Jessica Shirvington Vereint

(164)

Lovelybooks Bewertung

  • 110 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(139)
(18)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vereint“ von Jessica Shirvington

Atemberaubend spannend, dramatisch und hochemotional. Zwei Jahre sind vergangen, seit Violet fortgegangen ist. Um ihre Freunde und ihre große Liebe zu schützen, musste sie ihr altes Leben hinter sich lassen. Doch als Spence verschwindet, kehrt Violet zurück. Denn nur wenn Lincoln und sie zusammenarbeiten, haben sie eine Chance ihn zu retten. Dabei kommen sie sich wieder gefährlich nahe und auch Phoenix steht plötzlich wieder leibhaftig vor ihr...In einem letzten alles entscheidenden Kampf lernt Violet, wer sie wirklich ist und wozu sie fähig ist. Sie ist alles, was dem Untergang der Welt wie wir sie kennen, noch im Wege steht.Das fesselnde Finale der erfolgreichen Engel-Saga um Violet Eden

Generell bin ich ein großer Fan dieser Reihe und kann wirklich nur jedes einzelne Band empfehlen zu lesen!

— SaniRainbow

Grossartig. Spannung pur.

— Schnuggile

Starker Abschluss der Reihe die mich unglaublich überzeugt hat. Die Gefühle haben mich sowasvon mitgenommen

— amaishiro

Von der ersten bis zu letzten Seite fesselnd

— Vanessa_Ode

Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite...toller Abschluss der Reihe!

— book_lover01301

3 1/2 Sterne für den letzten Teil.

— DearBooks

Ich wünschte ich könnte für immer weiterlesen :)

— Schnapsprinzessin

Ein atemberaubendes Ende <3

— Lissi01

Ein unfassbarer Abschluss für eine unfassbare Reihe!!! Einfach fantastisch!!!

— SafetyPin

Ein genialer Abschluss für eine geniale Reihe!!

— velictias

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Anfangs sehr langatmig und zäh, zum Schluss mit gewohnter Spannung. Dieses Buch hätte so viel mehr sein können. Knappe 3 Sterne.

tomatenjohnny91

Wolkenschloss

Charaktere zum lieb haben und Spannung zum Schluss.

Jomarbooks

These Broken Stars - Sofia und Gideon

Endlich mal ein Buch, das alle offenen Fragen beantwortet und trotz einiger Längen dennoch überzeugen kann.

saras_bookwonderland

BookLess. Gesponnen aus Gefühlen

Wieso habe ich die Reihe eigentlich nicht schon viel früher angefangen? Schande über mein Haupt!

Cadness

Über den wilden Fluss

Wundervoll geschriebene Vorgeschichte zu "Der Goldene Kompass". Sehr zu empfehlen. Einfach schön...

DeansImpala

Sakura - Die Vollkommenen

Der Kaiser ruft zur "Blüte" und winkt mit einem Leben an der Oberfläche.

Rajet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gelungenes Finale

    Vereint

    KaterinaFrancesca

    16. August 2017 um 12:15

    2 Jahre sind vergangen seit Violet ihre Freunde und ihre große Liebe Lincoln verlassen hat, um ihn davon abzuhalen, für sie zu sterben. Seitdem lebt sie über ein Bar in London und geht mit einer Gruppe von Abtrünnigen und Gray auf die Jagd nach Verbannten. Zu ihren Freunden hat sie nur durch Steph Kontakt. Zu Licoln keinen. Doch dann erfährt sie, dass Spence verschwunden  und seine Partnerin schwer verletzt ist. Violet ist entschlossen, ihn wiederzufinden. Als sie Lincoln wiedersieht, ist er ein anderer Mann, der sie zu hassen scheint. Und dann sind da noch die zunehmenden Turniere, wo sich die Verbannten der Finsternis treffen und bis zu Tod kämpfen. Violet quälen Visionen von einem Drachen und einem Meer von Reitern. Die Suche führt sie nach New Orleans, wo auch der glatzköpfige Mann im Anzug wartet, der mit Violets Blut noch einen Plan verfolgt.Der letzte Band der Saga überzeugt wieder durch viel Spannung und Action. Störend fand ich Violets Fortgang nach London, weil mir ihre Gründe sehr konstruiert vorkamen und dadurch unglaubhaft. Auch Lincolns Hass auf sie und ihre andauernde Selbstkasteiung sind etwas überspitzt. Dafür überzeugen die zahlreichen Nebencharakter: der quasi-geläuterte Onxy, die  kluge und zielstrebige Steph, der herzliche Dapper. Leider erfuhr man nicht sehr viel über Chloe, Spencers Partnerin, die selten in Erscheinung tritt. Violet und Lincoln sind ein süßes Paar, die allerdings dauernd zwischen der Option Zusammensein und nicht-Zusammensein hin und her pendeln, was nach 4 vorigen Büchern sich langsam etwas abnutzt. Violets Zwiegespräche mit ihren Engeln sind sehr kryptisch und geben viel Anlass zum Grübeln. Violet muss lernen, sich selbst als die zu akzeptieren, die sie ist. Auch Phoenix macht viele Wandlungen durch und sucht seinen Platz in der Welt. Alles in allem ein gelungenes Finale mit viel Action, Verlust und Übersichhinauswachsen.

    Mehr
  • Violet Eden - Eine Bücherreihe die einen nicht mehr los lässt

    Verlockt

    miss_booklover

    01. June 2017 um 13:11

    Lernt diese Bücher kennen oder ihr werdet etwas verpassen! Ich habe die Bücherreihe die sich um die unglaubliche Violet Eden dreht bereits so oft gelesen, dass ich einzelne Stellen aus den Büchern auswendig sprechen kann. Und dies hat seine Gründe. Die Autorin zieht die Leser so mit in die Handlung hinein, dass man das Gefühl hat wirklich dabei zu sein. Und ich habe mitgelebt. Gelacht. Geweint. Verliebt. Diese drei Begriffe sind ständiger Begleiter beim Lesen der Bücher. Besonders dieses Büchergenre begeistert mich schon seit Jahren. Aber Violet Eden ist etwas besonderes. Besonders die lebhafte Gestaltung der Figuren sind für mich ein Grund meiner Schwärmerei. Ständig hat man das Gefühl die Protagonisten wirklich zu kennen und wirklich zu wissen wie es ihnen geht und was sie fühlen. Und wenn wir dann mal ernst sind: Wer einem Lincoln nicht zugrunde fällt, der hat echt einen seltsamen Männergeschmack. Lincoln .... Lincoln ist der beste männliche Hauptcharakter, den ich jemals in einem Buch begegnet bin. Wunderschön, sexy, witzig und unglaublich beschützerisch. Das Band das er und Violet verbindet, beineide ich bis heute. Ein Grund den ich stark bedauere ist, dass wenige Personen wirklich dieses Buch lesen und genießen. Bei Fantasy Bücher Vorschlägen wird es selten erwähnt, was eindeutig ein Fehler ist, denn nichts kann mit diesem Werk mithalten. Deswegen bitte ich jeden empfiehlt es weiter und falls ihr es noch nicht gelesen habt ---> LEST ES! Ihr werdet es nicht bereuen. Ganz im Gegenteil dieses Buch wird Teil eures Lebens werden und ihr werdet es definitiv genießen. Aus diesem Grund wünsche ich euch viel Spaß mit der unglaublichen Violet Eden!

    Mehr
  • Ich liebe dieses Buch

    Vereint

    KuMi

    16. January 2016 um 17:31

    Der leider letzte Teil der Violet Eden Saga. Ich habe die komplette Reihe verschlungen,aber der letzte Teil ist auf jeden Fall der Beste!!! Diesen Teil habe ich schon so oft gelesen aber ich bekomme einfach nicht genug davon.  Die Geschichte zwischen Lincoln und Violet ist so fesselnd und in diesem Teil noch einmal richtig emotional, auch an Action wird in diesem Buch nicht gespart. Diese Saga ist ein absolutes MUSS 

    Mehr
  • Besser geht es nicht

    Vereint

    Lovebooksandtravel

    21. December 2015 um 03:39

    Ich hab das buch zweimal knapp hintereinander gelesen weil ich es einfach nicht glauben konnte. So etwas zu schreiben zu leben und anderen rüber zu bringen ist eine Gabe. Wer es noch nicht gelesen hat sollte es sofort nachholen er wird es nicht berreuen.

  • Wunderschöner Finalband zum verlieben <3

    Vereint

    Silvermoonnight

    10. December 2015 um 19:44

    Klappentext: Atemberaubend spannend, dramatisch und hochemotional. Zwei Jahre sind vergangen, seit Violet fortgegangen ist. Um ihre Freunde und ihre große Liebe zu schützen, musste sie ihr altes Leben hinter sich lassen. Doch als Spence verschwindet, kehrt Violet zurück. Denn nur wenn Lincoln und sie zusammenarbeiten, haben sie eine Chance ihn zu retten. Dabei kommen sie sich wieder gefährlich nahe und auch Phoenix steht plötzlich wieder leibhaftig vor ihr...In einem letzten alles entscheidenden Kampf lernt Violet, wer sie wirklich ist und wozu sie fähig ist. Sie ist alles, was dem Untergang der Welt wie wir sie kennen, noch im Wege steht.Das fesselnde Finale der erfolgreichen Engel-Saga um Violet Eden Meine Meinung:  Der letzte Band der Reihe hat mich einiges an Nerven gekostet, sowohl im positiven, als auch im negativen. Der Schreibstil war wie in den letzten Bänden zuvor auch wieder sehr flüssig und einfach zu lesen. Die Gefühle der einzelnen Protagonisten kamen sehr klar und intensiv an den Leser heran und es fiel einem wirklich leicht mit den betroffenen Charakteren mitzuleben. Dieser Finalband hatte es dann aber auch wirklich in sich, was die emotionale Ebene anging.  Das Buch beginnt 2 jahre nach dem vierten Band und lässt zu Beginn einen kleinen Rückblick auf die Vergangenheit zu, nicht nur dass man so noch mal einen kleinen Überblick auf das Ende des letzten Bandes bekommt, sondern auch gleich informiert wird was sich im Leben der Violet Eden getan hat und wie sich die Ereignisse auf sie ausgewirkt hatten. Allein diese Einblicke lassen tiefe emotionale Gefühle aufkommen, es fällt einem sehr leicht mit der Figur Violet zu leiden und zu kämpfen. Im Verlauf des Buches wird das nicht immer sehr viel einfacher, denn Violet scheint sehr entschlossen zu sein in ihrer Entscheidung ihre Freunde und grigorische Familie hinter sich zu lassen. Allerdings sorgen weitere neue Charakteren hier wieder für die nötige Abwechslung und man lernt endlich mal die zweite Seite der Grigorikämpfer, die Abtrünnigen, etwas näher und besser kennen, was wirklich sehr spannend auf einem wirkt. Nachdem im ersten Band und auch im vierten Band öfter mal die Rede und einige kleinere Bekanntschaften von Abtrünnigen aufkam, wurde man ja doch neugierig wie sie sich von den Grigori Krieger welche dem Rat angehörten, unterscheiden. Diese Frage wird hier in dem Band ausreichend und intensiv dargestellt. Aber was wäre ein Band von Engelskriegern, wenn es nicht auch wieder EINEN gäbe, der dafür sorgt, dass Violets Welt auf den Kopf gestellt wird und sie dazu drängt wieder genau dort hin zu kommen, wovor sie doch so sehr flüchten wollte. Eine Mission schickt sie geradewegs wieder nach New York und an die Universität der Grigori und somit auch zu vielen bekannten Gesichtern. Ihre außergewöhnlichen Kräften und Fähigkeiten werden so dringend gebraucht, wie nie zuvor und gleichzeitig der schwerste Kampf werden soll den sie sich vorstellen kann, denn sie muss die Mission zusammen mit ihren alten Freunden aber vor allem mit Lincoln bestreiten.  Schon nach wenigen Seiten war ich mehr als gefesselt von dem Buch und es ging auch genauso weiter, es hat nach all den vielen Büchern noch immer nix an Spannung verloren und ich konnte mich noch genauso ärgern wie auch zuvor, am liebsten hätte ich hin und wieder Violet geschüttelt oder eine geklatscht. So macht lesen einfach Spass, denn die Autorin schafft es immer wieder den Leser mitzureißen und ihm das Gefühl zu geben es miterleben zu dürfen. Es war schön mit Violet und ihren Freunden Abenteuer zu erleben, Herausforderungen anzunehmen, Freundschaften zu schließen und Gegner zu besiegen, aber gleichzeitig auch mit ihr zusammen Gefühle zu erkunden und zu erleben. Für mich ein absolut gelungener Abschluss einer wunderbaren Reihe die jetzt deffinitiv auf meiner Favoritenliste bleibt. Es gab alles was man braucht Action, Kampf, Gefühl, Liebe und viele viele Schicksalsschläge, die überwunden werden mussten. Ich habe sie alle mit ihr erlebt und werde sie nicht vergessen, aber vor allem belieben bei mir keine Fragen offen alle Puzzelteile waren am Ende der Reihe zusammengesetzt und rundete damit das Erlebnis ab. Fazit: Gelungener Abschluss mit viel Gefühl, eingem Schmunzeln, ein paar Tränen, Glücks- und Zittermomenten. Ich kann einfach nur sagen es war ein himmlisches Erlebnis und ich kann sie nur jedem ans Herz legen. Es hat ein würdiges Ende und doch wird noch viel Freiraum gelassen für eigene Fantasie... denn nichts ist unendlich... und alles Gute braucht auch passendes Gegenstück, wo Finsternis herrscht, kann nur ein Licht gesehen werden <3  Wünsche allen ein tolles Leseerlebnis, so wie ich eins hatte. 

    Mehr
  • toller abschluss , schade das es vorbei ist :)

    Vereint

    Jaani

    03. September 2015 um 12:35

    Letzter Teil der besten Engels Reihe, die ich kenne!  Inhalt  Nachdem Lillith getötet wurde und Licoln auch fast gestorbenen wäre, ist Violet fortgegangen und kehrt erst nach 2 Jahren ( zulange :D ) wieder zurück, da ihr Freund Spence verschwunden ist.  Sie will Lincoln nicht sehen, da dieser ihr in den Jahren hinterhergejagt ist und sie immer weiterziehen musste, da sie dachte ihre Nähe bringt den Menschen, die sie liebt, nur Schaden.. Sie erträgt es nicht ihn zu sehen und auch er hat anscheinend kein großes Interesse mehr an ihr. Als er jedoch herausfindet, dass Violet nur gegangen ist, um ihn zu schützen, tut er alles um sie wieder zugewinnen.  Doch Violet hat größere Probleme, ein einflussreicher Engel der Finsternis veranstaltet Kämpfe zwischen den Engeln und Menschen.. Alles ein bisschen verwirrend, denn keiner weiß wer er ist und was er will?! Phoenix, der nun ein Engel ist, steht ihr zur Seite und als etwas Komisches passiert kommt er zurück auf die Erde! Lincoln kämpft nebenbei weiter um Violet und sie kann dem auch nicht mehr widerstehen!  Zusammen stellen sie sich dem Kampf gegen den neuen Engel, der viel bedeutender ist, als sie alle denken. Violet erfährt dadurch endlich etwas über den Engel, der sie gemacht hat, und was alles zu bedeuten hatte! Fazit Ein super tolles Ende mit Happy END, jeder bekommt dass was er sich gewünscht hat und alles verläuft gut. Alle noch offenen Fragen werden beantwortet.  Ich liebe diese Buch Reihe so sehr und bin echt traurig, dass sie nun zu Ende ist, aber sie war es wirklich Wert und das Ende war einfach nur wundervoll!

    Mehr
  • Einfach nur wow. wow. WOW !!!!

    Vereint

    steffibooklover

    10. April 2015 um 22:05

    Inhalt: Zwei Jahre sind vergangen, seit Violet fortgegangen ist. Um ihre Freunde und ihre große Liebe zu schützen, musste sie ihr altes Leben hinter sich lassen. Doch als Spence verschwindet, kehrt Violet zurück. Denn nur wenn Lincoln und sie zusammenarbeiten, haben sie eine Chance ihn zu retten. Dabei kommen sie sich wieder gefährlich nahe und auch Phoenix steht plötzlich wieder leibhaftig vor ihr... In einem letzten alles entscheidenden Kampf lernt Violet, wer sie wirklich ist und wozu sie fähig ist. Sie ist alles, was dem Untergang der Welt wie wir sie kennen, noch im Wege steht. Meinung zum Buch: Wie der Titel dieser Rezi bereits zeigt, bin ich völlig sprachlos und begeistert von dem Ende bzw. allgemein von der Violet Eden Reihe !Die Bücher, besonders der vierte "Entbrannt" schmiss mich in eine Achterbahn von Gefühlen, es wechselte zwischen Wut, Misstrauen, Freude, Glücksgefühlen und letztendlich unendlicher Trauer ... Nachdem ich wie ein Baby heulend den vierten Teil beendete, war ich umso gespannter auf "Vereint". Der fünfte Teil beginnt ca. 2 Jahre nach dem Ende von "Entbrannt". Violet befindet sich in London bei Gray, einen Abtrünnigen Grigori, den wir bereits im dritten Teil "Gebannt" kennengelernt haben. Dort arbeitet sie mit ihm und seinen Freunden Carter, Milo und Taxi mehr oder weniger zusammen.Violets Seele ist weiterhin zerbrochen. Dank Phoenix' Kräften kann sie einen Schalter umlegen und so ihre Gefühle verbergen bzw einfach ausschalten. Sie will und tut alles, um nicht mehr an die Ereignisse von vor zwei Jahren und besonders nicht an Lincoln - ihren Seelenverwandten zu denken. Doch eines Tages taucht Onyx vor ihrer Haustür auf und erzählt ihr, dass Spence verschwunden ist ... Was aus Violet geworden ist ist schockierend und traurig. Bereits am Ende des vierten Band wusste man, dass ihre Seele sehr stark zerstört ist und es ein Wunder sei, dass sie überhaupt lebt. Sie ist kalt und unberechenbar. Ihr Zustand brach mir das Herz, denn auch als Violet notgedrungen nach New York zurückkehrt, verhält sie sich distanziert und kalt ihren eigenen Freunden gegenüber...Ebenfalls kalt und distanziert ist Lincoln geworden. So war er früher der starke Krieger, Beschützer, der Violet über alles liebte - ist er nun auch unfreundlich seinen Freunden gegenüber. Über ein Jahr lang verfolgte er Violet von Land zu Land, bis er sie in London fand und ging .... Diese ganze Situation bricht dem Leser einfach das Herz. Erst, als Lincoln Violets Beweggründe für ihr Gehen erfährt, taucht er wieder auf. Er ist fest entschlossen Violet nie wieder gehen zu lassen. Stück für Stück taut Violet wieder auf und wird langsam wieder sie selbst. Am Besten ist die Szene in der Grigori Disko "Ascencion", die nun von Dapper und Onyx betrieben wird. Das Motto des Abends war Salsa, und jeder weiß dass sich Vi und Linc ein Versprechen gaben, einmal Salsa zu tanzen .... :D Neben der Geschichte um die beiden, gibt es einen neuen Ober-Bösen-Verbannten, der der neue Herrscher der Welt werden will. Wer dieser Verbannte ist wissen wir bereits: Es ist der, der am Ende des vierten Teils Violet Blut abnah, mit der Glatze, Brille und einer Aktentasche...Im Vergleich zu Lilith ist er deutlich verrückter und mächtiger als sie es je war.... Ich gebe jetzt an dieser Stelle ganz offiziell zu, dass die Violet Eden Bücher zu meinen nur insgesamt 4 absoluten Lieblinsgsreihen gehört. Diese Bücher erfüllten jedes meiner Kriterien, was ein sehr gutes Buch ausmacht und mehr.Jessica Shirvington hat einen so wunderbaren Schreibstil, der einen ans Buch fesselt. Die Art und Weise, wie sie die vielen Gefühle der Charaktere beschrieben hat gehen dem Leser sehr nah. Es kam mir vor, als würde ich selbst Violets Gefühle spüren. Wenn sie Freude empfand, tat ich es auch. Als sie tiefe Traurigkeit empfand, tat ich es auch und weinte mit ihr.Ich fand es klasse, wie die Autorin in dem Teil uns alle Antworten zu unseren Fragen gab und ganz besonders das Ende. Es ist wirklich ein sehr schönes, aber auch etwas trauriges Ende. An der Reihe gefällt mir ebenfalls besonders die Entwicklung der Charakteren. Violet, die im ersten Teil nichts mit Grigoris zu tun haben wollte, verletzt war von Lincoln Lügen hat sich um 360 Grad gedreht. Sie hat ihre Bestimmung erst richtig nach der Hälfte von "Vereint" angenommen. Als sie und wir endlich verstanden haben, was es bedeutet der "Keshet" zu sein.Lincoln, der im ersten Teil seine Gefühle für Vi unterdrückte, der nur Krieger war änderte sich ebenfalls. Er ist ein General, wie es im Buch stand. Ein Anführer. Seine Liebe zu Violet.Steph, die Streberin in Prada, die als Mensch Anführerin an der New Yorker Academy ist und unentbehrlich für die Grigori ist. Ein Mädchen, die ihre wahre Liebe in Salvatore fand. Das Ende fand ich besonders schön für die beiden :)Und dann ist da Phoenix. Ich fand es auch sehr schön, dass es in diesem Teil ein Kapitel aus seiner Sicht gab. Sein Schmerz, seine verlorene Liebe und seine Trauer nirgendwo dazuzugehören brechen dem Leser wieder das Herz in Million Stücke. Ich bin sehr froh, wie das Buch für ihn ändert und wünsche ihm das Beste, den er hat trotz allem es verdient glücklich zu sein.Ich liebe jeden einzelnen Charakter, Griffin, Spence, Zoe, Dapper und Onyx. Doch auch Eveyln ist mir ans Herz gewachsen und inzwischen auch Josephine. Fazit: Ich empfehle wirklich jedem, diese Reihe zu Lesen. Ich kann in einer Rezi gar nicht ausdrücken, wie sehr sie mir die Bücher gefallen. Ich würde stundenlang schreiben, um auch wirklich jedes einzelne, tolle Detail zu erwähnen.Ich bin wirklich sehr traurig, dass die Geschichte nun zu Ende ist, aber so ist das leider mit Büchern.Ich gebe hoch verdiente 5 von 5 Sternen, wenn nicht sogar 10 an "Vereint", dem fünften und finalen Buch der Violet Eden Reihe. Leute bitte, LEST DIESE REIHE! BITTE!

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Meine Meinung:

    Vereint

    preternatural

    13. September 2014 um 19:17

    Obwohl es wieder so eine Dreiecks- Geschichte war, hat mich das nicht wirklich gestört, ich mag sowohl Lincolns Charakter wie Phoenix. Man konnte eigentlich schon voraussehen, dass die beiden wieder zusammen kommen würden und ihre Seelen wieder vereinen würden, aber die Spannung war trotzdem da und das da etwas mit dem Mann (Samael) kommen würde konnte man sich schon denken, aber was wirklich dahinter steckte, dass verblüffte einen dann doch nochmal.  Die Charakteren waren perfekt (meiner Meinung nach) ausgedacht, nicht nur die Hauptperson (Violet) spielt eine Rolle, sondern auch ihre beste Freundin Steph, obwohl sie nur ein Mensch ist, aber was heißt hier NUR?:) Außerdem hätte das Ende nicht besser sein können, obwohl man sich wünscht es ginge weiter:(. Aber jedes Buch und jede Geschichte endet irgendwann...  Schlusssatz: Normalerweise weine ich nicht oft, aber bei dem 4. Teil hat es mich richtig mitgerissen, sodass ich zwischendurch kurz mit dem lesen aufhören musste und mir die Nase putzen musste. :):) Ich hoffe euch hat diese Reihe genauso gefallen wie mir!

    Mehr
  • Genialer Abschluss!

    Vereint

    Lesemaus-M

    11. August 2014 um 18:37

    Klappentext/Inhalt: Zwei Jahre sind vergangen, seit Violet fortgegangen ist. Um ihre Freunde und ihre große Liebe zu schützen, musste sie ihr altes Leben hinter sich lassen. Doch als Spence verschwindet, kehrt Violet zurück. Denn nur wenn Lincoln und sie zusammenarbeiten, haben sie eine Chance ihn zu retten. Dabei kommen sie sich wieder gefährlich nahe und auch Phoenix steht plötzlich wieder leibhaftig vor ihr... In einem letzten alles entscheidenden Kampf lernt Violet, wer sie wirklich ist und wozu sie fähig ist. Sie ist alles, was dem Untergang der Welt wie wir sie kennen, noch im Wege steht. Meine Meinung: Auf dieses Buch habe ich mich unendlich gefreut. Endlich das große Finale. Ich hatte natürlich meine Erwartungen an das Buch und diese wurden mehr als erfüllt. Seit zwei Jahren schlägt sich Violet ohne ihre Freunde durch. Sie reist viel und versucht isoliert zu leben. Dann passieren immer wieder merkwürdige Dinge. Es werden Kämpfe ausgetragen und sie sieht wieder jemanden, den sie nicht sehen wollte. Als dann auch noch Spence entführt wird, ist sofort klar, dass sie zurück muss. Bei ihrer Rückkehr wird sie natürlich auch auf Lincoln treffen. Werden sie wieder zueinander finden oder ist alles für immer verloren? Das müsst ihr auf jeden Fall selber lesen. Mir hat Violet und die anderen Charaktere wieder total gut gefallen. Ihre Taten und Gefühle konnte ich total nachvollziehen. Die Schauplätze sind wieder richtig gut dargestellt und ich konnte in eine wundervolle Welt abtauchen. Anfangs musste ich mich erst wieder in die Geschichte einfinden, da ich Band vier irgendwann letztes Jahr gelesen habe. Danach konnte ich aber total in die Geschichte abtauchen und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Das finale ist einfach nur bombastisch und es wirklich schade, dass die Reihe nun zu Ende ist. Fazit: Anfangs musste ich mich wieder einfinden aber danach wurde ich wieder in einen magischen Bann gezogen. Die Charaktere und die Schauplätze sind wieder grandios ausgearbeitet. In diesem Buch haben wir wieder alles vorhanden wie Intrigen, Liebe, Hoffnung, Action usw. Nichts kommt zu kurz in dem Buch und es wirklich schade, dass die Reihe jetzt zu Ende ist. Bewertung: Cover: 5/5 Klappentext: 5/5 Inhalt: 5/5 Schreibstil: 5/5 Gesamtpaket: 5/5 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Ein grandioser Abschluss der Violet Eden Reihe

    Vereint

    HibiscusFlower

    09. July 2014 um 15:50

    Wie schwer war es doch für Violet, ihr neu entdecktes Leben als Grigori, die Gemeinde, ihre Freunde und vor allem Lincoln zurückzulassen. Dennoch hat sie es getan, weil sie ihn auf der sicheren Seite und somit am Leben wissen wollte. Zunächst hatte sie noch ihre Eltern an ihrer Seite, doch sie war, ist und bleibt eine Grigori, die kämpfen muss. Allein und auf stetiger Flucht reist Violet durch Europa, bis sie in London hängenbleibt. Doch das Verschwinden von Spence führt sie nach 2 Jahren wieder zurück nach New York und somit auch zu Lincoln. Ein alles entscheidender Kampf wartet auf die beiden sowie ihre Grigori-Freunde. Und selbst Phoenix ist ein Bestandteil davon. Der Untergang der Welt, wie wir sie kennen, steht ihnen bevor und Violet erkennt, welcher Platz ihr dabei zugedacht ist und wer oder was sie wirklich ist. "Vereint" ist Band 5 der Violet Eden Reihe und schliesst diese fesselnd, leidenschaftlich und grandios ab. Ja, man merkt schon, dass es mir diese Reihe angetan hat.^^ In jedem Teil gab es Charaktere, die mich begeistern haben, die ich geschickt in die Story eingearbeitet fand...egal ob gut oder böse. Den Reifeprozeß von Violet zu verfolgen, hat sehr viel Spass gemacht. Das unbedarfte Mädchen, das Kunst und Musik liebt, hat sich entwickelt, wurde selbstbewusst, verantwortungsbewusst und eine gute Kämpferin, ohne darauf aus zu sein, im Mittelpunkt stehen zu wollen. Begleitet wurde sie dabei von sehr vielen interessanten Figuren, die nicht nur Violet ans Herz gewachsen sind. Den alles entscheidenden Kampf habe ich als sehr spannend empfunden. Die Veränderung der Grigori, die Zusammenarbeit, das Setting...all das war sehr gut ausgewählt, ohne nur eine Zeile langweilig zu werden. Für mich ein fabelhafter Abschluss einer tollen Reihe, mit starker Protagonistin, viel Gefühl ohne Kitsch und mitreißenden Kämpfen.

    Mehr
  • Rezension: Vereint von Jessica Shirvington

    Vereint

    Chianti Classico

    02. July 2014 um 20:48

    Um ihre Freunde zu schützen, entschied sich Violet sie zu verlassen und ein neues Leben zu beginnen. Das war vor zwei Jahren. Als nun ihr bester Freund Spence entführt wird, zögert Violet keine Sekunde und kehrt zurück um ihn zu retten.. "Vereint" ist der fünfte und letzte Band der Violet-Eden-Reihe von Jessica Shirvington. Nachdem ich von dem vierten Band so begeistert war, hatte ich ein wenig Angst, dass der fünfte Band nicht mithalten könnte, aber da habe ich mich zum Glück geirrt, denn auch "Vereint" konnte mich völlig fesseln und richtig begeistern. Als mächtigste Grigori der Welt hat Violet viele Feinde und Kämpfe auf Leben und Tod bleiben nicht aus. Um ihre Freunde zu schützen, beschloss Violet vor zwei Jahren fortzugehen und ein neues Leben weit fort von ihnen zu beginnen. Auch Lincoln, ihren Seelenverwandten ließ Violet schweren Herzens hinter sich, denn ihn nochmal zu verlieren, könnte Violets eh schon zerschmetterte Seele nicht ertragen. Violet hat sich in dem Zeitsprung deutlich verändert und ist enorm gewachsen. Sie ist sowohl körperlich, als auch seelisch stärker geworden und man merkt, dass sie kein Kind mehr ist. In ihrem Leben hat Violet schon viel gesehen, was sie nicht mehr vergessen kann und das hat sie hart gemacht. Ich mag es ja total gerne, wenn die Charaktere eine solche Entwicklung machen und auch in "Vereint" hat mir besonders die Entwicklung von Violet sehr gefallen. Es hat mir so viel Freude bereitet, dass es auch ein Wiedersehen mit vielen anderen Charakteren gab, die sich natürlich auch weiterentwickelt haben. Salvatore und Violets beste Freundin Steph stehen zum Beispiel kurz vor ihrer Hochzeit und ich fand es herrlich zu sehen, dass Steph ein wichtiger Teil der Grigori-Welt geworden ist. Aber am meisten habe ich mich aber darauf gefreut zu sehen wie es mit Lincoln und Violet weitergeht. Was habe ich in den letzten Bänden mit den beiden mitgefiebert, dass sie endlich zusammenkommen! Dann haben sie sich tatsächlich auf die Beziehung eingelassen und dann gab es dieses schreckliche Ende, das Violet dazu bewogen hat ihn und ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Natürlich stand es außer Frage, dass die beiden sich wieder begegnen würden, doch werden sie wieder zusammenkommen? Und können die beiden sich gegenseitig verzeihen? Die Liebesgeschichte war für mich schon immer das Highlight in dieser Reihe und auch der fünfte Band konnte mich nicht enttäuschen. Ich mag Lincoln und Violet ja schon als einzelne Charaktere sehr gerne, aber zusammen sind die beiden einfach nur unschlagbar! Nachdem Violet im letzten Band Lilith, die erste Verbannte besiegen konnte, bekommt sie natürlich auch in diesem Band einen starken Gegner. Schon bei den vorherigen Bänden mochte ich es, dass es zu keiner Zeit langweilig wird und auch "Vereint" bildet da keine Ausnahme. Natürlich gab es auch mal ruhigere Szenen, aber der Drang weiterzulesen verließ mich nie und so war das Buch wieder viel zu schnell zu Ende. Fazit: Wer die Violet-Eden-Reihe noch nicht kennt, sollte schnell etwas an dieser Tatsache ändern! Auch der fünfte Band "Vereint" konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistern. Eine spannende Handlung, großartige Charaktere und eine berührende Liebesgeschichte haben für viel Lesespaß gesorgt und ich bin sehr traurig, dass die Reihe schon abgeschlossen ist. Ich liebe diese Reihe und kann sie wirklich jedem empfehlen, der Urban Fantasy mag.

    Mehr
  • Endlich, ist es da!!!

    Vereint

    BabsiKro

    23. May 2014 um 21:26

    Inhalt: zwei Jahre sind vergangen nachdem Violet alles zurückgelassen hat. Sie führt ein volkommen anderes Leben mit neuen Freunden, doch der Schmerz vervolgt sie überall hin. Als Spencer dann verschwindet treffen ihre beiden neuen Leben zusammen und das Chaos kann beginnen. Diese Buch war einfach unglaublich und hat mich absolut in seinen Bann gezogen. Es ist ein würdiges Finalle für eine großartige Serie. Es steigert sich zwar Fantasy mäßig, wird aber nicht zu abgedreht. Die Protogonisten sind einfach unglaublich. Die Veränderungen, die sie im Laufe des Buches durchleben sind einfach unglaublich mitzuerleben. Violet, Lincoln und Phönix sind einfach ein tolles Trio und ihre Beziehung zu einander könnte nicht spannender und emotionaler mitzuerleben sein. Dieses Buch und die gesamte Reihe sind es Wert nicht nur einmal glesen zu werden. 

    Mehr
  • Rezension: Vereint

    Vereint

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. May 2014 um 17:40

    Zum Inhalt: Violet Eden ist halb Mensch und halb Engel. Zwei Jahre ist es her, seitdem sie ihre Freunde und vor allem ihren Grigoripartner und Seelengefährten zurückgelassen hat. Seither reist sie quer durch die Welt und hat sich schließlich in London in einer Gruppe von Abtrünnigen niedergelassen. Doch dann taucht ein Mitglied ihrer alten Gruppe von zu Hause auf und erzählt ihr das Unfassbare: Violets Freund Spence wurde von Verbannten verschleppt! Für Violet ist klar, sie wird ihren Freund nicht im Stich lassen, auch wenn das bedeutet allen gegenübertreten zu müssen, die sie vor zwei Jahren verlassen hat. Sie macht sich auf den Weg nach New York und tritt demjenigen gegenüber, der die größte Macht über sie hat und der für ihren Schmerz verantwortlich ist. Lincoln aber hat nicht vor Violet Kampflos wieder gehen zu lassen, sobald sie Spence wieder haben. Und ganz nebenbei muss sich Violet auf ihren alles entscheidenen Kampf vorbereiten, der ihren Tod und das Ende der Welt die wir bisher kannten bedeuten könnte. Meine Meinung: Bei dem Buch handelt es sich um den letzten Teil der Violet-Eden-Saga und das Finale hat es in sich. Das Buch beginnt damit das Violet in London lebt und zusammen mit einigen Abtrünnigen (Grigori, die nicht an das System gebunden sind) bekämpft sie Verbannte des Lichts und der Finsternis. In den ersten Kapiteln wird dem Leser berichtet was Violet in den letzten beiden Jahren getrieben hat, was ebenfalls spannend und interessant war. Ich habe dabei festgestellt, dass ich doch alle Bücher hätte lesen sollen, damit ich besser durchgestiegen bin. Während Violets Schilderungen der Vergangenheit hatte ich Fragezeichen im Kopf und wusste teilweise nicht mehr welche Situationen dort nun gemeint waren. Dies war allerdings mein Fehler und nicht der der Autorin. Als Violet dan erfährt, dass Spence verschleppt wurde, zögert sie nicht und begibt sich auch den Weg nach New York. Meine Hochachtung vor ihr, denn Violet war bewusst, dass sie allen gegenübertreten muss und schon allein der Gedanke an Lincoln lässt ihr Herz zerreissen. Schließlich war er der Grund, warum sie gegangen ist. Lincoln ist zunächst sauer auf Violet da diese ohne ein Wort verschwunden war und er dachte, sie hätte etwas mit einem der Abtrünnigen, Gray, den ich ziemlich in mein Herz geschlossen hatte und dessen Schicksal noch immer nicht von mir akzepiert wurde. Doch als Lincoln die Wahrheit erkennt, nutzt er jede Chance um um Violet zu kämpfen und langsam dringt er zu ihr durch. Bald darauf erkennt Lincoln den Grund, warum Violet so distanziert ist und sie davon gegangen war. Für mich war der Grund nicht mehr ganz klar warum Violet die Kälte so intensiv wahrnahm, aber das war wieder mein Fehler. Mein Rat ist auf jeden Fall zuvor nochmal alle Bücher zu lesen, bevor man sich den fünften vornimmt. Trotzdem habe ich dieses Buch verschlungen und bin mit dem Ende ganz zufrieden. Es ist eine wunderbare Geschichte und ich bin ziemlich froh sie vor genau zwei Jahren entdeckt zu haben. Ganz nebenbei, ist es meine erste Engelgeschichte gewesen und sie hat mich von Anfang positiv überrascht. Um wieder zurück zur Rezension zu kommen, Violet hat sich verändert. Das ist nicht nur Lincoln und allen anderen Freunden klar, auch dem Leser wird dieses beim Lesen der ersten Seiten bewusst. Sie ist härter und kälter, was wohl von ihrer inneren Kälte herrührt. Während dem unvermeindlichen Krieg zwischen Grigori und Verbannten Engeln kommt es auch zu romantischen Situationen zwischen Lincoln und Violet, die manchmal ziemlich abrupt enden. Kein Wunder, wenn man sich mitten im Krieg befindet. Der Krieg baut sich auf, es endet damit dass Violet endlich erkennt zu was sie wirklich fähig ist. Natürlich darf man das Ende der ganzen Geschichte nicht außen vor lassen, aber dazu werde ich nichts sagen. Lest es selbst, nur so viel, alle bekommen so ziemlich das was sie verdienen :-). Fazit: Mit einem traurigen und einem lachenden Auge habe ich dieses Buch beendet. Das Ende ist toll und vielversprechend, es bleibt sogar so offen, dass man irgendwann vielleicht einen nächsten Teil schreiben könnte(!). Es handelt sich um einen würdigen Abschluss, der seinen Vorgängern gerecht wird und alle offenen Fragen klärt. Ich liebe die Bücher und das Ende. Insgesamt erhält das Buch "Vereint" von Jessica Shirvington von mir 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Grandios!

    Vereint

    AnnaLange

    16. May 2014 um 15:12

    Klapppentext: Atemberaubend spannend, dramatisch und hochemotional Zwei Jahre sind vergangen, seit Violet fortgegangen ist. Um ihre Freunde und ihre große Liebe zu schützen, musste sie ihr altes Leben hinter sich lassen. Doch als Spence verschwindet, kehrt Violet zurück. Denn nur wenn Lincoln und sie zusammenarbeiten, haben sie eine Chance ihn zu retten. Dabei kommen sie sich wieder gefährlich nahe und auch Phoenix steht plötzlich wieder leibhaftig vor ihr... In einem letzten alles entscheidenden Kampf lernt Violet, wer sie wirklich ist und wozu sie fähig ist. Sie ist alles, was dem Untergang der Welt wie wir sie kennen, noch im Wege steht. Das fesselnde Finale der erfolgreichen Engel-Saga um Violet Eden... Meine Meinung: Ich liebe die Reihe ja so♥, daher habe ich mich sehr gefreut, als ich das Buch in den Händen halten durfte. 535 Seiten hat das gute Buch und jede Seite war für mich einfach nur ein Genuss. Die Spannung, als Violet zurück kam war für mich zum Greifen nah und auch die anderen Gefühle konnte ich sehr gut nachvolziehen. Am Ende von etlichen Reihen habe ich immer das Problem: "Ohhh, doofes Ende!!", doch hier was es ein Ende einer sehr schönen und hautnahen Geschichte. Jessica Shirvington hat mich und ich hoffe auch euch, in eine Story geführt, aus der ich eigentlich nicht mehr raus will! Schönes Ende. Happy End!♥

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks