Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe

von Marian Keyes 
4,1 Sterne bei39 Bewertungen
Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

CarolaFuchss avatar

Geniale Dramödie

brennerosusanns avatar

Spannendes Buch über Anna, die sich nach einem Unfall und dem Verlust ihrer großen Liebe bei diesem Unfall ins Leben zurück kämpft!

Alle 39 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe"

Anna Walsh is officially a wreck. She's covered in bandages and she's lying in her parents' Good Front Room dreaming of leaving Dublin and getting back to New York, to her friends, to the most fabulous job in the world - and most of all, back to her husband, Aiden. But her family have other ideas. And, Aiden seems unwilling to get in touch.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780718147631
Sprache:Englisch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:592 Seiten
Verlag:Michael Joseph

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne17
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    brennerosusanns avatar
    brennerosusannvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannendes Buch über Anna, die sich nach einem Unfall und dem Verlust ihrer großen Liebe bei diesem Unfall ins Leben zurück kämpft!
    Spannend und gefühlvoll

    Marian Keyes schafft es auf wenigen Seiten eine Liebe zu präsentieren, die mitreißt und begeistert. Doch rasch wird klar, Annas große Liebe hat den Unfall, bei dem Anna schwer verletzt wurde, nicht überlebt. Die Leser können Annas Enttäuschung mitfühlen, als sie begreift, warum niemand auf ihre Mails und Anrufen auf der Handybox reagiert. Schritt für Schritt erleben die Leser Annas Weg in ein neues Leben mit allen Höhen, Tiefen, Hindernissen, Rückschlägen und Erfolgen mit.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    WildRoses avatar
    WildRosevor 6 Jahren
    Rezension zu "Anybody Out There?" von Marian Keyes

    Alles in allem ist "Anybody Out There" ein guter Roman. Die Autorin Marian Keyes schreibt über Anna, deren Ehemann bei einem Autounfall ums Leben kommt. Für Chick Lit eigentlich ein ziemlich dramatischer Plot. Dennoch schafft die Autorin es meistens, Annas Verlust realistisch und einfühlsam darzustellen: die Verzweiflung, die Suche nach Antworten, das Gefühl, nicht wirklich zu den anderen Lebenden dazuzugehören.
    Allerdings kam es mir manchmal so vor, als würde die Handlung des Buches absichtlich in die Länge gezogen werden. Ich habe nichts dagegen, wenn in einem Buch viele Nebencharaktere auftreten, aber hier rissen diese mich als Leser schon immer wieder aus der eigentlichen Geschichte hinaus. Auch der E-Mail-Austausch zwischen Anna, ihrer Schwester Helen und ihrer Mutter war auf Dauer recht langatmig, da es die Geschichte nicht wirklich weiterbrachte und auch nicht wirklich "wichtig" für das Buch war.
    Alles in allem ein schöner, gut erzählter Roman, den Marian-Keyes-Fans sicher mögen werden.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Collaroys avatar
    Collaroyvor 8 Jahren
    Rezension zu "Anybody Out There?" von Marian Keyes

    Juchu, die Walsh's sind zurück- aber was ist eigentlich mit Anna los?

    Ich bin eigentlich ein glühender Fan von Marian Keyes ("Sushi for Beginners", "Rachel's Holidays" und "Angels" sind ganz tolle Bücher, die ich immer wieder lesen kann, und Marian's Tagebuch auf ihrer Internetseite ist immer ein monatliches Highlight), aber nachdem ich von "The Other Side of the Story" sehr enttäuscht war, habe ich mich an "Anybody Out There" lange nicht herangetraut.

    Aber siehe da, ich wurde nicht enttäuscht- ich fand's gut. Es ist warmherzig, witzig, aber gleichzeitig auch absolut ernst. Das Thema Trauer wird hier toll verarbeitet und es wirkt alles realistisch, was Anna fühlt und durchmacht. Insofern: ein weiteres gelungenes Buch mit dem Walsh-Familien-Bonus. Es war wie immer schön, die altbekannten Charaktere wiederzutreffen, und vor allem have ich mich gefreut, daß die "Real Men" wieder auftauchen.

    Besonders gelungen fand ich das Ende, da es Hoffnung für Anna's weiteren Lebensweg macht und dabei aber mehrere Optionen offenläßt; und genau das hatte ich mir gewünscht.

    Einen Stern habe ich dennoch abgezogen- denn in den bisherigen Büchern war Anna immer ein bißchen ... naja, der Satz "away with the fairies" trifft's wirklich gut. In diesem Buch allerdings hat Anna sich "zusammengerissen", hat einen tollen Job und ist eigentlich völlig normal. Statt dessen ist sie eine Marian-Keyes-Heldin geworden wie die anderen auch: intelligent, schlagfertig, witzig, modebewußt und vielleicht auch ein wenig eitel. Das finde ich ein bißchen schade, denn auch wenn ich Marian's Heldinnen genieße, so hatte ich mir doch ein bißchen mehr Exzentrizität erwartet von Anna. Ich fand, die neue Anna hat mit der alten Anna nichts mehr gemein, und das vermisse ich.

    Und... es macht mir ein wenig Angst, wenn ich an Helen denke- wird Helen in ihrem Buch (das ja wohl irgendwann bestimmt auch kommen wird) plötzlich lieb, nett, karriereorientiert und angepasst sein anstatt bissig und unabhängig und halt ein liebenswertes Oberbiest??

    Aber nichtsdestotrotz, mein Fazit ist zum allergrößten Teil positiv, deswegen vier absolut verdiente Sterne und eine Leseempfehlung von mir.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Dornroeschens avatar
    Dornroeschenvor 10 Jahren
    Kurzmeinung: So traurig-schön-lustig-traurig! :) Ich will das Buch gar nicht mehr weglegen!
    Rezension zu "Anybody Out There?" von Marian Keyes

    Dieses Buch handelt von einer Frau die durch einen Autounfall ihren Mann verliert und versucht mit dem Verlust klar zu kommen. Im ersten drittel des Buches erfährt man erst langsam, dass ihr Mann überhaupt gestorben ist, was ich dann ziemlich schockierend fand. Trotz der vielen wirklich zu Tränen rührenden Stellen, gibt es auch vieles witziges: vor allem die jüngere Schwester der Protagonistin und die Mutter sind manchmal einfach nur köstlich. Ein schönes trauriges Buch zum runterlesen mit sehr viel Gefühl.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 10 Jahren
    Rezension zu "Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe" von Marian Keyes

    Mich hat dieses Buch sehr gefesselt. Konnte es oft nur schwer aus der Hand legen. Dieses Buch konnte mich innerhalb von Minuten vom Lachen zum Weinen bringen. Die Gefühlsentwicklung und -veränderung, die die Hauptfigur in diesem Buch durchmacht ist einfach ergreifend und mitreißend.
    Ich finde dieses Werk sehr gelungen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    JuliaOs avatar
    JuliaOvor 10 Jahren
    Rezension zu "Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe" von Marian Keyes

    Anna, die vierte der Walsh-Töchter, lässt sich nach einem schlimmen Autounfall im Kreise ihrer liebenswert-verrückten Familie aufpäppeln. Erst als ihre Wunden so weit verheilt sind, kann sie sich langsam dem ganzen Ausmaß des Unglücks stellen: Ihr Mann Aidan ist bei dem Unfall umgekommen.

    Vorsichtig tastet sie sich in ihr früheres Leben in New York zurück - in einem anrührenden und zugleich doch urkomischen Parforceritt durch die Verrücktheiten des Alltags: Denn wie soll man in einer Séance Kontakt zum Verstorbenen aufnehmen, wenn nebenan die Laienbauchtanzgruppe und der Altdamengesangsverein proben? Wie soll man sich mit seiner besten Freundin austauschen, wenn diese sich gerade in einen Super-Macho verliebt? Wie mit der Schwester, wenn diese als Privatdetektivin ausgerechnet für Mr. Big arbeitet - den Dubliner Gangsterboss, der zutiefst darunter leidet, dass jeder ihn auf "Sex and the City" anspricht?

    Und doch gelingt es Anna schließlich, nicht nur das Leben wiederzuentdecken, sondern sogar die Liebe ...

    Nicht der typische "locker flockige" Frauenroman, sondern gemixt mit ernsten Themen.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    zwergerls avatar
    zwergerlvor 11 Jahren
    Rezension zu "Anybody Out There?" von Marian Keyes

    Ein ganz untypisches Buch für Marian Keyes - statt "leichter" Unterhaltung geht es um die profunde Trauer der Hauptperson, deren Ehemann in einem Autounfall ums Leben kommt. Ich fand's teilweise emotional sehr berührend, und obwohl man die Traurigkeit mit spüren kann, ist das Buch doch immer wieder auch höchst witzig zu lesen - sehr gelungen!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    CarolaFuchss avatar
    CarolaFuchsvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Geniale Dramödie
    Kommentieren0
    dempsters avatar
    dempstervor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Grief, love, make-up and making fun of esoterics, plus a crazy Irish family, all in one glamorous package! Soooo good....
    kassiopeia1112s avatar
    kassiopeia1112

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks