Kate Noble Compromised

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Compromised" von Kate Noble

    Compromised
    hana

    hana

    16. June 2011 um 23:31

    Klappentext: Miss Gail Alton was not having a good day. Or a good year. First, she’s strong-armed into attending the Season as a foil to her beautiful sister Evangeline. Then, while riding her mare in the park, she gets toppled by a stuffy, self-important, too-handsome-by-half “gentleman” who has the audacity to blame her for their fall into the chilly lake! Little does Gail know that the very same man will soon be found in a compromising position with her sister... Forced into asking for Evangeline’s hand in marriage, Maximillian, Viscount Fontaine, can’t take his mind off the irksome girl who threw him from his horse and who can match wits with him at every turn. He’s determined to follow through with his best intentions, yet he can’t deny that Gail makes him want to cast propriety aside—and whisk away the sister of his soon-to-be bride… Kritik: Aufgrund fehlender Inspiration und einem unübersehbaren Stau an noch nicht geschriebenen Rezensionen werde ich es heute kurz machen. Außerdem scheint es mir unmöglich eine längere Rezension zu "Compromised" zu schreiben, ohne genauer auf den Inhalt einzugehen, weshalb ich nicht anders kann als mich kurz zu fassen (oder ich habe es versucht): Was soll ich sagen, außer vielleicht: Wow, nachdem ich bei "Follow My Lead" keinen richtigen Einstieg in die Geschichte gefunden habe, war es absolut die richtige Entscheidung es noch einmal mit einem anderen Roman der Autorin zu probieren. "Compromised" hat mich von Anfang an gefesselt, obwohl die Geschichte an sich gar nicht mit einem extrem außergewöhnlichen Plot punkten kann. Eigentlich ist die Geschichte nicht neu: Der Protagonist sieht sich gezwungen zu heiraten und findet sich dann kurze Zeit später in einer Verlobung wieder. Wie es das Schicksal will zieht in die Schwester seiner Verlobten aber wesentlich mehr an, die Probleme nehmen ihren Lauf. Allerdings ist hier zu sagen, dass sich Max selbst in die 'piep' geritten hat und keine heiratswütigen Mütter oder finanzieller Druck eine Rolle spielt. Und wer in die eigene Grube fällt muss nun mal selber einen Ausweg finden und das ist das entscheidende Problem für Max. ;-) Auch wenn der Roman nicht mit der innovativen Idee auswarten kann, so hat er mich dennoch gefesselt und in seinen Bann gezogen. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Historicals, die ich in der letzten Zeit gelesen habe, liegt der Schwerpunkt von "Compromised" auf der Romantik und nicht auf der Leidenschaft oder merkwürdigen Kriminal/Entführungsplots. Endlich, und dafür bin ich Kate Noble überaus dankbar, kam das Kennenlernen der Charaktere vor der Leidenschaft, wodurch die Anziehung von Gail und Max auf mich wesentlich realitischer wirkte als die Beziehungen in anderen Historicals. Und die Geschichte über das Verlieben von zwei bzw. vier Menschen wurde hier einfach nur so herzerwärmend beschrieben, dass ich gar keinen unnötigen Handlungskrimskrams gebraucht habe, denn was ist schöner als eine realistisch geschilderte und überaus romantische Liebesgeschichte? Für mich zumindest nichts! Natürlich kommen auch die Leidenschaft und Dramatik nicht zu kurz, aber sie nehmen keinen übermäßig großen Teil der Handlung ein, trotzdem sind mir dann doch einmal die Tränen gekommen sind. (Und das ist schon länger her, obwohl ich eigentlich sehr nah am Wasser gebaut bin) Gefallen haben mir auch die tiefgründigen Charaktere, man hätte vielleicht noch herausholen können, aber ich war sehr froh darüber, dass Kate Noble besonders auf eine schwarz-weiß Malerei der Nebencharaktere verzichtet hat. Sie sind allesamt sympathisch, liebenswürdig und gut dargestellt (bis auf ganz wenige Ausnahmen). Besonders diese liebenswürdigen Charaktere haben mir ein ums andere Mal ein Lächeln auf die Lippen gezaubert und den ohnehin nicht allzu ernsten Roman noch mehr aufgelockert. Fazit: Eine emotionale, humorvolle und fesselnde Geschichte für Fans von Historicals, ohne ausufernde Liebesszenen und unrealistische Nebenplots. "Compromised" bietet einfach nur (und das ist nicht negativ gemeint) eine süße romantische Liebesgeschichte und das ist auch gut so. Wie nennt es Kate Noble selbst auf ihrer Homepage, sie schreibt "deeply romantic historicals" und das kann ich nur unterstreichen!

    Mehr