Johann Wolfgang von Goethe Die Leiden des jungen Werther, 5 Audio-CDs

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Leiden des jungen Werther, 5 Audio-CDs“ von Johann Wolfgang von Goethe

Werther, ein gebildeter Bürgersohn, fährt aufs Land, um einige Erbschaftsangelegenheiten zu klären. Dort wird er von der Schönheit der Natur und des einfachen Lebens überwältigt. Auf einem Ball begegnet er der jungen Lotte und erkennt in ihr seine Seelenverwandte. Lotte ist jedoch bereits einem anderen versprochen. Als Werther sich endgültig eingestehen muss, dass ihre Liebe unerfüllt bleiben wird, schreibt er Lotte einen letzten Liebesbrief und nimmt sich das Leben. Neben Goethes 'Faust' ist dies das berühmteste Werk des großen Dichters und einer der meistgelesenen Romane der deutschsprachigen Literatur überhaupt.

Lesung mit Günther Dockerill
1 mp3-CD Laufzeit 250 min (Quelle:'Audio CD/01.04.2015')

Stöbern in Romane

Kleine große Schritte

Pflichtlektüre

buchstabensammlerin

Winterengel

Ein stilles und ruhiges Weihnachtsmärchen, dass aber gerade deshalb einfach nur wunderschön ist. <3 <3 <3

YumikoChan28

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Schon nach kurzer Zeit ist man in dieses tiefsinnige und poetische Werk eingetaucht und mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen

Hexchen123

Engelsfunkeln

Wundervoll, weihnachtkich

Nichmeinschuld

Der verbotene Liebesbrief

Rileys spannendster Roman!

NiWa

Kleine Stadt der großen Träume

Ein bärenstarker Roman mit überraschenden Wendungen, ernsten Themen und herzergreifenden Momenten

Alais

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach nur zuhören erlaubt

    Die Leiden des jungen Werther, 5 Audio-CDs

    MissWatson76

    09. July 2017 um 11:16

    Ich möchte hier keine Interpretation von Werther anfangen, obwohl einem doch ein wenig zumute ist nach dem Hören des Hörbuches. Ich hatte das Buch und Hörbuch schon vor längerer Zeit gekauft, bin dann allerdings jetzt erst nach meinem Besuch von Weimar wieder drauf gestoßen. Und einfach, weil man hin und wieder doch einen Klassiker braucht. Und ich merke, dass ich einige auch gerne noch einmal lesen oder hören würde. Also läute ich hiermit mein Goethe-Schiller-Jahr ein und damit eines gleich mit von Klassikern, die auf meine Liste kommen werden.Aber zurück zu Werther. Es ist wirklich leicht, Werther zu mögen, der am Anfang noch so vernügt und leicht und scheinbar ohne wirkliche Probleme ist. Und man mag ihn sowieso die ganze Zeit über, weil er wirklich sehr gute und kluge Gedanken hat und auch wenn es zum Ende zugeht, nicht verrückt oder irrsinnig ist, sondern alles ganz bei klarem Verstand tut. Und das ist eigentlich das Verrückte an diesem Buch. Man weiß, man kann und wird ihn nicht aufhalten, weil man weiß, wie es ausgeht, aber doch fühlt man ganz und gar mit ihm und kann alles sogar sehr gut nachfühlen und möchte vielleicht auch gar nicht, dass es anders endet. Gelesen wird es von Maximilian Laprell, den ich vorher nicht kannte und bisher auch in keinem anderen Hörbuch wiedergefunden habe. Aber er machte seine Sache fantastisch und es ist doch so, als würde man Werther hören und mittendrin sein in dem Buch und in seiner Zeit. Und überhaupt habe ich mich dabei erwischt, wie ich ständig bei Arbeiten oder Tätigkeiten innhielt und einfach nur fast atemlos zuhörte um jedes Wort von Werther zu inhalieren. Man fragt sich dann, ob alles anders hätten kommen können, wenn der Amtsmann den armen Jungen hätte gehen lassen, wenn nicht das Unwetter alles zerstört hätte oder wenn Lotte früher gemerkt hätte, was sie fühlte. Aber selbst dann hätte sie nichts anders machen können, denn Scheidung zu der Zeit?! Also musste es so kommen wie es kam. Und ich kann eigentlich gar nicht verstehen, wieso so viele junge Männer damals dann dem "Beispiel" von Werther gefolgt sind und sich umbrachten, denn er hatte ja nun wahrlich keinen leichten und schönen Tod, was man ihm wenigstens gewünscht hätte. Aber ich glaube das war Absicht von Goethe zu zeigen, dass es zwar ein Weg ist aber nicht der leichteste, für alle nicht. Aber das Buch, das er uns geschenkt hat, war dafür einmal und genial und die Gefühle, die er oder Werther hier beschreiben, sind einfach das, was sicher jeder von uns schon einmal gefühlt hat oder fühlen wird und es ist wirklich sehr realistisch beschrieben und in diesem Fall dazu noch wunderschön. Einfach anhören und genießen und auch nur zuhören, wenn es nicht anders geht.

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks