James Patterson 1st to Die

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(11)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „1st to Die“ von James Patterson

The adrenaline-fuelled first novel in the Women's Murder Club series

Ein solider Thriller, der mir gut gefallen hat. Allerdings fand ich die Entstehung des Womens Murder Club ein wenig überzogen. Gut lesbar.

— tuesdayblind
tuesdayblind

Super spannend :)

— lizzie123
lizzie123

Spannender Auftakt der "Club der Ermittlerinnen" -Reihe -hat mir gut gefallen

— JuliB
JuliB

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der erste Band der langen "Club der Ermittlerinnen"-Reihe

    1st to Die
    JuliB

    JuliB

    24. July 2015 um 18:13

    Inspector Lindsay Boxer ermittelt in einem spektakulären Fall. In San Francisco und Umgebung tötet ein brutaler Killer Brautpaare auf bestialische Weise. Unterstützt wird sie dabei von ihren besten Freundinnen, mit denen sie den "Club der Ermittlerinnen" gründet, auf dessen Namen diese Serie von James Patterson aufgebaut ist. Doch als hätte Lindsay mit diesem Fall nicht schon genug zu tun, schlägt das Schicksal bei ihr auch privaten Rahmen erbarmungslos zu. Spannend und lesenswert. Beste Krimi/Thriller-Unterhaltung für den Urlaub oder verregneten Tagen auf der Couch. Diese Reihe werde ich definitiv weiter verfolgen.

    Mehr
  • Solider Auftakt einer Krimireihe

    1st to Die
    Kirschbluetensommer

    Kirschbluetensommer

    22. June 2014 um 17:46

    Eine blutige Serie an Morden erschüttert die USA: Ein unbekannter Täter ermordet Brautpaare unmittelbar nach ihrer Trauung. Die Polizistin Lindsay versucht alles, um den Täter zu schnappen und wird dabei von ihren (neugewonnenen) Freundinnen Cindy, Claire und Jill unterstützt. Gleichzeitig hat Lindsay auch mit einer lebensgefährlichen Krankheit zu kämpfen. Wird sie den Täter schnappen und ihre Krankheit besiegen? Die Idee hinter "1st to Die" ist interessant: Geballte Frauenpower versucht einen sadistischen Sexualstraftäter und Mörder zu finden. Allerdings kam für mich vor allem erst gegen Ende Spannung auf. Hinderlich war dabei, dass man den Namen des vermeintlichen Täters schon von Anfang an wusste, auch wenn sich dabei dann noch so die eine oder andere Überraschung auftat - vor allem gegen Ende. Etwas verwirrend sind auch die verschiedenen Perspektivwechsel. Lindsay wird aus der Ich-Perspektive geschrieben, alle andere Figuren aus der Sicht des allwissenden Erzählers. Auch mit der Sprache habe ich mich als Nicht-Muttersprachlerin etwas schwer getan. James Patterson verwendet in den Dialogen relativ viel Slang, was mir das Lesen dadurch leider erschwert hat und dadurch auch irgendwie an Spannung geraubt hat. Gegen Ende nimmt das Buch an Fahrt auf und liefert noch einige überraschende Wendungen. Auch wenn ich eigentlich nach diesem Band keinen weiteren aus dieser Reihe lesen wollte, werde ich nun wohl nach dem Cliffhanger am Ende dieses Buches doch noch zum zweiten Buch greifen. Allerdings werde ich wohl mein Glück lieber auf Deutsch versuchen. Vielleicht ist das Buch dann doch ein wenig spannender, wenn die sprachlichen Hindernisse minimiert werden. An und für sich handelt es sich bei "1st to die" um einen soliden Krimi, der 3,5 Sterne verdient hat. Da ich hier keine 3,5 Sterne vergeben kann, habe ich auf vier Sterne aufgerundet.

    Mehr