Jennifer Weiner Nicht ohne dich

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(5)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nicht ohne dich“ von Jennifer Weiner

Jeder hat eine beste Freundin. Jetzt gibt es das perfekte Buch für sie! Addie Downs und Valerie Adler werden immer beste Freundinnen sein. Das beschloss Addie jedenfalls an dem Tag, als Valerie in ihre Straße zog. Doch die Teenagerjahre rissen die beiden Mädchen auseinander, und sie verloren sich aus den Augen. Fünfzehn Jahre später steht Valerie als erfolgreiche Wetterfee im Rampenlicht, während Mauerblümchen Addie immer noch im Haus ihrer Eltern lebt. Eines Abends steht plötzlich völlig aufgelöst ihre alte Freundin Valerie vor der Tür. Unter Tränen bricht es aus ihr heraus: „Es ist etwas Schreckliches passiert. Und nur du kannst mir helfen!“

Keiner sollte ohne eine Freundin aufwachsen, aber man sollte eine Freundschaft auch nicht ausnützen, es ist ein kostbares Gut

— Bluesky_13

Stöbern in Romane

Mein Herz in zwei Welten

Ein weiterer ebenso unterhaltsamer wie herzerwärmender Trip an Lous Seite - ich liebe jede Seite, jedes Wort, jede Silbe. Ein Traum!

Svenjas_BookChallenges

Ein abgetrennter Kopf

Absurdes Ringelreihen unter Akademikern. Nervt etwas; Selbstbetrug auf hohem Niveau. Eindeutig eine Farce!

alasca

Der gefährlichste Ort der Welt

Sehr emotional und grausam geschrieben

brauneye29

Kleine Fluchten

Berührende Kurzgeschichten, die zum Nachdenken anregen.

Jeco01

Lied der Weite

Neun Leben die in einem kleinen Ort zusammenkommen und feststellen, was eine Familie wirklich ausmacht.

c_awards_ya_sin

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Dramatisch, spannend, bewegend

raven1711

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was muss eine Freundin alles tun?

    Nicht ohne dich

    Bluesky_13

    17. November 2017 um 20:46

    INHALT Addie Downs wohnt immer noch in demselben Haus in dem sie aufgewachsen war. An diesem Abend, 15 Jahre später, klopft es bei Addie an der Tür, es ist Valerie Adler. Die beiden waren damals die besten Freundinnen, als Valerie in die Straße gezogen ist, hatten sie beschlossen für immer Freunde zu sein. Sie haben sich dann als 17 jährige aus den Augen verloren und jetzt 15 Jahre später ist Valerie plötzlich wieder da. Val war eine erfolgreiche Wetterfee bei einem Fernsehsender in Chicago. Val war total aufgelöst und unter Tränen bat sie ihre Freundin Addie um Hilfe. Sie erzählte ihr, dass etwas schreckliches passiert war und nur sie ihr helfen konnte. Addie ließ Valerie erstmal rein, um sich mit ihr zu unterhalten. Es fand wohl ein Klassentreffen statt und Addie war nicht gekommen. Sie hatte ein Date, das 6te Blind Date in 6 Wochen und sie hoffte, dass es diesmal besser lief. Das war ihr wichtiger als das Klassentreffen, sie hatte keine so guten Erinnerungen an die Schule und Klassenkameraden waren alles andere als nett. Da konnte sie es sich auch sparen, da hin zu gehen. Ja, aber Valerie war auf dem Klassentreffen und sie wollte einem alten Schulkameraden mal zeigen, wie es ist, wenn alle über einen lachen. Aber irgendwie schien alles aus dem Ruder gelaufen, denn nun hatte sie Angst dass sie ihn umgebracht hatte. Und da kam jetzt Addie ins Spiel, sie sollte ihr jetzt aus dieser Misere helfen. MEINE MEINUNG Dieses Buch ist ein schönes leichtes Buch, also so eine Lektüre für Zwischendurch und zum Entspannen. Es ist sehr emotional und ganz liebevoll geschrieben. Es geht hier vorwiegend um Freundschaft. Dieses Buch wird uns im Wechsel erzählt. Einmal die Zeit, als die Mädchen 9 Jahre alt sind und dann die Zeit jetzt, wo die Mädchen erwachsen waren. Ich finde diesen Wechsel zwischen den Zeiten interessant, zeigt er und doch, wie die Freundschaft der Mädchen entstand und wie wichtig sie war. Sie ist gewachsen und wurde durch die Dinge die die Mädchen gemeinsam unternahmen gefestigt worden. Addie hatte vorher nie eine Freundin und plötzlich war Valerie da und sie verbrachte ihre gesamte Freizeit nur mit Addie. Dieses Buch zeigt uns eine Kinderfreundschaft, die ewig halten sollte. Doch die selbstbewusste Valerie verleumdete im Jugendalter ihre Freundin. Dann verließ sie auch noch den Ort und Addie war mit sich und ihrer zerbrochenen Welt allein. Ich finde dieses Buch sehr schön, weil das wirklich eine Freundschaft war, die auf einem harten Prüfstand stand. Wie aus dem wahren Leben, so etwas gibt es ja tatsächlich. Freundschaften wachsen durch Freund und Leid, aber leider zerbrechen sie auch oft daran. Wahre Freunde sieht man, wenn man eine wahre Not hat, denn wahre Freunde halten auch da zu einem. Dieses Buch macht und sehr deutlich, was wahre Freundschaften tatsächlich aushalten. Dennoch muss man in einer Freundschaft nichts machen, was man nicht machen möchte. Eine Freundin darf einen nicht zwingen, denn die Hilfe muss freiwillig sein. Ich kann das Buch an kleine Romantikfans empfehlen, denn für solche ist es tatsächlich geeignet. Eure Bluesky_13 Rosi   

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks