für meinen Teil bin dieser Welt so hoffnungslos verfallen!

    Kommentare: 2
    154
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    EvePays avatar

    Liebe Fantasy-Fans,

    ihr mögt Abenteuer, Liebe und außergewöhnliche Welten? Dann lade ich euch herzlich zu meinem Gewinnspiel ein.

    Ich verlose fünf eBooks von »Schatten der Dunkelheit - Glaube« (Band 1 der Schatten der Dunkelheit-Trilogie).


    Worum geht es?

    »Mit aller Kraft versuche ich, die Wand aus Angst und Selbstzweifeln zu durchbrechen, um ihre Gedankenwelt zu erforschen. Doch sie ist wie eine Blinde in einem Labyrinth voller Gold und Edelsteine. Wann wird sie endlich erkennen, wer sie ist? Wer wir sind?«

    Estelle sehnt sich nach den ganz großen Gefühlen. Nach mehreren gescheiterten Dates ist sie sich jedoch sicher, selbst das Problem zu sein.

    »Warum finde ich keinen Freund wie alle anderen? Wenigstens bin ich nicht mehr ungeküsst. Na ja, wenn man es genau nimmt, hätte ich auf die Küsse auch verzichten können. Uargh!« 

    An ihrem achtzehnten Geburtstag gelangt sie durch ein magisches Portal in die Welt ihrer Vorfahren und erfährt, dass ausgerechnet sie ein Aurion sein soll. Ein Wesen, das die Liebe und das Licht einer ganzen Welt in sich trägt. Jahrtausendelang beschützt durch ihre männlichen Gefährten, den Sarafin. Estelle bleibt kaum Zeit, das Erlebte zu verarbeiten, denn ein skrupelloser Herrscher hat es auf sie und die anderen Aurion abgesehen. Gemeinsam mit dem Katzenmann Lior und dem geheimnisvollen Corvin begibt sie sich auf das Abenteuer ihres Lebens. Wird Estelle es schaffen, ein Volk aus den Klauen der heraufziehenden Finsternis zu befreien?


    Eine kostenlose Leseprobe findet ihr hier:

    https://www.evepay.de/leseprobe/

    Hast du Interesse? Dann möchte ich gerne von dir wissen:

    1. Woran glaubst du?

    2. Welches eBook-Format benötigst du?


    Natürlich würde ich mich über eine Rezension freuen. Sehr gerne auch auf anderen Seiten im Netz. Wenige Zeilen reichen vollkommen aus. Mein Autorenherz dankt es euch :)


    Ihr findet mich auch auf Instagram und Facebook. Vielleicht sieht man sich dort.

     

    Liebe Grüße,  Eve Pay

    Viel Glück :-*

    F
    Letzter Beitrag von  Feelina06vor 5 Monaten
    Ich hab auch gewonnen und freue mich riesig, vielen Dank🤗
    Zur Buchverlosung
    EvePays avatar

    Liebe Fantasy-Fans,

     

    mir hat die Leserunde zu »Schatten der Dunkelheit - Glaube« sehr viel Spaß gemacht. Daher würde ich gerne eine weitere Leserunde veranstalten. Zu gewinnen gibt es 20 eBooks. :)

     

     

    Klappentext:

    »Mit aller Kraft versuche ich, die Wand aus Angst und Selbstzweifeln zu durchbrechen, um ihre Gedankenwelt zu erforschen. Doch sie ist wie eine Blinde in einem Labyrinth voller Gold und Edelsteine. Wann wird sie endlich erkennen, wer sie ist? Wer wir sind?«

    Estelle sehnt sich nach den ganz großen Gefühlen. Nach mehreren gescheiterten Dates ist sie sich jedoch sicher, selbst das Problem zu sein.

    »Warum finde ich keinen Freund wie alle anderen? Wenigstens bin ich nicht mehr ungeküsst. Na ja, wenn man es genau nimmt, hätte ich auf die Küsse auch verzichten können. Uargh!«

    An ihrem achtzehnten Geburtstag gelangt sie durch ein magisches Portal in die Welt ihrer Vorfahren und erfährt, dass ausgerechnet sie ein Aurion sein soll. Ein Wesen, das die Liebe und das Licht einer ganzen Welt in sich trägt. Jahrtausendelang beschützt durch ihre männlichen Gefährten, den Sarafin.

    Estelle bleibt kaum Zeit, das Erlebte zu verarbeiten, denn ein skrupelloser Herrscher hat es auf sie und die anderen Aurion abgesehen. Gemeinsam mit dem Katzenmann Lior und dem geheimnisvollen Corvin begibt sie sich auf das Abenteuer ihres Lebens. Wird Estelle es schaffen, ein Volk aus den Klauen der heraufziehenden Finsternis zu befreien?

     

     

    Eine ausführliche Leseprobe: https://www.evepay.de/leseprobe/

     

    Der Buchtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=1K5O2S4YnEQ&t=5s

     

    Pinnwände: https://www.pinterest.de/eve2356/boards/

      

    Willst Du dabei sein?

    Gib bitte direkt dein eBook-Wunschformat (ePUP oder MOBI) an. Damit es bei der Verlosung schneller geht.

     

     

    Der zweite Band ist in den Finalen Zügen und wird im Herbst erscheinen. Dazu wird es dann eine weitere Leserunde geben. Alle die Band 1 gelesen haben, sind herzlich eingeladen. Die Bücher bauen aufeinander auf. Band 2 kann ohne Band 1 nicht gelesen werden.

     

    Teilnehmen könnt ihr bis Samstag 2.9.2017 um 23:59 Uhr.

     

     

    Ihr findet mich auf Instagram: www.instagram.com/evepaybuecher ←Schaut vorbei :-D

     

     

    Noch etwas Wichtiges am Rande...

    Wenn ihr bei dieser Verlosung gewinnt, verpflichtet ihr euch zum Rezensieren des Buches auf LovelyBooks und Amazon oder einer anderen Plattform. Die Rezensionen sind sehr hilfreich :) Danke euch.

     ###YOUTUBE-ID=1K5O2S4YnEQ###

    Zur Leserunde
    EvePays avatar

    Hallo Lovelybooks-Mitglieder,

    ich lade Euch ganz herzlich zur Leserunde meines Debütromans (eBook) »Schatten der Dunkelheit« ein.

    Start 29.06.2017.

    Young-Adult-Fantasy

     

    Klappentext:

    »Mit aller Kraft versuche ich, die Wand aus Angst und Selbstzweifeln zu durchbrechen, um ihre Gedankenwelt zu erforschen. Doch sie ist wie eine Blinde in einem Labyrinth voller Gold und Edelsteine. Wann wird sie endlich erkennen, wer sie ist? Wer wir sind?«

    Estelle sehnt sich nach den ganz großen Gefühlen. Nach mehreren gescheiterten Dates ist sie sich jedoch sicher, selbst das Problem zu sein.

    »Warum finde ich keinen Freund wie alle anderen? Wenigstens bin ich nicht mehr ungeküsst. Na ja, wenn man es genau nimmt, hätte ich auf die Küsse auch verzichten können. Uargh!«

    An ihrem achtzehnten Geburtstag gelangt sie durch ein magisches Portal in die Welt ihrer Vorfahren und erfährt, dass ausgerechnet sie ein Aurion sein soll. Ein Wesen, das die Liebe und das Licht einer ganzen Welt in sich trägt. Jahrtausendelang beschützt durch ihre männlichen Gefährten, den Sarafin.

    Estelle bleibt kaum Zeit, das Erlebte zu verarbeiten, denn ein skrupelloser Herrscher hat es auf sie und die anderen Aurion abgesehen. Gemeinsam mit dem Katzenmann Lior und dem geheimnisvollen Corvin begibt sie sich auf das Abenteuer ihres Lebens. Wird Estelle es schaffen, ein Volk aus den Klauen der heraufziehenden Finsternis zu befreien?

     

    Trailer:

    https://www.youtube.com/watch?v=1K5O2S4YnEQ&t=10s

     

    Hat Dich der Klappentext neugierig gemacht? Dann würde ich mich freuen, von Dir zu hören.

    Alle 15 Teilnehmer erhalten ein eBook. Um an der Leserunde teilzunehmen, müsst ihr mir eine kurze Mitteilung hinterlassen. :) Am 26.6 werden die Teilnehmer ausgelost.

     

    Leseprobe:

    https://www.evepay.de/leseprobe/

     

    Ihr findet mich auch auf Instagram: www.instagram.com/evepaybuecher

     

    Wer Interesse hat, es gibt zu »Schatten der Dunkelheit« eine Pinterest-Seite:

    https://www.pinterest.de/eve2356/

     

    Viel Glück und bis bald :-)

    Eve

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks