Lynsay Sands Eine Braut von stürmischer Natur

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(9)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Braut von stürmischer Natur“ von Lynsay Sands

Wegen seiner Geldsorgen muss Balan of Gaynor dringend eine reiche Frau heiraten. Er verliebt sich ausgerechnet in die hübsche Murie, das verwöhnte Patenkind von König Edward. Doch es gibt noch einen anderen Bewerber um ihre Gunst, der alles andere als ehrenvolle Absichten hat.

Lynsay Sands hat mich schon mit ihren Vampirromanen begeistert und nun auch mit ihren historischen Romanen. Eine hinreißende Geschichte!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Liebesromane

Eine Prise Liebe

Leider sehr oberflächliche Liebesgeschichte mit verschenktem Potenzial , wenn man die Handlungen ausgebaut hätte.

Katey

Nachtblumen

Eine wundervolle Geschichte, nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern über das Finden des eigenen Ich, von Selbstvertrauen und Vertrauen

bine174

True North - Wo auch immer du bist

vielversprechender Serienbeginn mit sympathischen Charakteren, der Lust auf Mehr macht

bine174

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Obwohl die Geschichte in gewissen Punkten recht vorhersehbar war, konnte mich das Buch durch seine Message und Recherchearbeit überzeugen!

Rebecca1493

True North - Schon immer nur wir

Besser als Band 1 mit toll ausgearbeiteten Charakteren, emotional und mit Spannung

bine174

Landliebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich toll unterhalten hat :)

Jazznixe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schnulze...

    Eine Braut von stürmischer Natur
    dorothea84

    dorothea84

    25. May 2017 um 21:33

    Balan of Gaynor braucht dringend eine reiche Frau und er verliebt sich ausgerechnet in die hübsche Murie. Sie ist niemand anderes als das verwöhnte Patenkind von König Edward. Doch er ist nicht allein um den Kampf der Gunst um Murie. Ab und zu brauche ich mal wieder eine historisch Liebesschnulze. Die sind einfach so herrlich romantisch und witzig. Bei dieser Geschichte musste ich wirklich sehr viel Lachen. Hier scheint niemand wirklich sich so zu verhalten wie man es von ihm erwartet und denkt. Jeder hat ein zweites Gesicht. Murie ist das ganz schön gewitzt. Balan ist hier der einzige der, er selbst ist.  Das natürlich alles schön verpackt am Hofe des Königs. Ein paar Stunden abschalten und abtauchen in einer Welt, die längst vergangen ist.

    Mehr
  • Romantisch und absolut lesenswert!

    Eine Braut von stürmischer Natur
    merlin78

    merlin78

    05. July 2013 um 09:47

    Als "Teufelsbraten" verschrien, lebt Murie am königlichen Hof und genießt ihr unbekümmertes Leben als Patentochter König Edwards III. Doch als der König beschließt, dass Murie heiraten soll, will sie die Suche nach dem geeigneten Kandidaten selbst in die Hand nehmen. Balan Gaynor ist abgebrannt. Sein Anwesen unterhalb der schottischen Grenze ist nach der Pest fast am Ende. Nur noch wenige Menschen sind geblieben, doch es fehlen Helfer an allen Ecken und Enden. Seine einzige Hoffnung sieht er in einer Heirat mit einer reichen Dame, die ihn durch ihre Mitgift unterstützen könnte. Als Balan am königlichen Hof weilt, erfährt er von dem Wunsch des Königs. Zunächst ist er von der Idee, Murie zu ehelichen, wenig angetan. Doch nachdem er ein Gespräch zwischen Murie und ihrer Freundin belauscht hat, scheint ihm dieser Gedanke nicht mehr ganz so abwegig. Nur wie kann er Murie dazu bewegen, ihn zu wählen? Wie gut, dass es noch einen weiteren Anwärter gibt, der im Hintergrund seine bösen Fäden spinnt. Kann Balan diese Intrige zu seinem Vorteil nutzen? Romantisch, aufregend und mit einer großen Prise Humor ist dieser Roman eine leichte und erfrischende Lektüre, die überzeugt und wunderbar unterhält. Im typischen Stil von Lyndsay Sands wird der Leser glaubhaft in eine ferne Epoche entführt und dort an den königlichen Hof katapultiert. Mit zwei realistischen Hauptprotagonisten, die voller Elan eine schwungvolle Darstellung bieten, taucht der Leser schnell in eine gefühlvolle Erzählung ein. Murie hat mehr zu bieten als Heulattacken und Wutausbrüche. Doch das wird erst im Verlauf der Handlung deutlich. Denn nicht alles ist so, wie es zu Beginn scheint. Und auch Balan hat mehr zu bieten, als nur sein freundliches Aussehen. Zusammen harmonieren sie fantastisch und ergeben ein sympathisches Pärchen. Der Handlungsstrang selbst ist wohl durchdacht, wenn auch eher zweitrangig. Die Romanze und kleine kriminalistische Einlage stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Jedoch ist es einfach, der Erzählung zu folgen und sich ein gutes Bild von den Ereignissen zu machen. Die Begebenheiten sind bildlich und sehr umfangreich beschrieben.      Fazit: Eine romantische Geschichte, die sich leicht liest und gut unterhält. Die Charaktere sind sympathisch, wenn auch etwas oberflächlich beschrieben. Dennoch bieten sie eine interessante Erzählung, die einmal einen anderen Weg beschreitet. Mit einem kleinen Krimi gespickt, ist dieses Buch trotzdem eine gute Lektüre für ruhige Abende. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • EINE BRAUT VON STÜRMISCHER NATUR von Lynsay Sands

    Eine Braut von stürmischer Natur
    Melanie_J

    Melanie_J

    02. July 2013 um 23:13

    Nachdem der schwarze Tod fast sein ganzes Gesinde dahingerafft hat, braucht Lord Balan Gaynor eine Frau mit reicher Mitgift. Doch die Suche am Hof von Edward III. erweist sich schwerer als erwartet. Die Heiratskandidatinnen, die ihm zur Verfügung stehen, sind rar, da die Pest auch nicht vor den Adligen haltgemacht hat. Eine der edlen Damen, die einen Mann suchen, ist Lady Murie Sumerdale, die Patentochter des Königs. Aber Muries Ruf eilt ihr voraus, die junge Frau soll verzogen und widerspenstig sein, sodass man ihr den Namen „Teufelsbraten“ gegeben hat. Balan will unter keinen Umständen das Mündel des Königs heiraten, doch dann bekommt er Wind von einer hinterhältigen List gegen die junge Lady, die in einem scheinbar unbeobachteten Moment ihm ihr wahres, zauberhaftes Wesen offenbart. Um Murie nicht in die Arme eines hinterhältigen Lords zu treiben, verhindert Balan die List, tappt dabei aber selbst in die verhinderte Tat und entbrennt dabei in Leidenschaft zu der Lady Sumerdale. Auch Murie fühlt sich hingezogen zu dem Lord, doch jemand gönnt ihnen ihr junges Glück nicht und so passieren immer wieder Anschläge auf das Leben von Lord Balan. Ein weiterer historischer Liebesroman von Lynsay Sands, der zweite, der bei LYX erschienen ist und diesmal (trotz gleicher Übersetzerin, wenn ich richtig geguckt habe) besser übersetzt worden ist. Wer also nach „Liebe auf den zweiten Blick“ Abstand genommen hat, überlegt es sich vielleicht noch einmal. Diesmal spielt sich alles im Mittelalter ab, zu Beginn in Windsor am Hof vom englischen König Edward III. und später in Schloss Gaynor. Die Pest ist gerade vorüber und hat das Land gezeichnet. Balan sucht eine Frau, um sein Besitz wieder ansehnlich zu machen. Wie er sich anfangs vehement gegen die Vorschläge seines Cousins wehrt, der auch Murie als Braut vorschlägt, ist amüsant zu verfolgen, auch als sie versuchen ihren Widersacher daran zu hindern, Murie zu überlisten. Leider kommt es doch etwas schnell zur Entscheidung ihres Bräutigam, auch wenn es dazwischen einige Szenen zum Schmunzeln gab, wenn Murie und Balan spazieren gehen und ihre Freundin und sein Cousin das Gespräch für sie führen zum Beispiel. Danach geht es eher darum, den Täter zu finden, der es anscheinend auf Balan abgesehen hat. Es wird gerätselt, neue Anschläge, gerätselt, aneinander vorbeigeredet, tiefere Gefühle entwickelt, neuer Anschlag, gerätselt, Liebe gemacht usw. und so fort. Leider gibt es in diesem Buch nicht ganz so viele Szenen nach Sands Manier, man ist lustigeres gewohnt. Dennoch hat mich das Buch überzeugt, es ist super zu lesen, man rätselt mit den Hauptfiguren, auch wenn man zwischendrin schon erahnen kann, wer es schließlich ist. Alles in allem eine schöne Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des mittelalterlichen Englands. Herzen: 4,5 von 5 (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Abergläubig

    Eine Braut von stürmischer Natur
    baronessa

    baronessa

    29. June 2013 um 13:56

    ist Lady Murie, deswegen steckt sie immer wieder in Schwierigkeiten. Manchmal ist dies echt lästig, aber wenn man liebt, dann akzeptiert man die Mucken einer Frau.   Auf der Suche nach einer reichen Braut trifft er am Hofe Lady Murie. Lord Balan hat nicht viel Möglichkeiten bei der Auswahl, denn die Pest hat reichliche Lücken hinterlassen. Der Auftritt von Lady Murie bei seiner Königlichen Hoheit bestürzt Lord Balan. Sie ist zwar bezaubernd, aber wirkt sehr launisch. Erst als er durch Zufall ein Gespräch belauscht, stellt Lord Balan fest, dass die junge Frau gar nicht so ein Teufelsbraten ist, wie der Anschein erweckt. Er versucht ihr den Hof zu machen, aber er wird immer wieder durch Lord Malculinus daran gehindert. Dieser will unbedingt Lady Murie heiraten, denn sie bringt nicht nur ein beträchtliches Erbe mit, sondern sie steht bei der Gunst des Königs weit oben. Trotz des schmutzigen Spiels von Lord Mallculinus kann Lord Balan sie zum Altar führen. Aber bald müssen sie feststellen, dass es keine Ruhe für sie gibt, denn jemand will Lord Balan tot sehen.   Eine Liebesgeschichte, die im Jahre 1351 spielt. Humorvoll, etwas erotisch und mit Spannung gewürzt. Leichte Unterhaltung nach einem anstrengenden Tag. Ich habe das Buch an einem Sommertag gelesen. Das Cover passt zur Geschichte, auch die Klappen mit einem Rittermotiv finde ich sehr schön. Keine langweilige Lektüre aus der Welt der Ritter. Die Autorin hat speziell für Frauen geschrieben. Mir hat es gefallen, deswegen empfehle ich es gern weiter.

    Mehr