Lynsay Sands Der Teufel und die Lady

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(9)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Teufel und die Lady“ von Lynsay Sands

Er wird der "Teufel" genannt! Cullen Duncan ist der berüchtigste Clanführer von Schottland: stolz, kaltherzig – und vielleicht noch Schlimmeres. Trotzdem hat die liebliche Evelinde gerade zugestimmt, diesen Mann zu heiraten. Denn was kann schon furchtbarer sein als das Leben mit ihrer grausamen Stiefmutter? Zwar sollte Evelinde besser auf der Hut sein wegen des schlechten Rufs, der Cullen vorauseilt. Doch wie, wenn sie sich seiner schier unglaublichen Anziehungskraft einfach nicht erwehren kann? Die Küsse des Highlanders entzünden ein verzehrendes Feuer in ihr, anders als alles, was sie jemals kannte …

Stöbern in Historische Romane

Die Jahre der Schwalben

Eine tolle Fortsetzung, die mich voll begeistern konnte. Vor allen aus einer Perspektive, die für mich neu und sehr interessant war.

Lilly_McLeod

Die Rivalin der Königin

Eine Faszinierende Geschichte ,über eine mutige Frau.Die mit den Intrigen am königlichen Hof und mit der Königin klarkommen muss

Moorteufel

Über dem Meer die Freiheit

spannendes Buch, sympathische Protagonisten , macht Lust auf den Film Gangs of New York, fängt langsam an nimmt dann Fahrt auf, überraschend

sabrinchen

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Fesseln der Auftakt der Trilogie rund um Harald

Bellis-Perennis

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten

Unterhaltsamer historischer Liebesroman, der zum Weiterlesen (Band 1 einer Trilogie) geradezu einlädt. 4 * und eine Leseempfehlung!

SigiLovesBooks

Die fremde Königin

Mein erster historischer Roman und er hat mich begeistert!

Sarahamolibri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe, Historisch, Serie, Highlander, witzige Heldin, Teufel, Lady,

    Der Teufel und die Lady

    Bücherfüllhorn-Blog

    27. October 2015 um 20:36

    Nach einem fulminanten Start einer Liebeskomödie geht dann trotz Spannung irgendetwas undefinierbares verloren: Der Herz-Schmerz fehlt!?   Das Buch lässt sich gut lesen, allerding kann ich den kaltherzigen Helden nicht nachvollziehen;  die „witzige Heldin“ ist nicht soooo witzig. Schade. Nach dem Anfang hatte ich mir mehr erhofft. Es gibt von diesem Buch noch zwei Fortsetzung-Romane, mit anderen Protagonisten, z.B. dem Bruder  von Lady Evelinde. Normalerweise, wenn mir ein Buch sehr gut gefällt, bin ich sofort bereit, mir auch sofort die Fortsetzungen zu kaufen. Hier bin ich es mir jedoch echt am überlegen.   Reihenfolge „Devil of the Highland“   1.       Der Teufel und die Lady/ die Küsse des Highlanders 2.       Die Braut des Highlanders 3.       Der Highlander und sein wilder Engel

    Mehr
  • Rezension zu "Der Teufel und die Lady" von Lynsay Sands

    Der Teufel und die Lady

    Hanna86

    30. September 2012 um 19:38

    Inhalt: Evelinde hat es schwer getroffen. Zuerst stirbt ihre Mutter. Dann heiratet ihr Vater noch mal und daraufhin stirbt er weniger Jahre später. Als hätte sie das Schicksal nicht schon schwer genug getroffen, macht ihre schreckliche Stiefmutter, ihr das Leben zur Hölle. Sie lässt keine Gelegenheit aus um Evelinde zu schikanieren und zu demütigen. Deswegen ist es für Evelinde nicht überraschend, als ihre Stiefmutter ihr eines Tages eröffnet das Sie heiraten wird und ihr zukünftiger Ehemann auch schon ausgesucht wurde. Das grausamste bei der Wahl für Evelindes Zukünftigen ist, das es nicht irgendein Lord ist, sondern der Teufel von Donovan, der Gerüchten zur Folge, seine eigene Ehefrau ermordet haben soll! Evelinde weiß, dass sie mit dieser Ehe in ihr Verderben rennt und diese Erkenntnis hat auch ihre Stiefmutter, die aber nichts dagegen unternimmt und voller Genugtuung Evelindes Quall herbeisehnt und genießt. Doch es kommt plötzlich ganz anders, als Evelinde zu Beginn vermutet hat. Der Teufel von Donovan entpuppt sich als ein gerechter und liebevoller Mann heraus, der sich mit seinem Ruf nicht vergleichen lässt. Evelinde findet es sehr merkwürdig, warum trotzdem die Leute um sie herum weiterhin auf seinen schlechten Ruf beharren, obwohl es offensichtlich ist, das er mit dem Tod seiner ersten Frau nicht zu tun hat. Evelinde sieht es nicht mehr ein das weiterhin so schlecht von Duncan gesprochen wird und beginnt nach den wahren Gründen für den Mord zu suchen. Dabei hat sie sich ungewollt selbst zur Zielscheibe gemacht und man trachtet ihr nach dem Leben ... (Quelle: Eigene Zusammenfassung) Meine Meinung: Definitiv ein Buch für zwischendurch. Es ist leicht zu lesen und bietet einem viel Witz, Liebe und eine spannende Unterhaltung. Besonders hab ich mich köstlich bei der Szene amüsiert, als Duncan und Evelinde sich zum ersten Mal kennenlernen ;D Das nenn ich mal ein episches Zusammentreffen XD Das Interessante an der Story ist, man möchte unbedingt erfahren, warum Duncan so einen schlechten Ruf hat, dass sich kein Lord oder Graf oder sonst irgendein Vater traut, seine Tochter mit ihm zu verheiraten O.O! Eigentlich weiß man, dass er nicht Schuld am Tod seiner ersten Frau hat. Aber warum streitet er es nicht ab? Deckt er vielleicht jemanden? Oder besser gesagt kennt er vielleicht den Mörder persönlich? Es tauchen viele Fragen auf, die man unbedingt beantwortet haben, möchte _ Als dann auch Evelinde mit in Duncans Vergangenheit hingezogen wird, bekommt die Handlung einen Schwung Spannung mit drauf. Ich muss zugeben das Ich bis kurz vor der Auflösung des Mordes, die ganze Zeit auf die falsche Person getippt habe XD Naja irren ist ja menschlich ;D... Weiter im Text; beide Hauptpersonen kommen sympathisch rüber. Nur am Anfang hat mich Evelindes unnötiges Herumgezicke/Divaverhalten genervt und Duncans wortkarges Benehmen =_= aber es bessert sich! Alles zusammengefasst, hat es mir gut gefallen und ich bin schon mächtig auf die Fortsetzung gespannt, in dem Evelindes Bruder Alex die Hauptperson spielt ____ Fortsetzungen: 1) Der Teufel und die Lady 2) Die Braut aus den Highlands 3) Der Highlander und sein wilder Engel

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks