Holly Smale Harriet - versehentlich berühmt: Ein Kolibri auf dem Catwalk

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Harriet - versehentlich berühmt: Ein Kolibri auf dem Catwalk“ von Holly Smale

Harriet, schulbekannte Streberin und Model wider Willen, ist am Boden zerstört: Ihre große Liebe mit Nick ist zerbrochen, ihre beste Freundin Natalie weilt in den Ferien in Frankreich und die Eltern sind nur noch mit dem neuen Baby beschäftigt. Und zu dem coolen Modelauftrag in Tokio, absoluter Lichtblick in Harriets Leben, soll sie ausgerechnet ihre verrückte Oma begleiten! Uncooler geht’s nicht! Das Leben in der Model-WG mit der wunderhübschen Poppy und der witzigen Rin ist zum Glück turbulent und ganz nach Harriets Geschmack. Doch dann steht auf einmal Nick vor der Tür …

Toller zweiter Band!

— Sternschnuppi15
Sternschnuppi15

Der zweite Teil ist wieder gut gelungen! Und es geht auch, wie im ersten Teil, nicht nur um Mode.

— MarianneKastern
MarianneKastern

Genauso witzig wie der 1 Teil. Harriet finde ich total süss und cool.

— Art_Of_Shany
Art_Of_Shany

Mit Band 2 ihrer Reihe zeigt Holly Smale, dass sie den tollen und gelungenen Start des ersten Teils durchaus noch toppen kann.

— mithrandir
mithrandir

Stöbern in Jugendbücher

Snow - Die Prophezeiung von Feuer und Eis

Märchenhaft, voller Magie, geheimnisvoll und Romantisch

Rajet

Wir zwei in fremden Galaxien

Ein spannender Fantasyroman

Corpus

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Gefühle, Emotionen, Kampf, Fantasy, Vertrauen, Liebe, Spannung... alles in einem! Die Fortsetzung toppt den ersten Band um Längen!

Bandelo

This Love has no End

Konnte mich leider nicht ganz so überzeugen wie erhofft.

Mimmi2601

Mondfunken (Sternenmeer)

Gute Lektüre zum Entspannen mit schönen Szenen - schade, dass es keine Rezepte gibt

Claire20

Auf ewig dein

Anfang wundervoll, dann leider nicht mehr so gut wie Band 1-3. Zu viele Dämonen...

-booklover-

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Harriet 2

    Harriet - versehentlich berühmt: Ein Kolibri auf dem Catwalk
    MarianneKastern

    MarianneKastern

    23. October 2015 um 23:21

    Meine Meinung: Den zweiten Teil hatte ich zu meinem Geburtstag bekommen und da ich den ersten Teil so gerne gemocht hatte, hatte ich den zweiten Teil auch möglichst bald lesen wollen. Es hatte dann zwar noch ein wenig länger gedauert als geplant. Aber nun habe ich auch den zweiten Teil gelesen und bin schon gespannt auf den dritten Teil.Wie man, denke ich, auch schon in der Einleitung merkt, mochte ich den ersten Teil gerne und fand auch den zweiten Teil wieder gut. Was ich an dem Buch so gut finde, ist dass es einfach mal was anderes ist. Manchmal hat man auch genug von Fantasy und möchte eine Zeit lang wieder in die Normalität eintauchen (wenn man ein Buch über ein Model Leben als normal bezeichnen kann...) und wenn man dann noch so was findet, hat man Glück gehabt. Aber was genau mag ich denn an dem Buch? Ich mag den Schreibstil. Nicht nur. Aber das mag ich an den Büchern bis jetzt am liebsten. Man ist mitten drin in der Geschichte erhält aber dabei noch viele unnütze, aber interessante Informationen. Außerdem stellt Harriet immer Listen auf und wie sich diese Liste im Laufe des Buches entwickelt finde ich immer wieder toll. Gehen wir weiter zu den Charakteren. Eben gerade habe ich ja schon anklingen lassen, dass ich Harriet gerne mag. Sie ist charmant, stellt sich vielleicht manchmal ein wenig komisch und peinlich an, aber das verzeihe ich ihr, da sie dafür einfach super erzählt (bzw. Holly Smale erzählt die Geschichte, aber aus ihrer Sicht, von daher...). Ihr Kopf ist voller unnützer Fakten, die sie immer wieder einstreut und es ist einfach nur zu gut ihre Meinung zu irgendetwas zu hören/lesen. Aber manchmal übertreibt sie dann doch ein wenig... ein wenig sehr... Ich sage da zum Beispiel mal Nick... Oder ihre Eltern... Naja, ist manchmal ein wenig melodramatisch. Aber das macht sie auch wieder menschlich. Nehmen wir das mal als Überleitung um über die anderen Figuren zu sprechen. Ich kann eigentlich gar nicht so viel zu ihnen schreiben/sagen, aber ich möchte sie nicht außer Acht lassen, von daher werde ich mal schauen, was sich machen lässt. Von ihren Eltern hat man in diesem Teil ja nicht sehr viel. Ihre Großmutter ist ein wenig komisch, aber sonst nett. Poppy ist unsympathisch, aber Rin ist wirklich super nett und Nicht ist einfach nur Nick. Und natürlich gab es in diesem Buch auch ein Drama... Es war vor allem gegen Ende doch wirklich offensichtlich, wer es war. Aber vielleicht lag es auch einfach daran, dass man nicht selber an der Situation beteiligt war. Fazit: Eine wirkliche gute Fortsetzung mit guten Schreibstil und gut ausgearbeiteten Figuren.

    Mehr
  • Leo Löwchen 13J. Rezi zu "Harriet versehentlich berühmt - Ein Kolibri auf dem Catwalk"

    Harriet - versehentlich berühmt: Ein Kolibri auf dem Catwalk
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    Streberin und Model… kann das wirklich gut gehen… wenn die Kolibris den Catwalk stürmen! Heute habe ich für euch den 2. Teil von Harriets kunterbuntem Modelalltag nämlich “Harriet versehentlich berühmt – Ein Kolibri auf dem Catwalk” von Holly Smale aus dem Arena Verlag.   ACHTUNG: Wie schon gesagt, ist dies das 2. Buch über Harriet und somit (wenn auch nur eine geringe) Spoilergefahr… Wer von euch meine Meinung zum 1. Teil lesen möchte, der kann das gerne hier machen :)) http://leoloewchen.de/2013/10/harriet-versehentlich-beruehmt-mode-ist-ein-glitzernder-goldfisch-erschienen-im-arena-verlag/   Nachdem die ersten Ereignisse in ihrem neuen Modelleben so halbwegs gut überlebt worden sind, stehen für Harriet schon wieder die Nächsten an. In ihrem Alltag geht es drunter und drüber und so muss sie irgendwie den Spagat zwischen der schillernden Modewelt und der nicht ganz so schillernden Schulwelt meistern. Doch wird lernen während eines Shootings so gerne gesehen?! Zu allem Überfluss ist ihr Privatleben auch nur ein Gewirr aus Ereignissen und verrückten Dingen, die es zu bewältigen gilt. Ihre beste Freundin Natalie ist in Frankreich und hat keine Zeit für Harriet… Ihre Eltern haben nur noch Augen für das Baby und Annabell will ihr auf einmal auch noch den Platz im eigenen Heim streitig machen… Und… wie sollte es auch anders sein… Ist ihre lang ersehnte Beziehung zum Löwenjungen in die Brüche gegangen! Wie soll sie da einen Modeljob in Tokio, eine Model-WG und einen plötzlich auftauchenden Ex-Freund überleben?   Nachdem mir ja schon der 1. Teil von Harriet sehr viel Freude beim Lesen bereitet hat, war ich nun umso gespannter, wie es mit ihr weitergeht. Auch in diesem Band konnte Harriet mich getrost zum Lachen bringen und mich in die glamouröse Modewelt hineinziehen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und so fliegen 323 Seiten nur so dahin… Teilweise passieren schon recht abgedrehte Dinge, doch irgendwie finde ich, dass das in so einem Buch auch passieren muss! Immer nur „Tod-Ernsthaftigkeit“ ist ja auch auf Dauer langweilig. Das Cover ist jetzt nicht ganz so meins, aber dennoch passt es sehr gut zum Buch. Für mich ein tolles Buch für junge Mädchen, in dem es drunter und drüber geht, jede Menge Fettnäpfchen ihren „großen Auftritt“ haben und die Bauchmuskeln vor lauter Lachen trainiert werden!   Ich vergebe 5 von 5 Löwchens!!!   Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
    • 7
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    15. September 2014 um 18:43
  • Riesenspaß mit wertvollem Kern

    Harriet - versehentlich berühmt: Ein Kolibri auf dem Catwalk
    mithrandir

    mithrandir

    15. July 2014 um 18:02

    Gerade als Harriet anfängt sich ein wenig an ihr neues Leben als Model zu gewöhnen, muss sie bereits die nächste Niederlage einstecken: Die Beziehung mit Nick gehört der Vergangenheit an. Und weil ein Übel nur selten allein kommt, verpasst sie nicht nur fast ihre Abschlussprüfungen, sondern auch der von ihr geplante Sommer mit ihrer besten Freundin Natalie fällt ins Wasser. Da käme ihr das Modelangebot in Japan ganz recht, aber da ihre Stiefmutter Annabel hochschwanger ist, hat sie keine erwachsene Begleitung. Rettung naht in letzter Sekunde, doch ob Harriet weiß, auf was sie sich da einlässt? Meine Meinung: Ich liebe Harriet Manners! Sie ist ungeheuer klug, tolpatschig und weiß die unmöglichsten Sachen. Da sie die allerdings auch ständig zum Besten gibt, ist sie zwangsläufig eher unbeliebt in der Schule und muss sich oft übler Sprüche und Frotzeleien erwehren. Ihre einzigen Freunde sind Nat und Toby, der sie schon seit Urzeiten stalkt. Und natürlich Nick. Der Junge, der ihr Herz höher schlagen lässt und, der sie bei einem unfreiwilligen Casting entdeckt hat. Deswegen könnte Harriets Sommer schlimmer nicht sein, als Nat von ihrer Mum nach Frankreich zwangsverfrachtet wird und Nick von Harriet plötzlich nichts mehr wissen will. Und dann ist da ja auch noch die Sache mit dem Baby, um das sich zu Hause alles dreht, obwohl es noch gar nicht auf der Welt ist. Die Charaktere dieses Buches waren wieder einmal wunderbar gezeichnet, herrlich überzogen und mit ihrer jeweiligen Persönlichkeit einfach nur einzigartig. Einer skurriler als der andere, jeder mit einem ganz besonderen Humor und einer ordentlichen Portion Selbstironie, sowie mindestens einer Macke ausgestattet. Es war ein Vergnügen ihre Handlungen und Diskussionen zu verfolgen und mich einfach nur dem Lesevergügen hinzugeben. Während ich mich im ersten Teil der Reihe noch ein wenig an Wilbur und eine seiner Eigenschaften gestoßen hatte, gehörte dies inzwischen für mich einfach nur noch dazu. Ganz im Gegenteil zeigt sich dieser Charakter hier von einer Seite, die ich so nicht von ihm erwartet habe und, die auch ihm endlich einen Platz an meinem Herzen sichert. Fazit: Mit "Harriet - versehentlich berühmt - Ein Kolibri auf dem Catwalk" zeigt Holly Smale, dass sie den tollen und gelungenen Start ihrer Reihe durchaus noch toppen kann. Mit viel Humor darf man wieder an Harriets Leben teilhaben, das so locker-leicht wiedergegeben ist, dass man beim Lesen gar nicht merkt, wie schnell die Seiten dahinfliegen. Ich bin froh, dass Harriet sich hier treubleibt und damit vielleicht so manch jungem Leser das Gefühl gibt, dass jeder auf seine Art es wert ist, geliebt zu werden. Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen.

    Mehr