Irvine Welsh Die Bettgeschichten der Meisterköche

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(7)
(14)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Bettgeschichten der Meisterköche“ von Irvine Welsh

Irvine Welsh – die Backlist in neuer Gestaltung Einmal Edinburgh, San Francisco und zurück – eine rasante VatersucheDanny Skinner ist Mitte zwanzig, trinkt, nimmt Drogen und lässt auch sonst nichts anbrennen. Seinen Job als Restaurantinspekteur erledigt er so nebenbei, und eigentlich hat er nur zwei Wünsche: ungestraft ein ausschweifendes Leben führen zu können – und endlich seinen Vater zu finden. Was dabei herauskommt, kann sich nur Irvine Welsh ausdenken. Als Danny Skinner, ein junger, stets alkoholisierter Restaurantprüfer beim Ordnungsamt in Edinburgh, von seiner Freundin verlassen wird, keimt in ihm der Verdacht, dass sein Hang zur Selbstzerstörung vielleicht genetisch bedingt sein könnte. Über seinen Vater weiß er nämlich nur, dass er während der Punk-Ära Koch in Edinburgh war. Nun will er versuchen, ihn zu finden. Zusätzliche Probleme bereitet Skinner ein neuer Kollege, dessen streberhafte Mittelmäßigkeit ihn fast in den Wahnsinn treibt. Da hilft nur ein Denkzettel, glaubt Skinner. Aber wie lange kann das gut gehen? Die Suche nach seinem Vater und sein persönlicher Rachefeldzug entwickeln sich für Skinner zu einer rasanten Odyssee, die ihn bis nach San Francisco und wieder zurück nach Edinburgh führt: Er erfährt zwar nicht, wer sein Vater ist, aber er lernt die Liebe kennen und begreift nach und nach, welche geheimnisvolle Macht ihn an seinen größten Feind bindet. Irvine Welsh, der Kult-Autor von Trainspotting, hat mit seinen Romanen wie Drecksau, Klebstoff oder Porno nicht nur die Herzen seiner Fans erobert, sondern sich auch einen festen Platz im Olymp der englischen Gegenwartsliteratur erschrieben. Und er ist nicht zu stoppen. Jeder neue Roman von ihm ist wieder ein rasantes, schrilles Meisterwerk. Von Ermüdungserscheinungen auch im Jahr 15 nach 'Trainspotting' keine Spur!

Stöbern in Romane

Birthday Girl

Nettes Geschenkbüchlein mit einer bereits von Murakami veröffentlichten Kurzgeschichte. Tolle Illustrationen!

Cailess

Und jetzt auch noch Liebe

Eine schöne, humorvolle Liebesgeschichte

Diana182

Underground Railroad

Unglaublich intensiv. Jeder Gedanke und jedes Gefühl der Charaktere hat mir bewusst gemacht, welche Monster Menschen sein können.

Cleo15

Außer sich

Ich fand das Buch toll, aber ich kann nachvollziehen, wenn man es zur Seite legt.

Josetta

Das Floß der Medusa

Ein schockierendes Lehrstück darüber, wie der Mensch zur Bestie werden kann.

4petra

Schlafende Sonne

Eine Zumutung!

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Bettgeschichten der Meisterköche" von Irvine Welsh

    Die Bettgeschichten der Meisterköche

    annikki

    15. April 2010 um 20:50

    Danny Skinner ist Mitte zwanzig, trinkt, nimmt Drogen und lässt auch sonst nichts anbrennen. Seinen Job als Restaurantinspekteur erledigt er so nebenbei, und eigentlich hat er nur zwei Wünsche: ungestraft ein ausschweifendes Leben führen zu können - und endlich seinen Vater zu finden. Was dabei herauskommt, kann sich nur Irvine Welsh ausdenken. Als Danny Skinner, ein junger, stets alkoholisierter Restaurantprüfer beim Ordnungsamt in Edinburgh, von seiner Freundin verlassen wird, keimt in ihm der Verdacht, dass sein Hang zur Selbstzerstörung vielleicht genetisch bedingt sein könnte. Über seinen Vater weiß er nämlich nur, dass er während der Punk-Ära Koch in Edinburgh war. Nun will er versuchen, ihn zu finden. Zusätzliche Probleme bereitet Skinner ein neuer Kollege, dessen streberhafte Mittelmäßigkeit ihn fast in den Wahnsinn treibt. Da hilft nur ein Denkzettel, glaubt Skinner. Aber wie lange kann das gut gehen? Die Suche nach seinem Vater und sein persönlicher Rachefeldzug entwickeln sich für Skinner zu einer rasanten Odyssee, die ihn bis nach San Francisco und wieder zurück nach Edinburgh führt: Er erfährt zwar nicht, wer sein Vater ist, aber er lernt die Liebe kennen und begreift nach und nach, welche geheimnisvolle Macht ihn an seinen größten Feind bindet. Am Anfang musste ich mich erst mal in die Geschichte einlesen und da bin ich auch nur langsam weiter gekommen. Aber nach einigen Seiten ist dann die Geschichte richtig in Schwung gekommen. Auch wenn die Wortwahl von Irvine nicht immer mein Geschmack ist so ist doch die Story einfach genial. Das Buch nimmt Wendungen die man so nicht gedacht hätte.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Bettgeschichten der Meisterköche" von Irvine Welsh

    Die Bettgeschichten der Meisterköche

    sickgirl

    08. November 2008 um 10:40

    Ganz fantastisches, amüsantes und spannendes Buch. Vor allem die Sache zwischen Danny Skinner und Brian Kibby entwickelt sich zu einem echten Thriller. Wie immer bei Irvine Welsh sind die Hauptcharaktere trotz eigentlich fragwürdigem Charakter, ihren Drogenabhängigkeiten und ihrer vulgären Ausdrucksweise sehr sympathisch und liebenswürdig. Leider gibt es in "Die Bettgeschichten der Meisterköche" dieses Mal kaum - wie gewohnt - Querverweise zu anderen Welsh-Büchern. Interessant und ein bisschen neu ist an diesem Werk, dass es ins Fiktive abdriftet. Gut, auch in Welshs "Drecksau" gab es einen sprechenden Bandwurm, aber hier ist es noch anders und irgendwie nicht so einfach; es ist eher parapsychologisch. Danny Skinner kann sich endlich seinen größten Wunsch (neben dem, seinen Vater zu finden) erfüllen: Ausschweifend Leben ohne negative Konsequenzen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Bettgeschichten der Meisterköche" von Irvine Welsh

    Die Bettgeschichten der Meisterköche

    vivien

    07. October 2008 um 11:57

    ..bin ja eigentlich fan von welsh..aber bei diesem buch weiß ich nich so recht, was ich davon halten soll...schlecht is es nich, nur "anders" ..mit einem langweiligen anfang und fragwürdigem ende!...am besten selber lesen!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks