Dante und das Mosaik des Todes

von Giulio Leoni 
3,7 Sterne bei3 Bewertungen
Dante und das Mosaik des Todes
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dante und das Mosaik des Todes"

Florenz im Jahr 1300 ist eine unruhige und unheimliche Stadt. Dante Alighieri, der spätere Dichter der "Göttlichen Komödie", hochmütig und aufbrausend, ist gerade zum Prior der Stadt ernannt worden, als er nachts in die Kirche gerufen wird, wo ein berühmter Mosaikkünstler auf grausame Weise ums Leben gekommen ist. Zunächst fällt sein Verdacht auf Freunde des Toten, die in geheimer Mission nach Florenz gekommen sind. Als aber der nächste aus dem Kreis des "Dritten Himmels" ermordet wird und auch Dante selbst um sein Leben fürchten muss, wird klar, dass das Motiv des geheimen Mosaiks den Weg zur Lösung weist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783552053908
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Zsolnay, Paul
Erscheinungsdatum:05.08.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Liisas avatar
    Liisavor 11 Jahren
    Rezension zu "Dante und das Mosaik des Todes" von Giulio Leoni

    Allein schon die Idee, den Dichter Dante Alighieri als Protagonisten und eine Art »Ermittler« in einem historischen Krimi einzusetzen ist genial. Was Giulio Leoni aber wirklich mit diesem Kriminalroman vorlegt ist weit mehr als nur eine kluge Idee - es ist ein kluges Buch.

    Sauber recherchiert führt es seine Leser in das Florenz des 13. Jahrhunderts. Dante ist gerade zu einem der sechs Priore der Stadt ernannt worden, als ein grauenhafter Mord geschieht. Dante versucht herauszufinden, was dahinter steckt und stößt bald auf Hinweise, die auf eine Verschwörung gegen Florenz initiiert durch Papst Bonifatius VIII, zu weisen scheinen. Eine Gruppe von Gelehrten und eine fremde faszinierende Frau scheinen dabei eine bedeutsame Rolle zu spielen. Wer »Dante und das Mosaik des Todes« liest, bekommt nicht nur einen intelligent gemachten Krimi sondern auch einen exzellenten historischen Roman geliefert.

    Allerdings gehört schon eine gewisse Allgemein- oder Vorbildung dazu, um den Roman wirklich zur Gänze genießen zu können - oder die Bereitschaft sich notfalls via Google und Wikipedia die nötigen Hintergrund-Informationen zu besorgen. Ansonsten gehen einem zu viele Feinheiten des Romans verloren und es könnte den ein oder anderen auch zum »Ausstieg« aus dem Roman veranlassen, was aber wirklich schade wäre.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    ToTaMaNns avatar
    ToTaMaNnvor 7 Jahren
    alvareths avatar
    alvarethvor 10 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks