Hilal Sezgin Mihriban pfeift auf Gott

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mihriban pfeift auf Gott“ von Hilal Sezgin

Terror, Liebe und Familie: ein unterhaltsamer Roman über das Zusammenleben in einer nervösen Gesellschaft, die in jedem Muslim einen potentiellen Attentäter vermutet.

Mihriban Erol ist Deutsch-Türkin, 32 Jahre alt, hat Lippen zum Knutschen, aber kaum Erfahrung mit Männern. Sie lebt in Berlin-Kreuzberg, döst bei der ›tagesschau‹ regelmäßig ein und ist von Beruf Nichtskönnerin auf allerhöchstem Niveau. Als sie zusammen mit ihrem Bruder Mesut und der Nichte Suna über Silvester Urlaub in Ägypten macht, erreichen Nachrichten von einem Terroranschlag in Deutschland die Ferienanlage. Und plötzlich ist die Bedrohung ganz nah und Mihriban mittendrin …
Kurzweilig und leichtfüßig spürt Hilal Sezgin den zentralen Fragen unserer Zeit nach und steckt wie nebenbei die Werte einer aufgeklärten Gesellschaft ab.

Stöbern in Romane

All die Jahre

Zwei Schwestern, die unteschiedlicher nicht sein können zwischen Gestern und Heute.

abunchofcats

Ein mögliches Leben

Eine Ode an Familie, Freundschaft und Kameradschaft. Es geht darum, auf der richtigen Seite und zu seinen Überzeugungen zu stehen.

hasirasi2

Die Herzen der Männer

Mal etwas anderes, hat mich sehr berührt

Sassenach123

Der kleine Teeladen zum Glück

Zu flach, zu hölzern, zu gewollt. Sehr schade, die Idee hat so viel Potential!

Thoronris

Die Perlenschwester

Die Geschichte zweier starker Frauen mit kleinen Minuspunkten

Das_Leseleben

Das Alphabet meiner Familie

Eine mitreisende Entdeckungstour durch eine ganz spezielle Familiengeschichte.

Belladonna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mihriban pfeift auf Gott" von Hilal Sezgin

    Mihriban pfeift auf Gott

    Gospelsinger

    06. August 2010 um 16:01

    Die 32jährige Deutsch-Türkin Mihriban ist eine „Nichtskönnerin auf höchstem Niveau“ und verbringt mit ihrem Bruder und dessen Kind einen Urlaub in Ägypten. In der Sylvesternacht wird auf einer Liveübertragung aus Deutschland berichtet, dass deutscher Sekt vergiftet wurde. Sofort bricht Panik aus. Zurück in Deutschland findet Mihriban Hinweise, dass ausgerechnet ihr Bruder, den sie aufgezogen hat, irgendwie in die Sache verwickelt ist. Und warum ist seine Freundin verschwunden und hat ihr Kind zurückgelassen? Das witzige und in lakonischem Stil geschriebene Buch spielt mit Vorurteilen, kulturellen Zuschreibungen, religiösen Vorschriften und Terrorpanik. Schwere Themen wie Antiterrorgesetze, Staatsschutz, Terrorismus und Überwachungsstaat werden federleicht in die Handlung eingebaut. Das einzige Manko ist für mich die unglaubwürdige Naivität, die ich der Hauptperson nicht abnehme. Eine 32jährige, die schon früh Verantwortung übernehmen musste, ist eher früher reif, nicht später. Aber das Buch liest sich trotzdem gut und auch die überraschende Auflösung am Ende ist plausibel.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks