Neuer Beitrag

JFPenn

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo allerseits,

mein Name ist  J. F. Penn und ich bin Thriller Autorin. "Desecration - Verletzung" habe ich in meiner Muttersprache Englisch geschrieben, jetzt freue ich mich darauf, mit euch über die Übersetzung zu plaudern. Hier erfahrt ihr mehr zum Buch. Ich bin sehr gespannt darauf, wie Ihr es findet und was Euch daran besonders interessiert. Alle Fragen beantworte ich natürlich sehr gern!  

Ich lebe in London, einer Stadt, die ich liebe und die eine wichtige Rolle in "Desecration" spielt. Weiter unten findet ihr ein Video über die Entstehung des Buches und meine Inspirationen beim Schreiben, ein richtiges Making Of also - schaut doch mal rein!

Mein Verlag wird mir dabei helfen, eure Kommentare zu lesen und darauf zu antworten. Habt also Verständnis, falls es mal ein wenig länger dauert - dann übersetzen wir gerade!

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr nur eine Frage beantworten:
Findet ihr Tattoos und die Kunst des Tätowierens spannend? 
(Wer das Buch liest, wird die Frage sicher verstehen!)


In Vorfreude,

J.F. Penn




Autor: J.F. Penn
Buch: Desecration-Verletzung

dieDoreen

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden
@JFPenn

Die Frage ist aber schwer zu beantworten denn wie soll man bei den ganzen Urvölkern nachweißen wer mit dem tätowieren angefangen hat. Selbst Ötzi trug schon kleine Tattoos ( das hat mir übrigens Wikipedia verraten) Ich hoffe trozdem auf ein Leseexemplar und darauf das du mir die Frage beantwortest ;-)

samea

vor 3 Jahren

Beitrag einblenden

Das Buch klingt sehr interessant. Die Frage woher das Tätowieren kommt, ist jedoch schwer zu beantworten. Es gibt da verschiedene Theorien.
Theorie 1 besagt, dass das Tätowieren aus Südwestasien stammt und sich von dort über Ägypten nach Polynesien, Australien und schließlich nach Nord- und Südamerika ausgebreitet hat.
Theorie 2 vertritt die Auffassung, dass das Tätowieren bei den verschiedenen Völkern der Erde selbständig und unabhängig voneinander entwickelt hat. Eine der frühsten Tätowierungen wurde im Norden Chiles auf ein Alter von 7000 Jahren datierte Mumien gefunden.

(http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4towierung)

Beiträge danach
266 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LiberteToujours

vor 3 Jahren

4. Abschnitt: Kapitel 21 - 28
Beitrag einblenden

Ich bin irgendwie unglücklich mit dem Ende. Esther war zu erwarten, weil es einfach irgendwie naheliegend war (Wissenschaftlerin. Hinweis darauf, dass sie nur die Gesetze daran hindern, an Menschen zu experimentieren, Verhalten zu beginn) und der Komplize war nach der düsteren Beschreibung die man bekommt, wenn man ihn das erste Mal trifft irgendwie auch.. nicht allzu überraschend.
Der Club in den Höhlen.. ok, ja, das war klasse. Hat mein makaberes Herz irgendwie hüpfen lassen, ich mag solche Geheimversammlungen. Und dass sie Day Conti noch umnnieten kam auch unerwartet. Plus.
Besonders schön fand ich allerdings, dass Jamie ihre Tochter einfach mit dem Labor in Flammen hat aufgehen lassen. Die Selbstmordpläne vorher hätt's für mich jetzt nicht gebraucht, aber das kann ich verschmerzen (;

PrettyDark

vor 3 Jahren

Was für ein Buch ist "Desecration - Verletzung" in euren Augen?
Beitrag einblenden

Mir fällt es schwer das Buch letztendlich einzuordnen. Ein Psychothriller war es aber in meinen Augen absolut nicht. Dafür fehlte mir einfach die Bedrohung, die subtil immer mitschwingt.
Einige Szenen fand ich dann wirklich hart zu schlucken, wenn zB. sehr detailliert über die Plastinate und toten Körper bzw. den Umgang mit Leichen (Degradierung zum Objekt) geschrieben wurde. In dieser Schreibrichtung fallen mir spontan Karin Slaughter oder Richard Laymon ein, die ebenfalls keine Hemmungen haben dort aus den Vollen zu schöpfen. ;)
Der Paranormale Teil der Geschichte war für mich etwas störend. Mir kam es dadurch etwas zu einfach vor dem Mörder/den Mördern auf die Spur zu kommen. "Ach, hier haben wir unseren Hellseher und zack - Mörder erwischt." Durch diese Tatsache wollte bei mir keine richtige Stimmung aufkommen, denn mit dem richtigen Gegenstand wäre die Auflösung parat und die klassische Ermittlerarbeit, die ja einen erheblichen Einfluss auf den Spannungsbogen hat, wurde quasi übersprungen. Das Wenige, was an Spannung aufgebaut wurde, bremsten dann die Kapitel über Polly aus. Zudem waren mir die Mitglieder dieser okkulten Truppe dann doch etwas zu klischeehaft. Alles Personen aus der Führungsebene oder gehobenen Positionen. Nee... das hat man dann doch schon zu oft gelesen. :-/

Allgemein fand ich das Buch ganz ok und hätte 4 Sterne vergeben, da vor allem der Showdown die Spannung nochmal etwas angeheizt hat. Einen Punkt ziehe ich dann aber noch für die zahlreichen Rechtschreibfehler der deutschen Übersetzung ab.
Musste die Geschichte jetzt ein paar Tage sacken lassen, die Rezi schicke ich nachher online.

PrettyDark

vor 3 Jahren

Blake
Beitrag einblenden

"Mich interessiert brennend, ob ihr seine psychischen Fähigkeiten glaubwürdig findet?! Glaubt ihr, dass emotionale Resonanz in Objekten bestehen bleibt?"

Nein, ich glaube weder dass Objekte irgendwelche Erinnerungen speichern noch dass es Menschen gibt, die sowas dann auswerten können.

Blake selber wurde schon ganz gut beschrieben. Wie kaputt er durch seine Fähigkeit ist und sich nur selbst zu helfen weiß indem er sich mit Alkohol betäubt.
Allerdings fand ich ihn in der Geschichte etwas fehlbesetzt. Mag aber sicher daran liegen, dass ich den Mix aus blutrünstigem Thriller und paranormaler Ermittlungsarbeit nicht so gelungen fand.

"Blake und Jamies Beziehung ist übrigens von ein paar TV-Serien beeinflusst: Bones und auch Castle. In ihnen werden auch Geheimnisse aufgedeckt und die romantische Spannung lässt die Handlung interessant bleiben! In beiden Serien fand ich, dass die Serie ehrlich gesagt schwacher wurde, wenn die Paare endlich zusammengekommen sind.. Also: wollt ihr WIRKLICH, dass Blake und Jamie zusammenkommen oder mögt ihr nur die romantische Spannung zwischen ihnen? :)"

Romantische Spannung finde ich in Serien immer ganz gut (wenn die Charaktere harmonieren), irgendwann muss dann aber auch mal was passieren sonst nervt dieses ständige "kriegen sie sich oder kriegen sie sich nicht" nur noch.
Bei Castle konnte ich bisher nicht feststellen, dass mir die Serie seit Caskett nun weniger gut gefällt (Bones gucke ich nicht). Man muss halt auch sehen, dass man durch eine Beziehung wieder ganz andere Möglichkeiten schafft. Aus dem einst professionellen Zusammenarbeiten rutscht man in diesen privaten Raum.

PrettyDark

vor 3 Jahren

Wer ist der Mörder? Eure Vermutungen beim Lesen
Beitrag einblenden

Habe während des Lesens die ganze Zeit die Familie in Verdacht gehabt. Ihr Lover wurde einfach zu sehr auf dem Silbertablett serviert als dass er wirklich der Mörder hätte sein können.

JFPenn

vor 3 Jahren

Hallo zusammen! Viele von Euch sind mittlerweile fertig mit dem Lesen. Ich möchte mich schon einmal ganz, ganz herzlich für eure Beteiligung und Gedanken und natürlich Rezensionen bedanken - ich freue mich über jedes Wort! Da einige ihre Bücher erst etwas später bekommen haben, werde ich die Runde noch bis Ende der nächsten Woche laufen lassen. Es sollen ja alle die Chance haben, mitzureden!

Viele Grüße sendet eure
J.F. Penn

LiberteToujours

vor 3 Jahren

http://www.lovelybooks.de/autor/J.F.-Penn/Desecration-Verletzung-1104256766-t/rezension/1124026721/

Meine Rezension ist dann auch endlich fertig. Danke, dass ich mitlesen durfte!

JFPenn

vor 3 Jahren

Ihr Lieben,

vielen Dank für eure Beteiligung an der Diskussion! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, eure Beiträge zu lesen (die ich natürlich alle übersetzt bekommen habe). Es freut mich, dass euch das Buch gefallen hat und ich fand die Leserunde sehr inspirierend. Nochmals möchte ich mich ganz herzlich für die Rezensionen bedanken.
Und ich kann euch versprechen: Jamie und Blake werden zurückkommen!

Viele liebe Grüße,
eure J.F. Penn

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks