Lina Wilms Wir leuchten im Dunkeln: Roman

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 33 Rezensionen
(6)
(10)
(14)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Wir leuchten im Dunkeln: Roman“ von Lina Wilms

Eine bittersüße Love Story Seit bei Rayas kleiner Schwester Alessandra ein Immundefekt festgestellt wurde, hat sich Rayas Welt dramatisch verändert. Nachdem ihre Mutter die Familie verlassen hat, übernimmt sie deren Rolle und kümmert sich um Alessandra. Für mehr als eine lockere Affäre hat sie von da an keine Zeit mehr. Deshalb hält sie alle Männer auf Abstand. Bis sie eines Tages Nik trifft. Seine lockere Art fasziniert Raya vom ersten Augenblick an. Doch die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Nik lebt in den Tag hinein und plant große Reisen in die weite Welt. Aber Raya ist an ihr Zuhause gebunden. Schon bald muss sie eine Entscheidung treffen …

romantisch und schön

— Laudia89
Laudia89

lesenswerte Liebesgeschichte

— milchkaffee
milchkaffee

Insgesamt gesehen ist es eine wirklich nette Geschichte, die erst durch einige Wendungen und Wirrungen ans Ende gelangt.

— Lealein1906
Lealein1906

feinfühlige Romanze, öffnet die Augen für die Liebe

— Lumicerca
Lumicerca

Der Liebesroman "Wir leuchten im Dunkeln" ist sehr gefühlvoll geschrieben und unbedingt lesenswert.

— Seebaerchen
Seebaerchen

Sehr lebensfroh, aber keine leichte Kost

— Narr
Narr

Herzergreifend und Emotionsgeladen

— Sturmhoehe88
Sturmhoehe88

Erst Begeisterung pur, dann der absolute Flop. Für einen grandiosen Einstieg gibt's einen Stern... mein erster Buchabbruch dieses Jahr

— Sarih151
Sarih151

Für mich leider ein Buch, welches ich nicht weiterempfehlen kann. Hoffentlich steckt die Autorin noch in den Kinderschuhen.

— Buchstabenpoesie
Buchstabenpoesie

Eine magische erste Begegnung

— Cahokia
Cahokia
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • romantisch und schön

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    Laudia89

    Laudia89

    18. June 2017 um 21:43

    Raya kümmert sich um ihre Familie seit ihre Mutter sie verlassen hat. Jeden Tag kämpft sie mit der Angst um ihr kranke Schwester. Bis sie Nick kennen lernt und sie aus ihrer stehen gebliebenden Welt entführt. Aber wie das Leben ist passen beide Welten nicht zueinander oder doch? Wir leuchten im Dunkeln ist eine sehr schöne Liebesgeschichte, die aufzeigt das man manche Menschen einfach zum falschen Zeitpunkt trifft. Das Cover ist sehr schön gestaltet und was ich mag es sind nicht die typischen Charaktere. Der Schreibstil ist fließend. Zwischenzeitlich ist der Umfang sehr detailiert, dass man die Lust verliert weiter zulesen, aber da lässt sich die Autorin etwas neues einfallen und zack möchte man weiterlesen.Im ganzen ist es ein sehr schönes Buch um die schönen Tage mit lesen draußen zu verbringen und man sich in der Geschichte verlieren kann.

    Mehr
  • lesenswert

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    milchkaffee

    milchkaffee

    10. June 2017 um 09:04

              Wir leuchten im Dunkeln ist für mich eine wunderschön geschriebene Liebesgeschichte. Das Cover finde ich ansprechend ebenso den Buchtitel. In der Geschichte geht es darum, das sich zwei Menschen zueinander hingezogen fühlen, die aus vollkommen anderen Lebenswelten kommen. ein Lebemann, der gerne durch die Welt reist und eine Frau die viel Verantwortung für ihre Herkunftsfamilie übernommen muss. der Schreibstil ist sehr schön und für eine Liebesgeschichte meiner Meinung nach hochwertig. Die Gefühle, die Zerissenheit, besonders der Frau werden sehr eindrücklich und passend geschildert. leider ist da Leben und die liebe nicht immer einfach. Ein wunderschöner Liebesroman, der sich von vielen abhebt.       

    Mehr
  • Schöne Geschichte

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    MissBille

    MissBille

    09. June 2017 um 11:51

    Das Cover finde ich toll und durch die warmen Farben auch auffallend.Der Klappentext liest sich toll.Sie, Raya, muss sich um ihre kranke Schwester kümmern und will nur eine lockere Affäre. Er, Nik, ist ein gut aussehender Mann, dem sein Leben Spaß macht und gerne auf Reisen geht. Als die beiden aufeinander treffen, wird Raya allerdings bald klar, dass sie sich entscheiden muss. Wie wird sie ausfallen?Die Protagonisten sind sympathisch und authentisch. Einerseits konnte man sie verstehen und ihre Handlungen nachvollziehen, andererseits ging das wieder gar nicht. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Man folgt gespannt der Geschichte und die weitere Entwicklung. Der Spannungsbogen ist dabei durchweg vorhanden.Den Leser erwartet hier auf jeden Fall eine tolle Liebesgeschichte. Mit enthalten sind dabei aber auch eine gewisse Tiefe der Geschichte, romantische und liebevolle Szenen. Aber natürlich darf die Dramatik und ganz wichtig Liebe nicht fehlen. Diese Mischung wurde ergänzt durch humorvolle Szenen.Auf jeden Fall werden die Gefühle und Emotionen beim Leser geweckt.Die Szenen und Schauplätze wurden dabei so beschrieben, dass man es sich bildlich vorstellen kann.Eine schöne Geschichte, die ich euch durchaus empfehlen kann, auch wenn ich persönlich hier einen Stern abziehen musste.

    Mehr
  • Liebe oder Verantwortung

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    zyrima

    zyrima

    06. June 2017 um 17:59

    Inhalt ( Klappentext) : Seit bei Rayas kleiner Schwester Alessandra ein Immundefekt festgestellt wurde, hat sich Rayas Welt dramatisch verändert. Nachdem ihre Mutter die Familie verlassen hat, übernimmt sie deren Rolle und kümmert sich um Alessandra. Für mehr als eine lockere Affäre hat sie von da an keine Zeit mehr. Deshalb hält sie alle Männer auf Abstand. Bis sie eines Tages Nik trifft. Seine lockere Art fasziniert Raya vom ersten Augenblick an. Doch die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Nik lebt in den Tag hinein und plant große Reisen in die weite Welt. Aber Raya ist an ihr Zuhause gebunden. Schon bald muss sie eine Entscheidung treffen … Meine Meinung: Raya ist eine sehr liebenswürdige Protagonistin, die es nachdem die Mutter die Familie verlassen hat , als ihre Aufgabe sieht sich um alles zu kümmern. Leider vergisst sie dabei das es auch wichtig ist das eigene Leben zu leben. Als sie Nik trifft ist es Liebe auf den ersten Blick, aber wird sie diese Liebe zulassen? Die Geschichte ist sehr einfühlsam geschrieben und ein richtiger Pageturner, man will ja schon immer wissen wie es mit Raya und Nik weitergeht. Durch den tollen Schreibstil der Autorin wirken die Charaktere sehr lebendig und man leidet mit ihnen mit und freut sich mit ihnen und fiebert mit ob vielleicht doch alles gut wird. Was mir nicht so gut gefallen hat war das ich mit den Sätzen in italienisch nicht viel anfangen konnte, zum Glück waren es nicht sehr viele und sie haben den Fluss der Geschichte nicht gestört. Fazit: Ein etwas anderer Liebesroman den ich sehr gerne weiterempfehle. 

    Mehr
  • bewegend schön

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    Blackwoelfin

    Blackwoelfin

    06. June 2017 um 09:02

    Ich bin bewegt von diesem Roman und hab immer noch Tränen in den Augen, wunderschöne Liebesgeschichte mit all seinen komplexen Charateren. In manchen Situationen vermischten sich  Rayas Emotionen und Gedanken mit meinen Empfindungen ... wirklich unbeschreiblich toll geschrieben ... Der Schreibstil ist flüssig und auch wenn ich der italienischen Sprache nicht mächtig bin, ist es so passend und hinreizend die kleinen Sätze in der fremden so melodischen Spache zu lesen. Die Schauplätze der Szenen laden gerade dazu ein mit diesem Buch auf Wanderschaft zu gehen und diese selbst zu entdecken ... die erotischen Highlights sind gut gesetzt, auch wenn ich mir die eine oder andere Szene noch intensiver gewünscht hätte ... empfehlenswertes Buch ! 

    Mehr
  • Schöner Liebesroman mit Überraschungen

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    Lealein1906

    Lealein1906

    05. June 2017 um 22:22

    „Wir leuchten im Dunkeln“ ist ein schöner Liebesroman. Es geht um Raya und Nik, die sich auf einer Party kennenlernen und sich sofort zueinander hingezogen fühlen. Doch Raya fühlt sich nicht bereit für eine Beziehung, da ihre Mutter die Familie im Stich gelassen hat und ihre Schwester an einem Immundefekt leitet und immer in Gefahr ist, sich etwas einzufangen. Nik probiert alles um Raya bei sich zu halten. Doch auch er ist zwischendurch nah dran aufzugeben, und weiß nicht, ob er Raya je umstimmen kann. Auch wenn wir es hier mit einem klassischen Liebesroman zu tun haben, ist es nicht langweilig ihn zu lesen. Von Anfang an wird man in der schönen Atmosphäre der Anziehung zwischen Raya und Nik gefangen und möchte, dass sie sich finden und zusammenbleiben. Die Geschichte ist aus der Sicht von Raya geschrieben, weshalb man sich wunderbar in sie reinversetzen kann und auch ihre Zweifel voll versteht. Obwohl man ihr gerne zurufen würde: Nimm ihn dir endlich! Die Liebesgeschichte wird mit der Familiengeschichte von Raya vermischt. Das bringt eine zweite Ebene in den Roman, die die Geschichte sehr interessant macht. Und das Ende ist anders als man denkt. Zwischendurch wird immer wieder auf Italienisch und Französisch zurückgegriffen, nicht alle Aussprüche werden übersetzt. Ich hatte Glück, weil ich beide Sprachen spreche und konnte so alles verstehen. Ich glaube aber bei anderen Sprachen hätte mich das ziemlich genervt, dass man eventuell nicht alles verstehen kann. Das Buch ist gut und leicht geschrieben, für ein E-Book hätte es meiner Meinung nach aber noch ein bisschen kürzer sein können, etwas Straffung hätte dem Roman sicher nicht geschadet. Trotzdem ist es eine gute Geschichte, die auch nicht langweilig wird. Insgesamt gesehen ist es eine wirklich nette Geschichte, die erst durch einige Wendungen und Wirrungen ans Ende gelangt. Der Erzählstil ist schön und klar, sodass man sich auch an die verschiedenen Orte reinversetzen kann.

    Mehr
  • Glühwürmchen

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    Lumicerca

    Lumicerca

    05. June 2017 um 17:45

    Zwei Menschen, die sich kennen und lieben lernen, aber doch nicht zu einander finden. Raya ist zu beschäftigt mit der Trennung ihrer Eltern, um ihre Gefühle wahr zunehmen. Obwohl ihr Herz eine andere Sprache spricht, schafft sie es nicht, ihre Gefühle zu Nic zu offenbaren. Diese Halbherzigkeit geht auch an Nic nicht spurlos vorbei und er zieht daraus die Konsequenz. Nach Jahren treffen sie sich durch einen Zufall wieder und das gleiche Feuer lodert wieder in ihnen, als hätten sie erst kennen gelernt. Mit den Jahren wird man reifer und nimmt die Gefühle anders wahr, endlich hört man auf sein Herz und macht das Richtige. Eine feinfühlige Romanze, die die Sprache der Liebe spricht. Sie öffnet den beiden Protagnisten die Augen, damit sie endlich ihr Leben genießen können.

    Mehr
  • Leb deinen Traum...

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    biggtat

    biggtat

    02. June 2017 um 23:01

    Raya, eine Frau die wegen ihrer Familiensituation von Männern Abstand hält, trifft in einer Bar auf Nik, der sie mit seiner lockeren Art sofort fasziniert. Nik ist Musiker und lebt in den Tag hinein. Er lebt seine Träume, was bei Raya nicht möglich ist. Sie fühlt sich wegen der Krankheit ihrer Schwester der Familie verpflichtet, weil ihre Mutter die Familie verlassen hat. Bei Nik fühlt sie sich endlich frei und leicht. Doch wie soll sich Raya entscheiden? Für die Liebe oder für die Familie? Das Buch "Wir leuchten in dunkeln" von Lina Wilms ist ein wunderschönes Buch. Es erzählt von der bittersüßen Lovestory zwischen Nik und Raya. Schon das Cover strahlt die große Liebe zwischen zwei Menschen aus. Dasselbe widerspiegelt sich auch im Inhalt. Das Buch ist sehr emotional geschrieben. Es hat sowohl traurige als auch lustige Momente und man lebt mit den Darstellern richtig mit. Es war ein Genuss das Buch zu lesen. Das Buch ist das Richtige für Menschen, die vergessen haben, ihre Träume zu leben. Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Amüsant

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    heinoko

    heinoko

    01. June 2017 um 17:29

    Eigentlich war ich auf eine der üblichen trivialen Herz-Schmerz-Geschichten eingestimmt, denn das Cover lässt auf sehr oberflächlichen Inhalt tippen. Aber beim Lesen war ich doch überrascht. Raya hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben ihrem Job in einem Reisebüro nur noch für ihre Schwester und für ihren Vater, also für ihre Familie, da zu sein. Die Mutter hatte die Familie vor einem Jahr verlassen und die Schwester leidet an einem Immundefekt, was des Öfteren zu Krankenhausaufenthalten führt. Es gab also für Raya gewichtige Gründe, auf eigene Lebens-Träume zu verzichten. Sie fühlt sich in ihrem treuen Kreis von Freundinnen gut aufgehoben und verstanden und hinterfragt nichts. Bis sie Nik kennenlernt, in seine Augen versinkt, von seiner Musik gepackt wird. Und damit beginnt ein schier endloses Spiel zwischen Anziehung und Abstoßung. Die Autorin schreibt durchaus witzig und lebendig. Die Dialoge sind absolut lebensnah, leichtfüßg und humorvoll. So lässt sich zusammengefasst die Geschichte richtig gut lesen und brachte mich immer wieder zum Schmunzeln. Aber auf Dauer wurde mir das Hin und Her zuviel. Und dass Raya und Nik bei ihren gemeinsamen Unternehmungen entweder schlafensmüde oder hungrig wurden, nervt nach dem zehnten Mal... Fazit: Gutes Thema, gut geschrieben, aber viel zu breit getreten.

    Mehr
  • sehr gefühlvoll

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    Seebaerchen

    Seebaerchen

    01. June 2017 um 07:33

    Das Cover des Buches lässt darauf schließen dass hier eine tiefe Zuneigung im Spiel ist. Für die Geschichte des Buches ist das Cover sehr treffend gewählt worden. Man lernt im Laufe der Geschichte die handelnden Personen immer besser kennen. Es werden anfangs Entscheidungen getroffen, welche man zu dem Zeitpunkt nicht so recht nachvollziehen kann. Später erfährt man die Hintergründe. Man versteht warum Nik und Raya so sind, wie sie sind. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Allerdings fehlen mir in diesem Buch ein wenig die Höhepunkte. Außerdem hätte ich mir gewünscht mehr von der Schwester zu erfahren. Diese hat eine schwere Krankheit, welche wieder erwarten dann doch keine so große Rolle in diesem Buch gespielt hat. Das Buch sagt aus, dass man im Leben gewisse Risiken eingehen muss um glücklich zu sein. Fazit Von dieser Autorin sollte man unbedingt mehr lesen.

    Mehr
  • Sehr lebensfroh, aber keine leichte Kost

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    Narr

    Narr

    30. May 2017 um 18:57

    Dieses Buch habe ich via vorablesen.de erworben. Angesprochen hat mich als erstes das Cover, das mich in seinen Farben und auch mit dem etwas orientalischen Aussehen der Covermodels sehr an Bollywood-Filme erinnerte (womit das Buch generell aber nichts zu tun hat – nur die Stimmung ähnelte dem stellenweise ein bisschen). Die Beschreibung und die Leseprobe gaben dem dann den Rest.Gelesen habe ich Wir leuchten im Dunkeln innerhalb einer langen Samstagnacht. Es gewitterte draußen, was es noch mal extra gemütlich machte. Das Buch selbst hat schon ein paar Seiten – s. oben -, was die Nacht eben in die Länge gezogen hat, aber ich habe jedes Wort genossen.Die Geschichte nahm eine Wendung, die ich nicht erwartet hatte. Am Anfang war noch alles ungefähr so, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber etwa ab dem letzten Drittel hat sich einiges getan, mit dem ich niemals gerechnet hätte. Das ist nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Ich lasse mich gern überraschen. Allerdings gefiel mir die Geschichte ab diesem Punkt nicht mehr so gut, was wie gesagt nichts damit zu tun hat, das nicht alles nach meinen Wünschen ging, sondern weil ich die Figuren nicht mehr verstanden habe. Das Finale dagegen war wieder eine Punktlandung. Aber vielleicht sollte ich lieber von vorne anfangen.Unsere Protagonisten treffen sich in einem Club. Sie ist mit ihren Freundinnen, er mit seinen Freunden unterwegs. Wegen einer Wette spricht er sie an, sie können sich gut leiden, gehen zusammen vor die Tür, spazieren durch die nächtliche Stadt. Die Chemie stimmt. Aber wie geht es nach dieser Nacht weiter? Welche Hindernisse stellen sich dem potentiellen Paar in den Weg und gibt es Möglichkeiten, diese zu umgehen? So weit, so gut. Bisher klingt es wie jeder andere Roman dieses Genres auch. Was Wir leuchten im Dunkeln für mich besonders macht, ist die Lebensfreude, die in beinahe jeder Szene, jedem Satz steckt. Allein die Leseprobe hat mich schon fröhlich gestimmt und dieses Gefühl hielt (bis zum letzten Drittel) im Grunde die ganze Zeit an. Natürlich gibt es Stellen, die nicht fröhlich sein sollen, da hatten andere Emotionen Vorrang. Die Moral dieser Geschichte ist meiner Ansicht nach folgende: Lebe das Leben, wie es kommt, und mache das Beste daraus. Es geht nicht immer darum, das beste für die Zukunft vorzubereiten, sondern auch darum, in der Gegenwart glücklich zu sein. Und dieses Glück, diese Freude am Leben und ganz simpel auch am lebendig Sein, dieses Gefühl ist beinah mit den Händen greifbar. Das bringt mich zurück zum Bollywood-Gedanken vom Anfang: In vielen Bollywood-Filmen gibt es Szenen (meist mit Musik und Tanz), die keinen anderen Zweck haben, als Lebensfreude auszudrücken. Vielleicht hat man deshalb das Cover in dieser Farbgebung und mit diesen Models gestaltet, um diesen Gedanken im Kopf des potentiellen Lesers in Gang zu bringen? Eine Verbindung sehe ich persönlich jedenfalls, so abstrus das auch klingen mag, und egal was ihr mir dazu sagt, ich bleibe dabei. 🙂Die Figuren sind nicht unbedingt meine Lieblingsfiguren. Sie ist eine schwierige Person, die nicht immer nachvollziehbare Entscheidungen trifft. Ihre Vergangenheit und die Familiengeschichte spielen dabei eine wichtige Rolle, doch manchmal war sie einfach nur anstrengend. Er ist sehr undurchsichtig, so überhaupt nicht wie die Protagonisten, die ich bisher kenne. Er fällt in kein 08/15-Profil. Das gefällt mir sehr, wenn es auch gewöhnungsbedürftig war. Die Nebenfiguren haben ihre eigenen Probleme und dienen nur der Unterstützung der Protagonisten, wie es sich gehört, wirken dabei aber doch recht blass. Ich bin also nicht wirklich glücklich mit den Figuren und auch nicht mit den Entscheidungen, die sie in ihrem Leben treffen. Da für mich der Fokus dieses Buches aber auf der Botschaft „Lebe und Liebe dein Leben“ liegt, wie ich oben schon ausführlich beschrieben habe, komme ich damit klar.Dass die Geschichte in der Schweiz, teilweise auch in Frankreich und England spielt, ist der nächste Pluspunkt. Viel zu viele Bücher haben ihr Setting aktuell in den USA oder auch in Deutschland – jedenfalls die, die auf dem deutschen Markt erfolgreich sind oder den Weg in mein Regal gefunden haben. Da ist es erfrischend, mal eine andere Location zu haben. Die Orte spielen auch eine Rolle, willkürlich sind sie also nicht gewählt. Manche Formulierungen fielen mir auf – aber natürlich sind sie mir jetzt während des Schreibens der Rezension vollkommen entfallen -, die ich als schweizerischen Slang interpretiere, da ich als norddeutsches Mädchen nie davon gehört habe, sie aber in absoluter Selbstverständlichkeit verwendet wurden. Das tut der Geschichte keinen Abbruch, doch es fällt eben auf.FazitWir leuchten im Dunkeln von Lina Wilms hat mich nicht vollkommen vom Hocker gehauen und ist zu lang, um mal eben zwischendurch gelesen zu werden. Eine gute Unterhaltung bietet das Buch dennoch und ich freue mich, die Chance gehabt zu haben, es zu lesen.

    Mehr
  • Ich habe mehr erwartet

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    _Sahara_

    _Sahara_

    30. May 2017 um 16:39

    Inhalt:Seit bei Rayas kleiner Schwester Alessandra ein Immundefekt festgestellt wurde, hat sich Rayas Welt dramatisch verändert. Nachdem ihre Mutter die Familie verlassen hat, übernimmt sie deren Rolle und kümmert sich um Alessandra. Für mehr als eine lockere Affäre hat sie von da an keine Zeit mehr. Deshalb hält sie alle Männer auf Abstand. Bis sie eines Tages Nik trifft. Seine lockere Art fasziniert Raya vom ersten Augenblick an. Doch die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Nik lebt in den Tag hinein und plant große Reisen in die weite Welt. Aber Raya ist an ihr Zuhause gebunden. Schon bald muss sie eine Entscheidung treffen …Meinung:Am Anfang war ich von der Geschichte richtig begeistert. Die Begegnung zwischen Raya und Nik hatte etwas magisches und unbeschwertes. Es hat mich einfach verzaubert. Aber leider hat der Zauber viel zu schnell nachgelassen. Raya ist ein schwieriger Charakter. Sie gönnt sich gar nichts. Sie lässt niemanden an sich heran, vor allem keine Männer. Das kann ich schon nachvollziehen, da sie eine große Enttäuschung hinter sich hat. Aber Nik lässt eigentlich kaum einen Zweifel aufkommen, dass er ehrlich an ihr interessiert ist. Und so kann ich Rayas Handlungen sehr oft nicht nachvollziehen. Vielleicht muss man genau in der gleichen Situation sein um es zu verstehen? Ich habe keinen Zugang zu ihr gefunden, was ich sehr schade fand.Das ernste Thema um Rayas Schwester und das Weggehen der Mutter überschattet einfach alles. Es hat der Geschichte die Unbeschwertheit und Leichtigkeit genommen, die mir am Anfang so gefallen hat. Da habe ich was anderes erwartet. Auch wenn es immer wieder schöne Momente und Situationen gibt, die der Geschichte so gut tun. Davon hätte ich gerne mehr gehabt.Fazit:Eigentlich ein schöner Roman, wenn die Protagonistin nicht so nervig wäre. Leider konnten meine Erwartungen nicht ganz erfüllt werden.©_Sahara_

    Mehr
    • 7
  • Liebe ohne Grenzen und doch nicht immer leicht

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    Sturmhoehe88

    Sturmhoehe88

    24. May 2017 um 11:55

    Inhaltsangabe zu „Wir leuchten im Dunkeln: Roman“ von Lina WilmsEine bittersüße Love Story Seit bei Rayas kleiner Schwester Alessandra ein Immundefekt festgestellt wurde, hat sich Rayas Welt dramatisch verändert. Nachdem ihre Mutter die Familie verlassen hat, übernimmt sie deren Rolle und kümmert sich um Alessandra. Für mehr als eine lockere Affäre hat sie von da an keine Zeit mehr. Deshalb hält sie alle Männer auf Abstand. Bis sie eines Tages Nik trifft. Seine lockere Art fasziniert Raya vom ersten Augenblick an. Doch die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Nik lebt in den Tag hinein und plant große Reisen in die weite Welt. Aber Raya ist an ihr Zuhause gebunden. Schon bald muss sie eine Entscheidung treffen … Das Cover Das Cover ist wunderschön und strahlt die Anziehungskraft zweier doch sehr unterschiedlichen Menschen aus.Der Klappentext und der SchreibstilKlapptext und Schreibstil machen schon mal sehr neugierig und versprechen eine spannende Geschichte. Die Schreibweise ist flüssig und sehr leicht zu lesen, obwohl es manchmal doch einiges gab, was überdenken musste, um zu wissen was die Autorin damit meinen könnte.Somit bin ich unvoreingenommen an das Buch heran. Buch geschlagen, angefangen zu lesen und Kopfkino laufen lassen.Die Spannung zieht sich echt von Anfang bis zum Schluss auf einem sehr hohen Level durch das ganze Buch. Ebenso ist lachen vorprogrammiert. Die Protas wie Raya, Chiara ihre Freundinnen, Nik und auch die Gruppe um Dome kommen alle sehr natürlich und sympathisch rüber.Die Thematik der Geschichte ist schon tragisch, aber lässt auch die Hoffnung nicht sterben.Ich habe gelacht, gelitten, aber auch die eine oder andere Träne vergossen. Die Geschichte ist sehr Gefühlsgeladen aber auch emotional. Taschentücher bereithalten.Das einzige was ich kritisieren muss ist der Schluss. Dieser ist mir dann doch zu kurz und hätte vielleicht noch etwas verlängert gehört. War mir zu abrupt beendet und lässt für meinen Geschmack zu viele offene Fragen.Mein Fazit Die Geschichte ist super spannend, Gefühlsgeladen, Emotional, zum Teil auch Witzig und sehr Herzergreifend. Danke, dass ich dieses tolle Buch als Vorableserin lesen durfte. Dies hat mich aber nicht in meiner Beurteilung beeinflusst, denn auch so hätte ich es mir gekauft und gelesen.5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Liebe nimmt keine Rücksicht auf den passenden Moment…

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    Xena1975

    Xena1975

    24. May 2017 um 08:13

    Das Cover ist wunderschön und gefällt mir ausgesprochen gut. Der Klappentext macht schon mal sehr neugierig und verspricht eine spannende Geschichte. Die Schreibweise der Autorin ist flüssig und man wird auch gleich komplett in ihren Bann gezogen. Somit Buch auf, angefangen zu lesen und Kopfkino läuft. Die Spannung zieht sich echt von Anfang bis zum Schluss auf einem sehr hohen  Level durch das ganze Buch. Bin total fasziniert. Die Protas wie Raya, Chiara ihre Freundinnen, Nik und auch die Gruppe um Dome kommen alle sehr natürlich und sympathisch rüber. Die Thematik der Geschichte ist schon tragisch, aber lässt auch die Hoffnung nicht aufgeben. Ich habe gelacht, gelitten, aber auch die eine oder andere Träne ist geflossen. Die Geschichte ist sehr Gefühlsgeladen aber auch emotional. Taschentücher bereithalten. Das einzige was ich kritisieren muss ist der Schluss. Dieser ist mir dann doch zu kurz und hätte vielleicht noch etwas verlängert gehört. War mir zu abrupt. Außer es folgt noch ein Teil dann  wäre das was anderes.  ;-) Fazit: super spannend, Gefühlsgeladen, Emotional, Kaufempfehlung: ja voll und ganz Danke, dass ich dieses tolle Buch als Vorableserin lesen durfte. Dies hat mich aber nicht in meiner Beurteilung beeinflusst.

    Mehr
  • Fragwürdig

    Wir leuchten im Dunkeln: Roman
    Buchstabenpoesie

    Buchstabenpoesie

    23. May 2017 um 18:36

    InhaltIn diesem e-Book geht es um Raya, die auf der Suche nach ihrer großen Liebe ist, bzw. diese in Nik gefunden hat. Doch die Beziehung der beiden gestaltet sich schwerer, als gedacht. Denn sowohl Raya, als auch Nik verbergen Geheimnisse voreinander, die es ihnen schwer machen, eine Beziehung einzugehen und sich zu binden. Auf der Suche nach ihrem wahren ich, begleitet der Leser die beiden in unterschiedlichen Städten, innerhalb kürzester Zeit. MeinungDas Cover ist wirklich ein Hingucker. Die Farben sind grandios gewählt und auch das Mädchen und der Junge auf dem Cover, die vermutlich die Protagonisten darstellen, passen hervorragend zueinander, als auch zu den ausgewählten Farben des Covers. Es spiegelt eine Leidenschaft wieder, die man nur selten findet. Ein großes Lob! Mir gefällt die Zusammenstellung wirklich super!Raya und Nik als Protagonisten waren für mich schwer zu fassen. Ich konnte zu keinem der beiden eine Bindung aufbauen, Geschweige denn mit ihnen sympathisieren. Raya ist unglaublich weinerlich, weiß selber nicht was sie will. Zum einen verständlich, wenn man sich in ihre Lage versetzt und all dem, was in ihrer Vergangenheit war und sie zu dem Menschen gemacht hat, der sie aktuell ist. Von dieser Vergangenheit erfährt des Leser allerdings erst fast zum Schluss etwas. Vermutlich liegt es auch gerade daran, dass ich mich immer wieder gefragt habe, warum Raya so anstrengend ist und in ihrer Meinung und den Gefühlen so schwankend. Zum anderen ist Raya auch noch wahnsinnig kindlich. Sie kann sich nicht erklären, nicht über ihre Gefühle reden und was mich am meisten genervt hat - sie hat das gesamte Buch über geschlafen. Alle paar Minuten ist sie eingeschlafen.Nik konnte ich schon eher nachvollziehen. Er ist in einer Situation gewesen, in der es verständlich ist, warum er ist, wie er ist. Ich war so froh, wenn er Raya mal die Meinung gesagt hat und ihr gezeigt hat, wo der Hammer hängt. An seiner Stelle hätte ich es keine 5 Minuten mit Raya ausgehalten. Bewundernswert, dass er sich auf sie einlassen konnte und sie unterstützt hat. Ähnlich wie die Charaktere ist leider auch der Schreibstil der Autorin. Sie hat einen geringen Wortschatz, was einerseits sehr schön ist, denn so lässt sich das Buch gut weglesen. Andererseits wirkt alles noch jugendlich und nicht durchdacht. Raya verliebt sich in Nik, Chiara in Dome, der Vater in Ana und das alles ist so wunderbar großartig, dennoch unrealistisch. Auch die Freundschaften von Raya sind an den Haaren herbei gezogen. Es geht alles so wahnsinnig schnell.Auch zeigen die Charaktere null Entwicklung. Nach 6 Jahren geht die Geschichte von Raya und Nik dort weiter, wo sie aufgehört hat.FazitFür mich leider ein Buch, welches ich nicht weiterempfehlen kann. Es bekommt 3 Sterne, weil ich mir wünsche, dass die Autorin noch in den Kinderschuhen steckt und sich weiterentwickelt. 

    Mehr
  • weitere