Konstantin Josuttis Fölsir - Das Runenschwert (Die Saga von den drei Königreichen 1)

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fölsir - Das Runenschwert (Die Saga von den drei Königreichen 1)“ von Konstantin Josuttis

Ein wenig Nordische Mythologie, ein Hauch Zauberei, eine Horde plündernder Wikinger, ein sagenumwobenes Schwert, ein Sumpffischer, eine Thronerbin, ein Königssohn. Eine Geschichte, die die Schicksale unterschiedlichster Menschen in dieser wilden, mittelalterlichen Welt untrennbar miteinander verbindet. Eine alte Prophezeiung, die mit der Wucht einer Lawine das Leben aller derer durchkreuzt, die in den Sog der Geschichte hineingezogen werden. Eine Handlung, die sich wie ein Lauffeuer über drei Königreiche ausbreitet. Das Runenschwert. In einer Welt voller Intrigen und Kriegen müssen drei Jugendliche sich gegen widrige Mächte zur Wehr setzen und lernen für ihre Ziele zu kämpfen. Dass ihr Schicksal sie untrennbar miteinander verbindet, bemerken sie erst, als es fast zu spät ist. Drei junge Menschen, An’luin, Sumpffischer aus Cal’l, Cathyll, Thronerbin von Ankilan und Gareth, Prinz von Sathorm haben mit individuellen Herausforderungen zu kämpfen. An’luin wird von Nordmännern entführt und muss sich an ein neues, rauhes Leben auf See gewöhnen. Cathylls Königreich wird von Intrigen bedroht. Sie muss fliehen und zusehen, wie ihr die Herrschaft entrissen wird. Wird sie sich der Verantwortung stellen und ihr Königreich zurückerobern? Gareth leidet unter der unbarmherzigen Herrschaft seines Vaters. Er entzieht sich dessen strenger Erziehung, indem er in ein Kloster eintritt. Das harte und entbehrungsreiche Leben dort lassen ihn bald seinen Entschluss bereuen. Die Welt von Ankilan ähnelt der frühmittelalterlichen Welt Nordeuropas, was Brauchtum und Religion, Ländernamen und Volksstämme angeht. Es ist eine Fantasywelt, die realistisch dargestellt wird, ohne Drachen auskommt und doch einen Hauch von Magie zulässt. Die Handlung beginnt in England, weitet sich dann bis nach Skandinavien aus. Es gibt plündernde Wikinger, unheimliche Pikten, germanische und keltische Göttter und ein geheimsnisvolles Volk im eisigen Hinterland. Vollständig überarbeitete und neue Fassung 2015.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen